Archiviert

Dieses Theme ist nun archiviert und für weitere Antworten gesperrt.

Blond3r

BF1943 hat keine Zukunft weil...

Recommended Posts

I second that!

  • Kreditkarte (Einzelheiten) Wir akzeptieren alle gängigen Kreditkarten
  • ClickandBuy (Einzelheiten)
  • Online-Banking (Einzelheiten)
  • Giropay (Darüber hinaus ist giropay eine vom deutschen Bankensystem legitimierte Online-Überweisung)
  • PayPal (Einzelheiten)

Und jetzt mal ganz ehrlich: wer im Jahr 2009 nicht mal in der Lage ist, eine dieser Bezahlformen einzurichten, hat schlicht und ergreifend pech gehabt. Ich nutze Click & Buy seit Jahren. Genauso wie Paypal. Und ich werde weder am Telefon belästigt noch mit Werbung überschwemmt. Bevor man solche Threads in die Welt setzt, sollte man sich vielleicht ein paar Minuten mit der Materie auseinander setzen. Alles andere ist vor allem eins: Panikmache.

Ich kann natürlich verstehen, wenn Bedenken gegen die digitale Distribution und den Online-Einkauf aufkommen, aber es wird heutzutage nunmal alles online abgewickelt. Autokauf, Urlaub buchen, Klamotten kaufen und eben Spiele. Was man kritisieren kann sind Produktpolitik und Kosten (z.B. zusätzliche Kosten für verlängerte Download-Zeit im EA-Store) und vielleicht auch die Unsicherheit mancher Bezahlsysteme, aber es wird ja wohl möglich sein bei Click & Buy seine Kontodaten zu hinterlegen. Dann kauft man und es wird abgebucht. Auch nicht viel anders als die EC-Karte durch ein Lesegerät zu ziehen.

Letzter Punkt: Das Spiel wird auf gar keinen Fall an diesem Distributiosnweg scheitern. Dafür wird einfach viel zu viel online gekauft. Was meint ihr denn, was über den Steam-Store umgesetzt wird, wo die Spiele angesichts der Kooperation von EA und Valve sicherlich auch auftauchen werden. Das Ding wird ein Kracher ;)

======

Nachtrag:

Beschreie es bitte nicht. Battlefield 2142 fing an mit Ingame Werbung, BF Heroes kommt jetzt mit per Kreditkarte zahlbaren Content... was kommt als nächstes? :blink:

greetz,

Blond3r

Noch so ein Ding. Der Content bei Heroes ist kaufbar, aber auch hier ist überhaupt noch nicht klar welche Bezahloptionen es geben wird. Zudem beschränkt sich dieser Bezahlinhalt auf Items wie Kleidung / Ausrüstung und Bonus-Karten für dopelte Punkte. Sprich: Ingame hast Du abgesehen vom "Pimp-Faktor" deines Helden keinen, aber auch gar keinen Nachteil. So what? Das Thema ist sicherlich wichtig, aber auch hier wieder schlecht recherchierte Infos. Falls wirklich irgendwo steht: nur mit Kreditkarte, dann bitte einen Link hier rein posten :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Punkbuster

Sehe die Sache etwas anders. Mal ganz ehrlich... angesicht der Tatsache, dass BF Heroes schon Anfang 2008 angekündigt wurde und noch immer tief in der BETA Phase steckt, beschwingt mich das Gefühl, das EA/DICE das sogenannte BF1943 in kürzester Zeit für 15,- Euro raushauen, um den Entwicklungsarbeiten von BF Heroes finanziell einen Schub zu geben. Oder wie kann das sein, dass EA/DICE ein Spiel (BF Heroes) entwickeln und vor der Fertigstellung mal kurzerhand ein "Zwischending", so nenne ich BF1943 jetzt einmal, präsentieren.

Oder lehne ich mich gerade etwas zu weit aus dem Fenster? B)

greetz,

Blond3r

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
I second that!

  • Kreditkarte (Einzelheiten) Wir akzeptieren alle gängigen Kreditkarten
  • ClickandBuy (Einzelheiten)
  • Online-Banking (Einzelheiten)
  • Giropay (Darüber hinaus ist giropay eine vom deutschen Bankensystem legitimierte Online-Überweisung)
  • PayPal (Einzelheiten)

Und jetzt mal ganz ehrlich: wer im Jahr 2009 nicht mal in der Lage ist, eine dieser Bezahlformen einzurichten, hat schlicht und ergreifend pech gehabt. Ich nutze Click & Buy seit Jahren. Genauso wie Paypal. Und ich werde weder am Telefon belästigt noch mit Werbung überschwemmt. Bevor man solche Threads in die Welt setzt, sollte man sich vielleicht ein paar Minuten mit der Materie auseinander setzen. Alles andere ist vor allem eins: Panikmache.

Sicherlich ist es ein leichtes, sich diese bezahlformen anzueignen. Aber macht es sinn überall bei jeder neuen bezahlform mitzumachen ? viele Systeme haben sich nciht durchgesetzt und ehrlich gesagt, bin ich da dann doch eher konversativer und bleibe bei meiner guten alten Zahlungsweise. Amazon und co haben das bisher auch nciht gestört und sie wissen, das die mehrheit der deutschen diese hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Blod3r: Das kann man so sehen, wie man will. Kapitalismus funktioniert nunmal so, dass es nichts geschenkt gibt und ein simpler Heroes-Klon ist BF1943 mit Sicherheit nicht. Ganz eigene Optik, neue Playermodelle, neue Fahrzeuge und Waffen und neue Funktionen (Airstrike, etc.). Gut, nur drei Karten, aber dafür eben auch nur 15 Euro. Es wird ja keiner gezwungen, den Krempel zu kaufen.

Was die Refinanziereung angeht: es wäre dumm, bestehende Technik nicht zu transferieren. Warum sollten die Entwickler das nicht tun? Das eine Produkt, Heroes, für die Casual Gamer und das andere, 1943, für die Cores. Dazu BFBC2 als ganz große Hausnummer. Es würde ja auch wenig Sinn machen BF1943 und BFBC2 als Vollpreistitel mit 15 Karten und allem Firlefanz anzubieten. Zwei ganz große Battlefield parallel veröffentlichen? Das nimmt sich doch gegenseitig die Käufer und Spieler weg. Das wäre ja so, als würde man CoD 4 und 5 parallel veröffentlichen.

@simspon: Jupp, Amazon ist simpel, dafür trägt Amazon auch das Risiko. Wenn du bestellst und das Konto ist nicht gedeckt, hat der Verkäufer das Problem der versendeten Ware bei ausbleibender Bezahlung. Deshalb setzen viele Anbieter auf Kreditkarte, Online-Überweisung und Giropay, weil das dann sofort abgefragt wird. Amazon ist luxus, oder kennst Du noch viele Ladengeschäfte in denen Du auf Rechnung kaufen kannst? Neben Amazon gibt es kaum noch Anbieter, bei denen Du nicht in irgendeiner Form vorher zahlst. Hardware zum Beispiel. Kreditkarte, Vorkasse oder an der Tür beim Postboten. Ware erhalten ohne Bezahlung ist nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Punkbuster

Es geht mir hier doch nicht um die Frage, ob man downloadbaren Content per Kreditkarte, Giropay oder Paypal zahlen kann, sondern um die (ver)komerzialisierung von neuen Spielen ansich. Wenn man zukünftig in Spielen nachträglich Geld reinstecken soll/muss/kann... dann wird das doch immer mehr ein Fass ohne Boden. Ich rege mich schon nicht mehr über Spiele auf, bei denen vor Verkaufsstart schon die ersten Patches zum Download gibt, sondern einfach um die komerzielle Ausschlachtung von Spielen. :evil:

Wo sind die Zeiten wo ich mir im Laden ein Battlefield 1942 geholt habe... und Patches, Maps und Bonus Content kostenlos vom Publisher nachgereicht wurden... :cry3:

greetz,

Blond3r

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

?

Patch für 2142: Neue Karten (2008)

Patch für BF2: Neue Karte (2009)

?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und was war mit den Boosterpacks? Kostenlos? B)

Die Booosterpacks waren der Anfang...

greetz,

Blond3r

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jupp, der Test, ob Digitale Distribution funktioniert. Ein Add-On, das in zwei Teile gespalten wurde. Das lustige in der Betrachtung ist, dass es bei Road to Rome, SWoWWII und Special Forces keinen Funken Protest gab. Kein Pieps, kein Murren, kein nichts, aber die Booster - obwohl billiger als die Ad-Ons - seit je gebasht werden. AF und EF sind zusammen ähnlich viel Content wie SF und kosten zusammen 20 Euro. SF hat bei markteinführung 25 Euro gekostet. Also fünf Tacken mehr, weil vielleicht ein Klecks mehr drinnen war. Soll man die Booster deshalb kostenlos verteilen? Was ist dann mit Add-Ons generell? Gibt es ja auch für andere Spiele im Bereich 20 bis 25 Euro. Ist das alles böse?

=============

In dieser Betrachtung ausgenommen ist die reine Distribution als Download-Content, gebunden an einen Online-Account. Das ist ein ganz eigenes Thema mit ganz eigenen Aspekten. Hier führe ich eine Preis- / Kostenlos-Debatte ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kurze Zwischenfrage zu den Boosterpacks zu BF2 und 2142. Gab es die wie Special Forces auf CD gepresst, oder nur als downloadbaren Content? Also Hülle im Laden, Inhalt aber nur ein Zettel!? Wenn ja, kann man das ja nicht so ganz vergleichen.

Wie Corsair am Anfang schon sagte. Es ist ein Unterschied, ob ich für Geld was festes in die Hand bekomme oder lediglich einen Downloadlink. :kritisch:

Nachtrag: Bei den Boosterpacks konnte man zumindest noch in den nächsten Laden gehen und Bar bezahlen und mit ner Hülle nach Hause gehen... neuerdings, siehe BF1943, nicht einmal mehr das. :blink:

greetz,

Blond3r

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit Kreditkarte = Battlefield ohne Kiddies! :super::klatsch:

Und bei der Complete Edition von Battlefield 2 muss man auch nicht downloaden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mit Kreditkarte = Battlefield ohne Kiddies! :super::klatsch:

Genau das was sich alle Battlefielder wünschen :yiiiiha:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also gegen das Bezahlen von Booster Packs hab ich eigentlich nichts.

Wenn der Inhalt stimmt,was bei den Packs von BF2 leider nicht immer der Fall war.

Und Ich sags immer wieder dass 24 Mann für so einen Multiplayershooter einfach zu wenig sind. Und da einer scho zur Radarstation tappeln muss um die Fliegerstaffel zu rufen ,bleiben nur noch 11 Mann pro Team.

Bekommt jedes Team 2 Panzer und Flugzeuge,wird sich darum erstmal teamgekillt,die Sieger bekommen die Fahrzeuge und dürfen die restlichen 7 Mann des gegnerischen Teams die kein Fahrzeug abgekriegt haben jagen.

Die glücklichen die sich völlig auf der Karte verlaufen haben und auf keinen Widerstand stossen werden dann wohl die Umgebung zerstören um Frust abzubauen,und Munition los zu werden.

24 Mann eigent sich meiner Meinung nach für ein Inf only Team Deathmatch oder sonstiges ala CSS,aber nicht für ein Mehrspielershooter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stimmt. Und dass, obwohl auf dem Träger in dem neuen Video von IGn sicherlich vier Landungsboote hingen. Dazu die Flieger auf dem Deck. Bei 12 Spielern hat da fast jeder Spieler ein eigenes Landungsboot. Vielleicht geht es für den PC ja noch nach oben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Punkbuster & (PR)PhantomRider666

Sehe ich auch so. Wer sich noch an Guadalcanal (riesen Map bei BF42) erinnert, der wird sich sicherlich fragen bei 12 vs 12, wo der Spass sein soll. Es sei denn, sie wird bei BF 1943 um 50% verkleinert. :rolleyes:

greetz,

Blond3r

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.