Jump to content
Sign in to follow this  
Underdog

Die US-Regierung unter Donald Trump

Recommended Posts

hall0, vor 12 Minuten:

Gott aber eine Hillery will ich da auch nicht sehen.

Wirst du nicht. Hillary Clinton wird ja die Siegerin :fox:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Höhö witzig.

Ne du bleib mir weg mit der falschen Hexe.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ach, kommt schon. Als Obama im Präsidentschaftswahlkampf war, haben ihn alle angejubelt. Auch in Europa und vor allem in Deutschland. Jetzt nach 8 Jahren kritisieren ihn alle, dass er nur Blödsinn verzapft hat (was mMn falsch ist. Er hat mehr erreicht als viele andere Präsidenten). Nun kommen Hillary oder Trump. Und wieder können es beide keinem Recht machen. Während bei Trump jeder seine Inhalte grob kennt (Inhalt: Bullshit), haben die wenigsten nen Plan vom Programm der Demokraten. Aber Hauptsache dagegen.

TL; DR: Läuft alles wie in Deutschland. Keinem gefällt die Politik, weil Mimimimi. Statt sich mit Politik auseinanderzusetzen ist man Hauptsache dagegen.

P.S.: No offense, hall0. War nicht direkt gegen dich. Nicht falsch verstehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Man darf bei der ganzen Sache allerdings auch nicht vergessen das Obama ständig durch den Kongress blockiert wurde. Im Grunde ist es mittlerweile doch so das der US Präsident fast nur noch mit Verfahrensfragen hantieren muss und in weiten Teilen fast schon handlungsunfähig ist. Das ganze System ist momentan einfach komplett fest gefahren. Es ist fast so als wenn Obama mit einer Mercedes S-Klasse in eine Parklücke für Kleinwagen will....Ein ewiges hin und her und am Ende kommt eh nicht viel dabei raus. Wobei er allerdings wirklich ein paar gute Dinge auf den Weg gebracht hat.

Whatever, ich fände Hillary als Präsidentin ganz Ok. Besser als Trump ist sie ja in jedem Fall,...aber das wäre natürlich auch Fußpilz im Endstadium.

Edit/PS: Kasich hat gerade auch aufgegeben...das wars dann wohl. Trump ist im Endspiel.

Unglaublich....

Edited by Underdog

Share this post


Link to post
Share on other sites
TanteEmma, vor 43 Minuten:

Ach, kommt schon. Als Obama im Präsidentschaftswahlkampf war, haben ihn alle angejubelt. Auch in Europa und vor allem in Deutschland. Jetzt nach 8 Jahren kritisieren ihn alle, dass er nur Blödsinn verzapft hat (was mMn falsch ist. Er hat mehr erreicht als viele andere Präsidenten). Nun kommen Hillary oder Trump. Und wieder können es beide keinem Recht machen. Während bei Trump jeder seine Inhalte grob kennt (Inhalt: Bullshit), haben die wenigsten nen Plan vom Programm der Demokraten. Aber Hauptsache dagegen.

TL; DR: Läuft alles wie in Deutschland. Keinem gefällt die Politik, weil Mimimimi. Statt sich mit Politik auseinanderzusetzen ist man Hauptsache dagegen.

P.S.: No offense, hall0. War nicht direkt gegen dich. Nicht falsch verstehen.

Obama oder Wahlprogramme haben da eigentlich gar nichts zu tun. Präsi Wahlen in Amerika sind nicht unbedingt immer das Wahlprogramm im Vordergrund. Da gehts auch viel um die Person. Wie stellt die sich da, wie vertrauenswürdig wirkt sie etc pp.

Da widerstrebt mir Hillery einfach total. Für mich wirkt die von vorn bis hinten falsch. Die hat für mich 0 Sympatiewerte. Für mich wirkt Trump da einfach der ehrlichere Person. Der macht einfach keinen Hehl aus sich. Jeder der Trump wählt, weiß was er bekommt. Sowas könnt ich von Hillary nicht sagen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

"wählen wir das offensichtlichere übel, da wissen wir wenigstens, dass wir scheisse gewählt haben."

macht total sinn.

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

So läuft das wenn man die Wahl zwischen Pest und Cholera hat :daumenhoch:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Egal wer gewählt wird, hier teile ich Joe Saccos Meinung, wenn sich in Amerika etwas ändern soll, muss es eine Revolution von unten geben. Sacco ist gerade der Name, welcher mir als erstes in den Kopf geschossen ist, aber die Stimmen welche solche Meinungen vertreten, häufen sich.

Insofern :popcorn2:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das war ja auch der Pfeiler von Sanders Kampagne. Sein Geld bekamm er durch Kleinstspenden, also von unten. Statt wie sonst üblich von Firmen und Milliardären usw. Sanders hat nun aber nur noch theoretische Chancen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hab das ganze Geschehen da eher wenig verfolgt, ist denn bekannt warum sich Joe Biden nicht hat aufstellen lassen? Wäre meiner Meinung nach besser als alle 2,5 Kandidaten die noch im Rennen sind.

Share this post


Link to post
Share on other sites
hall0, vor 27 Minuten:

Das war ja auch der Pfeiler von Sanders Kampagne. Sein Geld bekamm er durch Kleinstspenden, also von unten. Statt wie sonst üblich von Firmen und Milliardären usw. Sanders hat nun aber nur noch theoretische Chancen.

 

Einerseits bin ich froh, dass Berni wahrscheinlich nicht kandidat der Demokraten wird. Hätte m.M. doch iwie nen faden Beigeschmack.

Share this post


Link to post
Share on other sites
hall0, vor einer Stunde:

Da widerstrebt mir Hillery einfach total. Für mich wirkt die von vorn bis hinten falsch. Die hat für mich 0 Sympatiewerte. Für mich wirkt Trump da einfach der ehrlichere Person. Der macht einfach keinen Hehl aus sich. Jeder der Trump wählt, weiß was er bekommt. Sowas könnt ich von Hillary nicht sagen.

Sorry, aber das ist irgendwie unlogisch.
Der eine Kandidat kommt einem charakterlich "falsch" vor und der andere ist  ganz offenkundig ein (politischer) Vollidiot der seine Inkompetenz auch noch wie ein Schild vor sich her trägt....das mag ihn zwar auf eine treu doofe Art und Weise liebenswürdig machen, aber liebenswürdig ist auch der komische Kauz der hier im Wald mit ein paar Hunden lebt...zum Präsidenten würde ich den allerdings deshalb nicht unbedingt wählen:fox:

Kurzum, im Zweifel würde ich die Kompetenz wählen und nicht das dumme Großmaul ohne politischen Plan, geschweige den Erfahrung. So einen Spinner in den 80er Jahren und die Erde wäre heute ein Haufen Asche.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja es ist eine Sache der persönlichen Bewertung. Was stuft man selber wichtiger ein.  Nimmt man den käffenden Hund oder die Schlange.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Trump ist politisch aber in jeder Hinsicht unfähig und würde vor allem mit seinem grauenhaften und naivem Auftreten so ziemlich jeden Krisenherd nur weiter verschärfen. Alleine die Vorstellung das dieser Mensch zB. Putin oder andere hochrangige Politiker trifft....da dreht sich einem der Magen um. Das wäre dasselbe als wenn man den hiesigen Dorfnazi zum Bürgermeister macht.

@Hillary, ich finde nicht das sie wie eine falsche Schlange wirkt. Sie fährt natürlich diese typisch künstliche Getue Schiene, die US Politiker immer abspulen wenn sie in hohe Ämter wollen, aber das gehört imo einfach zur Show.

Letztlich muss man sich vielmehr ansehen was die betreffende Person politisch schon geleistet hat und wie sie sich dort verhalten und geschlagen hat. Clinton hat das alles souverän und sicher über die Bühne gebracht...und was hat Trump getan? Er hat mit dem mehrere Milliarden Dollar schweren Startkapital seines Vaters einfach noch etwas mehr Geld angehäuft und wäre dabei zuweilen ein paar mal sogar fast im Knast gelandet. Politisch hat er im Leben  noch nie irgendwas gemacht. Der Typ ist weder ein "Selfmade Man" im Geschäftlichen Bereich, noch ein Politiker...das ist einfach nur ein vulgäres Arschloch, das sich nicht zu schade ist den größten Mist aus der tiefsten Gosse zu verzapfen, nur um dem aktuellen 08/15 republikanischen Wutbürger Kneipenmäsig nach dem Maul zu reden.

Mich wundert es allerdings das es seinen Wähler offenbar völlig egal ist das er sich ständig widerspricht, oder sich seine Aussagen als plumpe Lügen oder reine Polemik raus stellen. 

Edited by Underdog
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Underdog, On ‎04‎.‎05‎.‎2016 at 22:21:

Trump ist politisch aber in jeder Hinsicht unfähig und würde vor allem mit seinem grauenhaften und naivem Auftreten so ziemlich jeden Krisenherd nur weiter verschärfen. Alleine die Vorstellung das dieser Mensch zB. Putin oder andere hochrangige Politiker trifft....da dreht sich einem der Magen um. Das wäre dasselbe als wenn man den hiesigen Dorfnazi zum Bürgermeister macht.

Wir sind hier nicht bei House of Cards. Auch ein Donald Trump kann nicht tun lassen er will wenn er Präsident wird. Der wird genug "Berater" an die Seite gestellt bekommen die ihn auf Line bringen. Am ende ist auch der US Präsident nur der das Gesicht der Regierung/Verwaltung den Volk feiern oder verteufeln kann. Grundsätzlich ändern kann auch er nichts. Aber der wird die vier Jahre eh nicht durchhalten. Der wird früher oder später irgend eine Mist wegen dem er dann zurücktreten muss.

Also Bier und Popcorn holen und die Show genießen, das wird sicher Lustig :popcorn:

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.