Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
C.D.R.:Montana:.

Freedom of Information Act

Recommended Posts

Hin und wieder müssen Amerikanische Ministerien Dokumente Veröffentlichen die Sie lieber Geheim halten möchte,Grund dafür ist der Freedom of Information Act (Informationsfreiheitsgesetz) das am 4. Juli 1966 von Präsident Lyndon B. Johnson unterzeichnet und trat ein Jahr später in Kraft.Doch erst die Novellierung von 1974 machte das Gesetz zu einem wirksamen Instrument.

Soviel dazu,jetzt musste das US-Heimatschutzministerium eine Liste von 377 Wörtern freigeben die als Schlüsselwörter gelten für die suche nach potenziellen Terroristen.Hier eine Liste der Wörter Klick

Mein vor schlag jeder kopiert die 377 Wörter in seine Signatur beim Email versenden,dann kommen die in sämtlichen verschickten E-mails vor,und die SNMC- Computer kriegen richtig was zu tun. :guckstdu:

€:Der BND, der 2010 37,3 Millionen E-Mails auf mehrere Tausend Schlagwörter scannte, musste diese bisher nicht veröffentlichen.

bearbeitet von C.D.R.:Montana:.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:facepalm:

Sorry, aber irgendwie entscließt sich mir der Sinn von diesem Thread.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
:facepalm:

Sorry, aber irgendwie ERSCHLIEßT sich mir der Sinn von diesem Thread (NICHT).

Schlagworte: George Orwell, 1984, Big Brother, Überwachungsstaat, Privatsphäre, etc... :fox:

bearbeitet von NordicViking

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was ist daran so schlimm das sein Bot Emails durchsucht?

Oder meint ihr das da zig tausend kleine Menschen vor Rechnern sitzen und die Emails aller Leute durchsuchen?

Und ich dachte, das ich ignoriert werde, NV.

Du enttäuschst mich....

bearbeitet von Cpl. Basti

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja der Gedanke hinter dem Thread ist dieser,falls du oder andere Member hier weitere Beispiele findest die durch den FOIA freigegebenen Dokumenten beinhalten,kann man die hier Sammeln und updaten.Wenn kein Interesse verstaubt er halt,facepalm hin oder her.

Was ist daran so schlimm das sein Bot Emails durchsucht?
Wenn du als unschuldiger Bürger in ein Rasta fällst nur weil du bestimmte Wörter öfters benutzt als andere,finde ich es schon bedenklich.

Oder meint ihr das da zig tausend kleine Menschen vor Rechnern sitzen und die Emails aller Leute durchsuchen?
ja genau kleine Menschen (Chinesen) die den Westlichen Kapitalismus schwächen wollen.Hast du dir den Link überhaupt durchgelesen? bearbeitet von C.D.R.:Montana:.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mhh, okay, aber was hat ein amerikanisches Gesetz mit Deutschland zu tun?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

insofern soviel das Deutschland dagegen mal extremst hinterher hingt.Was die Einforderung von gewissen Dokumenten betrifft.Akteneinsicht wäre da ein Beispiel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin der Meinung das sie doch filtern sollen was sie wollen.

Ich als ehrlicher Brüger, habe eh keine Leichen im Keller vergraben, also warum soll ich dem Staat etwas verheimlichen?

Damit wächst unser Land immer mehr in ein Misstrauensverhältniss hinein, wenn jeder vor jedem Geheimnisse hat.

Und die Liste mit den Wörtern.

Naja, Wörter eben, die man sicherlich irgendwann mal als Amerikaner benutzt.

Da kommt bestimmt nicht gleich die Delta Force durchs Fenster gehüpft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das wohl eher nicht,aber dennoch interessant zu wissen nach was die so suchen.Und witzig wäre es das ganze System an absurdum zu setzen in dem man diese Wörter inflationär durch das Web schießt,somit wäre das System mit seinen eigenen Waffen geschlagen. :shuriken:

Im kurzen : Die Behörden Bunkern Dokumente die Sie von selbst nicht gerne heraus geben.Das Volk hat jedoch das recht gewisse Sachen einzufordern.Genau hier kommt der Sinn des Threads zur Geltung,indem man neue Veröffentlichungen hier postet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
€:Der BND, der 2010 37,3 Millionen E-Mails auf mehrere Tausend Schlagwörter scannte, musste diese bisher nicht veröffentlichen.

DA ist der Sinn in diesem Thread ;)

Find das schon bedenklich...auch wenn man an Dinge, wie die neuen Personalausweise und Krankenkassenkarten denkt...ist eben erst der Anfang bzw. die Einführung zum gläsernen Bürger hin.

Ich hab auch keinen Dreck am Stecken, trotzdem würde ich nicht wollen, dass mir solche Leute iwo reinpfuschen und gar nicht daran denken, wohin das die nächsten Jahre/Jahrzehnte noch führen wird :daumenrunter:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich als ehrlicher Brüger, habe eh keine Leichen im Keller vergraben, also warum soll ich dem Staat etwas verheimlichen?

Damit wächst unser Land immer mehr in ein Misstrauensverhältniss hinein, wenn jeder vor jedem Geheimnisse hat.

Weißt du, dass man mit genau dieser Argumentation das Briefgeheimnis aushebeln könnte und lustige Kameras in deiner ganzen Bude installieren? Du bist ja schließlich ein ehrlicher Bürger, der nichts zu verstecken hat. Im übrigens installierst du dir auch gleich noch die staatliche Überwachungssoftware auf deinen Rechner.

Zu der fettgedruckten Sache: Der Staat misstraut seinen Bürgern bereits jetzt. Andernfalls würden doch die E-Mails nicht durchsucht, nicht an einen Bundestrojaner gedacht, nicht jeden Tag versucht, noch mehr Überwachung, noch mehr Kontrolle durchzuboxen.

Davon ab geht es nicht darum, ob du als Person jetzt ein Geheimnis hast, oder nicht. Es geht darum, dass der Staat eine Zensur- und Überwachungsinfrastruktur aufbaut, die er so schlicht nicht aufzubauen hat. Es geht um einen gläsernen Staat, nicht um den gläsernen Bürger. Der Staatsapparat muss für das Volk arbeiten. Wir sollten ergo Einsicht und Kontrolle über den Staatsapparat haben. Momentan versucht aber die Regierung das genaue Gegenteil. Sie versucht, Kontrolle über das Volk zu erlangen.

Dass das so nicht ganz richtig sein und stimmen kann, das muss dir doch aber sicherlich auch auffallen?

NV hat da mit dem Verweis auf Orwells 1984 schon nicht ganz Unrecht. Klar, vor dem Problem stehen wir nicht morgen, nicht in zwei Wochen und wir haben auch sicher in 5 Jahren noch keinen Staat, der die Dystopie von 1984 verkörpert. Aber wehrt man sich nicht, ist genau das eines der Produkte, die herauskommen können, auf Dauer. Das ist das Gefährliche. Jeder denkt immer nur an den nächsten kleinen Schritt, der ihn in dem Moment nicht so sehr stört. Aber die Gesamtheit, und auf eine lange Zeit betrachtet, da denken viel zu wenige drüber nach.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich bin der Meinung das sie doch filtern sollen was sie wollen.

Ich als ehrlicher Brüger, habe eh keine Leichen im Keller vergraben, also warum soll ich dem Staat etwas verheimlichen?

Damit wächst unser Land immer mehr in ein Misstrauensverhältniss hinein, wenn jeder vor jedem Geheimnisse hat.

Und die Liste mit den Wörtern.

Naja, Wörter eben, die man sicherlich irgendwann mal als Amerikaner benutzt.

Da kommt bestimmt nicht gleich die Delta Force durchs Fenster gehüpft.

oh dear :facepalm:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×

Übrigens…

Wir verwenden übrigens auch Cookies. Aber: Wir tracken nichts sondern erleichtern dir damit das Leben. Mehr dazu findest du hier.