Jump to content

Archiviert

Dieses Theme ist nun archiviert und für weitere Antworten gesperrt.

kalkamat

problem: netzwerkadresse beziehen

Recommended Posts

hallo!

ich habe bei meiner suche hier nichts passendes gefunden, deswegen mache ich doch mal hier ein topic auf.

also wir haben eine fritz-box 7112 und meine frau geht über ihren laptop wireless rein und ich über meinen pc.

das ging auch monatelang alles gut, nur seit einigen tagen habe ich ein problem.

ich werde in unregelmäßigen abständen aus dem netz gekickt und mein pc fängt an eine netzwerkadresse zu beziehen. das klappt auch, aber er es nervt da es durchaus 5 mal in der stunde vorkommt. online spielen ist wireless nicht drin, da muss ich dann wieder das kabel ausrollen. (damit habe ich übrigens keine verbindungsprobleme - auch meine frau hat übrigens keine w-lan probleme während ich sie zeitgleich habe.) mein betriebssystem ist windows xp.

hat jemand die gleichen erfahrungen gemacht und eine lösung. die gängigen sachen habe ich mir im netz schon angesehen und die haben mir nicht geholfen. und nach zwei stunden rumsurfen und rumdoktoren dachte ich, ich frage mal hier.

gruß und dank

kalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zuerst mal in den Einstellungen der Fritzbox nachsehen, ob dort die automatische Kanalsuche eingeschaltet ist und diese dann ausschalten. Dann im Monitor sehen, ob ggf. andere WLANs auf dem gleichen Kanal oder einen drüber oder drunter liegen. Wenn ja, dann den Kanal so wechseln, daß mindestens 2 Kanäle zum nächsten Platz sind. Dann ggf. 802.11g++ ausschalten. Auf der PC-Seite im Gerätemanager ausschalten, daß Windows die Hardware zum Stromsparen ausschalten kann. Ich trage mal alles noch hier ein: WLAN

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

am besten auch mla mit dem dos-befehl ipconfig checken, welche "lease-time" für die ip-adresse eingestellt ist... könnte sein, dass diese zeitspanne sehr kurz ist und dann jedesmal eine neue nach ablauf der zeit angefordert wird....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo!

also den ersten tipp von blazzor auf dieser seite bin ich schon mal nachgegangen und siehe da, es ist eine spürbare verbesserung eingetreten. ich werde jetzt nur noch maximal ca. ein- bis zweimal die stunde gekickt und nicht mehr wie vorher alle 10 minuten.

tatsächlich habe ich feststellen, dass noch jemand anders auf "meinem kanal" gesendet hat. die in dem artikel geforderten 5 kanäle abstand lassen sich aber in der kölner innenstadt nicht einhalten, dafür ist hier zuviel los. allerdings habe ich jetzt immer einen kanal platz zum nächsten. auch das spielen mit einem ping von 32 ist bestens.

was mich allerdings auch irritiert, das mein pc nicht nur manchmal die netzwerkadresse beziehen muss, sondern ich manchmal die meldung bekomme, nachdem die leitung unterbrochen wurde, dass kein w-lan stick angeschlossen sei, was definitiv nicht stimmen kann, denn ich habe ihn ja nicht herausgenommen. wie kann das sein? es leuchtet da auch kein licht dann am stick, als ob die leitung tot wäre....

ich werde auch noch eure anderen tipps durchgehen, das dauert natürlich, da das für mich als laien recht zeitintensiv ist.als nächstes kommt svens tipp und dann enforcers dran.

auch mit der festen ip-adresse zuweisen wäre ja eine möglichkeit, da muss ich mich aber noch einlesen., das ist mir noch zu "gefährlich", nicht dass ich da mist baue.

vielen vielen dank aber schon mal trotzdem an euch alle!

kalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
was mich allerdings auch irritiert, das mein pc nicht nur manchmal die netzwerkadresse beziehen muss, sondern ich manchmal die meldung bekomme, nachdem die leitung unterbrochen wurde, dass kein w-lan stick angeschlossen sei, was definitiv nicht stimmen kann, denn ich habe ihn ja nicht herausgenommen. wie kann das sein? es leuchtet da auch kein licht dann am stick, als ob die leitung tot wäre....
Mhhm, könnte ein Hardwareproblem sein, daß der Stick irgendwie Probleme macht, oder mit dem USB stimmt was nicht. Es ist auch durchaus möglich, daß der Stick den USB-Bus überlastet, weil er zuviel Strom zieht, die Teile von AVM nehmen die maximal möglichen 500mA und da reicht ein anderes USB-Teil am gleichen (internen) Hub, um die Stromversorgung zusammenbrechen zu lassen. Abhilfe schafft hier nur ein externer Hub mit einem Steckernetzteil. Das Problem gibt es auch mit USB-Festplatten, die keine eigene Stromversorgung haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×

Übrigens…

Wir verwenden übrigens auch Cookies. Aber: Wir tracken nichts sondern erleichtern dir damit das Leben. Mehr dazu findest du hier.