Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Dr. Dünnpfiff

Neue CPU für wenig Geld

Recommended Posts

Hi,

also ich hab langsam das Bedürfnis nach ner schnelleren CPU, da ich auch viel mit Videobearbeitung usw. mache und auch beim Zocken ist spätestens seit ich die neue Graka hab auch die CPU ein Schwachpunkt im System.

Ich möchte aber nicht viel ausgeben für die Aufrüstung.

Zuerst mal mein momentanes System, damit man sieht, welche Komponenten noch "recycelt" werden können^^

Athlon XP 1700+ @ 2500+

ASUS A7N8X-E Deluxe

2x512MB DDR PC400 CL2

GF6600GT AGP

Enermax Netzteil 350W, 20Pin-ATX, 4Pin-12V

1 SATA und 2 PATA Geräte

2 PCI-Karten

Ich hab z.B. als ziemlich günstige Variante ein Pentium D 805 ausgesucht, dazu ein MSI 865PE Neo3-V.

Macht zusammen 150?. Die CPU hat massig Reserven und kann bei einer Umrüstung auf ein PCIe-System behalten werden, das Board ist recht günstig, sodass man beim Verkauf nicht gleich 50? Verlust macht, wenn man auf PCIe wechselt.

Was haltet ihr davon? Gibt es noch vergleichbare Alternativen mit AMD-CPUs? Kenne mich mit den modernen Prozessoren leider nicht so gut aus, als dass ich da die genauen Unterschiede in der Leistungsfähigkeit kennen würde...

Eigentlich wollte ich ja wieder nen AMD, aber bei dem 805 gibts halt Dualcore mit OC-Potential für kleines Geld und der Sockel ist ja auhc recht zukunftssicher, oder?

mfg, Doc

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja ich denke mal, die Graka werd ich noch ne Weile behalten, bin nicht so der Grafikfetischist, der darauf achtet, wie viele Polygone ein Ohrläppchen hat *lol*

Wie würdest du die Leistung von dem 64er im Vergleich zum Pentium D 805 einschätzen, den du verlinkt hast?

Der Athlon steht immerhin 2 mal 2,6GHz gegenüber.

Und wie siehts mit der Übertaktbarkeit aus, die beim 805 ziemlich gut ist? Hast du da Erfahrungen?

Viele Fragen aber bei den neueren CPUs weiß ich nichtmal, welcher Kern grade aktuell ist^^

mfg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

nimm den 805er, für den bekommst du ein gutes agp board und kannst deinen alten ram behalten.

für den amd brauchst du ein am2 board und die sind nciht gerade billig udn es gibt nur ganz wenige die nen agp-port haben (mit ist nur ein asrock bekannt) und dann brauchst du auch noch ddr2 ram.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und wie sieht's mit nem 64er für Sockel 939? Lohnt sich der Sockel noch?

Wenn ja, wie wäre denn ein 3700+ San Diego (~90?) im Vergleich zum 805er?

Zum Thema gutes AGP-Board, kann man das MSI nehmen, das ich im 1. Post stehen hab?

Muss nicht das super OC-Board sein, aber man sollte schon etwas hochdrehen können. Ausreizen muss es die CPU noch nicht, dass muss dann sein Nachfolger aushalten, wenn ich auf PCIe umsteige und noch etwas mehr Leistung brauche^^

Scheint mir eines der besten AGP-Boards zu sein, die anderen waren fast alle in µATX und mit Onboardgrafik oder mit VIA Chipsatz und und und...

Wobei ich bisher ja auch erst bei Alternate gesucht hab, aber die haben ja eigentlich auch n ziemlich umfangreiches Angebot :unsure:

mfg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja toll, auf dem MSI scheint gar kein Pentium D zu laufen <_<

Zumindest steht das in der CPU-Liste.

Ob er nach einem BIOS-Update unterstützt wird, steht nirgends, es steht beim Update lediglich "Unterstützung für 64Bit Prescott CPUs." Afair basiert der 805 ja auf Prescott, nennt sich aber Smithfield oder so.

Wird damit also nicht unterstützt?

Wenn nicht, was haltet ihr von dieser Notlösung?

Da steht zwar "Supports Intel®® Pentium® 4 / Pentium® D Processor" Aber ich kann keine CPU-Liste finden :S

Was sagt ihr denn zu dem Board? Eigentlich kann ich Gigabyte nicht leiden, aber sonst hab ich nur das ASUS P5VD1-X gefunden und das hat nen VIA-Chipsatz *würg*

mfg

edit: Wenn das Gigabyte den 805 unterstützt, müsste es mit dem MSI doch eigentlich auch gehen, oder?

Immerhin fast der gleiche Chipsatz...

bearbeitet von Dr. Dünnpfiff

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Warum nicht das ASRock 939Dual-VSTA und dazu ein A64 X2-3800 ?

habs auch so gemacht, hab auch die 6600gt... ist en gutes sys.

also ich bin bis jetzt zufrieden.

kann ich dir empfehlen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ne Frage zum Aufrüsten...

ich habe P4 1.6 Sockel 478

kann ich den einfach rausreißen und einen P4 2.8 Sockel 478 draufsetzen und mich sofort an mehr Leistung erfreuen?

Wenn ja, was muß ich bei der Kühlung beachten, oder wie bekomme ich raus, welche Turbine da drauf muss?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das hängt von deinem Board ab. Ich weis nicht wie das bei Intel Prozessoren war aber z.B bei meinem alten 8KTA3 Pro war der Prozessor auf max. 1800 begrenzt.

Bei meinem 2. Board (8K9AI) gabs diese Grenze schon nicht mehr . Das hätte ich bis auf einen 3200ter aufrüsten können.

Am besten machst du dich mal auf die Suche nach Seiten über dein Mainboard. Da wird dann auch drinstehen bis wohin du "aufrüsten" kannst :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Normalerweise findest du beim Hersteller eine CPU-Liste. Da steht dann genau, welcher Prozessor geht und welcher nicht.

Wenn du nicht suchen willst, kannst du auch dein Board und die beiden CPUs verlinken, dann kann man das schnell sagen.

Ist es die gleiche CPU nur mit einer höheren Taktung und vielleicht einem anderen Kern, muss dein Board nur den FSB der schnelleren CPU unterstützen. Die Wahrscheinlichkeit, dass es dann passt, liegt so etwa bei 99%

In seltenen Fällen kann es sein, dass man bei älteren Boards ein BIOS-Update machen muss, wenn die neue CPU einen anderen Kern hat.

mfg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ne Frage zum Aufrüsten...

ich habe P4 1.6 Sockel 478

kann ich den einfach rausreißen und einen P4 2.8 Sockel 478 draufsetzen und mich sofort an mehr Leistung erfreuen?

Wenn ja, was muß ich bei der Kühlung beachten, oder wie bekomme ich raus, welche Turbine da drauf muss?

Das kommt auf den Chipsatz drauf an. Ich hab auch nen P4 mit 478er Sockel, aber der Chipsatz unterstützt nur FSB 400 (Intel 850). Für den ist der Northwood mit 2,6 GHz der höchste (den hab ich :D)

Dann gab es noch den 850E, der kann auch FSB 533. Da ist der höchste der P4 mit 3,06 GHz und HT (war jedenfalls damals so). Vielleicht gibts da aber auch andere Prozessoren dafür.

Schau am besten erstmal, welchen Chipsatz du hast. Wie gesagt, gibt mehrere mit dem Sockel 478.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Guest Dr.Erich von Stahlhelm

ich würde eine ganz andere option vorschlagen. es ist september. bis weihnachten ists nicht mehr allzuweit.

zumindest bei mir klingelts immer in der kasse zu weihnachten (auch als alter sack bekomm ich immer nett geld von vater, mutter und oma). in der zeit davor jeden entbehrenswerten euro sparen.

kauf dir dann von dem geld einen der neuen intelprozessoren, die "core 2 duo" mit nem guten mainboard zusammen. die alten pentiums haben lange nicht so viel leistung und heiß werden die dinger wie hölle.

lieber ein wenig länger mit der alten gurke zocken als so ne halbgehangene lösung währe meine devise.

mit dem neuen intel prozzi wirst du mit sicherheit länger spaß haben als mit so einem älteren p4 modell und du

wirst schneller wieder an dem punkt stehen wo du jetzt bist. klar ist es verlockend. die alten chips werden ja zu spotpreisen rausgehauen. dafür hast du aber eine wesentlich größere verlustleistung(sprich wärmeentwicklung)

und einiges weniger an rechenleistung als mit den neuen chips.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ich würde eine ganz andere option vorschlagen. es ist september. bis weihnachten ists nicht mehr allzuweit.

zumindest bei mir klingelts immer in der kasse zu weihnachten (auch als alter sack bekomm ich immer nett geld von vater, mutter und oma). in der zeit davor jeden entbehrenswerten euro sparen.

kauf dir dann von dem geld einen der neuen intelprozessoren, die "core 2 duo" mit nem guten mainboard zusammen. die alten pentiums haben lange nicht so viel leistung und heiß werden die dinger wie hölle.

lieber ein wenig länger mit der alten gurke zocken als so ne halbgehangene lösung währe meine devise.

mit dem neuen intel prozzi wirst du mit sicherheit länger spaß haben als mit so einem älteren p4 modell und du

wirst schneller wieder an dem punkt stehen wo du jetzt bist. klar ist es verlockend. die alten chips werden ja zu spotpreisen rausgehauen. dafür hast du aber eine wesentlich größere verlustleistung(sprich wärmeentwicklung)

und einiges weniger an rechenleistung als mit den neuen chips.

wobei das eine proritätensache ist.

wenn du in ner woche vielleicht 10 stunden ein paar 3D klassiker (bf42) oder 2d adventures (das tut rudi offenbar) zocken willst und den pc sonst nur zum surfen, office kram und ein bischen grafik spielereien da hast dann ist der alte p4 viel geeigneter, als sich gleich nen komplet neune pc zu holen denn du sowieso nie voll ausnutzt. schließlich ist es mit nem core2duo alleine nicht getan, du brauchst von der festplatte bis zum nt alles neu. soviel eltern und großeltern kannst du gar nicht haben das du mit dem gleichen budget kalkulieren kannst.

und verlustleistung bei den alten p4 kannst du doch in die tonne kloppen, die heizer generation fängt erst ein gigaherz später an, die alten cpus hälst du mit nem standardkühler genauso leicht unten wie die neue generation

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Guest Dr.Erich von Stahlhelm

wieso festplatten? haben neue mainboard keine ide-unterstützung mehr?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×

Übrigens…

Wir verwenden übrigens auch Cookies. Aber: Wir tracken nichts sondern erleichtern dir damit das Leben. Mehr dazu findest du hier.