Battlefield 1918

Aus BF-Games.net Battlefield Wiki
(Weitergeleitet von BF1918)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Battlefield 1918
Battlefield 1918 logo.gif
Webseite: http://www.inside1918.net
Hauptspiel: Battlefield 1942
Spielmodi: Einzelspieler, Mehrspieler
Fahrzeuge: ca. 90
Akt. Version: MR 3.1
Erschienen: 20.05.2011

Allgemeines

Die Modifikation Battlefield 1918 (BF1918) spielt in einem eher stiefmütterlich behandeltem Thema, dem Ersten Weltkrieg (der "Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts"), welcher von 1914 bis 1918 die Welt verwüstete. Das Deutsche Reich kämpfte zusammen mit Österreich-Ungarn und dem Osmanischen Reich (Mittelmächte) gegen die Entente, bestehend aus dem Vereinigten Königreich, der Republik Frankreich und Russland. Später griffen auch die Vereinigten Staaten von Amerika auf Seiten der Entente in den Krieg ein.

Rund 90 Fahrzeuge, Flugzeuge, Schiffe und sonstige Waffen versetzen den Spieler auf einige Schlachtfelder im Westen und Osten Europas, im Nahen Osten, dem Pazifik sowie Afrika. Bei der Umsetzung der Mod wurde versucht, eine geeignete Mischung aus Spielspaß und geschichtlichem Realismus zu erzielen. D. h., dass zwar die grundlegende Spielmechanik des Hauptspiels größtenteils beibehalten wurde, sich aber aufgrund der realitätsgetreuen Fahrzeuge und Waffen komplett anders spielt.

Die spielbaren Nationen sind in der folgenden Tabelle aufgelistet. Alle verfügen über eigenen Spielermodelle und Sprachausgaben.

Mittelmächte Entente & Alliierte
Deutsches Reich Askari (deutsche Kolonie) Australien Australian and New Zealand Army Corps (ANZAC)
Deutsches Reich Deutsches Reich Belgien Belgien
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei fehlt
Österreich-Ungarn
Frankreich Frankreich
Osmanisches Reich Osmanisches Reich Großbritannien Großbritannien
Großbritannien Gurkha (Britische Kolonie)
Italien Königreich Italien
Russisches Kaiserreich Russisches Kaiserreich
Frankreich Senegal (Französische Kolonie)
USA USA


Fahrzeuge

Siehe auch: Liste der Fahrzeuge in Battlefield 1918

Landfahrzeuge

Deutscher A7V beim Vorrücken

Die Landfahrzeuge in Battlefield 1918 sind in drei Klassen gegliedert: In Transportfahrzeuge, also Lastkraftwägen und Automobile, in Panzerwägen sowie leichte und schwere Tanks. Gerade die Entwicklung der gepanzerten und schwer bewaffneten Tanks ist charakteristisch für den Ersten Weltkrieg: Erstmals 1916 von den Briten eingesetzt, sollten sie Bewegung in den Stellungskrieg bringen. Schwere Panzer sollten den Weg durch mit Stacheldraht geschützten Stellungen für die Infanterie ebnen, während mittlere und leichte Tanks den Feind auch im Hinterland attackierten. Gerade Frankreich und Großbritannien entwickelten mehrere Modelle, die als Vorläufer der heutigen Panzer gelten können. Das Deutsche Reich hingegen produzierte mit dem A7V erst spät ein eingenes Tankmodell, sie verließen sich eher gegen Ende des Krieges auf ihre Infanterietaktiken oder setzten erbeutete Tanks gegen die Entente ein - die sogenannten "Beutepanzer". Zusätzlich kamen mit Version 3.1 einige "Geheimwaffen" hinzu, wie z. B. der amerikanische Mark VIII, der deutsche Treffas-Wagen oder der gewaltige Mendelejew-Panzer.

Luftfahrzeuge

Britische Sopwith F.1 Camel

Zu Anfang des 20. Jahrhunderts erfüllte sich der Mensch einen lange gehegten Traum - den Traum vom Fliegen. Auch das Militär endeckte schnell den Nutzen der neuen Geräte für sich, so dass Flugzeuge als Aufklärer für die Artillerie, Bomber und Zeppeline zum Ausschalten von Bodenzielen sowie Jagdflugzeuge zum Bekämpfen der Bomber eingesetzt wurden. Der Kampf in der Luft wurde oft als ein ritterlicher Kampf angesehen - nicht selten waren die Piloten des Ersten Weltkrieges Adlige, wie das mehrfaches Fliegerass Manfred von Richthofen, besser bekannt als der "Rote Baron". Es muss noch erwähnt werden, dass es im Ersten Weltkrieg keinen Fallschirm gab, mit dem sich ein Pilot aus seiner schwer beschädigten Maschine hätte retten können. Es ist aber unter den Spielern von Battlefield 1918 nicht gerne gesehen, wenn ein Pilot aus seiner Machine abspringt ("bailen"), da sonst für seinen Gegner der Frag nicht gezählt wird. Es hat sich daher so eingebürgert, dass man in seinem Flugzeug zerschällt und so seinem Gegner Respekt zollt, denn es ist schon eine Herausforderung genug, im Luftkampf in Battlefield 1918 erfolgreich zu sein. Gerade Anfänger kenne diesen Ehrenkodex meist noch nicht, und laufen schnell Gefahr, als "Bailer" beschimpft und im schlimmsten Fall gekickt zu werden. Eine recht umfangreiche Anleitung für Piloten findet man noch im Forum von Frontline18 unter diesem Link.

stationäre Waffen

Zur Benutzung von Artillerie siehe Zuweisen von Zielen

Als stationäre Waffen sind in Battlefield 1918 Artilleriewaffen in sämtlichen Kalibern verfügbar. Oftmals sind auch mehrere Geschütze zu einer Batterie zusammengefasst, sodass bereits ein einzelner Spieler ein gewaltiges Trommelfeuer erzeugen kann. Die Infanterie ist daher gut beraten, umsichtig vorzugehen und jede Deckung auszunutzen.

Handwaffen

Siehe auch: Liste der Handfeuerwaffen (BF1918).

Neu seit Version 2.8: Die Trenchgun der Briten sowie die Grabenkeule des deutschen Pioniers

Die meisten Soldaten in Battlefield 1918 verfügen über Repetierwaffen, was bedeutet, dass nach jedem Schuss die Patrone aus dem Magazin in das Patronenlager nachgeladen werden muss. Die Infanteriekämpfe spielen sich daher wesentlich anders als in Battlefield 1942, die Nahkampfwaffen, wie z. B. Kampfspaten, Bajonett oder Grabenkeule kommen sehr viel häufiger zum Einsatz.

Automatische Waffen wie das MG 08 oder die Lewis Gun sind zumeist sehr ungenau, weshalb man sie nur im Liegen sinnvoll einsetzen kann. Aufgrund ihrer hohen Schussfolge und Durchschlagskraft sind sie aber in der Lage Infanterieangriffe bereits im Keim zu ersticken.

Tanks stellen, aufgrund ihrer häufig zahlreichen MGs, für Infanteristen ein großes Hindernis dar, man kann sie aber mithilfe der Granaten einigermaßen wirkungsvoll bekämpfen.

Klassen

In Battlefield 1918 gibt es wie im Hauptspiel fünf Klassen:

Scharfschütze: Der Späher verfügt über ein weitreichendes Gewehr mit Zielfernrohr, mit dem er aus großen Entfernungen einzelne Infanteristen bekämpft. Im Nahkampf verfügt er lediglich über ein Messer, weshalb er diesen lieber vermeidet. Mit dem Fernglas kann er der Artillerie Ziele zuweisen.

Soldat: Der einfache Soldat besitzt eine Repetierwaffe mit Bajonett, eine Keule oder Kampfspaten und mehrere Granaten, die auch zur Bekämpfung der Tanks eingesetzt werden können.

MG-Schütze: Mit seinem durchschlagskräftigen Maschinengewehr hält der MG-Schütze die gegnerische Infanterie in ihrem Graben. Er kann allerdings nur im Liegen präzise Schießen, was ihn zu einem leichten Ziel für Scharfschützen macht. Weiterhin trägt der MG-Schütze eine Granate und eine Nahkampfwaffe mit sich.

Offizier: Die Hauptwaffe des Offiziers ist die Pistole, die sich aufgrund ihrer vergleichsweise schnellen Schussfolge gut für den Nahkampf eignet. Dazu kommt noch ein Messer und eine "Trillerpfeife", die er nur einmal verwendet werden kann. Mit dieser kann er sich heilen und aufmunitionieren. Komplettiert wird die Ausrüstung durch ein Fernglas.

Pionier: Wie im Hauptspiel verfügt auch der Pionier in Battlefield 1918 über einen Universal-Schraubenschlüssel mit dem alle benutzbaren Gerätschaften repariert werden können. Als Waffen führt er eine Repetierwaffe, eine Keule oder Kampfspaten für den Nahkampf und besonders starke Granaten mit sich.

Neben diesen Standartkits gibt es aber auch noch ein paar weitere. Teilweise können sie anstatt der oben genannten beim Leveleinstieg ausgewählt werden, teilweise liegen sie auch auf bestimmten Maps zur Auswahl bereit.

Kampfpatrouille: Ausgerüstet mit einer Nahkampfwaffe, einem Feldstecher um Ziele für die Artillerie zu markieren, einem Gewehr und einer Granate.

Sanitäter: Er trägt einen Feldpaten, ein Gewehr, drei Granaten und Verbandsmaterial zum Heilen verbündeter Soldaten bei sich.

Karten

Siehe auch Liste der Karten in Battlefield 1918

Französischer Soldat mit Gasmaske auf Deulemont
Wie auf diesem Screenshot zu sehen, schränkt die Gasmaske die Sicht bei der First-Person-Ansicht stark ein

Die Karten von Battlefield 1918 basieren größtenteils auf den Schlachtfeldern des ersten Weltkriegs, frei erfundene Karten und Karten aus dem Vanilla Battlefield 1942 bilden eher die Ausnahme. Gekämpft wird auf Karten in West- und Osteuropa, den Alpen sowie Afrika. Spielerisch unterscheiden sich die Karten stark vom Hauptspiel, so gibt es neben Maps mit einer Kombination aller Waffengattungen auch solche mit reinen Infanterie- oder Luftkämpfen. Einige Maps warten mit speziellen Merkmalen auf, so gibt es Maps mit Gasmasken, Pushmode-Maps und Objective Maps. Die meisten Karten können auch mit Bots gespielt werden.

Battlefield 2

Frontline18 plante zunächst auch eine Konvertierung der Mod für Battlefield 2 mit dem Titel Battlefield 1918/2. Allerdings wurden die Arbeiten an diesem Projekt eingestellt. Die Previewversion dieser Mod, genannt "Battlefield1918/2 Airshow 2.0", ist noch im Downlodabereich von BF-Games.net zu finden. [1]

Trailer

Release-Trailer zur Version 3.1


Weblinks