Jump to content
Guest

Ist Ein Rootserver Das Richtige Für Mich?

Recommended Posts

Hi, Vorsicht-server.de ist witzig.

Habe bei deren Server check mit

ja

nein

ja

nein

ja

ja

ja

ja

nein

25 Punkte erreicht, und sollte die Finger von den Dingern lassen. ^^

Hoffentlich feuert mein Chef mich jetzt nicht wenn der das erfährt schließlich bin ich im moment für ein paar Server in unserer Firma verantwortlich :D

Link to post
Share on other sites

Als absoluter Linuxnoob wäre die Anschaffung eines Linuxroots natürlich kaum angeraten. Da wir aber demnächst solch eine Kiste gesponsort bekommen, stelle ich mal die Frage in die Runde, was man alles auf einem Root laufen lassen kann? (AMD 5600 x2, 2-4GB RAM) Wir wollen mindestens einen BF2, CSS und CoD4 Warserver laufen lassen und natürlich TS2. Die Fragen die sich mir stellen sind jedoch, ob man auch einen 64er Modserver laufen lassen kann, ohne dass die anderen Server dadurch in Mitleidenschaft gezogen werden und wer sich mir als möglicher Ratgeber bei der Einrichtung zur Verfügung stellen würde :)

Und welches Linux soll ich als Betriebssystem auswählen? Suse, Debian, keineahnungwas?

Link to post
Share on other sites

Habe nach einigen Experimentieren auch festgestellt, daß Debian oder Ubuntu (ist ja von Debian abgeleitet) die besten Möglichkeiten bieten. Da ja ein solcher Server nicht mit dem lokal installierten Linux zu vergleichen ist, der ganze Grafikkram wird ja nicht genutzt.

Günstig ist sicherlich, wenn Du zu Hause einen alten PC erst mal zum Testen benutzen kannst, den kann man relativ leicht wieder neu bespielen, wenn man am Root was zerschießt, braucht man ja gleich den Support.

Link to post
Share on other sites

gibt es , aber wozu brauchste ne grafik ?

LERNE es ohne. das geht schneller und ist auch besser.

aber prinzipiell ist es egal welches system du verwendest. ich arbeite sehr gerne mit Suse, das kenne ich soweit ganz gut.

Link to post
Share on other sites

Wozu? Weil ich es extrem praktisch finde, unseren aktuellen Root mit Windows 2003 Server Edition zu steuern. Dateien werden mit Drag&Drop verschoben, Programme per Mausklick installiert... da erscheint es mir doch recht zeitaufwändig, mich in ein OS ohne GUI einarbeiten zu müssen... gibt ja schließlich auch noch andere Dinge im Leben ;)

Aber wenn es das wohl nicht gibt, dann komme ich wohl nicht drum herum.

Link to post
Share on other sites

Ja man kann auf einem Rootserver eine grafische Oberfläche installieren. (hängt aber vom Anbieter ab, ist aber in der Regel möglich)

(frag mich aber nicht wie...)

Für Server würde ich übrigens Debian empfehlen. Haben wir in der Fima ausschlieslich.

Edit: Übrigens benutzt man dafür in der Regel Fluxbox als Oberfläche, wenn man eine hat. Ist aber sehr gewöhnungsbedürftig.

Edited by Dayjay
Link to post
Share on other sites

Hm. Ich hab nun die Wahl, ob ich Debian 4.0 minimal oder Debian 4.0 LAMP (nur 64 Bit) nehmen soll (und entweder 32bit oder 64bit). Was soll ich nehmen?

Link to post
Share on other sites

Ab 3GB Ram verwendet man in der Regel 64Bit.

LAMP= (L)inux, (A)pache, (M)ysql und (P)HP4

Edited by Dayjay
Link to post
Share on other sites

Dankeschön. Dann nehme ich also Debian LAMP 64bit (AMD Athlon 64 X2 5600+ Dual Core, * Arbeitsspeicher 4 GB DDR2).

Hat jemand Erfahrungswerte, wieviel Slots auf solch einer Maschine laufen würden? Wir würden nämlich gerne TS2, einen BF2 Warserver (16 Slots), einen CSS (10 Slots) und einen 64er Project Reality Server darauf laufen lassen.

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.