Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
arturo33

Server für Office Nutzung

Recommended Posts

Hey Leute! Ich bin auf der Suche nach einem vernünftigen Server fürs Büro vom Herren Vaddern.

Da ich jetz nich so in der Marterie bin wollt ich euch mal fragen. ;)

Flogendes müsste er können:

- Mac + Win kompatibel

- Backup ala TimeCapsule und das Windows Gegenstück

- Raid (sowieso), + evtl. Hot Swap

- Emails aus Accounts abrufen und sichern / vllt. auch irgendwie verteilen bürointern

- leistungsfähig für mehrere Jahre

- von außen (z.B. per dyndns) erreichbar sein

- Backup auf externe Festplatte möglichst einfach, z.B. durch einen Knopf am Gehäuse

- einfach im Netzwerk erreichbar muss er sein, also durch eine Verknüpfung oder mit Server verbinden (Mac u.a. als Startvolume ladbar)

- vllt auch noch als Printserver aber sowas is erst ma schnickschnack

- Kapazitäten erweiterbar

- Preislich angemessener Rahmen (so ganz sicher bin ich mir erst ma noch nich, deshalb wären mehrere Varianten schön)

So im groben und ganzen. Wär schön wenn Ihr mir weiterhelfen könntet. Ich mein jetz allerdings nicht selbst kombinierte und zusammenbaubare sonder so einen tollen Miniserver ohne Komplikationen. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

Schau Dich mal bei Synology um. Das verlinkte Modell habe ich mir Ende letzten Jahres zugelegt.

Erfüllt alle Deine genannten Angaben, hat glaub ich 220€ plus die Festplatten gekostet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na ich mein es gibt ja noch MicroServer und so n Krempel, schafft denn ein Nas bis zu (allerhöchstens) 10 Clients? :kritisch:

Und wenn Synology welche denn? :)

Achso fast vergessen natürlich sollen auch CAD-Pläne abgelegt werden und dran gearbeitet werden, wenn unterschiedliche miteinander verknüpft sind.

bearbeitet von arturo33

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Soviele Zugriffe gleichzeitig habe ich hier zuhause nicht, 3-4 gehen aber ohne Probleme. (Smart TV, Mac, Win7 Notebook, IOS Geräte)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Guest machero

Gibts für sowas eigentlich auch Literatur ?

Mein Vater und ich haben uns einen ACER Easystore-Homeserver geholt, aber irgenwie sind da viele Sachen unklar.

Speziell der Zugriff dadrauf über das Internet, aber auch andere "Kleinigkeiten".

Die beiliegende Anleitung hilft da auch nicht wirklich weiter.

Gibts für Home-Server vielleicht ne Art "Tipps&Tricks"-Buch, oder sollte man sich ein Handbuch für "Windows Server" holen ?

Die Thematik ist halt doch noch n bischen anders als beim normaler Windows Office-PC ;)

Wir sind Server-Noobs :/

bearbeitet von machero

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab keinen Plan deshalb frag ich ja.... :P Ich würd ja auch n richtigen Server nehmen wenn ich wüsste das der des alles unterstützt.

Wie siehts denn mit der Synology DS412+ aus?

bearbeitet von arturo33

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich missbrauch den Thread einfach mal.

Ich möchte für meinen Vatter einen eifnachen Datenserver kaufen.

Der muss NICHTS können außer Daten zu speichern und natürlich zu sichern. (Fotos, Rechnungen, Firmendaten eben....)

Am Server sollen später bis zu 5 oder 6 PCs dran hängen.

Was kann man da empfehlen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Synology kann doch noch ein wenig mehr - muss man halt auch bissl mehr bezahlen...

Aber für nur Fileserver der dir ein Netzwerkshare (CIFS/SMB können alle Betriebssysteme) zur Verfügung stellt, das können alle gleichermaßen gut :)

QNAP ist auch noch ein recht guter Hersteller bei dem im Zweifelsfall der Support auch mal auf Mails antwortet.

Aber mein Favorit ist immernoch Synology, Qualität hat halt ihren Preis und die Managementoberfläche ist echt richtig nice von denen.

@arturo: klar, ist halt gleich ein 4 bay Gehäuse.. brauchst du denn so viel?

Hängt halt voll vom benötigten Festplattenplatz aus... Ich würde lieber zu einem 2bay Gehäuse greifen und mit 2x 3TB 2,5" sataplatten reinstecken, raid1 drüber und du hast genauso sichere Daten wie bei nem 4bay gehäuse mit 4x1TB platten und raid5. Geschwindigkeit ist hier auch kein Argument, weil die ganzen Dinger nur einen 1GB eth Port haben und da halt nicht mehr wie ~100MB/s durch (brutto, 80MB/s sind realistisch wegen Protokolloverhead und so..)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, die Sache ist dass wir den eben nur als Fileserver brauchen, da wir bald mehrere PCs im Büro haben. Und sobald die alle an dem Hauptrechner hängen, geht das Netzwerk flöten....

Er sollte auch nicht zu schwer sein, da er einmal im Jahr mit auf ne Messe muss....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

geschäftlich: hol dir ne synology nasbox... du zahlst eh schon keine USt und kannst das ding dann auch noch steuerlich absetzen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und welchen von denen würdest du empfehlen?

Die Daten wären es nichtmal viele, sondern nur maximal 3-4TB

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

da würd ich ein 4 bay gerät empfehlen mit 4x 2TB platten und raid5 --> 6TB kapazität mit einer parityplatte dass auch mal eine "ausfallen" kann ohne dass daten verloren gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×

Übrigens…

Wir verwenden übrigens auch Cookies. Aber: Wir tracken nichts sondern erleichtern dir damit das Leben. Mehr dazu findest du hier.