Jump to content
Macex

Bluescreen Beim Starten

Recommended Posts

Hi!!!

Ich hab mir vor kurzem n Athlon 64 3500+ und n Abit AV8 gekauft. Mein rechner besteht jetzt aus:

Athlon 64 3500+

Abit Av8

512 MB DDR333

Radeon 9500pro

Wenn ich aber hochfahre, kommt ein Bluescreen der mir verrät, dass ein hardware problem vestgestellt wurde und dass das System heruntegefahren wurde, ein phsysches Speicherabbild wurde erstellt.

Seltsamerweise kommt der Bluesreen nicht immer.

Laut memtest86 hat mein Arbeitsspeicher kein problem.

Was kann ich tun???

AAch ja... Treiber sind alle aktuell!

Link to comment
Share on other sites

man trigger ne 9500pro is nur bissl besser wie ne gf4 ti 4600 ;) an der graka liegts vieleicht aber nich am alter

sag ma betriebssystem und die anderen componenten (cd etc. ...)

Link to comment
Share on other sites

Falls du zwei Speicherriegel hast würde ich es mal nur mit einem Versuchen.

Von jemandem dein RAM Testen lassen (in dessen PC Einbauen) oder du versuchst es mit einem Riegel, der in einem anderen Rechner läuft.

BIOS: Neuste Version drauf machen. Falls schon drauf mit einer älteren Version versuchen.

BIOS: Default-Werte setzen.

Alle PCI-Karten deinstallieren und ausbauen. Einzeln wieder installieren.

Kiste von Grund auf neu Aufsetzen. Mit einem "nackten" Windows und den Standart-Treibern mal versuchen.

Wie lautet die Bluescreenmeldung?

PFN_LIST Corrupt oder IRQL_Not_Less_or_Equal. -> Nach Meldung googeln

Könnte auch sein, dass der Master Boot Sector einen defekt hat.

Mehr fällt mir gerade nicht mehr ein.

Link to comment
Share on other sites

Guest

öhm je nachdem welche kern dein amd hat ist dein ram so oder so viel zu niedrig getacktet

vermutlich schafft er das nicht....

stelle im bios mal nen ramteiler ein damit sich die mhz zahl runter regelt

Link to comment
Share on other sites

wenn n hardwarepproblem festgestellt wird hilft es oft wenn man das bios zurücksetzt.

wenn das net hilft, solltest vllt mal die genaue fehlermeldung aufschreiben.

Link to comment
Share on other sites

Guest
muss er doch schon ahben ausserdem taktet das bios standartmäßig nur bis zu den spezifikationen ;)

wieso das denn ??

das teil hat fsb mindestens 200mhz der ramteiler ist 1/1 als standard/auto

und sein ram läuft nur mit 166mhz...

wenn er sehr guten ram hat dann macht der das mit (wenn man noch etwas mehr spannung gibt)

da kann es schon probs geben

Link to comment
Share on other sites

muss er doch schon ahben ausserdem taktet das bios standartmäßig nur bis zu den spezifikationen ;)

wieso das denn ??

das teil hat fsb mindestens 200mhz der ramteiler ist 1/1 als standard/auto

und sein ram läuft nur mit 166mhz...

wenn er sehr guten ram hat dann macht der das mit (wenn man noch etwas mehr spannung gibt)

da kann es schon probs geben

Wie oder besser gesagt wo im BIOS kann ich denn den Ramteiler einstellen??

P.S. Ich hab n Infineon Speicher.

Link to comment
Share on other sites

muss er doch schon ahben ausserdem taktet das bios standartmäßig nur bis zu den spezifikationen ;)

wieso das denn ??

das teil hat fsb mindestens 200mhz der ramteiler ist 1/1 als standard/auto

und sein ram läuft nur mit 166mhz...

wenn er sehr guten ram hat dann macht der das mit (wenn man noch etwas mehr spannung gibt)

da kann es schon probs geben

ne ich kenn das so das das bios den ram "ausliest" und nur soviel fsb gibt wie der ram verkraftet ...

allerdings wird oft nur synchroner takt unterstützt (ich meine das bios) der dann auch die cpu zu langsam taktet und dann wirds shice ...

jedenfalls is es bei meinem kumpel mit nem p4 2.4 (bin mir net 100% sicher) so

Link to comment
Share on other sites

Guest
ne ich kenn das so das das bios den ram "ausliest" und nur soviel fsb gibt wie der ram verkraftet ...

allerdings wird oft nur synchroner takt unterstützt (ich meine das bios) der dann auch die cpu zu langsam taktet und dann wirds shice ...

jedenfalls is es bei meinem kumpel mit nem p4 2.4 (bin mir net 100% sicher) so

ich glaube das liegt am chipsatz ob er es runterregelt oder nicht...wirklich stabil ist die lösung aber so oder so nicht...

als meine freundin meinen alten 3.0prescott bekam hatte ich das glück das mein alter mdt ram sich oc ließ auf 200mhz...

Link to comment
Share on other sites

Guest
Wie oder besser gesagt wo im BIOS kann ich denn den Ramteiler einstellen??

P.S. Ich hab n Infineon Speicher.

advanced chipset features

da sollte man in die rameinstellungen kommen... probier einfach mal nen geringeren ramteiler 3/2 oder 5/4 (bei guten boards steht der tackt dann gleich da)

Link to comment
Share on other sites

ja also da steht ziemlich viel von Clocks, was ich nicht blicke. Den Rest (z.b. die Latency) kapier ich.

Link to comment
Share on other sites

Dein Prozessor hat 200 Mhz Fsb, dein Ram aber nur 166 (333/2),

wahrscheinlich bekommst du deshalb den Bluescreen. Resete mal dein Bios (steht im handbuch wie das geht, unte Clear Cmos).

Dann startese du den pc und gehst ins Bios. Dort gehst du auf Andvanced, Advanced Chipsetfeatures.

Da müsste dann der Fsb von der Cpu stehen: 200

Weitere Punkte müssten sein : Memory Frequency, Resulting Frequency

Unter Resulting Frequency steht der aktuelle RamFsb. Wenn dort 166 steht ist alles ok.

Falls nicht schau was unter Memory Frequency zur Ferfühgung steht. Stell es am besten auf SPD, wenn es SPD nicht gibt, dann stell 83% ein.

Die latency (memory timings) lässt du am besten auf Optimal.

Edit:

Ich hab jetzt bilder von deinem bios gefunden:

Du gehst im Bios auf Advanced Bios Features -> Dram Configuration

Dann solltest du so ein Bild haben

Eingefügtes Bild (1280x960)

Bei Current FSB Frequency müsste bei dir 200 Mhz stehen

Bei Current DRam Frequency sollte bei dir 166 Mhz stehen.

Ist das nicht der Fall, stellst du Dram Timing selctable auf manual

Dann kannst du unter Dram Clock: by SPD oder DDR 333 einstellen.

Die Timmings veränderst du am besten nicht. Auf dieser Seite igendwo in der Mitte stehen nochmal die möglichen Einstellungen, und welche sinvoll sind und welche nicht.

link

Edited by Jonez
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now


  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.