Jump to content
Underdog

Virtual Reality (Rift, Vive & Co)

Recommended Posts

narf... Aber Glückwunsch. Ich muss noch bis Morgen oder Mittwoch warten.
Aus Frust habe ich bei Rakuten eine Rift S für 410€ geschossen. Ich wollte sie mal ausprobieren und ggf. zurücksenden.
Die kommt auch Morgen... aaah ^^

Share this post


Link to post
Share on other sites

Rift S für 400 Euro? Das ist ja billig, ich dachte die kostet 1000 Tacken? :blink2:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Underdog, vor 13 Stunden:

Rift S für 400 Euro? Das ist ja billig, ich dachte die kostet 1000 Tacken? :blink2:

Noes! Du meinst die Valve Index, welche für Neueinsteiger 1000 Tacken kosten wird... Interessieren würde die mich auch. 😉 

Anyhow die Rift S hatte 10% Rabatt. Ich werde die Tage mal einen Bericht dazu abgeben, wenn die nix ist, geht sie zurück und ich spare auf die Index im Herbst. 😊 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gute Bildschirme, aber das WMR Tracking ist eine Seuche. Ich muss noch die Rift S auspacken, aber ich erhoffe mir besseres Tracking durch die 5 Kameras.

Share this post


Link to post
Share on other sites

So, nach einem Abend mit der QUEST bin ich echt geflasht. Geiles Teil. Anmachen, anziehen und losspielen in unter 2 Minuten. 
Die Graphik ist, für einen Mobilen Chip, echt gut und ich hatte bisher keine Tracking Probleme. Die Pass-through Technik ist genial. Beim Spielen einfach aus dem Sicherheitsbereich treten und schon kann man mit der Brille auf dem Kopf in der Küche etwas zu trinken holen (das hat meine Frau nicht erwartet gehabt *lol* ).

 Heute Nachmittag kommt die Raumprobe in unserer Produktion mit +40m² 

*KleinesKindanweihnachtenfreude* :klatsch:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich überlege gerade ob ich mir dir Rift S zulegen soll, hab bisher noch kein PC VR Headset, nur die psvr und die liegt schon ewig Rum, da mir die Grafik und die Auflösung nicht so gefällt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
N24Reporter, vor 3 Stunden:

Die Graphik ist, für einen Mobilen Chip, echt gut und ich hatte bisher keine Tracking Probleme. * :klatsch:

Ich hatte leider est so 2h Zeit mal was zu testen. Ich finde die Grafik wirklich gut und gerade Robo Recall sieht echt gut aus gemessen daran, dass es mobil ist. Trotzdem hatte ich was das Display angeht ehrlich gesagt ein bisschen mehr erwartet. Ich habe jetzt etwas über ein Jahr gar kein VR genutzt aber Screendoor schien mir gegenüber CV1 nicht weeesentlich besser geworden zu sein. Texte lassen sich jedenfalls gut lesen. Evtl spielt auch das fehlende Supersampling & AA eine Rolle, das auf dem PC möglich war.

Insgesamt sehr beindruckend und das Tracking ist extrem gut, wenn man sich nicht gerade hinterm Rücken oder direkt (<15cm) vorm Gesicht rumfummelt.

Allerdings weiß ich schon wieder nicht so recht was ich jetzt genau mit der Quest machen soll :P

Netflix ist zb noch immer definitiv auf dem TV besser. Bigscreen/Rec Room habe ich noch nicht probiert auf der Quest aber da hatte ich eh immer so das Gefühl mit Fremden abzuhängen. 🤔 Die einzelnen Spiele haben sich bei mir dann immer relativ schnell totgespielt. Ach und ich bin die ganze Zeit dran das Gerät neu aufzusetzen weil es nicht so richtig im Sweetspot bleiben will 😕

Ich überlege tatsächlich sie wieder zurück zu schicken, ich glaube es wird mich einfach nicht langfrisitg genug begeistern.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe es mal parallel zur CV1 ausprobiert und das SDE ist wesentlich besser geworden. Es ist nicht weg, aber viel angenehmer.
 

Poow, vor 25 Minuten:

IIch überlege tatsächlich sie wieder zurück zu schicken, ich glaube es wird mich einfach nicht langfrisitg genug begeistern.

 

Hey was ist aus Deinem Konvertierungsauftrag geworden?

Poow, um 8.5.2019 at 21:51:

 

👍 Habe die 128GB genommen. Ist vermutlich was überdimensioniert aber will später nichts löschen müssen. Hab echt Lust auf dem Teil mal mehr Demos zu geben im Büro und Freunde/Famillie. Bislang haben echt noch immer wenige eine Idee was VR ist oder meinen es wäre AR/360°

Tsk...

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jaaaaaaa... aber der Frage "und was macht man jetzt damit so langfristig?" muss ich mich ja trotzdem stellen. Mit PC hat man Sims die man dauerhaft zockt. Da fehlt mir persönlich noch was bei der der Quest. Was zockst du denn so?

Und jaja heute zeige ich sie mal einigen im Büro, kein Sorge :P  Versuche es auch mal im Garten hier.

550€ Will ich jetzt nur auch nicht unnötig verstauben lassen.
Rutscht die dir auch immer rum? Finde die nicht so wahnsinnig gut balanciert. Eher frontlastig.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Rift S scheint trotz eher nüchterner Specs alles richtig gemacht zu haben und scheint eine echte Bereicherung im Vergleich zur alten Rift zu sein, sogar die Bildschärfe soll ähnlich wie die der Pimax sein und das bei fast gelcih bleibender Performance zur alten Rift.  Dazu stimmt dann auch noch der Einführungspreis. Ich denke ich werde in absehbarer Zukunft auch zur Rift S wechseln. :addicted: 

Hier mal aus dem DCS World Forum ein guter Praxistest vom dortigen Member ram0506.
 

Quote

Bin nun auch Besitzer einer Oculus Rift S und konnte schon ein wenig Zeit damit verbringen, so dass es für ein paar erste Eindrücke und Vergleiche mit der alten Rift und der Pimax 5K+ reicht.

Tragekomfort:
Ist bei der S hervorragend. Die Drehverriegelung hinten am Kopf ermöglicht ein bequemes Auf- und Absetzen des Headsets, auch wenn man eine Brille trägt. Das System finde ich deutlich besser als bei der alten Rift und der Pimax. Wobei für die Pimax ja noch ein verbessertes Haltesystem kommt.

Durch den verstellbaren Abstand des Gesichtspolsters zu den Linsen wird man mit einer Brille unter dem Headset kaum Probleme haben. Bei mir kann ich den Abstand trotz Brille nahezu in die kleinste Einstellung vornehmen, so dass es keine Einschränkungen bezüglich des Sichtfeldes gibt. Bei der altenRift und der Pimax musste ich jeweils ein zusätzliches Polster anbringen, um die Brille tragen zu können.

Sound:
Wie schon vielfach beschrieben handelt es sich bei der S nur um so eine Art Notlösung. Da braucht es auf jeden Fall zusätzliche Kopfhörer. Werde mir wahrscheinlich die Mantis VR- Headphones zulegen. Die lassen sich auch an die S klemmen. Pimax hat ja bisher noch gar keine Kopfhörer, bei der alten Rift war das natürlich wesentlich besser gelöst. Für die Kopfhörer der alten Rift an der S hätte ich gerne auch etwas mehr für das Headset bezahlt.

Farben und Schwarzwert:
Trotz LCD-Display bin ich mit den Farben und dem Schwarzwert der S sehr zufrieden. Vergleichbar mit der Pimax. Die alte Rift hatte evtl. etwas kräftigere Farben. Insgesamt für mich aber kein Grund zur Beanstandung. Das Schwarz in der S ist für mich ebenso Tiefschwarz wie bei der Pimax. Kann ich zumindest in DCS keinen Unterschied zur alten Rift feststellen.

Goodrays:
Hier müsste ich noch etwas mehr ausprobieren. Bisher ist mir aber nichts Negatives aufgefallen. Bei der alten Rift war das Problem deutlich auffälliger. Die Pimax hat hier ebenfalls keine Schwächen.

SDE:
Eine sehr deutlich Verbesserung gegenüber der alten Rift. Und auch etwas weniger auffällig als bei der Pimax. Allerdings muss man ganz klar sagen, dass auch in Der Rift S der Effekt noch erkennbar ist, vor allem bei hellen Flächen. Achtet man weniger darauf, kann man den Effekt jedoch sehr schnell vergessen bzw. vernachlässigen.

Bildschärfe:
Sehr gut! Würde ich mit der Pimax vergleichen. Eine deutliche Verbesserung gegenüber der alten Rift. In der F-18 lässt sich mit ein klein wenig nach vorne beugen sogar die grüne Beschriftung über der Moving Map entziffern. Auch wenn das noch keineswegs optimal ist, dennoch sehr brauchbar. Mit der alten Rift musste ich hierfür immer den VR-Zoom verwenden.

Auch ansonsten sind die Cockpits wie mit der Pimax gut zu lesen. Ausnahmen sind hier nach wie vor die Mirage mit ihrem filigranen Cockpit und leider auch die F-14 (ohne VR-Beschriftungs-Mod) mit der abgeranzten Beschriftung. 

Da man mit der S höhere Einstellungen in DCS wählen kann als mit der Pimax, würde ich sogar so weit gehen, zu behaupten, dass die Bildschärfe in der S einen Tick besser ist als in der Pimax. Würde man die gleichen Einstellungen in der Pimax fahren können, wäre das aber sicherlich nicht mehr so.

Performance:
Die große Stärke der S und vergleichbar mit der alten Rift, trotz höherer Auflösung. Das ASW funktioniert ebenso gut wie bei der Vorgängerin. Allerdings muss man ja mit der S nur 40 FPS erreichen, was wohl erkläsrt, warum man die gleichen Einstellungen bei beiden Headsets verwenden kann. Ein erreichen der 80 FPS ist in DCS aber immer noch nahezu ausgeschlossen, wenn man brauchbare Einstellungen haben will. Gegenüber der Pimax konnte ich folgende Einstellungen erhöhen:

Sichtweite von Mittel auf Hoch
Geländeschatten von Aus auf Flach
MSAA von Aus auf 2x
PD von 1.0 auf 1.5

Wer mal den Unterschied zwischen den Einstellungen ausprobiert, wird merken, dass man nun mit der S einen deutlich verbesserten Eindruck beim Fliegen hat. Vor allem das Flackern der Texturen ist nun stark reduziert, was in der Pimax doch sehr stört. Und endlich auch wieder Schatten in der Landschaft! Ohne fehlt einfach was. Mit den höheren Einstellungen schafft man es außerdem mit der S viel häufiger über der 40 FPS-Schwelle zu bleiben und flüssig fliegen zu können als bei der Pimax die 36 FPS-Schwelle (im 74Hz-Modus) zu halten.

Das Oculus ASW funktioniert wesentlich besser als Smart Smoothing von Pimax. Die Verzerrungen bei sich bewegenden Objekten sind zwar bei beiden störend, aber die Verzerrungen der Landschaft bei Rollmanövern um die Längsachse mit dem ASW deutlich reduziert. Bei der Pimax ist das für mich ein sehr großes Problem gewesen, da man beim Kurvenfliegen dadurch keinen flüssigen Ablauf bekommt. Bei der S kann man es allerdings auch dann etwas beobachten, wenn man sich der 40 FPS-Schwelle für das ASW nähert, bzw, natürlich, wenn man darunter fällt. Ist mit dem ASW aber weitaus unauffälliger und wie gesagt auch nicht ständig präsent.

Field of View:
Da ich die alte Rift nicht mehr besitze, kann ich keine direkten Vergleich zur S anstellen. Ich würde aber sagen, dass das Sichtfeld bei beiden gleich groß ist. Die Pimax hat natürlich da mehrzu bieten. Aufgrund der schlechten Performance mit der Pimax habe ich aber das FOV immer auf Small gestellt, so dass das Sichtfeld zwar immer noch etwas größer war, aber nicht so erheblich.

Fazit:
Ich bin wirklich sehr angetan von der Rift S. Vor allem, da für mich die beiden Punkte Bildschärfe und Performance bei einem VR-Headset am wichtigsten sind. Wer natürlich ein großes Sichtfeld bevorzugt und auch noch andere Spiele zockt, welche nicht so leistungshungrig wie DCS sind, der macht auch mit der Pimax nichts falsch, vorausgesetzt man hat einen entsprechenden Rechner.

Für alle anderen würde ich momentan die Rift S empfehlen. Die flüssige Darstellung und die recht hohen Einstellungen die damit in DCS möglich sind, sind ein echter Vorteil gegenüber der Pimax 5K+. 

Ich bin zwar kein Hellseher, aber ich könnte mir vorstellen, dass viele Leute, die auf die HP Reverb warten, eine herbe Enttäuschung erleben werden. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass man bei der Auflösung DCS vernünftig wird spielen können. Zumal auch die Reprojection-Technik der WMR-Headsets meines Erachtens nicht an das Oculus ASW herankommt.
...
https://forums.eagle.ru/showthread.php?t=175497&page=230

 

 

Edited by Underdog

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hiho,
ich habe meine Rift S nun einen Abend ausprobiert und kann allem fast zustimmen. Die einzigen beiden Mankos für mich sind das Tracking für FPS Spiele und der echt mikerige Sound ohne Kopfhörer. Ich bin von der CV1 einfach zu sehr verwöhnt, was Audio angeht und extra Kopfhörer will ich mir nicht aufziehen.

Anyhow, von mir bekommt die Rift S für neulinge auch eine Kaufempfehlung. Der Preis und die klarheit bei gleichen Anforderungen sind genial.

Fazit: Super Gerät, um Leute für VR zu begeistern und den Einstieg zu erleichtern, aber ich werde meine nun mit schwerem Herzen wieder einpacken und zurückschicken. Das ist mir die 410€ doch nicht Wert. :party:

 

Meine Quest behalte ich gerne, denn ich finde dieses Gerät, als Jungvater und nur noch Halbstunden-zocker, perfekt. Außerdem hat mich das Spielen in einer 50qm Halle einfach umgehauen. Wer braucht schon Teleporting oder Smoot Locomotion, wenn man einfach hinlaufen kann. :clapping:

Nun weilen meine Augen wieder auf dem horizont und mein nächster PCVR Test wird mit der Index sein. :)

:puuuh:

 

PS: Ich empfehle jedem die 64GB QUEST, denn bisher war kein Spiel größer als 1GB!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hab mich gegen eine Rift S entschieden, da man den Augenabstand nicht mehr wirklich einstellen kann und laut PSVR liegt der bei mir zwischen 70-72mm, was weit von den 63mm (oder 64mm) abweicht, die die Rift s hat, ich glaub damit würde ich nicht wirklich glücklich werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
N24Reporter, vor 20 Stunden:

Die einzigen beiden Mankos für mich sind das Tracking für FPS Spiele 

Ist das wirklich so schlecht? :wacko2:
Ich nutze nämlöich so einige FPS Shooter wie Pavlov, Onward, oder Sachen wie Skyrim VR, Doom 3 BFG VR & Co....ob die Rift S dafür wohl geeignet ist? :unsure:

Edited by Underdog

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.