Jump to content

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

johel89

Jagdpanther

Recommended Posts

naja ich mein die haben bis zu 6 wochen gebraucht um sie in schussposition zu bringen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bringt ja auch nicht wirklich was, so ein Eisenbahgeschütz. Habe letztens auf einer Panzerseite gelesen ,dass die Deutschen so eine Art "Landschlachtschiff" bauen wollten, mit 1000 bzw 1500 Tonnen Gewicht. Kettenbreite so ca. 35 m, wenn ich micht nicht verlesen habe. So ein Quatsch, oder.

Und zum Thema Maus, auch dieser war zwar gut in der Defensive, weil starke Panzerung und geile Kanone, aber in der Offensive ein Totalreinfall, siehe Beweglichkeit und Robustheit der Teile.

Share this post


Link to post
Share on other sites

also nich ganz 35m...

Der P1000 ist sicher das erschreckendste, was die deutschen Konstrukteure je vorhatten! Vorgesehen war ein Panzer dessen Gewicht mit sage und schreibe 1000 Tonnen beziffert war. Die reinen Größendaten des Panzers sprechen für sich: Länge 35 m, Breite 15 m! Alleine die Kette war dreieinhalb Meter breit. Die deutschen Konstrukteure wollten das erste echte Landschlachtschiff erschaffen. Die Bewaffnung sollte aus einem Schiffskanonenturm bestehen, der schon auf den Schiffen Gneisenau und Scharnhorst eingesetzt wurde. Die mittlere der drei 280 mm Kanonen wurde dabei weg gelassen. Dazu kamen acht 20 mm Flakgeschützen und 4 15 mm Maschinenkanonen. Um die Masse von 1000 Tonnen zu bewegen, sollte zwei Dieselmotoren eingebaut werden, von denen jeder 6500 PS leistete, oder von acht Daimler-Benz Dieselmotoren mit einer Leistung von je 2000 PS. So war eine Geschwindigkeit von 40 km/h realisierbar. Über den Treibstoffverbrauch müssen an dieser Stelle wohl keine weiteren Angaben gemacht werden... Das Projekt des P1000 wurde von Albert Speer eingestellt, als man erkannte, das es für einen 1000 Tonnen Panzer keine taktische Aufgabe in einem Angriffskrieg gibt.

Panzerlexikon Datenblatt für P1000

Klassifikation: Landschlachtschiff

Bewaffnung: 2 280 mm Kanone

acht 20 mm Flakgeschütze

vier 15 mm Maschinenkanonen

Panzerung: 250 mm

Gewicht: 1000 Tonnen

Motor: zwei MAN 6500 PS

oder acht Daimler-Benz 2000 PS

Geschwindigkeit: 40 km/h

Besatzung: ???? Mann

Baujahr: keines

Stückzahl: 0

quelle: panzerlexikon.de

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ al

Kleiner Tip wegen Urheberrecht:

Solltest in Deinem Post die Zitatstellen kennzeichnen und auf die Seite verweisen. Macht man so und ist auch rechtlich sicherer.

Share this post


Link to post
Share on other sites
also nich ganz 35m...

Der P1000 ist sicher das erschreckendste, was die deutschen Konstrukteure je vorhatten! Vorgesehen war ein Panzer dessen Gewicht mit sage und schreibe 1000 Tonnen beziffert war. Die reinen Größendaten des Panzers sprechen für sich: Länge 35 m, Breite 15 m! Alleine die Kette war dreieinhalb Meter breit. Die deutschen Konstrukteure wollten das erste echte Landschlachtschiff erschaffen. Die Bewaffnung sollte aus einem Schiffskanonenturm bestehen, der schon auf den Schiffen Gneisenau und Scharnhorst eingesetzt wurde. Die mittlere der drei 280 mm Kanonen wurde dabei weg gelassen. Dazu kamen acht 20 mm Flakgeschützen und 4 15 mm Maschinenkanonen. Um die Masse von 1000 Tonnen zu bewegen, sollte zwei Dieselmotoren eingebaut werden, von denen jeder 6500 PS leistete, oder von acht Daimler-Benz Dieselmotoren mit einer Leistung von je 2000 PS. So war eine Geschwindigkeit von 40 km/h realisierbar. Über den Treibstoffverbrauch müssen an dieser Stelle wohl keine weiteren Angaben gemacht werden... Das Projekt des P1000 wurde von Albert Speer eingestellt, als man erkannte, das es für einen 1000 Tonnen Panzer keine taktische Aufgabe in einem Angriffskrieg gibt.

Panzerlexikon Datenblatt für P1000

Klassifikation: Landschlachtschiff

Bewaffnung: 2 280 mm Kanone

acht 20 mm Flakgeschütze

vier 15 mm Maschinenkanonen

Panzerung: 250 mm

Gewicht: 1000 Tonnen

Motor: zwei MAN 6500 PS

oder acht Daimler-Benz 2000 PS

Geschwindigkeit: 40 km/h

Besatzung: ???? Mann

Baujahr: keines

Stückzahl: 0

quelle: panzerlexikon.de

Share this post


Link to post
Share on other sites

die dicke Dora stammt doch aus dem 1. Weltkrieg oder?

davon mal abgesehen, die deutschen Konstrukteure haben noch ganz anderen scheiss fabriziert, die sogar noch getestet wurden.

Rammjäger, 1-Mann Torpedo (!) und ähnlichen Scheiss

und die deutschen hatten sogar einen Flugzeugträger, den man aber nie eingesetzt hat, als muster ohne Wert

fürs nächste Addon will ich Königstiger und 20 mm Kanone (wie im Soldat James Ryan)

apopro in Band of Brothers hat das Sturmgeschütz III einen Gastauftritt :ph34r:

Share this post


Link to post
Share on other sites
die dicke Dora stammt doch aus dem 1. Weltkrieg oder?

davon mal abgesehen, die deutschen Konstrukteure haben noch ganz anderen scheiss fabriziert, die sogar noch getestet wurden.

Rammjäger, 1-Mann Torpedo (!) und ähnlichen Scheiss

und die deutschen hatten sogar einen Flugzeugträger, den man aber nie eingesetzt hat, als muster ohne Wert

fürs nächste Addon will ich Königstiger und 20 mm Kanone (wie im Soldat James Ryan)

apopro in Band of Brothers hat das Sturmgeschütz III einen Gastauftritt :ph34r:

Share this post


Link to post
Share on other sites
die dicke Dora stammt doch aus dem 1. Weltkrieg oder?

davon mal abgesehen, die deutschen Konstrukteure haben noch ganz anderen scheiss fabriziert, die sogar noch getestet wurden.

Rammjäger, 1-Mann Torpedo (!) und ähnlichen Scheiss

und die deutschen hatten sogar einen Flugzeugträger, den man aber nie eingesetzt hat, als muster ohne Wert

fürs nächste Addon will ich Königstiger und 20 mm Kanone (wie im Soldat James Ryan)

apopro in Band of Brothers hat das Sturmgeschütz III einen Gastauftritt :ph34r:

1. Die Dora ist aus WW2

2. In "Der Soldat james Ryan" gab es keinen Königstiger, nur einen normalen Tiger

3. Schau dir mal den Panzer Maus an

Share this post


Link to post
Share on other sites
die dicke Dora stammt doch aus dem 1. Weltkrieg oder?

davon mal abgesehen, die deutschen Konstrukteure haben noch ganz anderen scheiss fabriziert, die sogar noch getestet wurden.

Rammjäger, 1-Mann Torpedo (!) und ähnlichen Scheiss

und die deutschen hatten sogar einen Flugzeugträger, den man aber nie eingesetzt hat, als muster ohne Wert

fürs nächste Addon will ich Königstiger und 20 mm Kanone (wie im Soldat James Ryan)

apopro in Band of Brothers hat das Sturmgeschütz III einen Gastauftritt :ph34r:

1. Die Dora ist aus WW2

2. In "Der Soldat james Ryan" gab es keinen Königstiger, nur einen normalen Tiger

3. Schau dir mal den Panzer Maus an

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der JAgdpanther war soweit ich weiß eine Weiterentwicklung des Sturmgeschützes.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hy,

ich wollte nur danke sagen für die Infos die ich von euch bekommen habe auch wenn ich keine Fragen gestellt habe.

Schönen Gruß.

Share this post


Link to post
Share on other sites

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.