Jump to content
Underdog

Virtual Reality (Rift, Vive & Co)

Recommended Posts

Ich will voll getrackte Datenhandschuhe! Die Controller sind imo nur ein Zwischenschritt. :( 

Share this post


Link to post
Share on other sites
oOduffyOo, vor 8 Stunden:

patch 1.39 in der beta branch

Ja super, das sieht sehr vielversprechend aus! Hmmm hmmm hmmm 1k€ ausgeben und hoffen auf was gutes mit 120Hz und gutem Sound, oder 450€ ausgeben und wissen, dass es super easy und annehmbar ist. Ein echtes Spatz in der Hand oder Taube auf dem Dach problem. Aber wenigstens kann ich jetzt allen Neuninteressierten in meiner Firma wieder die Rift S empfehlen. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

So da bin ich wieder.
Ich glaube ich werde meine Index wieder zurückschicken und die Rift S behalten, welche ich mir gestern nochmal zum direkten Vergleich gekauft habe.
Hat jemand hier die Vive und kann mir sagen, was man gegen den Sound der Basestations machen kann? Ich habe sie auf nicht-ton-verstärkende Untergründe platziert und sie so weit wie möglich voneinander im Raum aufgestellt, aber sobald sie hochfahren geht bei mir gefühlt ein Tinnitus los... ganz schlimm ist es in der Mitte meines Spielbereichs, hier erzeugen beide eine Schwebung und das ist echt eklig. Irgendwie muss man die doch angenehm zum Laufen bekommen, ohne den Raum in ein Tonstudio zu verwandeln... :/

Zum Vergleich der Systeme:

  • Das FOV ist bei der Index ca. 5-10 Grad in der Höhe und Breite größer, aber der Unterschied ist nur im direkten Vergleich sichtbar, sprich nach einer Weile vergisst man die Ansichtseinschränkung in der Rift S wieder.
  • Das Glare ist in der Index echt massiv und stört mich in den Optionen und bei Ladebildschirmen, hier ist die Rift S viel angenehmer
  • Der Sweetspot ist bei der Rift S eindeutig besser und auch mit leicht verrutschter Brille bleibt noch alles klar. Bei der Index kann es vorkommen, dass beim Zielen, wenn man den Kopf schief hält langsam alles verschwimmt.
  • Der Comfort ist auf der Index besser, aber das ist eher subjektiv, da hier der Schaumstoff hilft. Die Rift S kann man auch sehr angenehm einstellen, aber die Lenovo Schaumstoffkissen müffeln etwas und sind nicht so haptisch, wie die von der Index.
  • Ich konnte leider keinen richtigen Unterschied bei 90/120/144Hz erkennen. Bei Eleven Tennis (auf SteamVR) war die Rift S mit 80Hz und SS2.0 sogar sauberer unterwegs als die Index mit 120Hz und 1.0SS (Das man SteamVR zwischen jedem Spiel neu starten muss, um die Hz Einstellungen zu ändern, nervt auch etwas)
  • Die Knuckels sind cool, aber etwas komisch von der Ergonomie her, zumindest mit meinen Händen muss ich oft den Daumen stark biegen, um an alle Knöpfe zu kommen. Wenn mal das Fingertracking in mehr Spielen genutzt werden sollte, muss ich mir die Index doch nochmal besorgen. Die Rift S Controller sind zwar einfach, aber sie funktionieren halt direkt und man muss sie nicht für jedes Spiel neu konfigurieren, oder hoffen, dass die Community es macht. Die Geschichte mit den Sticks nervt etwas, da es ein Produktionsfehler ist und die Knuckels schon echt teuer sind, für das was sie bieten.
  • Das Tracking zwischen den Units ist fast gleich gut mit dem neuen Patch von Oculus, aber wie oben schon beschrieben sind die Basestations mit ihrem Spulenfiepen, mMn, echt ein Fall für sich. Da ist die Stille des Rift S Tracking für mich schon fast ein Segen.
  • Software: Klar ist Oculus ein "walled garden", aber die Spiele tuns einfach, wenn man sie dort kauft. Die Spiele auf Steam sind da manchmal mit mehr Bugs unterwegs. Revive mit der Index funktioniert bei den meisten Spielen in meinem Oculus Home (wie gesagt die Kontrollereinstellungen sind da manchmal die Hürde), aber Dash und Co kann SteamVR bisher nicht ersetzen. Mit der Rift S kann ich sogar surfen und arbeiten, wenn ich es denn will. ^^

Im Grunde ist es ein knapper Sieg für die Index, aber ob dieser mir 650€ mehr Wert ist, da bin ich mir nicht mehr so sicher, vor allem, wenn ich nun die Rift S mit guten In-Ear-Kopfhörern (30€) , Linseneinsätzen (90€), VRCovers (40€) und Mamut Grips (40€) (das Loslassen in VR kommt echt cool) pimpen kann. 

Das Kind in mir will sie behalten, aber der Erwachsene wird sie wahrscheinlich am Montag zurückschicken und mit der Rift S darauf warten, dass die Index billiger wird, oder eine V2 in zwei Jahren auf den Markt kommt.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin,

also für mich als Einsteiger ins VR Business würde die Rift S reichen?
Hab sie heute bei Saturn gesehen. Hab das ganze Thema halt null verfolgt und für etwas über 400€ klingt das okay für mich.
Frage ist halt reicht das... also für z.B. Ace Combat 7, War Thunder, all diese coolen spiele die man mal sieht wo man z.B. auf nem Schießstand ist usw. Will halt nicht nächsten monat schon wieder was neues kaufen. Wenn es gut ist und funktioniert, will Ich es auch behalten. :D

Wollte hier jetzt nicht die letzten 50 Seiten angucken. :D

 

Edit: vor allem wenn Ich das nun schon wiieder sehe... Quest, Rift S... aaaah was nimmt man das :panic:

Edit²: Ah ok die Quest ist also ohne PC son ding, naja das muss net sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Für Einsteiger definitiv die Rift S.
Sogar ich (-als Pro :ugly:) überlege aktuell wieder die Rift S anstatt der HP Reverb zu kaufen, da einerseits die Software der Reverb grottig sein soll und es noch so ein paar andere Problemchen gibt. Oculus ist hingegen Plug&Play, Tracking ist sehr gut und alles funktioniert wie es soll.

Einzig ein paar gute Kopfhörer oder zumindest InEars sollte man sich für die Rift S anschaffen, aber das ist ja bekannt.

Edited by Underdog
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja das mit den Kopfhörern habe Ich auch schon gehört. Fand da bei dem Channel "Tested" wo Adam Savage (Mythbusters) mitmacht das ganz cool. Die haben sich Halterungen für die Kopfhörer, die wenn Ich es richtig verstanden habe für die Oculus vorgesehen waren selbst per 3D Drucker gedruckt.

Mir gehts halt darum, wenn Ich wirklich so viel Geld in die Hand nehme, das Ich da nicht nur  (als bsp.) 10 Sachen spielen kann mit VR und der Rest ist nur für die VIVE oder wie sie alle heißen hergestellt. Das ist meine größte "Sorge".

Will mir eine kaufen, sie öfters mal nutzen und spaß haben. :D


Edit: Hier bei 12:30

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich habe die Index wieder eingepackt und mir eine Rift S gekauft, welche ich nun mit allem Pimpen werde, was ich finden kann.
Die Linsen und die Software ist bei Oculus halt einfach Plug and Play. Man mag Facebook hassen und Alles, aber Oculus macht ordentliche Sachen (auch wenn die Rift S eine Kollaboration mit Lenovo ist).

Falls Du mehr Details magst, dann schreibe ich Morgen mehr.

Mein Hauptgrund für die Rückgabe waren am Ende die Basestations. Ich hasse das Tinitus induzierende Fieben, was die Dinger abgeben, ich bin zwar schon 39, aber ich kann die Dinger immernoch gut hören und bei mir im Raum gab es, egal wie ich sie aufgestellt habe, auch noch eine schöne Schwebung des Tons... bah...  Kameras sind soooo schön leise. ^^

Außerdem ist die Oculus Rift S sehr zukunftssicher, da Oculus (FB) viele VR Spiele, sprich Oculus exclusives, im Gegenteil zu Valve, aktiv finanziert und echt gute Ware kuriert. Das Fingertracking für die Vive ist nett, die paar Grad FoV auch, aber insgesammt ist es mir keine 600 Euro mehr wert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hab sie mir jetzt einfach mal geholt, erste VR (ab von diesem Samsung ding fürs Handy was Ich mal kurz hatte). Bin sehr gespannt, im Notfall geht sie halt zurück. :aww:

Share this post


Link to post
Share on other sites

- Kauf dir noch ein Lenkrad mit Kupplungspedal + Shifter
- Assetto Corsa und/oder Project Cars 2

....und fahr damit in einem 911er Handschalter über die Nordschleife.
...es dürfte ein Augenöffner werden.
11.gif.d0d6990ddea46298a4d0156d3b1f897f.gif

 

Danach wirst du den Terminus "spielen am Monitor" höchstens noch in den Mund nehmen um dich kopfschüttelnd zu fragen, wie man sowas rückständiges überhaupt jemals benutzen konnte. :awesome:

 

 

Edited by Underdog

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bin seit Mai auch Besitzer einer Rift S und kann eine absolute Empfehlung aussprechen. Das Ding ist erschwinglich, hat guten Komfort, Oculus Store und keine Base Stations mehr nötig. Zusätzlich ist die Auflösung und die Qualität der Linsen für den Preis unschlagbar.  

No Mans Sky ist mittlerweile VR fähig, da macht die Rift S richtig Spass.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin immer noch zwischen HP Reverb und Oculus Rift S hin und her gerissen...
Einerseits die wirklich weitaus bessere Auflösung der Reverb, aber auf der anderen Seite das eine eher problembehaftete Software. Die Rift hingegen steht dafür in Sachen Auflösung schlechter da, hat dafür aber das bessere Interface und alles funktioniert Plug&Play wie es soll.

😕

Edited by Underdog

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also da es eben meine erste VR ist und ich diese Samsung Handy Sache nicht so konkret dazu zähle, ist mir halt direkt aufgefallen das vieles unscharf ist. Ich weiß net ob es am Display liegt, aber teilweise verrutscht die Brille nur nen kleines Bisschen und das Bild ist unscharf. An meinen Augen kann es net liegen, habe laut Doc noch gute Augen. :derb:

 

Aber der erste Moment, vor allem wo du mit diesem Roboter da interagierst und der dir Disketten für den "3D Drucker" gibt, mir blieb die Kinnlade offen... das ist so geil... War Thunder war bisl komisch, da es leider schon recht pixelig ist.... :S Bisschen schade iwie.

 

Underdog, um 1.7.2019 at 19:09:

Ich will voll getrackte Datenhandschuhe! Die Controller sind imo nur ein Zwischenschritt. :( 

 

:zoidberg:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Black__Jack, vor 9 Stunden:

...War Thunder war bisl komisch, da es leider schon recht pixelig ist.... :S Bisschen schade iwie.

Das Problem bekommt man nur mit der HP Reverb in den Griff  und da ich bspw. fast nur Sims spiele, gibt es dazu im Grunde keine Alternative.

Die Auflösung der Reverb ist ca. 260% höher als noch bei der Rift CV1, im Vergleich dazu bietet die Rift S lediglich einer 50%ige Verbesserung.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.