Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
vieleminuten

HP EliteBook 6930p Laptop Akku Defekt ?

Recommended Posts

hab schon nach einen halben Jahr probleme mit dem Akku gehabt... vll auch mein unwissen und überstürztes laden immer wieder...
 
Hab nun letzten paar monaten immer wieder geladen, am Netzteil gelassen wenn ich er fertig war mit laden... beim runter fahren dann netzteil abgemacht und ohen beim nächsten mal erstmal genutz nbis er von alleine wieder aus ging... und dann halt netztteil wieder dran und dran gelassen solang ich es genutz habe.
 
Nun geht er ohne Netztteil gar nicht mehr an. Steht immer 100% geladen da. mach ich Netzteil ab geht er aus. Und geht nicht mehr an. Also muss ich ja Netzteil dran machen damit er sich hochfährt....
 
Akku hilt von Anfang an im durchschnitt nur 2 Std. So stand es auch in der beschreibung.
Lappi ist ca 1 Jahr alt und von HP (mit 500GB festplatte und 4GB Ram).
Garantie gibs nicht auf Akkus (verschleißartikel).
Hab auch Energiesparmodus von HP empfohlen drin. 
 
Also denkt ihr da hilft nur ein neuer Akku ?
Was kostet sowas und wo kauf ich sowas? Lieber Laden oder Online? Wie wäre es mit dem Online-Shop http://www.akkus-laptop.com/hp-elitebook-6930p-akku.html ?
Woher weiß ich welcher für mein Lappi geeignet ist ?
Danke für hilfe!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Hilf nur ein neuer Akku

-Wenn du den billigsten Akku kaufst erhälst du auch die billigste Qualität (Hab mir auch mal für meinen Lenovo so ein noname akku geholt, der lief ca. 6 Monate und war dan wieder defekt) sprich Orginal Akkus halten länger.

-Laptop Name + Akku in google eingeben und du findest deinen Akku (Ich würde dir einen Orginal Akku empfehlen) oder direkt auf der Hersteller Seite suchen.

 

sobald du den neuen Akku hast solltest du dich darauf achten das du ihn die ersten paar mal komplett ladest und entladest, gilt aber auch für den späteren Betrieb.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

sobald du den neuen Akku hast solltest du dich darauf achten das du ihn die ersten paar mal komplett ladest und entladest, gilt aber auch für den späteren Betrieb.

 

Lithium Akkus sollte man grade nicht vollständig entladen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vollständiges entladen sollte im Betrieb auch gar nicht möglich sein, das Powermanagement sollte das verhindern.(je nach konfig schaltet der Laptop bei 10-20% Restkapazität aus) Aber du hast natürlich recht das man den Akku nicht zu 100% entladet, optimaler weise sollte der akku bei 30-40% Restkapazität geladen werden und bei ca 90-96% wieder entladen werden.

 

Besonderes Gift für Akku`s sind Hitze und Schläge, deshalb bei dauer Desktopersatz am besten den Akku ganz entfernen und nur einsetzten wenn man das Gerät wirklich mobil nutzt. Den Akku halbwegs voll lagern.

bearbeitet von c4m3l

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

-Wenn du den billigsten Akku kaufst erhälst du auch die billigste Qualität (Hab mir auch mal für meinen Lenovo so ein noname akku geholt, der lief ca. 6 Monate und war dan wieder defekt) sprich Orginal Akkus halten länger.

^naja der original akku hielt aber auch nicht viel länger^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

2 Jahre Gewährleistung, da muss der Händler Ersatz liefern.

 

Auf Akkus gibt´s keine 2 Jahre, nur 6 Monate weil´s ein Verschleißartikel is.

bearbeitet von Arcaras

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

2 Jahre Gewährleistung, da muss der Händler Ersatz liefern.

 

Auf Akkus gibt´s keine 2 Jahre, nur 6 Monate weil´s ein Verschleißartikel is.

 

Hätte ich auch beinahe gesagt, diverse Artikel im Netz sagen aber etwas anderes:

 

http://www.focus.de/digital/multimedia/technik-gewaehrleistung-gilt-auch-fuer-smartphone-akkus_aid_706266.html

https://www.garanbo.de/blog/garantie/709-gewaehrleistung-bei-akkus-akku-muss-zwei-jahre-halten

 

 

Weiss jemand genauer wie das mit den Akkus ist und kann dies auch mit Quelle belegen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Scheinbar schreiben die 6 Monate Garantie, um von den 24 Monaten Gewährleistung abzulenken. Hat mich etwas verwirrt. Aber gut, mit der vom Fragenden beschriebenen Nutzungsweise wird´s schwer werden, auf Gewährleistung ´nen neuen Akku zu bekommen (wenn´s nich grad´n kulanter Händler is).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×

Übrigens…

Wir verwenden übrigens auch Cookies. Aber: Wir tracken nichts sondern erleichtern dir damit das Leben. Mehr dazu findest du hier.