Jump to content
sid6.5

bayerische Kommission für Jugendschutz will österreichischen (Online-)

Recommended Posts

Es ist schon erschreckend welche Ausmaße der "Jugendschutz" bei euch in Deutschland annimmt. :facepalm:

Die bayerische Kommission für Jugendschutz hat bei der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM) einen Antrag auf Indizierung des österreichischen (online) Spieleshops Gameware gestellt.

Ich selbst kaufe alle meine Spiele bei diesem Shop in der örtlichen Filiale ein. Zwar etwas teurer wie bei "Geiz ist geil" und "Ich bin doch nicht blöd", aber dort hat man noch Service.

Die Begründung für diesen Schritt ist folgende – Man will die Jugend vor "sozial-ethischer Desorientierung", "Verrohung Heranwachsender" und "nachhaltiger Empathieverlust" schützen. Zur Info – man kann über Gameware.at – Spiele bestellen, die in Deutschland indiziert sind. Ob es in diesem Fall einen Erfolg für die BPjM gibt bleibt abzuwarten, da es eine österreichische Seite ist und nicht dem deutschen Gesetz unterliegt.

Für Frust dürfte bei den Politikern sorgen, dass sie die Verwendung des (chinesischen) Internetfilters für Kinderderpornograpie nicht auf "Killerspiele" ausweiten werden können.

Das wär für diesen Zweck doch geradezu Ideal..... :kritisch:

Auf die Idee mit Gameware kontakt aufzunehmen um über den Versand von indizierten Spielen nach Deutschland zu sprechen (falls das momentan überhaupt möglich ist!) sind die Herren aus der Kommision nicht gekommen.

Nein lieber gleich (Ein)sperren und den (DNS) Schlüssel wegwerfen...

Quelle: gamers.at - schnittberichte.com - gameware.at - pcgames.de

P.S.: Ich kann diesen Blogeintrag des MS-Xbox360 Produkt Managers zu dem Thema "Internetfilter" wärmstens empfehlen!

bearbeitet von sid6.5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich könnte schon wieder kotzen :evil:

Was sich in unserem Land rausgenommen wird ist nicht mehr normal

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deutschland baut wieder an einer Mauer.

Im Unterschied zu "früher" ist diese nur unsichtbar, da sie digitaler Natur ist.

Das macht diese Entwicklung jedoch nicht weniger beunruhigend......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die bayerische Kommission für Jugendschutz hat bei der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM) einen Antrag auf Indizierung des österreichischen (online) Spieleshops Gameware gestellt.
Tja, da sieht man doch wieder mal, wie kompetent die sind, einen Online-Shop indizieren, wie geht das denn? :roflmao:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Sven: Das hat doch damit überhaupt nix zu tun :blink:

Natürlich können sie´s nicht so durchführen das man nicht mehr an den Shop rankommt

Das schlimme ist doch nur das SIE es fordern

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

[ironie]

Moooment:

Wir leben in einer Demokratie. Das Volk hat bestimmt, das so gehandelt wird. Also heisst das, ihr alle wollt das!

Und wenn sich die Österreicher erdreisten, sich auf ihre eigene Staatssouveränität zu besinnen, dann holen wir die ganz fix "heim ins Reich".

Mensch Leute, freut euch doch, das jemand auf euch aufpasst!

[/ironie]

Mal ehrlich, das war noch längst nicht das Ende der Fahnenstange! Ich wette, der richtige Knall kommt erst nach der Wahl. Man könnte die Sache soweit spinnen, das alles gesperrt wird, ausser bild.de, msn.com und so`n Krempel. Dann hattet Ihr mal Eure viel zitierte Meinungsfreiheit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tja, da sieht man doch wieder mal, wie kompetent die sind, einen Online-Shop indizieren, wie geht das denn? :roflmao:

Was ist überhaupt indizieren ?

Pornos sind z.B. in Deutschland automatisch indiziert.

Für Pornos darf z.B. in deutschen Print und TV Medien nicht geworben werden.

Ein positive, lobende Kritik in einem Medium - z.B. wenn im Feuliton der FAZ stehen würde das der neue Gina Wild voll geil ist und man ihn sich umbedingt kaufen muß - kann als Werbung ausgelegt werden.

Ausnahme:

Wenn ausgeschloßen wird das die Werbung Kindern und Jugendlichen zugänglich gemacht wird. Poster im Sexshop oder Reviews in einschlägigen Pornomagazinen die nur ab ab 18 jährige verkauft werden dürfen sind also kein Problem.

Die Indizierung eines ausländischen Onlineshops verhindert also vor allem das er in Deutschland Werbung macht, und das über ihn z.B. bei Tests von Onlineshops in Spielemagazinen berichtet wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die Indizierung eines ausländischen Onlineshops verhindert also vor allem das er in Deutschland Werbung macht, (..)

Und genau das hat diese Kommission hiermit geschaft. ;)

btw.

Für einen deutschen Konsumenten wird die Gesetzeslage auf verschiedene Arten offenbar. So darf er zum einen keine indizierten Medien auf dem Wege des Versands einführen (ein derartiges Versandverbot gilt nur in Deutschland; § 4 Absatz 3 GjSM).

http://de.wikipedia.org/wiki/Indizierung

"Importieren" dürft ihr die Spiele ja sowieso nicht, wozu nun also wieder der radau?

Da will sich unter den Politikern wohl wieder jemand wichtig machen.....

Hier wird wieder mit der Elefantenflinte auf Spatzen geschossen. Die Politiker stellen gameware so hin als würde die nur bzw. zum Großteil Spiele verkaufen die bei euch auf dem Index stehen, bzw. bei euch gezielt hierfür Werbung machen. Und das ist nun wirklich nicht der Fall.

Man hätte ja einfach mit dem Inhaber von gameware kontakt aufnehmen können bzgl. des Imports von indizierten Spielen nach Deutschland. Aber nein, der Index weg ist ja soviel besser..... da machen wir doch gleich den Shop generell für Deutschland unsichtbar....

bearbeitet von sid6.5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Aber nein, der Index weg ist ja soviel besser..... da machen wir doch gleich den Shop generell für Deutschland unsichtbar....
Lass sie machen, wenn die denken, daß das etwas bringt. Langsam kann ich nur noch sagen A.... l......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Guest Milano

wenn Das kommen wird, was unsere unfähigen Politiker gewollt haben, wird der Schwarzmarkt in Deutschland blühen.

Das garantiere ich Euch!

Am merkwürdigsten finde ich, daß die bayrische Regierung nach ihrer Wahlschlappe nichts gelernt hat und daß die unfähig sind, einzusehen, warum es zu einem niederschmetternden Ergebnis kam.

Schäuble & Co. gehören in die Verbannung!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mal ehrlich, das war noch längst nicht das Ende der Fahnenstange! Ich wette, der richtige Knall kommt erst nach der Wahl. Man könnte die Sache soweit spinnen, das alles gesperrt wird, ausser bild.de, msn.com und so`n Krempel. Dann hattet Ihr mal Eure viel zitierte Meinungsfreiheit.

Du meinst ein Netz, frei von (anderer) Meinung?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Du meinst ein Netz, frei von (anderer) Meinung?!

Ein Netz frei von (System)-kritischer Meinung. Sozusagen eine Meinung für alle. Genau, das meine ich. :daumenrunter:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dabei vergessen wir jetzt mal ganz kurz, dass Spiele, Filme, Pornos jedweder Art, Programmen oder ganz einfach ALLES,

in den Untiefen des Internet nur einen einzigen Klick weit entfernt sind. :rolleyes:

Eben. Schon um gegen die Ausländischen Konkurenz zu bestehen könnte man mit diesem Argument in Deutschland die Indizierung komplett abschaffen.

Dann könnte z.B. Beate Use wirklich in der Bravo Werbung schalten, und Pornos in der Tageszeitung einer Filmkritik unterzogen werden...

Und das Besoffene 14 Jährige fast jedes Wochenende in der Zeitung gemeldet werden zeigt ja auch, dass das verbot von Alkohol für Minderjährige nicht durchgesetzt werden kann.

Deswegen sollte auch der Verkauf von Alkohol an Minderjährige erlaubt werden.

Es ist ein Ding gegen blödsinnige und populistische Killerspielverbote zu sein. Aber Jugendschutz ist sinnvoll. Und dazu gehören eben nun mal Altersgrenzen und Werbeverbote für Material das nur für Erwachsene bestimmt ist.

Anderen Ländern wo es keine Alterseinstufung "AB 18" & Indizierungen gibt sind keine Insel der Seligen. Auch dort gibt es Verbotsforderungen. Und da sind sie sogar noch heftiger, da alle Spiele generell für Kinder geeignet sein müssen, wenn es keine "AB 18" Freigabe gibt.

Was viele übrigens vergessen ist, das es eine Instanz gibt, die verhindern kann das sich Kinder p0rn & warez aus den Internet ziehen und anschauen oder sich mit Bier & Vodka ins Koma saufen.

Diese Instanz nennt sich ELTERN.

Alterseinstufungen und sogar das System der Indizierungen sind für Eltern hilfreich, die wirklich auf ihre Kinder aufpassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×

Übrigens…

Wir verwenden übrigens auch Cookies. Aber: Wir tracken nichts sondern erleichtern dir damit das Leben. Mehr dazu findest du hier.