Jump to content

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

Cweik

Wie isn der Bund so?

Recommended Posts

Also ich steh jetzt bald vor der Entscheidung: Bundeswehr oder Zivildienst! Und da wollte ich mal wissen, was Ihr so für Erfahrungen mit dem Bund gemacht habt...natürlich nur wer da war. Habt ihr Euch danach gefragt, "warum hab ich das bloß gemacht" oder wars gar net so schlecht....oder hats sogar richtig Fun gemacht? Wer da war und noch was weiß kanns ja mal schreiben! Wie isn die Atmosphäre da z.B ? Eher gut oder total streng und miesepetrig? Fragen über Fragen....ich kann mich noch net entscheiden! Oder nennt einfach mal ein paar Gründe warum Ihr hingegangen seid oder eben net.

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich finde zum einen das strenge hierachische system der bundeswehr nicht, zum anderen würde ich aus politisch-ideologischen gründen niemals dorthin gehen, da ich nicht etwas verteidigen will, dass mir zuwider ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich geh warscheinlich Zivildienst machen...! Weiß nich wie der Bund ist...

Ich auch.

Hab kein Bock mich den ganzen Tag rumkommandieren und schikanieren zu lassen. <_<

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sorry, war nicht beim Bund, werde aber wohl bald dahin müssen (Musterung)

(Kann aber auch sein das ich wegen meinem Rücken ausgemustert werde ! )

Mein Vadder war da, mein Bruder hats jetzt seit kurzem auch hinter sich und beide meinten es wäre ganz lustig aber manchmal auch richtig mieß da !

Wenn Du Bier magst, dann ist die Bundeswehr genau das richtige für dich ;) !

Mit freundlichen Grüßen, nOoKiE

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich war vor ca. 10 Jahren beim Bund (ja ich weiß, bin voll der alter Knochen), genauer gesagt bei der Marine in Flensburg und ich muß sagen das eine Jahr hat riesen Spaß gemacht. ;)

Habe meine Grundausbildung fast nur schlafend im Hörsaal verbracht, so Drill oder sowas ähnliches habe ich nie kennengelernt... :D

Ich weiß nun nicht wie das heute abläuft, aber ich bin der Meinung das dies auf jeden Fall ne Erfahrung ist, die man machen sollte. Mit ernsthaften Militär hat der Wehrdienst eh nichts zu tun.

Vorm rumschikanieren braucht man eigendlich auch keine Angst haben, denn der Soldat hat soviele Rechte, daß die Ausbilder meistens den kürzeren ziehen würden.... ;)

Damals hieß die wichtigste Lektüre Reibach, da stehen sämtliche rechte und Pflichten der Soldaten drin.

gruss M.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich war vor 15 Jahren beim Bund und kann sagen das es keinem schadet.

Damals waren noch 3 Monate Grundausbildung und 12 Monate Vollausbildung.

In der Grundi lernt man eben das militärische (marschieren,singen,saufen :D und das wichtigste die Kameradeschaft)und das technische(kommt auf die Einheit an).

In der Vollausbildung wird das ganze vervollständigt.(vor allem das saufen) :lol:

Also ich würde jederzeit wieder zum Bund gehen.

Und 9 Monate sind ja nicht mehr lange

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich würde nochmal hingehen!!ich war 4 jahre da,hab sehr viel spaß gehabt,sehr viele leute aus ganz deutschland kennengelernt!!und das wichtigste lkw und motorrad flappen dort gemacht!!1 :D:P

das was dacago sagt,stimmt so nicht mehr,die bundeswehr ist mittlerweile recht locker geworden!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es waren zehn vergeudete Monate.Wollte eigentlich Zivi machen und habe die Verweigerung eingereicht.Das Resultat war mein Kumpel hat sie durchbekommen und ich nicht.Mein Schwiegervater (Hauptfeldwebel)meinte, er wolle dafür sorgen das ich nach Hubbelrath kommen würde es wäre also ganz in meiner Nähe gewesen.Doch dann bekam ich Post in denen die ersten Zeilen mit "wir freuen uns

Kamerad sie am 01.11.98 in der Kaserne in Holzdorf zu begrüßen".Damit war die EX-DDR gemeint.Meine meinung nach hatten wir als Wessis doch einige Nachteile.Nach drei Monaten kam ich nach Köln in die

Flugbereitschaft das sind die Flugzeuge(Airbus und Boing)die man immer im Fernseher sieht.Man steckte

mich in den Schichtdienst wofür ich keine müde Mark mehr bekam.Wenn ich hörte was meine Freunde als

Zivis verdient haben hätte ich heulen können.Morgens ein paar Omis zum einkaufen fahren und um 12.00Uhr wieder zu Hause sein,daß konnte nicht gerecht sein.Ich habe die letzten 3 Monate ca.710DM

bekommen.Na ja,jeder sollte seine eigene Erfahrung mit dem Baras machen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was mich eigentlich gestört hat war, daß einige dort echt vergessen hatten was ein normales Leben ist und das die andauernd dachten, Sie sind wer besonders tolles, nur weil Sie nen Rang und ne Uniform hatten. War schon komisch mir als 24jähriger von so einem 18jährigen Fuzzi was sagen zu lassen. War aber nicht so schlimm. Das Essen war der letzte Scheiß. Ich bin innerhalb eines Monats total abgemagert.

Im Grunde genommen hab ich immer nur gedacht, was soll ich eigentlich bei dieser Kaspertruppe hier?

Ich hab´s aber durchgezogen und weil es später so einen Spaß gemacht hat, hab ich noch zwei Monate drangehängt und zwei Monate nachdem ich raus war bin ich noch einmal für einen Monat hingegangen.

Hat mir gutes Geld und ´ne Beförderung eingebracht.

Das beste Erlebnis das ich beim Bund hatte, war das ich für zwei Wochen nach Frankreich konnte zur Unterstützung "Der deutschen Kriegsgräberfürsorge" mit einer Gruppe jugendlicher aus Magdeburg.

Das war nur super, Deutschland wurdeauf meinem Geburtstag Europameister und dann hieß es nur noch "Leben wie Gott in Frankreich". Daran habe ich die schönsten Erinnerungen ^_^:(:party::rolleyes:

Ich glaube es kommt darauf an wohin man kommt und das man einfach nur nach den Regeln die dort herrschen handelt.

Für mich waren das 13 Monate Spiel und Spaß und ich habe dort in meiner eigenen Welt gelebt

(Ohne saufen und kiffen und sonst irgendwelchen Scheiß zu bauen).

Ich denke mal, ich habe bei einigen einen bleibenden Eindruck hinterlassen.... ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Howdy zusammen,

bei mir ist es ja auch schon ein bisserl her, aber ich denke auch, daß es von Kaserne zu Einheit immer verschieden ist.

Ich selber war sogenannter Freiwilliger, da ich es hinter mich bringen mußte nach der Ausbildung und mich ja mit 24 niemand eingestellt hätte, ohne Zivi oder Bund. Außerdem wollten die mich unbedingt haben (wegen meiner Ausbildung), sodaß ich einen riesen Berg Befreiungen hatte...

Mir wurde also netterweise ein guter Job rausgesucht, weil ich ja "freiwillig" war. 3 Monate in Heide (Holstein), dann 1 Monat FernmeldeMatMech Ausbildung in Coesfeld, dann im Feldjägerbataillon in Hilden den Rest, war also ziemlich angenehm für mich. Ich hatte den MatMech Job, den sonst nur Dienstgrade bekommen, dann hatte ich nen echt guten Zugführer und außerdem meine ganzen Befreiungen, mit deren Hilfe ich jeden nervigen Vorgesetzten auf die Palme bringen und mich jederzeit gut vor Dumm**** bewahren konnte.

Die Erfahrung war für mich ok, aber ich hätte auch drauf verzichten können. Für mich war es beruflich absolut vertane Zeit. Ich kenne aber viele junge Bürschchen, die mal ne zeitlang ein bißchen Drill gut vertragen könnten...

Spiderman

Share this post


Link to post
Share on other sites

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.