Jump to content
Dr. Dünnpfiff

VirtualBox: USB-Problem -> VM hängt sich auf

Recommended Posts

Hi,

ich hab' gerade ein großes Problem mit VirtualBox:

Jedes mal, wenn ich ein USB-Gerät an die VM anschließen will, hängt die sich auf und ich muss sie abschießen (nicht nur das Betriebssystem der VM hängt, sondern VirtualBox an sich).

Host: Windows XP Pro SP3

Guest: Windows 7, Windows Server 2003 R2, Ubuntu 9.10, überall das Gleiche

USB-Gerät: Festplatte, USB-Stick, Handy, immer das gleiche Problem

Hab mir gestern erst die neuste Version von VirtualBox runtergeladen in der Hoffnung, es würde endlich mal funktionieren, aber dem ist nicht so.

Hat jemand schonmal so ein Problem gehabt oder eine Ahnung, woran das liegen könnte? :ermm:

mfg

Link to comment
Share on other sites

Virtualbox unterstützt so weit ich weiß keine USB Peripheriegeräte. (Jedenfalls nicht die Open-Source Variante)

Link to comment
Share on other sites

Benutz doch den VMWare Player. Dieser unterstützt USB Geräte und ist auch noch kostenlos :daumenhoch: Musst dich aber auf der Seite registrieren, sonst kannst du den Player nicht downloaden.

Link to comment
Share on other sites

Virtualbox unterstützt so weit ich weiß keine USB Peripheriegeräte. (Jedenfalls nicht die Open-Source Variante)

Ernsthaft? Aber warum kann ich dan USB-Filter für die VMs konfigurieren und warum kann ich der VM USB-Geräte zuweisen wie ich es von VMWare Workstation gewohnt bin? Ich mein wenn eine Funktion nicht ins Programm eingebaut wird macht man doch normalerweise auch keine GUI-Elemente dafür :confused:

post-11102-1270459841_thumb.png

Benutz doch den VMWare Player. Dieser unterstützt USB Geräte und ist auch noch kostenlos :daumenhoch: Musst dich aber auf der Seite registrieren, sonst kannst du den Player nicht downloaden.

Naja das Problem am Player ist, dass man da nicht wirklich viel Verwaltungsmöglichkeiten hat, wenn ich mich noch recht erinnere konnte man sogar nur einen Netzwerkadapter pro VM konfigurieren, was für Router z.B. unpraktisch ist.

Und vor allem bräuchte ich ja immernoch die Bezahlversion Workstation, um mir überhaupt erstmal die VMs zu erstellen, im Player kann man die ja nicht erstellen/ändern sondern nur "abspielen". :/

mfg

Link to comment
Share on other sites

Kann auch sein, das es mittlerweile geht. Ist jedenfalls meine letzter Kenntnisstand gewesen.

Aber wenn da ein GUI für UBS-Geräte ist, sollte man da auch Kompatibilität vermuten können... Keine Garantie :P

Link to comment
Share on other sites

Benutz doch den VMWare Player. Dieser unterstützt USB Geräte und ist auch noch kostenlos :daumenhoch: Musst dich aber auf der Seite registrieren, sonst kannst du den Player nicht downloaden.

Naja das Problem am Player ist, dass man da nicht wirklich viel Verwaltungsmöglichkeiten hat, wenn ich mich noch recht erinnere konnte man sogar nur einen Netzwerkadapter pro VM konfigurieren, was für Router z.B. unpraktisch ist.

Und vor allem bräuchte ich ja immernoch die Bezahlversion Workstation, um mir überhaupt erstmal die VMs zu erstellen, im Player kann man die ja nicht erstellen/ändern sondern nur "abspielen". :/

mfg

Also ich konnte mit dem Player mein XP als VM erstellen. Man braucht nicht die Workstation, um eine VM zu erstellen. Der Player genügt. :daumenhoch:

Link to comment
Share on other sites

Also ich konnte mit dem Player mein XP als VM erstellen. Man braucht nicht die Workstation, um eine VM zu erstellen. Der Player genügt. :daumenhoch:

Cool, mit der uralt-Version, die ich noch hatte ging das noch nicht :daumenhoch:

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now


  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.