Jump to content

der.enforcer

BFG Veteranen
  • Content Count

    7532
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    14

der.enforcer last won the day on September 25 2018

der.enforcer had the most liked content!

Community Reputation

299 Sankt Martin

About der.enforcer

  • Rank
    Veteran
  • Birthday 04/05/1980

Profilinformationen

  • Geschlecht
    Männlich
  • Location
    Darmstadt!!

Recent Profile Visitors

9896 profile views
  1. der.enforcer

    Days Gone (PS4)

    hmm okay, da bin ich wohl anspruchsloser Ja, Grafikbugs hatte ich erstmals als ich in dieser Höhle die Wissenschaftler aufspüren sollte.. bis dato recht bugfrei aber ein restart hat geholfen.. bin wohl echt zu sehr casual gamer geworden dass mir eure Mängel gar nicht mehr aufgefallen sind...
  2. der.enforcer

    Days Gone (PS4)

    Gude! Spielt jemand von euch Days Gone? Trailer Open World, Zombie Apokalypse, ein cooler Biker und mächtig viel Gore... Für mich eine ziemlich gute Mischung! Die Spieltwelt sieht sagenhaft gut aus und kommt auch sehr echt rüber, genau so stelle ich mir den Weltuntergang im entlegensten Teil Oregons vor. Habe nun etwas mehr als die Hälfte gespielt und bin immer noch total geflasht von meinem ersten Kampf gegen eine Horde von 300 (!!!) Untoten... Gibt es zwar exklusiv für die PS4 aber jeder, der eine hat, sollte sich das mal anschauen!
  3. der.enforcer

    Neuer PC soll her

    Hab für meinen Sohn gerade das Teil hier angeschafft: MSI Aegis 3 8SD-215 - i7 8700 - RTX 2070 - 16 GB - 512 GB SSD + 1 TB HDD - Win 10 Home Kostet mich durch ein sehr interessantes Angebot auch nur 1350€ und da hab ich mal direkt zugeschnappt... Ist auch eine ziemliche Granate... Fortnite, Division 2 und selbst DCS laufen absolut flüssig in max. Details und HD, für UHD fehlt mir ein passendes Ausgabegerät und zocken wird er sowieso eher am HD Monitor...
  4. der.enforcer

    Was freut euch

    yay!
  5. der.enforcer

    Escape from Tarkov

    wo kann ich denn die Spieldatei herunterladen? Hab es auf deren Website irgendwie nicht gefunden
  6. der.enforcer

    Escape from Tarkov

    Ich würde es mir sehr gerne einmal anschauen. Gibt es den key denn noch?
  7. der.enforcer

    Das habe ich gerade gekauft/bestellt!

    yay, zumal ich über meinen Arbeitgeber 35% Rabatt bei Philips für die Leuchten bekomme ^^ Das wird ein Spektakel, sag ich dir...
  8. der.enforcer

    Das habe ich gerade gekauft/bestellt!

    Am PC angeschlossen hab ich es nicht. Aber man kann es über Alexa, Siri und Google Home steuern. Das schöne an den Hue Geräten ist die große Kompatibilität zu allen möglichen home automation systemen. Es kommt mit einer Bridge daher, die man mit dem Router zuhause koppelt. Danach lassen sich sämtliche Hue Leuchten einbinden (bis zu 50 pro Bridge). Da kann man dann auf der HAndy App die entsprechenden Lichteffekte (Szenen) programmieren und die verschiedenen Szenen anschließend in der App ansteuern. Oder man belegt bis zu vier Szenen auf den wireless Switch (wie ein Lichtschalter mit Dimmer). Bin sehr zufrieden bisher.
  9. der.enforcer

    Das habe ich gerade gekauft/bestellt!

    Seit heute auch im smart-home automation Geschäft Meine Frau ist schon "etwas" genervt aber da muss sie jetzt durch
  10. der.enforcer

    Hass Thread

    Meine Frau nervt mich dafür seit einer Woche wegen eines (stubenreinen) Hausschweins von 75kg... Als ob ich Bock hätte, mit ner Sau zusammen zu leben.. Aber sie meint es echt ernst.. ^^ Hab ihr dann das gezeigt, war auch wieder verkehrt...
  11. der.enforcer

    Gelbwesten Proteste

    Allerdings hinken Vergleiche mit Deutschland und dem Rest der Welt an der Stelle, wo die persönliche Erfahrung ins Spiel kommt. Wer sich hier zuhause abgehängt vorkommt und sich nichts von dem viel zitierten Reichtum Deutschlands leisten kann, den interessiert es auch nicht ob es in anderen Teilen der Welt noch schlimmer ist. Natürlich halte ich nichts von sinnloser Gewalt, ich bin nur den Ursachen dafür auf den Grund gegangen. Natürlich ist es dumm, aus Frust oder Enttäuschung alles platt zu hauen.
  12. der.enforcer

    Gelbwesten Proteste

    Naja, die Franzosen sind seit jeher ein Volk, das zu Protest auf den Straßen neigt. Man muss nicht bis zur französischen Revolution zurück gehen, auch in den letzten Jahrzehnten wurde Paris bei einigen Streiks tagelang quasi gelähmt. So weit so gut. Durch die starke Zentralisierung (Paris, dann lange nichts und dann vielleicht noch Industriestädte wie Toulouse) sind die Auswirkungen dann auch entsprechend stark. Was dort aber gerade passiert, zeigt doch nur wie sich "das Volk" zunehmend radikalisiert und die Gründe für Gewaltausbrüche sind meiner Meinung nach zweierlei: 1. Ausdruck der Unzufriedenheit vieler Bürger. Da muss man nicht nur nach Frankreich schauen. G7/G8, Pegida, Chemnitz, #blacklivesmatter, 1. Mai, Startbahn West usw. usf. Die Leute gehen auf die Straße weil Sie ein Anliegen haben. In einigen Fällen sogar durchaus berechtigte Anliegen. Damit meine ich jetzt nicht "Alle Ausländer sind kacke und wir wollen Sachsen wieder für uns haben!" sondern durchaus begründete Ängste vor Globalisierung, Ungleichheit, Umweltzerstörung oder was auch immer. Hier sind es nun die soziale Ungleichheit im Land gepaart mit Terror und Ungewissheit über die eigene Zukunft. Nach Ohnmacht kommt dann als nächstes Gewalt - wenn mir keiner hilft, helfe ich mir selbst. 2. Auch das ist überall zu sehen: die Entkoppelung der Polit-Elite vom Bürger. Auch hier in Deutschland bin ich mir oft nicht sicher ob die Leute in Berlin eigentlich kapieren, was die Menschen wirklich bedrückt. Damit möchte ich ausdrücklich nicht den Fokus auf die Migrationsdebatte legen sondern greife viel weiter: die zunehmende Bürokratisierung innerhalb der Institutionen, damit einhergehend zwar der "gute Wille", bessere Lebensbedingungen für alle zu schaffen. Faktisch aber gibt man als Nation stückweise immer mehr Verfügungsgewalt an eine Gruppe von Politikern, Behörden, Institutionen ab. Diese mögen zwar erstrebenswerte Ziele verfolgen, die handelnden Personen aber schweben in ihrer Politik-Blase und merken gar nicht dass ihr Wille nicht zwangsweise der des Volkes sein muss. Gleichzeitig werden Industrie und Unternehmen weiterhin durch Lobbyismus protegiert, der "normale Bürger" hat immer weniger Einfluss auf die Politik und der Geldbeutel wird auch nicht praller. Dazu dann Diskussionen um Mietpreisexplosion, Hartz4, Umweltprobleme, Dieselverbote, steigende Energiepreise durch ideologisch motivierte Energiekrisen, Brexit usw. Letztlich alles Themen, die die Leute Geld kosten und von denen "die anderen" profitieren ohne dass die Probleme auf mittlere Sicht zu lösen wären. Jetzt bin ich nicht wirklich bekannt dafür, eine besonders sozialistische Weltsicht zu teilen. Im Gegenteil, ich genieße die Vorzüge des Kapitalismus, arbeite bei einem großen Tech-Konzern, fahre ein großes Auto und fliege gern weit weg in den Urlaub. Trotzdem aber sehe ich, dass den Leuten unterhalb der GKV-Einkommensgrenze langsam die Luft ausgeht. Die Politik diskutiert und diskutiert, Einigung ist nicht in Sicht da zu viele unterschiedliche Interessen aufeinander stoßen. Insofern sind die Entwicklungen wie z.B. in USA durchaus nachvollziehbar. Es kommt also einer, der sagt dass er es anders macht als die vor ihm. Der das "Establishment" aufmischen will und das Land wieder groß machen will. Dass es dann gerade dieser gelbhaarige Trottel ist, steht auf einem anderen Blatt. Der Dackelkrawattenträger hier bei uns ist auch so einer... Kurzum - die Suppe kocht, der Deckel tanz schon auf dem Topf und irgendwer kommt jetzt noch auf die Idee, eine ordentliche Ladung Salz rein zu schütten... Ergebnis: das Ding kocht über. Lange Rede, gar kein Sinn: Gewalt ist meist ein Ausdruck von Ängsten und Ohnmacht / Verzweiflung. Unzufriedenheit und das Gefühl, nicht mehr richtig vertreten zu werden von "denen da oben". Und wenn du mit dem Rücken zur Wand stehst, hast du nicht mehr viele Optionen. Ich fürchte, das werden wir noch in vielen weiteren Ländern sehen. Da muss nicht mal ein Putin dahinter stecken -das machen unsere Politiker hier schon selbst.
  13. der.enforcer

    PDF Dateien bearbeiten (Textveränderung)

    Wäre sogar sinnvoll gewesen in dem Fall....
  14. der.enforcer

    PDF Dateien bearbeiten (Textveränderung)

    lol... wirklich! er hatte Schulzeugnisse und Lebenslauf und das Zeugnis vom FSJ wild durcheinander und das sah blöd aus.. mit dem Tool habe ich die dann erst mal ordentlich sortiert...
  15. der.enforcer

    PDF Dateien bearbeiten (Textveränderung)

    ok.. war aber bei mir eine eher einmalige Sache, hab mit meinem Neffen seine Bewerbungen gemacht und musste da die Zeugnisreihenfolge noch mal ändern.
×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.