Jump to content

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

larsoliverk

suche Handbuch oder Info's

Recommended Posts

Danke, für die Vielen Ratschläge, haben mir aber trotzdem nicht weitergeholfen. Weiß im Spiel nicht genau welche Waffen für was am besten sind und überhaupt die ganze Erklärung zu den Icons auf Bildschirm fehlen. Wo bekomme ich die Grundinformationen !!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Puhhh.. warum hast Du nicht einfach in den bestehenden Thread gepostet? Sollen wir nun wirklich alle Klassen aufzählen und beschreiben, für was die gut sind? Das wären zehn Seiten. Ich fang trotzem mal an:

Eine Übersicht aller Einheiten findest Du auf battlefield-vietnam.net Schau Dir dort bitte genau die Klassen an, bevor Du hier weiter liest.

1. Die Assault-Klasse ist eine Universaleinheit. Gut Im Nahkampf, gut auf Entfernung im Mann-gegen-Mann. Mit vier Treffern einer Granate bekommst Du auch einen Panzer klein. Gegen Hubies und Panzer aus der Entfernung allerdings ziemlich wehrlos.

2. Die Heavy Assault Klasse ist mit schweren MGs und den Sekundärwaffen gut im Nahkampf und gegen Fahrzeuge.

Auf der US-Seite hast Du als Sekundärwaffe entweder die M79 oder die LAW. Die M79 ist im Nahkampf wirklich tödlich, weil sie ein mobiler Granatwerfer ist. Der Raketenwerfer LAW knackt Panzer und Hubschrauber - gesetzt den Fall Du triffst mit dieser ungelenkten Rakete ein bewegliches Ziel.

Auf der VC-Seite hast Du die SA7, eine wärmesuchende Anti-Air-Rakete. Effektiv gegen Hubschrauber und im nahkampf, nutzlos gegen Panzer. Mit der RPG knackst Du Panzer. Im Auswahlmenü ist die SA7 oben und die RPG unten.

3. Die Ingenieur-Klassen auf beiden Seiten verfügen über leichte MGS sowie die Möglichkeit, Fahrzeuge zu reparieren. Du kannst also Dein Team supporten, in dem Du Fahrzeuge reparierst. Der Ingenieur kann auch Minen von der Straße auflesen.

Und jetzt @ALL: Bitte macht mal weiter. Am besten Text kopieren und in Fett neue Passagen ergänzen. Vielleicht bekommen wir so ein kleines Tutorial zusammen :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich machs mal vor:

1. Die Assault-Klasse ist eine Universaleinheit. Gut Im Nahkampf, gut auf Entfernung im Mann-gegen-Mann. Mit vier Treffern einer Granate bekommst Du auch einen Panzer klein. Gegen Hubies und Panzer aus der Entfernung allerdings ziemlich wehrlos.

2. Die Heavy Assault Klasse ist mit schweren MGs und den Sekundärwaffen gut im Nahkampf und gegen Fahrzeuge.

Auf der US-Seite hast Du als Sekundärwaffe entweder die M79 oder die LAW. Die M79 ist im Nahkampf wirklich tödlich, weil sie ein mobiler Granatwerfer ist. Der Raketenwerfer LAW knackt Panzer und Hubschrauber - gesetzt den Fall Du triffst mit dieser ungelenkten Rakete ein bewegliches Ziel.

Auf der VC-Seite hast Du die SA7, eine wärmesuchende Anti-Air-Rakete. Effektiv gegen Hubschrauber und im nahkampf, nutzlos gegen Panzer. Mit der RPG knackst Du Panzer. Im Auswahlmenü ist die SA7 oben und die RPG unten.

3. Die Ingenieur-Klassen auf beiden Seiten verfügen über leichte MGS sowie die Möglichkeit, Fahrzeuge zu reparieren. Du kannst also Dein Team supporten, in dem Du Fahrzeuge reparierst. Der Ingenieur kann auch Minen von der Straße auflesen.

4. Aufklärer fungieren auf beiden Seiten als Scharfschützen, die.....

Und weiter ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für dir Info! War aber nicht so gemeint das ihr mir alles Aufzählen müsst. Wollte nur wissen wo ich die Info's oder Bedienungsanleitung finde oder lesen kann. Danke noch mal für die Hilfe!!! Vielleicht kann mir einer das Handbuch kopieren oder Scannen ( gegen einen kleine Ovolus von mir) !!!

Danke!!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist es. Es geibt keine "Bedienungsanleitung" in dem Sinne. Und im Handbuch steht außer der Spawnpoint Info (Tunnel) und dem Transport von Fahrzeugen mit Helis auch nicht wirklich viel, finde ich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ Rob.Dexter: Coole Sache mit dem Handbuch.

@Topic: *lol**lol**lol* Es gibt tatsächlich einen Stategie Guide zu Battlefield Vietnam:

Hier der Thread:

http://www.battlefield-1942.net/forum/inde...tegie,and,guide

Hier der Guide:

http://www.eagames.com/official/battlefiel...us/strategy.jsp

Viel Spaß damit. (Danke an German Oak für den Link)

Und was das "Lösungsbuch" angeht. Solange uns EA die Singleplayer Kampagne vorenthält, wirst Du Probleme im Multiplayer ausschließlich mit Skill "lösen" können. Das einzige Problem dort sind Deine Gegner.

Share this post


Link to post
Share on other sites

mir ist auch nach lektüre des handbuchs und des strategie-guides noch vieles unklar.

zb was ist der unterschied zwichen den "normalen" c4-packs und den claymore-minen?

wenn ich eine clamore aufstelle (die mit den füsschen zum ausklappen, "back" steht hinten drauf) und dort stehenbleibe, geht sie hoch, ähnlich wie eine bouncing betty.

andererseits kann man sie manuell zünden...

geht die sprengwirkung in die richtung, in die man die mine aufgestellt hat, so wie in echt?

sind das nur sprengpacks, die einen schönen skin haben?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Probieren geht über Studieren .....

Also erstmal zu den Claymore Minen:

Claymore-Minen sind so genannte Richtminen oder Richtladungen. Sie werden mit einem Stolperdraht verlegt. Viele Staaten - auch die Schweiz - wollten auf diesen Minentyp nicht verzichten. Sie haben den Stolperdraht entfernt und versprachen, sie nur dann fernzündbar einzusetzen, wenn ein Soldat mit Sichtkontakt zum Feind sie auslösen könne. Dennoch: Innerhalb weniger Sekunden oder Minuten kann ein Soldat diese Mine in eine verbotene Personenmine verwandeln. Nach Meinung der Schweizerischen Kampagne gegen Personenminen gehört auch diese Mine verboten - auch in der Schweiz.

Quelle: http://www.uxo.ch/forderungen/claymore-minen/

In BFV hat die Richtung jedoch keine Bedeutung. Fakt ist, dass sie sich fernzünden lassen und auch bei Kontakt hochgehen können. Sie sind deswegen vorallem gegen Personen gedacht.

In BFV plazierst du an wichtigen Stellen wie zum Beispiel auf der Map Ho-Chi-Minh Pfad:

- Auf einer der Hängebrücken

- Oder am hinteren (verstecktem) Eingang des Tempels in der Mitte der Map

Jedoch musst du beachten, das deine Teamkollegen dabei auch draufgehen ... deswegen so was nur anwenden, wenn du im Clan zockst und über TS dein Kollegen gesagt hast.

Oder nur dann wenn du dir sicher bist, das als nächste ein Feind da lang läuft und nicht ein Kamerad.

Jetzt zum C4:

"Ich finds C4 einfach nur genial...."

Der größte Vorteil:

egal wo du es hinklebst, es bleibt da ....

Schleich dich mal in die Base vom Gegner klebe an jedes FLugzeug eine Ladung hin und warte ab...

wenn dann ein Gegner drin sitzt, lass ihn erstmal starten .... sobald er abhebt drückst du dann ab .. BUMM! +1 Frag

Aber auch mit C4 musst du höllisch aufpassen. Merke dir wo und wieviel C4 du angebracht hast. Sollte ein Teammitglied in einem der Fahrzeuge sitzen solltest du nicht zünden, da der sonst mit draufgeht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wir sollten weiter machen ;)

4. Aufklärer fungieren auf beiden Seiten als Scharfschützen, die über Sniperwaffen, "Unterstützungsgranaten",Nägeln und Ferngläsern verfügen. Ihre Stärken haben sie im Weitkampf.

Mit den Snipergewehren zoomen sie feindliche Soldaten an und töten sie ggf. mit einem Schuss per Headshot.

Im Nahkampf sind sie jedoch fast immer hoffnungslos unterlegen (es sei denn man nimmt das M16 Sniper).

Gegen feindliches Vehikel (ausnahme die Jeeps) besitzen sie nicht den Hauch einer Chance.

Deshalb hat man der Klasse sogenannte "Unterstüzungsgranaten" hinterlassen.

Auf der USA Seite kann man mit Rauchgranaten alles zunebeln und so für ich und seine Kumpanen den Weg nach vorne frei machen, denn der Gegner kann durch den Rauch nicht durchschauen.

Auf Seiten der Vietcong besitzen sie Bouncing Bettys, welche auf den Boden gelegt werden können und so funktionieren wie eine Tretmine :D Also man läuft/fährt rüber und die Betty aktiviert sich. Wenn man schnelle Reflexe hat kann man der Explosion noch entkommen da es kurz dauert bis die Betty hochgeht.

Gegen Panzer ist sie aber nicht wirklich effektiv...

Die Nägel kann man im Grass oder an Schlüsselstellen installieren. Wenn man rüber geht verliert man Energie. Außerdem zerstechen sie die Reifen der Jeeps.

Gute Scharfschützen verstecken sich auf Dächern oder im hohen Grass und kontrollieren die eigenen Kontrollpunkte, welche leicht vom Gegner eingenommen werden können. Dabei wechseln sie am besten immer nach einem Treffer (Kill) die Position.

Mit den Ferngläsern kann man z.b. übermächtige Vehikel, am sinnvollsten feindliche Panzer und Helis makieren und somit Unterstüzungsfeuer anfordern.

Die Waffenarten der Scout-Klasse:

USA:

M40 - ein extrem präzises Scharfschützengewehr welches über Zoom erfügt. Großer Munitionsvorrat, ausreichend großes Magazin. Leider lange Nachladezeiten. Hohe Durchschlagskraft, Gegner wird sehr stark verletzt :P .

Im Nahkampf allerdings ungeeignet.

M21 - Ein Standard Scharfschützengewehr mit Zoom. Keine besonderen Merkmale (dafür popular =) )

M16 - Scharfschütengewehr mit Zoom. Kann auch im Nahkampf eingesetzt werden. Großes Magazin, leider aber auch sehr ungenau. Daür wiederrum eine schnelle Schussrate und niedrige Nachadezeiten.

Ist aber zu schwach.

NVA\Südvietnam

SVD - Präzises Snipergewehr, schnelle Schussrate, geringe Nachladezeit und bestitzt Zoom

Nicht so gut für den Nahlampf geeignet wie die M16, dennoch kann man es mal probieren. Dafür aber genauer als das M16. Fügt dem Gegner ordentlich Schaden zu.(Beste Sniper meiner Meinung nach)

M91/30 - Sehr präzises Scharfschützengewehr, welches über Zoom verfügt.

Es hat eine großen Munitionsvorrat, dafür ein kleines Magazin.

Es ist sehr Durchschlagskräftig. Im Nahkampf jedoch völlig ungeeignet.

Zu hohe Nachladezeiten. Kann man gut vergleichen mit dem M40 von der USA. (Auch sehr beliebt).

SKS56 - Eine Sniper ohne Zoom. Sauschnelle Schussrate, allerdings dafür ein zu kleines Magazin. Hoher Munitionsvorrat aber in der Hinterhand. Auf Entfernung kann es seine Stärken nicht ausspielen, dafür im Nahkampf. Wenn man ein gutes Aiming hat, wird man die Waffe schon bald zu schätzen wissen.

Die Schüsse sitzen genau und ziehen dem Gegner massig Energie ab.

Dank der schnellen Schussrate wird der Gegner meistens nicht mehr Herr der Lage.

So. alles geklärt über den Scout. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für die Info's werde das vorhanden wissen erst mal umsetzen. Und es geht doch mit den Info's!!!!! freue mich immer auf weiter Informationen

Danke an alle!!!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.