News Battlefield Battlefield V: Termin für Enthüllung steht fest

Battlefield V: Termin für Enthüllung steht fest

Battlefield V: Termin für Enthüllung steht fest
von panzerfahrer 13.05.2018 3 Kommentare

Eine Frage, die Fans bei jedem neuen Battlefield umtreibt, ist die nach dem Termin für die offizielle Vorstellung. Die gute Nachricht: Fans müssen nicht bis zum EA-Event auf der E3 warten. Denn vor wenigen Tagen ging eine neue Website online, die den 23.05.2018 als Tag benennt, an dem "nichts mehr wie zuvor sein wird".

Never be the same

Mehr als das Datum "23. Mai 2018", der Hashtag #battlefield und zwei Social-Media-Verknüpfungen sind momentan auf der Website noch nicht zu finden. Fleißig spekuliert werden darf daher über die vollmundige Ankündigung "Alles wird anders". Was sich genau dahinter verbirgt, bleibt bislang im Dunkeln. Zieht man die Lehren aus dem letzten Battlefield-Teil, waren Ankündigung und tatsächliches Spielerlebnis oft weiter auseinander als suggeriert. Viele Spieler von Battlefield 1 wären demnach bereits schon zufrieden, wenn der neue Serienableger die Fehler seines Vorgängers nicht wiederholt. Gespannt sein darf man trotzdem. Von der Rückkehr des Battlelogs, über ein völlig abgefahrenes Setting, bis hin zu einem funktionierenden Serverprogramm kann mit "anders" alles gemeint sein. Einen Enthüllungstrailer, erste Spielinfos und Informationen zu den Änderungen sehen wir für den 23. Mai als gesetzt an.

Termin für neue Infos zum neuen Battlefield
Termin für neue Infos zum neuen Battlefield

Das Setting-Roulette

Die letzten Wochen brachten viele Spekulationen zum Setting von Battlefield V hervor. Geht es nach dem Wunschdenken vieler Spieler, ist die Nutzung des Zweiten Weltkriegs als Setting unausweichlich. Seit letzter Woche ist jedoch auch wieder ein "Bad Company 3" im Gespräch, sogar von "Battlefield Royale" und dem Wilden Westen ist die Rede. Und selbst DICE hat - bewusst oder unbewusst - viel Spaß dabei, die Gerüchteküche am köcheln zu halten. So stellten die Frostbite-Entwickler auf der GDC 2018 eine Technologie-Demo zum Thema Raytracing vor. Rein zufällig stand in der Demo auch ein Battlewalker T-39 Bogatyr aus Battlefield 2142 herum, was für einige Fans ein klares Indiz dafür war, dass das kommende Battlefield aka "Battlefield 2143" auf ein Sci-Fi-Setting setzen wird.

Battle(-field) Royale?

Bleiben wir für einen kurzen Augenblick noch beim Gedanken, Battlefield könnte sich in Richtung Battle Royale bewegen. Dass sich das komplette Spiel dorthin entwickelt halten wir für relativ unwahrscheinlich, denn dann müsste sich Battlefield plötzlich mit etablierten Spielen wie Playerunknown's Battlegrounds oder auch Fortnite Battle Royale vergleichen lassen. Als zusätzlicher Spielmodus klingt der Ansatz jedoch interessant. Auch DICE selbst scheint von der Idee nicht abgeneigt zu sein. Denn wie eine Person gegenüber dem Tech-Magazin Venturebeat berichtet hat, experimentierten einige Entwickler bereits mit einer "Last-Man-Standing"-Umsetzung. Allerdings mit ungewissem Ausgang. Ob mit der Umsetzung eines solchen Modus auch technische Limitierungen wie z.B. 64 Spieler pro Karte aufgehoben werden müssten, steht in den Sternen. Es würde aber gut ins Bild passen, da DICE neuen Spielmodi oder -varianten generell aufgeschlossen ist.

Von Ross und Reiter

Dass die Map Fort Vaux aus Battlefield 1 einige Easter Eggs bereithält ist spätestens seit dem Auftauchen des Megalodon bekannt. Vor Kurzem ist es der Community gelungen das aufwendige "Zombie Easter Egg" auf der französischen Festungsanlage zu lösen. Quasi beim Lösen des Rätsels fiel ein auf dem Boden stehendes Gemälde eines Pferdes auf. Ein Hinweis auf den neuen Battlefield-Teil oder lediglich ein Spaß der Entwickler? Man weiß es nicht so genau, aber hiermit wurde die Setting-Frage in Richtung "Wilder Westen" und in Richtung Korea-Krieg ("Battle of White Horse") befeuert.

Gemälde eines Pferdes gefunden auf Fort Vaux (Bf1)
Gemälde eines Pferdes gefunden auf Fort Vaux (Bf1)
Battlefield 1: Zombie Easter Egg
Battlefield 1: Zombie Easter Egg
Bild 1 von 2

Kriegsgeschichten sollen wiederkommen

Nach so viel Gerüchteküche und Spekulationen springen wir zum Schluss vom Hypetrain ab und haben noch eine handfeste Info parat. EAs CEO Andrew Wilson hat auf der Investorenkonferenz verraten, dass man dem Singleplayer in Battlefield noch nicht abgeschworen hat. Die aus Battlefield 1 bekannten Kriegsgeschichten sollen im neuen Teil in ähnlicher Form wiederkehren. In jedem Fall sind wir gespannt, was der Reveal in rund 10 Tagen bereithalten wird.

Was meint ihr zum neuen Battlefield und vor allem: Wo bleiben die Dinos? Schreibt uns Eure Meinung in den Comments!

Schlagwörter
Kommentare
14.05.2018 09:21 arturo33
Mal sehen, ich lasse mich überraschen. Solange die Entwickler es nicht wieder schaffen die Community mit den DLCs so derart zu zerreißen.
14.05.2018 10:46 renesweb74
Bin gespannt - BF1 von Release bis heute war/ist ein gutes Grundgerüst - bis auf das Serverprogramm - auf das man im nächsten Teil hoffentlich ansetzt. Bei den Maps war für alle was dabei. WWII oder doch schon BC3 beides Willkommen ;) ein Battle Royal (Death Match) gabs schon - als Modus okay muss aber nicht sein.
16.05.2018 18:52 Dr_Kuh
Ich lass es mal auf mich zukommen aber ich befürchte es wird zumindest für den vollen Preis eher keine Kaufempfehlung werden. Finde allerdings dass Battle Royale ganz gut zum moderen Battlefield passt.