Jump to content

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

Rerd

Vorschlag: P-61 Black Widow

Recommended Posts

Hallo!

Ich bin ein toteler Flugzeug-Fan. Ich habe unter Anderem mitbekommen, dass es in BG-42 sogar die Defiant vorhanden ist, was mich nicht nur sehr freut, sondern auch einigermaßen überrascht hat, weil es ja eigentlich ein special-interest-Flugzeug ist. :yiiiiha: Danke, Danke, Danke, ...

Allerdings vermisse ich immer noch einen amerikanischen Nachtjagd-Klassiker :unsure: : Die Northrop P-61 "Black Widow". Äußerlich der P-38 nicht ganz unähnlich erschienen erste Serienmaschienen schon 1943. Unter anderem wurden V1-Angriffe mit diesem Typ abgewehrt sowie Störflüge in gegenerischem Territorium durchgeführt. Sofern es das Balancing zulässt sicher mal ne Üerlegung wert.

Hier mal ein paar Daten:

Crew: 3 - Pilot; Radarbeobachter; Bordschütze

Höchstgeschwindigkeit: 589 km/h

Spannweite: 20,12 m

Länge: 15,11 m

Höhe: 4,47 m

Bewaffnung: 4x 20 mm Bordkanone (Wanne im Vorderrumpf)

4x 12,7 mm Browning mg (im fernbedienten Waffenturm auf dem Rücken)

maximal 2903 kg Außenlasten

Bei Nachfragen kann ich auch mit verlässlicher Literatur dienen...

Grüße

Rerd

Share this post


Link to post
Share on other sites

Glaub mir, ich hätte die Black Widow auch gerne im BG42 Mod (und viele andere Flieger auch). Aber leider mangelt es uns an 3d-Modellern die einen solchen Flieger basteln könnten. Wenn dir jemand einfällt, der das drauf hat, darfts du ihn uns gerne vorstellen... :rolleyes:

Sarge

Share this post


Link to post
Share on other sites

Puh ist das so aufwendig? Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung. Bei HL/CS kann man einfach polygone/vertexes ändern... (selber schon gemacht) Die Frage ist, ob die models von Bf auch mit Bones arbeiten. Und dann die 3d struktur in den Animationen um diese rotiert. Dann könnte man eventuell die bone-structure und physik der P-38 weitestgehend übernehmen und nur noch zwei extra bones für den Drehturm hinzufügen. Dann dat 3d-polygonmodell zusammenklempnern und fertig. Sounds könnte man auch übernemen.

Ich habe demnächst ein paar Monate Semesterferien. Wenn man Milkshape auch für Bf nutzen kann versuche ich mich mal da reinzufuchsen.

Grüße

Rerd

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich weiß nicht ob man da auch mit Milkshape arbeiten kann - das sind Fragen die nur unsere Modeller beantworten können. Warum kommst du nicht einfach zu uns ins BG42 Forum, wenn du ein bisschen mitwerkeln willst. Da stehen die die anderen immer mit Rat und Tat zur Seite.

Sarge

Share this post


Link to post
Share on other sites

Okay dann schau ich bei gelegenheit mal bei euch im Forum vorbei.

rerd

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich finde die Black Widow eines der schönsten und interessantesten Flugzeuge des WK2 und hätte sie ebenfalls gern. Soweit ich weiß werden die beweglichen Teile gecodet. Ob das modeln von Modellen für BF1942 mit Milkshape möglich ist, kann ich nicht sagen, aber falls sich keiner von den anderen Modellern meldet könntest du die Frage auch mal hier im Mods und Editing Bereich stellen. Oder du fragst halt mal im Battlegroup-Forum nach, da bekommst du schnell eine Antwort und auch Hilfe wenn du eine P61 bauen willst.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Im Prinzip sollest du auch mit Milkshape arbeiten können, nur müsstest das Endprodukt dann irgendwie in ein 3dsMax-fähiges Format exportieren/konvertieren.

Es gibt nur für 3dsMax und Gmax offizielle Exportierungstools(-plugins)!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nun das klingt schonmal gut, weil ch dafür kein zweites Programm kaufen möchte. Dann brauche ich nur noch ein entsprecehndes Plugin beziehungsweise einen entsprechenden Converter.

Mit was Arbeitet denn Studiomax? Also ich meine eventuelle Dateiformate....

Grüße

Rerd

Share this post


Link to post
Share on other sites

*.3ds *.max sind die gängigsten.

Ob es Konverter gibt und vor allem wo, kann ich nicht sagen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

So habe mich mal umgeschaut:

Einen Converter brauch ich wohl gar nicht. Ich kann mit Milkshape 3d die Datei als *.asc exportieren. Einem Forum zu Folge kann 3D Studio-Max damit etwas anfangen. Daher müsste der Spaß also möglich sein.

Nun Suche ich "nur" noch ein gutes Tutorial.Aber das poste ich besser im editing Bereich :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Rerd: Bist Du der "Messias" , der evtl. auch "endlich" eine B-29 basteln könnte!? :yiiiiha: Die vermisse ich nämlich schon sehr lange (ach was!) :rolleyes::dafür: Do it,Man! ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi!

Nachdem ich mir das Tutorial angesehen habe, weiß ich gar nicht ob ich mich überhaupt an die P-61 wage. Wenn ich die fertig haben sollte, kümmer ich mich eventuell drum.

Dann mache ich ne Enola, die mit einer Bombe die ganze Map wegfetzt. :)

Versprechen kann ich aber noch nix, weil ich noch kein Tutorial habe was ich erschöpfend verstehe und sich 100%tig auf Milkshape anwenden lässt. :(

Ein Messias bin ich also nicht

Grüße

Rerd

Share this post


Link to post
Share on other sites

...aber ein bischen schon! :P Ich sehe mich als Mann mit (hoffentlich) guten Ideen - nur vom Programmieren oder diesen Tools verstehe ich leider nix! :( Aber ich habe auch immer Vorschläge gemacht , die zumindest mal zur Kenntnis gegeben werden sollten und die B-29 fehlt wirklich , hat noch kein Modder gemacht! :huh: A-Bombe wäre zwar interessant , aber eine ordentliche Bombenladung hätte auch schon was... Ich dachte halt , dass wenn es die riesige B-52 gibt in EOD , dann sollte doch auch eine B-29 machbar sein!? :unsure: Aber generell wünsche ich Dir gutes Gelingen! :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mit Milkshape 3D kann man arbeiten, man muss nach Fertigstellung des Models dies als .3ds speichern und in 3DS MAX importieren. Weil nur für 3DS MAX gibt es entsprechende Exportertools.

Allerdings wird es kaum gelingen, aus einer P-38 mit ein bisschen Hin- und Herbiegen eine P-61 zu machen. Ausser das beide maschinen 2-motorig sind, haben die ja kaum irgendwas gemeinsam. Da muss man schon ein neues Modell entwickeln. Insgesamt ist das aber schon sehr viel Arbeit. Ein Grossteil der Zeit geht nach der Modellierung des Modells für das sogenannte Unwrappen drauf, d.h. man muss den Flächen des Modells passende Texturkoordinaten geben. Und dannach muss man natürlich noch die Textur selbst erstellen, dann das Modell coden ....

Geronimo|Ger

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo!

Ich kämpfe immer noch mit meiner Map und habe mich noch nicht wieder darum gekümmert.

Allerdings arbeiten BF-Models ja nicht mit Bones wie CS sondern mit Achsen um die dann geschütztürme einzeln angecodet werden.

Daher ist es sicher möglich den Geschützturm und mit den zugehörigen 50'cal Brownings nachträglich aufzusetzen. - Vorausgesetzt natürlich man darf die P-38 decompilen entsprechend ändern. Die vier 20mm Kanonen in der Rumpfwanne werden ja eh nicht gemodelt sondern gecodet. Die Physic ist der der P38 recht ähnlich.

Allerdings sollte man aus Balance-Gründen sich gut überlegen ob man die P-61 wirklich so schnell und wendig wie das Orginal macht. Sie wäre sonst DIE Überlegenheitswaffe:

20mm Flaks richten ja schon im normalen BF ne menge Schaden an und wenn man davon vier hat, kombiniert mit einem fiefachabwehrturm und den Flugeigenschaften eines Jägers wäre das doch recht unfair...

Hier bräuchte man nur ein paar Werte ändern. Der Rupf ist ja vom layout her gleich und am Fahrwerk/Cockpit muss auch nichts geändert werden.

Das schwierigste dürfte sein den Geschützturm mit einem entsprechenden "Playerseat" dann steuerbar einzucoden sowie eventuell eine Radarfunkion für diesen im Stil von Desert Combat zu kreieren.

Bei einem Bonesystem müssdte man aber sicher ein komplett neues skelett erstellen. Die Texturen sind natürlich ein Problem weil sie wirklich neu erstellt werden müssen und ich keine guten Fotos einer P-61 habe. Zudem habe ich bei meinen Counterstrike Models schon große Probleme gehabt (Texturen sitzen dort noch immer nicht 100%tig oder sind einfarbig).

Naja wie gesagt ich habe mich damit noch nicht so beschäftigt weil meine mapping aktion gerade sehr viel Zeit verschlingt...

Würde es denn erfahrene Modeller geben die da ein wenig mithelfen würden? (zumindest beim Coden der Texturen)

=> Ohne die duften Tipps von Destreuer und Bommel wäre ich ja schon an meinem Mapprojekt gescheitert und das Editing von models ist sicher nochmal komplizierter - zumal ich immer noch kein wirklich gutes Tut gefunden hab.

rerd

Share this post


Link to post
Share on other sites

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.