Jump to content
Gilgamesh

Urheberecht schlägt in Österreich zu

Recommended Posts

Na ja, in Österreich rumort mal wieder ordentlich...

Das Urheberrecht schlägt mal wieder zu...

Es werden nun wieder Urheberrechtliche Zahlungen gefordert für Drucker und PC.

Grund hierfür, die Möglichkeit der Vervielfältigung von urheberrechtlich geschützten Dokumenten.

Stellt sich nun nur mehr die frage, berechtigt dies zum hemmungslosen kopieren von literarischen Werken???

Aber, lest Euch das Amtsblatt selbst durch.....

Amtsblatt

Link to comment
Share on other sites

kann das amtsblatt leider nicht lesen (policies in der firma), aber die Diskussion gab es schon öfters!

Das heisst für mich, ich kriege was von dem Geld? Weil ich ja ab und zu ein bisschen Grafik mache und manchmal ein Bild ins netz stelle, hat ja jeder mit PC und Drucker die Möglichkeit mein Bild ohne Erlaubnis zu reproduzieren ....

Nein im Ernst: Komplett idiotisch - natürlich hat man die Möglichkeit was zu kopieren, aber ich kann mit einem Kugelschreiber auch einen Text abschreiben und weitergeben muss ich für den Kuli zahlen? Soll jeder Autobesitzer was zahlen weil er die möglichkeit hat falsch zu parken?

Ich will Urhebern etc nicht ihre Rechte streitig machen, aber sowas ist wirklich dämlich

Link to comment
Share on other sites

Ich weiß ja nicht, wie das bei euch in Österreich ist. Bei uns ist das so: Wenn du einen Kopierer hast (z. B. in einer Agentur) und du verkaufst Kopien, kommt einmal im Jahr ein netter Mensch (ungefähr so beliebt wie ein GEZ-Scherge) holt ein wenig Geld ab und läßt ein Siegel da, das besagt, dass du Urheberrecht-Abgabe bezahlt hast.

Ausserdem sind hier in CD/DVD-Rekordern und -Rohlingen bereits Beträge eingerechnet, die direkt vom Hersteller an die GEMA abgeführt werden und den Künstlern zu Gute kommen. Dafür ist es erlaubt, nicht kopiergeschützte CDs für private Zwecke und auch für Bekannte zu vervielfältigen.

Link to comment
Share on other sites

Kommt hier(in Deutschland) doch auch <_< Gestern noch in der Zeitung gelesen,das der Staat auf PCs und Drucker eine Sondergebühr (zwischen 6 und 12 ?)wegen des Urheberrechts.Weil man sich theoretisch damit ein Buch runterladen und ausdrucken kann <_<

Das selbe ist das man für den PC ab 2007 GEZ Gebühren zahlen muss weil man theoretisch damit Fernsehprogramm entpfangen kann.

Und da kommen mit Sicherheit noch mehrere die sich von dem Kuchen ihr Stück abschneiden wollen

Link to comment
Share on other sites

Das selbe ist das man für den PC ab 2007 GEZ Gebühren zahlen muss weil man theoretisch damit Fernsehprogramm entpfangen kann.

Und da kommen mit Sicherheit noch mehrere die sich von dem Kuchen ihr Stück abschneiden wollen

Ja, weil sich die ?Melkkühe? Autofahrer wehren, muss was neues her.... ;)

Link to comment
Share on other sites

Ich komm aus Österreich,und wenn dennen da im Parlament nichts besseres einfällt um die Staadtskassen zu füllen... Will jetzt ned Politisch werden aber solln sich lieber um die 140.000 Arbeitlosen/Arbeitssuchenden kümmern,den wenn das so weiter geht,(Sollt ich besser nicht schreiben,sonst werd ich von der CIA abgehört) gibts einen Aufstand/Revolution....... :(

post-42-1137575543_thumb.jpg

Link to comment
Share on other sites

Der Staat als solcher, bekommt von dem Geld nicht viel. Es geht in diesen Fall in Österreich um Tantiemen für die Künstler....

Bei den GEZ-Gebühren in Deutschland würde der Staat verdienen.... ;)

Link to comment
Share on other sites

gibts einen Aufstand/Revolution

bin dabei :ph34r:

Das selbe ist das man für den PC ab 2007 GEZ Gebühren zahlen muss weil man theoretisch damit Fernsehprogramm entpfangen kann.

:dagegen:

unsere lieben Politiker :angry: dennen ist doch saufad oder??

Zuerst die unsere Bundeshymne umtexten wollen :gehtsnoch: gegen die arbeitslosen tun die net wirklich was und die Gelder nur so beim fenster rauswerfen.

Man das ist echt ein Thema zum *kotz*

LG

McMex

Link to comment
Share on other sites

Bei den GEZ-Gebühren in Deutschland würde der Staat verdienen.... ;)

Nein , weil die GEZ dem öffentlich-rechtlischem Fernsehen gehört. Früher(vor der Postreform I) war die GEZ ein Teil der Deutschen Bundespost. Heute "gehört" sie mehr oder weniger(bestreiten die zwar,sacken sich aber den größten Teil der Gebühren ein)der/dem ARD/ZDF

Link to comment
Share on other sites

Und wem gehört ARD und ZDF?

Ich denke dem Staat, ebenso, wie die Post....

Alles, was an GEZ-Gebühren reinkommt, muss der Staat weniger subventionieren....

Link to comment
Share on other sites

Die sind mittlerweile selbstständig <_< Was meinst du was der Staat sagen würde wenn er sieht das die zum Teil das selbe Programm paralel austrahlen und dafür jedes Jahr mehr Geld wollen :angry:

Die Post ist ja mittlerweile komplett privatisiert. Ich bin da ziemlich auf dem laufenden weil ich in dem Saftladen arbeite <_<

Link to comment
Share on other sites

Aha...

Bei uns sind die immer noch staatlich....

Na ja, Östererich, immer einwenig langsamer.... ;)*lol*

Link to comment
Share on other sites

Hier sind fast alle "ehemaligen"Staatbetriebe privatisiert. Aus der Deutschen Bundespost wurde die Post AG,die Telekom AG und die Postbank. Aus der Bundesbahn wurde die Bahn AG. Der Staat hat zwar noch Anteile an den Aktienpaketen aber nicht die Mehrheit <_<

Ich frag mich nur wann die Bundeswehr (in die Armee AG ? -_- ) und die Polizei und die Feuerwehr privatisiert werden <_<

Link to comment
Share on other sites

Für mich ist diese Abgabe die größte Abzocke die es gibt. Laut Gesetz darf ich doch Urheberrechtliches Material überhaupt nicht vervielfältigen es sei denn ich habe dafür bezahlt und drücke ergo dann doppelt dafür ab. Also ist das ganze doch schon ein Wiederspruch in sich <_<

Link to comment
Share on other sites

Ich habe neulich einen interessanten Beitrag gelesen in dem es darum ging daß in (nicht allzu ferner) Zukunft das Internet nicht mehr so sein wird wie jetzt. Wahrscheinlich muß man für fast jede Information, Bild oder das Besuchen von Websites zahlen (gerade wegen des Urheberrechts).

Das dürfte vielleicht für heutige Verhältnisse ziemlich übertrieben sein, vorstellbar ist ein solches Szenario sicherlich!

Beispiel: Das Downloaden von mp3´s war früher kostenlos möglich, heute geht es ohne kostenpflichtiges "musicload" fast nicht mehr...

Also: Genießt das Internet jeden Tag solange es noch so ist.

GEZ-Kosten für PC? Lasst die GEZ-Fuzzies einfach nicht in die Wohnung! Ich bezahle für mein Autoradio und fertich.

Bei pauschalen Gebühren auf Anschaffungspreise geht das natürlich nicht!

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now


  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.