Jump to content
Underdog

Britischer „Brexit“ - Konsequenz und Zukunft

Recommended Posts

Ich dachte, ich push den Thread schon mal nach oben, bevor der großartige Erfolg präsentiert wird, der nur unter größten Anstrengungen jahrelanger Verhandlungen zum Glück gerade noch rechtzeitig erzielt werden konnte.

Böse Zungen könnten dagegen behaupten, man hätte sich die jahrelange Krüppelkeile auch sparen können, wenn man sich eh wieder erst ein paar Tage vor Fristablauf zusammensetzt, um das Unvermeidliche zu Papier zu bringen.
Aber das wär natürlich gemein :D

 

Link to post
Share on other sites

Perfektes (-abschreckendes) Beispiel dafür das 

A: direkte Demokratie ein Haufen Bullshit ist.
B: man komplett am Arsch ist, sobald man Populisten für was auch immer die Verantwortung überträgt.

Aber mal ganz ehrlich, für Europa ist es im Grunde gar nicht mal schlecht das die Briten raus sind, denn was die mit ihrem bescheuerten Eigensinn ständig an vernünftiger EU Politik verhindert haben, Jeezus.

…Und wo wir schon dabei sind, Nazi Polen darf sich langsam aber sicher auch gerne verabschieden (-eine Schande was da momentan abgeht), zusammen mit Sovjet Ungarn und ihrem hiesigen Diktator. 

Edited by Underdog
Link to post
Share on other sites

Mal kurz zusammen gefasst was die Briten jetzt für Nachteile durch ihren tollen Brexit haben.:

Güter sind zwar durch den Zugang zum Binnenmarkt für England Zollfrei…alles andere aber nicht und dazu zählen vor allem Finanzdienstleistungen und das kommt die Briten richtig teuer zu stehen, denn DA wird in Wahrheit das große Geld verdient.

Uni Abschlüsse in Großbritannien werden nicht mehr automatisch von der EU anerkannt. Ergebnis, viel weniger Auslands Studenten, denn wer hat schon Lust auf ein Risiko im Bezug auf seinen Abschluss. Dadurch natürlich zukünftig viel weniger Beziehungen zu Absolventen die sonst in England studiert hätten. (Sowas sollte man nicht unterschätzen)  

Kein Zugang mehr zu Sicherheitsdatenbanken der EU, um bspw. Terrorverdächtige & Co. zu erkennen. Darunter wird vor allem die innere Sicherheit von GB stark leiden.

Die Briten bleiben zwar weiterhin in einigen EU Programmen, haben aber jetzt keinerlei Einflussnahme oder Stimmrecht mehr darüber. Wenn sie da Vorgaben nun nicht akzeptieren, fliegen sie zu ihrem eigenen Nachteil einfach sang und klanglos raus. Sie müssen sich also nach wie vor weiterhin an EU Vorgaben orientieren wenn sie Wettbewerbsfähig bleiben wollen.

Alles in allem hat/wird dieser Unsinn mit dem Brexit die Briten Milliarden über Milliarden, wenn nicht sogar Billionen an Pfund kosten und für was?...Sie könne so tun als wären sie durch den EU Austritt souveräner geworden. In Wahrheit haben sie aber lediglich an Einfluss verloren, sich selber wirtschaftlich stark geschwächt und stehen nun alleine einer wirtschaftlichen Supermacht gegenüber bei der sie nicht mehr mitbestimmen können, deren Regeln sie aber dennoch befolgen müssen, da sie ansonsten schlicht platt gewalzt werden.

Einzelgänger gehen halt schlichtweg unter, aber Hey, Hauptsache keine Handvoll Flüchtlinge mehr im Ärmelkanal!...Doch halt! Da kontrolliert ja die französische Küstenwache jetzt gar nicht mehr. Oh, Snap!

Eitelkeit...Eindeutig meine Lieblingssünde!

e62.gif.e063c497660c19ec44b671a16eaa1080.gif

Link to post
Share on other sites

Sehr schön wenn das Empire zerbröselt. Wenn jetzt noch Nordirland und Schottland austreten umso besser...

Link to post
Share on other sites

Naja, von zerbröseln kann jetzt keine Rede sein und ich wünsche England ja auch nichts schlechtes. Zudem sind sie nach wie vor ein wichtiger Teil Europas und der EU. Es ist aber halt so, dass sie sich ohne Not und rein aufgrund eines Unabhängigkeitsinstinkts sowie aus unbegründeter Angst heraus, gegen etwas gestellt haben das schlichtweg funktioniert hat, nämlich die EU.

Die meisten wissen zudem auch gar nicht was die EU alles für Vorteile in zig Bereichen gebracht hat. Vom Arbeitsschutz über Bankenregulierungen, bis hin zu Abkommen die das Übervorteilen kleinerer Firmen verhindern, etc. pp…Aber nein, viele sehen natürlich nur die Nachteile und fühlen sich bevormundet. Und jetzt haben sie durch ihren Austritt auf lange Sicht weitaus mehr Nachteile am Arsch als die paar Vorteile, die im Grunde nicht mal Vorteile sind.

Ich nenne sowas einfach nur dämlich und unnötig. 😕

Edited by Underdog
Link to post
Share on other sites
Zitat

[English] Fishing minister DIDN'T READ Brexit deal because she was 'busy organising Christmas event'
 

Fisheries-minister-did-not-read-deal-as-


Fishing minister Victoria Prentis yesterday said she did not read the deal when it was published on Christmas Eve because she was busy having festive fun. She said, rather than assessing the deal ahead of a crucial vote, she was "very busy organising local Nativity trail".

Her comments sparked outrage among the fishing community, with many arguing the deal does not do enough to protect UK fishermen. She admitted “things are tricky at the moment” after Scottish fishermen faced staggering losses due to the Brexit trade deal.

LINK
 



...Amateure   :thihi:

 

 

ps.: Kennen wir in Deutschland aber auch nur zu gut!

 

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.