BF-Games.net Login
Veröffentlicht Eintrag Autor Kategorien
29.06.2015 - 23.56 World of Tanks [OT] hall0 World of Tanks
29.06.2015 - 23.51 Battlefield 4 Diskussionen Burner Battlefield 4 Allgemein
29.06.2015 - 23.42 Was freut euch Angstman Off-Topic
29.06.2015 - 21.59 World of Warships Corsair © Andere Spiele
29.06.2015 - 21.11 Bitte um Mithilfe bei Forschung Master AP Gesellschaft & Politik

Battlefield 1942: FAQ

Sollte es noch weitere Fragen oder Probleme geben, die hier leider nicht beschrieben sind, sind wir unter der eMail-Adresse redaktion@bf-games.net erreichbar und bereit euch zu helfen.

1. Gibt es eine Demo zu Battlefield 1942?
- Lange Zeit vor dem Release von Battlefield 1942 wurde bereits eine Single- und Multiplayerdemo veröffentlicht. Diese Demos möchten wir euch natürlich nicht vorenthalten, darum könnt ihr sie euch hier downloaden!

2. Was gibt es für Einheiten im Spiel?
- Es wird fünf verschiedene Einheiten geben: Scout, Assault, Anti-Tank, Medic, Engineer. Anders als bei Codename Eagle, kann jede Einheit jedes Fahrzeug steuern.

3. Was gibt es für Ansichtsmöglichkeiten (1st Person 3rd Person)?
- Die normale Ansicht ist die 1st Person Perspektive. Eine 3rd Person Ansicht ist bis jetzt nur bei Fahrzeugen möglich. Es gibt auch eine Stand-Kamera und eine Front-Ansicht.

4. Besteht die Möglichkeit Mods, Maps oder Skins für BF42 zu erstellen?
- Prinzipiell ist diese Frage mit "Ja" zu beantworten. Zwar hat sich Electronic Arts, bzw. Dice in sehr schwer getan einen offiziellen Map-Editor zu veröffentlichen, aber mittlere Weile ist dieser erhältlich. Auch gibt es von einigen engagierten BF-Usern sehr hilfreiche Tools zum Modden, Mappen oder Skinen.

5. Wie hoch und wie weit kann man mit den Flugzeugen fliegen?
- Es gibt im Grunde keine Grenze, wie hoch man fliegen kann, allerdings wird man eine Warnmeldung bekommen, wenn man sich zu lange außerhalb der Mapgrenzen aufhält. Bleibt man zu lange außerhalb und der Countdownzähler erreicht die Null, wird man automatisch getötet und respawnt.

6. Wie viele Missionen gibt es im Singleplayer-Modus?
- Es gibt 16 Missionen, die in 4 Schauplätze aufgeteilt sind. Ein Schauplatz beinhaltet demach 4 Missionen.

7. Welche Hardware wird mindestens zum Spielen benötigt?
- Man benötigt mindestens einen Prozessor mit 500 MHz, eine 32 MB Grafikkarte und 64 MB Arbeitsspeicher. Empfohlen wird jedoch ein System mit einem 800 MHz Prozessor, 256 MB RAM und einer DirectX 8 Grafikkarte. Unterstützet werden alle Windows Betriebssysteme, eingeschlossen Win NT und 95.

8. Wie viele Leute werden im Multiplayer-Modus unterstützt?
- Mit extrem leistungsstarken dedifizierten Servern ist es durchaus möglich ein Spiel für bis zu 64 Player zu hosten.

9. Ist es möglich mit einem 56k Modem flüssig im Internet zu Zocken?
- Ja, der Netcode wird es auch 56k Modem-Usern ermöglichen BF42 angenehm im Internet zu zocken. Allerdings kann es zu Problemen mit PunkBuster kommen.

Battlefield 1942 Server FAQ


Zum größten Teil findet ihr die Informationen der folgenden Server-FAQ auch in der RTFM-Readme, jedoch gibt es hier noch einige Zusatzinformationen und Details.

1. Wie starte ich einen dedifizierten Server ohne meine Befehle jedes Mal in DedicatedServer.exe File einzugeben?
Du kannst deine Befehle in die Server Config File namens ServerSettings.con schreiben. Die Datei findest du im Settings Ordner von BattleField (gewöhnlich C:\Program Files\EA GAMES\Battlefield 1942 Multiplayer Demo\Settings). Beim ersten Start des Servers sollte die DadicatedServer.exe File benutzt werden. Später kannst du dann deine Befehle manuell in die ServerSettings.con-File schreiben.
Wenn du deine Einstellungen in der Server Config vorgenommen hast, solltest du NICHT MEHR den Server mit der DedicatedServer.exe File starten, sondern per Shortcut oder als Windows-Service einrichten (mehr unten). Am einfachsten ist es eine Verknüpfung mit folgendem Inhalt auf den Desktop zu erstellen:
+restart 1 +hostServer 1 +dedicated 1

Das Ziel der Verknüpfung sollte normalerweise so aussehen:
"C:\Program Files\EA GAMES\Battlefield 1942\BF1942.exe" +restart 1 +hostServer 1 +dedicated 1

Benenne die Verknüpfung in ?BF1942 MP Demo-Server? oder etwas Ähnliches um und starte diese. Der Server sollte jetzt mit den Befehlen starten, die du in die ServerSettings.com File gespeichert hast.

2. Wie steuert man den BF-Servers von einem Client?
Zunächst musst du ein Admin Passwort für den GameServer festlegen. Dazu musst du zuerst die Konsole öffnen. Das tust du, indem du im schwarze Fenster (DOS-Fenster) der Server-Anwendung die ^ Taste drückst. Durch die Eingabe der Taste wird sich die Konsole herausfahren und du kannst dort Konsolenbefehle benutzen.
Um ein Admin Password festzulegen musst du folgende Parameter eingeben:
admin.enableremoteadmin

Ersetze mit deinem Passwort. Du darfst Buchstaben oder Zahlen benutzen, jedoch NICHT beides oder Leertaste.
Nachdem das Admin Passwort auf dem Server definiert ist, connectest du dich mit dem Client-Rechner auf dem Server und öffnest die Konsole im Spiel, ebenfalls mit der ^ Taste. In die Konsole gibst du dann folgende Parameter ein:
admin.enableremoteadmin

Für musst du jetzt das gleiche Passwort wie am Server eingeben. Wenn das Passwort mit dem des Servers übereinstimmt, solltest du, wenn alles geklappt hat, autorisiert (eingeloggt) sein. Als Test kannst du in die Konsole folgenden Befehl schreiben:
admin.execremotecommand "command"

Anstatt command kannst du nun einfach die Befehle benutzen, die du auch lokal am Server benutzen würdest. Um z.B. Spieler zu kicken benötigst du folgende Parameter:
admin.execremotecommand "admin.kickplayer 15"

Befehl um Spieler zu bannen:
admin.execremotecommand "admin.banplayer 15"

3. Wo finde ich die Konsolen Commands für Battlefield 1942?
Eine kleine Liste mit Ausführlichen deutschsprachigen Beschreibungen kann hier gefunden werden. Alle weiteren Befehle sind hier zu finden (Leider nur mit englischen Beschreibungen verfügbar)!

4. Welche Serverperformance für wie viele Spieler?
Die folgenden Daten sind für einigermaßen flüssiges spielen von BattleField gedacht. Sicher könnt ihr auch auf langsameren Rechnern euren Dedicated-BattleField Server laufen lassen, jedoch wird es laggen und nicht unbedingt viel Spass bereiten.
Hier eine kleine Liste wieviele Spieler theoretisch auf einen Server passen:
(1.5/768) DSL max. 8-10 players
(1.5/256) DSL 4 players
(1.5MB) T1 16 player
(3MB) dual T1 32 player
(6MB) Connection 62 player

Grob geschätzt braucht ein Spieler etwa zwischen 50 und 80 Kb/sec.
Zusätzlich zu den recht hohen Anforderungen an die Connection, verbraucht BattleField auch sehr viel Hardware Leistung. Hier auch wieder eine kleine Empfehlungsliste:
16 Players = 1 Ghz/128 Mb RAM
32 Players = 1 Ghz/128+ (256 is best)
48+ Players = 1 Ghz/256+ (512 is best)

DER SERVER WIRD 85 ? 100% DER CPU LEISTUNG BENÖTIGEN. DAS BEDEUTET, DASS DU NICHT MIT EINEM SERVER AUF SPIELEN CONNECTEN KANNST. DER RECHNER SOLLTE NEBENBEI SO WENIG WIE MÖGLICH ANWENDUNG GEÖFFNET HABEN UM DIE PERFORMANCE ZU OPTIMIEREN!

5. Was muss ich tun, wenn mein Server hinter einer Firewall hängt?
Wenn du dir nicht sicher bist, oder wenn du willst, dass dein Server im Ga*spy aufgelistet wird, brauchst du einfach nur den udp Port 14567 in deinem Netzwerk öffnen. Wenn der Server jedoch hinter einer Firewall oder einem Router hängen solltest, der mit NAT arbeitet, wirst du den udp Port 14567 am Router oder Firewall für deinen Server forwarden müssen. Bei manchen Routern wirst du wahrscheinlich den Server als ?DNZ? Host laufen lassen müssen, damit der Server vom Firewall ausgeschlossen wird.
Wenn du willst, dass dein Server in der G*spy-Liste angezeigt wird, musst du auch einige Ports am Router freischalten.
# Gamespy
allow udp range 14567 14570
allow udp 22000
allow udp range 23000 23009
# Gamespy Master Server UDP Heartbeat
allow udp port 27900
# Gamespy Master Server List Request
allow tcp port 28900

Zusätzlich kannst du die Ports öffnen, die in der "Working Around the Firewall / Proxy" Sektion auf der G*spy-Page aufgelistet sind:
http://www.gamespyarcade.com/support/firewalls.shtml


6. Gibt es eine Linux-Version für den dedicated BF42 Server?
- Ja, die Linux-Version für den dedifizierten Battlefield 1942 wird bereits seit einiger Zeit offiziell von Electronic Arts unterstützt. Hier geht es zum Download!

7. Wie wird ein dedicated Server für Linux gestartet?
- Ich testete den Linux Dedicated Server unter der RedHat 7.1 Distribution. Sicher werden aktuellere Versionen, oder Distributionen von Suse oder Debian auch unterstützt. Jedoch müsst ihr da mal am besten selbst testen. Zunächst mal wird SSH Zugang auf dem Linux-Rechner benötigt. Ein sehr hilfreiches Tool um von Windows PCs auf eine solche SSH Verbindung zugreifen zu können, ist das bekannte Putty. Nachdem ihr nun erfolgreich zu dem Linux Rechner verbunden seid, solltet ihr in der Lage sein, mit dem wget Befehl die Datei herunter zu laden.

Dedicated Server downloaden:
wget http://bf1942.lightcubed.com/dist/bf1942_lnxded-1.45.tar.bz2

Nachdem der Download beendet ist, heißt es die tar.bz2 File zu entpacken.

Datei entpacken:
tar jxf bf1942_lnxded-1.45.tar.bz2 -C /usr/local

Ein Ordner namens "bf1942" sollte dann, wie durch die Installation angegeben im Verzeichnis "/usr/local/" vorfindbar sein.
Bevor der Server nun gestartet werden kann, sollte zunächst in der Config-Datei ein Server-Name und gegebenenfalls weitere Einstellungen mit dem Editor "vi" vorgenommen werden.

Server Einstellungen ändern:
vi /usr/local/bf1942_lnxded/mods/BF1942/Settings/ServerSettings.con

Die Bedienung des Editors vi ist für den Anfänger sehr gewöhnungsbedürftig. Damit ihr zunächst mal Änderungen an der Datei vornehmen könnt müsst ihr "i" drücken um in den Insert Mode zu gelangen. Nachdem nun alle Änderungen an der Text-File getätigt wurden, muss zunächst die ESC Tastet betätigt werden, um zurück in den Command Modus zu gelangen. Damit die Datei gespeichert wird, muss folgender Befehl eingegeben werden ":wq!"

Als nächsten und letzten Schritt müsst ihr nur noch den Server mit der beliebigen Mod starten. Bei der standardmäßigen Linux-Standalone Version ist das Addon "The Road to Rome" integriert. Alle weiteren Mods müssen in den "mods" Ordner entpackt werden.

Startparameter für Battlefield 1942:
./start.sh +game BF1942 +statusMonitor 1

Startparameter für das Addon The Road to Rome:
./start.sh +game XPack1 +statusMonitor 1


8. Wie kann ich mehrere GameServer auf einem physikalischem Rechner betreiben?
- Diese Frage sollte sehr interessant für GameServer Betreiber (Internet oder LAN) sein, die über sehr leistungsstarke Server verfügen und eben auf einem physikalischen Rechner mehrere Battlefield 1942 Server laufen lassen möchten. Zunächst mal ein Dankeschön an Fisch.666 aus unserem Forum, der uns geholfen hat, diese Frage zu klären. Sollte es Probleme oder weitere Fragen geben, bitte ich euch diese in diesem Thread zu stellen. Hier ein kleines Tutorial für euch:

1. Erstellt einen zweiten Ordner (z.B. bf1942_lnxded1 und bf1942_lnxded2) und kopiere alle nötigen Dateien.
2. Passt die Portangaben in der ServerSettings.con (in beiden Ordnern) euren Bedürfnissen an.

Beispiel:
(Ordner 1)
game.serverPort 14567
game.ASEPort 14690 (Der Wert muss immer game.serverPort + 123 sein)

(Ordner 2)
game.serverPort 14568
game.ASEPort 14691

3. WICHTIG!!! Ändere den RCON Port (im zweiten Ordner), der entweder in der ServerAutoexec.con oder in der AdminSettings.con zu finden ist:
von admin.enableRemoteConsole Benutername Passwort 4711 (4711 ist Standard)
in admin.enableRemoteConsole Benutername Passwort 4712

4. Starte den Server mit den oben von dir verwendeten Startparametern.


9. Gibt es schon Stats für BF1942 GameServer?
- Ja, sicher haben sich schon einige Entwickler gefunden und Stats für Battlefield 1942 programmiert. Ab BF1942 v1.4 gibt es auch ein sehr interessantes XML Logging Verfahren, dass neue Wege im Bereich Stats ermöglicht. Es folgen einige Webseiten bekannter BF1942 Stats Projekte. Vielleicht entspricht ja das ein oder andere Programm euren Wünschen!