Jump to content
funakistyle

News zu Forgotten Hope 2

Recommended Posts

News vom 09.01..05 - Forgotten Hope: Dingo Ingame

Nach einer Weihnachtspause, die auf Grund von Arbeit und Krankheit ein wenig länger ausgefallen ist, meldet sich Forgotten Hope mit neuem Material zurück. Um die Wartezeit bis zum Release zu verkürzen ? und wir wissen, wie sehr es euch unter den Nägeln brennt ? gibt es vier Ingame-Bilder des Dingo. Damit ist natürlich nicht der australische Wildhund selbst gemeint, sondern das gleichnamige Aufklärungsfahrzeug der Briten. Laut Info der Entwickler bringt er der kleine Flitzer auf stolze 88km/h und ist sehr geländegängig.

Mehr Bilder wie immer in den News

post-122-1136676986_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

17.01.06

Forgotten Hope 2: Pak 38 & Kar 98k

Gestern Abend war es mal wieder soweit, ein neues Newsupdate von der sehnlichst erwarteten World War 2 Modifikation Forgotten Hope 2 wurde veröffentlicht. Einen Grund zum Feiern gibt es anscheinend auch, denn Forgotten Hope 0.7 für Battlefield 1942, wurde von der auf das Betriebssystem Mac spezialisierten Website Macologist.org zur Mod des Jahres 2005 gekürt. Neben diesen ereignisreichen News dürfen Bilder zu neuen Waffen bei Forgotten Hope nicht fehlen.

Karabiner 98k

Den Anfang beim Bilderupdate macht der deutsche Karabiner 98 Kurz. Die Kar 98k war die Standartinfanteriewaffe der deutschen Truppen während des 2. Weltkrieges und zeichnete sich durch ihre hohe Treffergenauigkeit aus. Kein Wunder, denn der Karabiner basierte auf der im ersten Weltkrieg eingesetzten Mauser 1898 (M98). Für Forgotten Hope 2 erstellte McGibs Modell sowie Skin für die neue Kar 98k.

Panzerabwehrkanone 38

Die Pak 38, erreichte die deutschen Truppen im aktiven Kampf erst im Jahre 1940. An der Front sorgte das Geschütz auf kurzer Distanz mit ihrer 50mm Kanone für die ein oder andere Überraschung bei den leichteren Panzern der westlichen Alliierten. Gegen die schwereren russischen Panzer an der Ostfront war das Panzerabwehrgeschütz ohne Spezialmunition jedoch fast chancenlos. Neben einem Renderbild der Pak 38 bekommt ihr auch einige Ingamepics zu sehen.

post-122-1137500460_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

24.01.05

Forgotten Hope: Fernglas & Statics

In ihrem wöchentlichen Update zeigen die Entwickler von Forgotten Hope (FH) ihre Interpretation des 6x30 Dienstglas. Das in den 30 Jahren des 20. Jahrhunderts entwickelte Fernglas wurde von verschiedenen Herstellern produziert. So unter anderem die Emil Busch AG und Carl Zeiss Jena. Es gehörte zur Standard-Ausrüstung von Offizieren und Artilleriebeobachtern. Das Modell stammt von ctz , die Textur yon ctz und McGibs. Hier stechen vor allem die Details in Auge. Das Glas, das in zwei Varianten vorliegt, sieht gebraucht aus ohne dabei aufgesetzt zu wirken. Kleine Ecken und Macken lassen es lebensecht wirken und zeugen davon, wie viel Arbeit in dieser Textur steckt.

Wo die Ari hinschlägt...

wächst normalerweise kein Gras mehr. Da es uns mit Forgotten Hope II jedoch in die Wüste verschlägt, dürfte das mit dem Grünzeug etwas schwierig werden. Deshalb konzentrieren sich die FH-Entwickler auch mehr auf die Gebäude. Malsa hat davon gleich einen ganzen Satz parat ? und zwar in der Version nach dem Ari-Beschuss. Vielleicht war es auch ein Panzer der diese Verwüstung hinterlassen hat, wer weiß das schon so genau. In jedem Fall sollten sich anrückende Truppen vor zurückgebliebenen Scharfschützen in Acht nehmen, die sich in den Trümmern verstecken.

Neuer Mapper im Team

Die Gebäude werden sicherlich Verwendung auf einer der im ersten Release enthaltenen Maps finden. Um hier genau so zu glänzen, wie im Bereich der restlichen Inhalte, hat sich das Team mit Lili Marlene Verstärkung in Form eines neuen Mappers an Board geholt. Laut Info der Entwickler zeichnet der bereits für die Fanmaps ?Schlacht um Ortona", "Kiew" und "Landung in Sizilien? verantwortlich.

Mehr Bilder wie immer in den News

post-122-1138089935_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es erhebt sich nun die Frage, ob FH es fertig gebracht hat, daß ich als Spieler diese Zerstörungen anrichten kann.

Das wäre dann das ''Non Plus Ultra'', daß FH dann geschaffen hätte. :):D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hmmm,

hab ja schon viel rumgeguggt... NAchdem ich echt die Nase voll hab von den dauernden Updates, Boosters, Patches, etc. freu ich mich noch mehr auf FH2. Bin ja schon fast soweit mir vorab noch FH 0.7drauf zu machen.

Wisst ihr IN ETWA wann FH2 kommen soll ?!? Habe dies bezüglich nix finden können... :(

Share this post


Link to post
Share on other sites

es gibt auch noch keine infos darüber, ein eventueller termin könnte April/Mai sein...aber das ist nicht sicher, kann früher kommen oder auch später

Share this post


Link to post
Share on other sites

31.01.06

FH2 Interview @ BF-Center.de

Forgotten Hope Fans aufgepasst, unsere Kollegen von BF-Center.de hatten das außerordentliche Vergnügen ein Interview mit der heißersehnten 2. Weltkriegs Modifikation Forgotten Hope 2 (FH2) zu führen. In diesem erfahrt ihr viel Neues über die speziellen Features der Mod. So geht es in dem gegenseitigen Gespräch um den Commandermodus, das Squadsystem, die Soldatenklassen und vieles mehr. Dank deutscher Übersetzung von BF-Center verpasst ihr kein einziges wichtiges Detail zu den Neuerungen. Hier nun ein kleiner Auszug aus dem Interview:

BF-Center: Wird es den Commandermodus geben, wie wir ihn aus BF2 kennen und wenn ja, wird dieser änderungen erfahren?

FH2 Team: Wir planen das beste aus dem Commander mode zu machen, aber mit änderungn, um ihn an das WW2 ära anzugleichen. Die Hauptaufgabe des Commanders ist, sein Team durch Befehle und Feindberichte zum Sieg zu führen. Er hat Zugriff zur Kommandokarte (im gegensatz zu BF2 nicht in einer 3D sateliten Ansicht), auf der er Kommandos geben und seine speziellen Fähigkeiten benutzen kann. Diese werden von Kamp zu Kampf unterschiedlich sein. Er wird Artillerieschläge, Versorgungsgüter und Aüfklärungsflugzeuge zur verfügung haben. Außerdem wird er noch einige neue Features nutzen können z.B. Rauchwände und Präzisionsluftschläge.

Lasst es euch nicht entgehen. Das komplette Interview findet ihr deutscher Sprache unter folgendem Link: Forgotten Hope 2 Interview (deutsch)

Link zum Interview findet ihr in der News

Share this post


Link to post
Share on other sites

02.02.06

Forgotten Hope: Fliegender Schwertfisch

Nun ist es mal wieder soweit, das wöchentliche Update vom allseitsbeliebten Forgotten Hope 2 steht an. Als erstes verweisen die Entwickler auf den kürzlich verliehenen "Mod of the Year" Award der Modcommunityseite Moddb.com, wir berichteten (News). Dort landete das FH Team mit Forgotten Hope 2 auf Platz 2 der Top 5 der noch unveröffentlichten Mods. Der Ableger für die Battlefield 1942 Engine, Forgotten Hope 0.7, erreichte einen respektablen 14. Platz in der entscheidenden Kategorie Mod des Jahres 2005.

Fliegender Schwertfisch

Lobo, der trotz seines aufwendigen Leaderjobs die Zeit findet einige hochwertige Modelle für FH2 zu erstellen, zeigt uns eines seiner neuesten Werke. Das erste Mal in den Forgotten Hope 2 Updates für Battlefield 2 erhalten wir einen Ausblick auf einen fliegenden Vertreter der Schlachtfelder des 2. Weltkriegs. Es handelt sich dabei um den britischen Torpedobomber Fairey Swordfish Mk. I. Eingesetzt von der Royal Navy wurde dieses Flugzeug erstmals 1936. Aufgrund der geringen Geschwindigkeit war der Doppeldecker ein gefundenes Fressen für die schnellen Messerschmitt sowie für die Flak der Deutschen Truppen. Dennoch verzeichnete dieser lahme Vogel auch viele Erfolge. So flogen die Swordfish zum Beispiel erfolgreiche Einsätze gegen die italienische Flotte 1940 bei Taranto oder waren bei der Versenkung des deutschen Schlachtschiffs Bismarck (1941) beteiligt. Entscheidend für Forgotten Hope 2 im Moment sind aber die Einsätze gegen die Nachschubrouten des deutschen Afrikacorps im Mittelmeer.

Deutscher Bunker

Neben den Renderbildern präsentiert das Modteam mal wieder zwei neue Ingamepics, diesmal von einem deutschen Verteidigungsbunker für das Afrikaszenario. Diese Arbeit für die Battlefield 2 Mod stammt ebenfalls aus der Feder von Lobo. Erneut vertreten und schön in Szene gesetzt ist auch, obwohl in den Bildern nur Beiwerk, der deutsche Kübelwagen. Wir sind gespannt was uns nächste Woche erwartet.

post-122-1138872149_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ou mann...

ich trippl ja schon auffer Stelle... BF2 kotzt mich nur noch an, sprich, ich habs in den letzten 5 Wochen vllt. 3 Stunden gespielt...

Na, im Interview war ja wieder ein gutes Statement zum Release drin: wenns fertig is... <_<

Erwartende Grüße !

Share this post


Link to post
Share on other sites

09.02.06

FH: Valentine zum Valentinstag

Wie jeden Mittwoch - oder besser: wie jede Mittwochnacht - hat StrangerThanFiction die Website von Forgotten Hope (FH) mit frischen Infos versehen. Das Update steht diesmal im Zeichen der Kampagne ?Battle for Europe: World at War?, die wir euch in Kürze im Rahmen eines Specials über Kampagnen näher vorstellen werden. Wir bitten bis dahin noch um ein wenig Geduld.

Mark II Ingame

Nächste Woche ist ja bekanntlich Valentinstag und langsam aber sicher wird es Zeit, sich über das Geschenk für die Angetraute Gedanken zu machen. Die Entwickler bei FH haben diesen Schritt schon hinter sich und veröffentlichen Ihren Valentinsgruß an die Fans vorab. Auf insgesamt fünf Bildern sieht man den Tank Valentine Mark II in seiner zukünftigen Arbeitsumgebung. Wie schon beim neulich veröffentlichten Dienstglas ist der Skin des Tanks sehr lebensecht. Man sieht deutliche Abnutzungsspuren am Fahrzeug. Für die Textur verantwortlich zeichnet Montoya, ins Spiel gebracht hat den Tank ctz. Auf den Bildern leider nicht zu hören ist der neue Sound des Tanks, eingespielt von Citizen Soldier. Das sechste und letzte Bild des Updates zeigt die von Jackalx2k neu modellierte und von ctz texturierte Nissen-Baracke.

Panzer mit Geschichte

Der Valentine war laut den FH-Entwicklern der während des Kriegs am meisten produzierte britische Tank und überzeugte durch seine Ausfallsicherheit. Zum ersten Mal eingesetzt wurde er im Jahr 1941 während der Operation Crusader im Afrikafeldzug. An der Westfront kaum eingesetzt, diente er zudem im Pazifik und auf Seiten der Sowjets an der Ostfront.

post-122-1139496024_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

News vom 17.02.06

Forgotten Hope: U47 nimmt Fahrt auf

Manche Mods sind wöchentlich für eine Überraschung gut. So auch die Entwickler bei Forgotten Hope, die uns mit dem gestrigen Update ihrer Website im wahrsten Sinne ins kalte Wasser stürzen.

U-Boot gesichtet!

Auf den veröffentlichten Bildern sieht man nicht mehr und nicht weniger als vier Aufnahmen eines U-Bootes des Typs VII B mit der Kennung "U47", modelliert und texturiert von Messiha mit Unterstützung durch Lobo bei der Textur. Laut Info der Entwickler ist das schnittige Boot eine Weiterentwicklung des Typ VII A. Zwischen 1936 und 1940 wurden 24 dieser Boote gebaut, die von zwei 1400 PS starken Dieselmotoren auf eine maximale Geschwindigkeit von 17,9 Knoten (33 km/h) brachten. Getaucht waren es immer noch 8 Knoten (15 km/h), was bei einer Länge von 66,5 Metern und 1040 Tonnen Gewicht eine passable Leistung ist. Bewaffnet war es mit 14 Torpedos, die aus 4 Bug- bzw. 1 Heckrohr(en) gefeuert werden konnten, und einem 88 mm/L45 SK C/35 Deckgeschütz mit 220 Schuß Munition, das man auf einem der vier Bilder gut erkennt.

Die Rolle von U-Booten im Afrikafeldzug

Angekündigt hat das Team von FH den Afrikafeldzug als Thema des ersten Release?. Und nun werden sich sicher viele von euch Fragen, welche Rolle U-Boote dabei gespielt haben. In diesem Punkt schweigen sich die Entwickler bisher aus, denkbar ist jedoch eine Ausweitung des Szenarios auf den Mittelmeerraum. Das Mittelmeer war für die Wehrmacht und die italienische Armee der entscheidende Nachschubweg, allerdings hielten die Briten die Insel Malta besetzt und störten von dort aus mit U-Boot- und Luftangriffen die Transporte. 1941 bis 1942 operierten deshalb starke deutsche U-Boot-Verbänd im Mittelmeerraum, die unter anderem den Flugzeugträger "Ark Royal" vor der Insel Gibraltar und vor der libyschen Küste das Schlachtschiff "Barham" versenkten. Die Insel Malta lag zu diesem Zeitpunkt unter Dauerbombardement der Luftwaffe. Nachdem Hitler aber immer mehr Truppen und Lufteinheiten für den Ostfeldzug abzog, erlangten die Briten bis zum Sommer 1942 die Kontrolle über den Luftraum und das Mittelmeer zurück. Dem "Sperrgürtel Malta" fielen so mehr als zwei Drittel der deutsch-italienischen Nachschublieferungen der britischen U-Boote und Flugzeuge zum Opfer.

Boot mit Geschichte

Das abgebildete Boot U- 47 erlangte seine Berühmtheit allerdings nicht im Mittelmeer, sondern im hohen Noden. Unter dem Kommando von Günther Prien schlich es sich am 14. Oktober 1939 in den Heimathafen der britischen Flotte bei Scapa Flow und versenkte dort die HMS Royal Oak. Ein gefährliches aber letztendlich erfolgreiches Unterfangen. Mehr Infos zur Geschichte der Deutschen U-Boote findet ihr auf der Website von Forgotten Hope. Da die U47 hauptsächlich im Atlantik operierte und auch dort versenkt wurde, mag sie nicht so recht zum Afrika-Szenario passen. Wir werden uns noch einmal mit den Devs von FH in Verbindung setzen und in diesem Punkt nachaken.

Mehr Bilder in den News

Share this post


Link to post
Share on other sites

06.03.06

Forgotten Hope: U-47 auf Tauchfahrt!

Neben dem Update zum Mappack (s.u.) haben die Entwickler von Forgotten Hope (FH) noch eine echte Granate im News-Gepäck: Das im vorletzten FH2-Update vorgestellte Unterseeboot des Typs VII-B (U-47) von Messiha and Lobo (BF-Games berichtete) wurde durch die Entwickler ins Spiel integriert. Forgotten Hope ist damit die bisher erste und einzige Mod für BF2, die ein funktionstüchtiges U-Boot vorzeigen kann. Auf den veröffentlichten Bildern sehr schön zu sehen ist der Tauchgang.

U48: Kleiner Ausflug in die Geschichte

Ganz ohne Bilder gibt es dann noch einen kleinen Ausflug in die U-Boot-Geschichte. Durch die FH-Devs erwähnt wird das U48 als erfolgreichstes deutsches Unterseeboot des zweiten Weltkriegs. Insgesamt 51 Schiffe mit einer Gesamttonnage von 306.875 Bruttoregistertonnen (BRT) und ein Kriegsschiff hat das U48, das sich gegen Ende des Krieges im Hafen selbst versenkte, auf seiner Abschussliste stehen.

Swordfish Torpedo Bomber

Einer der Hauptgegner deutscher U-Boote war der Torpedo-Bomber Fairey Swordfish, der durch die Royal Navy bis 1945 eingesetzt wurde. Trotz seines altmodischen Designs blieb der Flieger vor allem durch seine Rolle bei der Versenkung des Schlachtschiffs Bismarck. Ein Torpedo einer Swordfish traf das Ruder des Giganten, der daraufhin manövrierunfähig von der britischen Marine zusammengeschossen und von der Mannschaft selbst versenkt wurde. Die Swordfish wurde von Lobo modelliert und texturiert. Der passende Code stammt von byctz, der ebenfalls für den 18-inch Mark XII Torpedo verantwortlich zeichnet.

473023lw.th.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

14.03.06

Forgotten Hope 2: Tellermine & Hanomag

Um die Forgotten Hope News zu kompletieren folgt nun der Battlefield 2 Teil der gestern Abend veröffentlichten News. Anfangen möchte das FH Team mit zwei Anti-Panzerminen für die deutschen Truppen.

Deutsche Minen

Darunter findet ihr das im Jahre 1935 eingeführte Modell der Tellermine 35 und sein ab 1943 eingesetzer Nachfolger, die Tellermine 45. Beide Minen unterschieden sich vorallendingen im Punkt des Auslösedrucks. So brauchte die Tellermine 35, 90 kg um ihre vernichtende Wirkung auszulösen. Anders hingegen die Tellermine 45, die erst ab 210 kg den Feind in die Luft sprengte. Mit der Erhöhung des Gewichtes wollte man vorallendingen eine frühzeitige Detonation verhindern, was bei der Tellermine 35 wohl zu oft geschah und nicht immer den gewünschten Erfolg bei der Panzervernichtung brachte. Erstellt wurden beide Minen von ctz. Soviel zu dem Tellerminen Renderbild, kommen wir nun zu den schicken Ingamepics.

Hanomag

Hauptdarsteller auf beiden Bildern ist der deutsche gepanzerte Truppentransporter SdKfz 251/1 Ausf C auch genannt "Hanomag". Der SdKfz 251 war das Arbeitstier der Deutschen Wehrmacht schlechthin und trug einen großen Teil zum schnellen Vorstoß der Deutschen, dank der hohen Mobilität, in den Anfangskriegsjahren bei. Anfänglich als Truppentransporter genutzt, gab es dann im Laufe der Kriegsjahre Spezialversionen des Halbkettenfahrzeuges. Dazu gehörten unter anderem Varianten mit Panzerabwehrkanonen, Granatwerfern und einiges mehr. Verantwortlich für die Forgotten Hope Version auf den Ingames ist K96 mit Modell und Skin. Ingamegebracht haben das Baby Rad und ctz. Nun aber viel Spaß mit den Bildern.

post-10198-1142339436_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.