Jump to content
TanteLoddi

EA begünstigt Hacker und Trojaner, kein Scherz

Recommended Posts

Hallöchen BF Gemeinde,

Lange haben wir gerätzelt weshalb die Punkte, Dienstgrad und Unlocks bei uns auf den Servern (LAN / WAN / W-LAN) nicht erschienen sind bzw. das Unlocken nicht möglich war.

Durch puren Zufall(und aufgrund von Gemaule der User) bin ich dann mal die Ports durchgegangen und musste mit ERSCHRECKEN fesstellen das EA Trojaner und somit Hacker begünstigt.

NEIN, das ist kein übler Scherz, EA benutzt Ports die auch von Trojanern, Würmern und Hackern benutzt werden

Was ist nur mit EA los? Ich betrachte dies als pers. Angriff auf die Privatsphäre und versuchte Datenspionage.

Ob EA bekannt ist das man genau dies zur Anzeige bringen kann?

In unseren Netzen werden GRUNDSÄTZLICH alle gefährlichen Ports gesperrt, OHNE Ausnahme, nichtmal für EA

Ein recht umfangreiche Liste von gefährlichen Ports mit Beschreiung ist hier zu finden:

http://www.trojaner-info.de/port_02.shtml

ich sage nur Bye Bye EA, bei uns auf den Servern und in den Netzwerken NICHT

Share this post


Link to post
Share on other sites

Welche Ports benutzt den EA (wenn du schon eine Liste alle Ports von Trojaner usw zeigst)

btw: ne richtig eingestellte Firewall kann auch bei offenen Ports unerlaubten Traffic blockieren...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da muss ich dejaspeed recht geben. Wenn du ne richtige Firewall hast kannst/musst du jedes Prog/Datei die aufs Inet zugreifen will extra Freigeben. Von daher sehe ich da auch kein Prob.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dann sag auch gleich bye bye PC... Es gibt zig offene Ports, die zum negativen von Hac.. ich meine Scriptkiddies via RAT´s genutzt werden könnten.

Firewall/Router Handbuch 4teh win

Share this post


Link to post
Share on other sites

btw: es gibt zig programme die im oberen bereich wo gerne Trojaner und Würmer wildern ihre Ports haben solange die Firewall auch dazu in der lage ist ungefragten Traffic zu blockieren ist das auch kein problem, denn eine Verbindung wird bei BF immer durch den abfragenden PC eingeleitet und nicht umgekehrt und so gillt es die fw zu konfigurieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

ZOMG.. FIREFOX BEGÜNSTIGT TROJANER UND HACKER.. KEINE SCHERZ.. ER BENUTZT PORT 80!!!! ZOMG WEG MIT FIREFOX, IE UND MOZILLA..

UND EY KRASS.. ALLE MEINE EMAIL PROGRAMME AUCH.. WAH SCHEIß INTERNET. OMGOMGOMG

*rofl* => firewall ftw!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich geb dem Thread ne 25% Überlebenschance, dass er heute überlebt.

Erinnert mich irgendwie an den Thread mit den Naziufos :ugly:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich denke es ist alles gesagt, Nun stellt sich nur noch die Frage ob wir das Thema offen lassen können, oder die Kampfspammer darüber herfallen :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

AHHHH KAMPFSPAMMER ATTACK !!!

nein scherz als das is völliger unfug wie y schon meinte firefox ie alles hat so diese " hackerbegünstigen macken" naja scheiß wort

mfg ray

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich mein IRGENDWELCHE ports muss man ja aufmachen.. man kann ja auch nicht einkaufen ohne aus der haustüre zu gehen.. oh nein draußen auf der straße kann man überfahren / ausgeraubt / umgebracht werden..

=> warum solltest DU gehackt werden? bist DU wichtig?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallöchen BF Gemeinde,

Lange haben wir gerätzelt weshalb die Punkte, Dienstgrad und Unlocks bei uns auf den Servern (LAN / WAN / W-LAN) nicht erschienen sind bzw. das Unlocken nicht möglich war.

Durch puren Zufall(und aufgrund von Gemaule der User) bin ich dann mal die Ports durchgegangen und musste mit ERSCHRECKEN fesstellen das EA Trojaner und somit Hacker begünstigt.

NEIN, das ist kein übler Scherz, EA benutzt Ports die auch von Trojanern, Würmern und Hackern benutzt werden

Was ist nur mit EA los? Ich betrachte dies als pers. Angriff auf die Privatsphäre und versuchte Datenspionage.

Ob EA bekannt ist das man genau dies zur Anzeige bringen kann?

In unseren Netzen werden GRUNDSÄTZLICH alle gefährlichen Ports gesperrt, OHNE Ausnahme, nichtmal für EA

Ein recht umfangreiche Liste von gefährlichen Ports mit Beschreiung ist hier zu finden:

http://www.trojaner-info.de/port_02.shtml

ich sage nur Bye Bye EA, bei uns auf den Servern und in den Netzwerken NICHT

Moin,

bei uns sind standardmäßig DROP Zeilen in den Iptables eingebunden (Linux Server, Router und Gameserver) Dise Zeilen verhindern das Trojaner, Würmer und anderes "böses Zeugs" von LAN / W-LAN nach draußen telefonieren kann.

Natürlich weiß ich welche Ports es sind, möchte diese aber NICHT public stellen um Missbrauch zu verhindern.

Werden diese DROP Zeilen / Anweisungen deaktiviert funtzt sofort wieder alles in BF 2142. Das nennt sich geziehlte Datenspionage und ausspionieren des Surf- etc- Verhaltens der Nutzer.

Im Moment überlegen wir ein Dossier zu verfassen und es der EU zu melden...........

Share this post


Link to post
Share on other sites
AHHHH KAMPFSPAMMER ATTACK !!!

nein scherz als das is völliger unfug wie y schon meinte firefox ie alles hat so diese " hackerbegünstigen macken" naja scheiß wort

mfg ray

Nein Nein Ray, ist es nicht, ich kann es sogar anhand diverser Logfiles nachweisen das EA deise Ports benutzt um uns auszuspionieren, das ist keine Scherz, das ist bitterböse Realität.

Ich bin auch nur durch ZUfall dahinter gekommen und habe nicht schlecht gestaunt als ich feststellte das EA eben solche "bösen Ports" nutzt um nach Hause zu telefonieren.

Defakto, öffnet man diese Ports ist man sofort anfällig für Spyware, Datensionage, Trojaner und Würmer.

In der EU ist das begünstigen einer möglichen Straftat, STRAFBAR und steht unter Strafe!

Um den Zweiflern klar zu machen wer ich bin,

Linux Entwickler in Sachen Netzwerk und Sicherheit, somit kann ich aufgrund von fundiertem Wissen diese Aussage und öffentliche Anklage gegenüber EA verlauten lassen.

Unter dem Strich, es liegt bei jedem selbst zu zu lassen ob EA ausspionieren darf oder nicht, ebenso liegt Eure Sicherheit ganz allein in Euren Händen.........

wer Interesse hat, und natürlich mit Linux als Server und Router arbeitet, hier die (paar) Zeilen die EA und das nach Hause telefonieren blocken:

# gjamer blocken und loggen

-A INPUT -p tcp --dport 12076 -j DROP

# hack 99 keylogger blocken und loggen

-A INPUT -p tcp --dport 12223 -j DROP

# girlfriend blocken und loggen

-A INPUT -p tcp --dport 21544 -j DROP

# prosiak blocken und loggen

-A INPUT -p tcp --dport 22222 -j DROP

# masters paradise blocken und loggen

-A INPUT -p tcp --dport 40426 -j DROP

# delta source blocken und loggen

-A INPUT -p udp --dport 47262 -j DROP

# sockets de troie blocken und loggen

-A INPUT -p tcp --dport 50505 -j DROP

# school bus blocken und loggen

-A INPUT -p tcp --dport 54321 -j DROP

# subseven blocken und loggen

-A INPUT -p tcp --dport 6711:6713 -j DROP

# netbus blocken und loggen

-A INPUT -p tcp --dport 12345:12346 -j DROP

-A INPUT -p tcp --dport 20034 -j DROP

# trojaner subseven blocken und loggen

-A INPUT -p tcp --dport 1243 -j DROP

# back orifice blocken un loggen

-A INPUT -p tcp --dport 31337 -j DROP

# finger blocken und loggen

-A INPUT -p tcp --dport 79 -j DROP

# telnet blocken und loggen

-A INPUT -p tcp --dport 23 -j DROP

# traceroute blocken und loggen

-A INPUT -p tcp --dport 30 -j DROP

# deepthroat blocken und loggen

-A INPUT -p tcp --dport 6670 -j DROP

# finger blocken und loggen

-A INPUT -p tcp --dport 79 -j DROP
# trojaner die vom lan versuchen daten zusenden blocken und loggen  gjamer blocken und loggen

-A FORWARD -p tcp -i eth0 --dport 12076 -j DROP

# hack 99 keylogger blocken und loggen

-A FORWARD -p tcp -i eth0 --dport 12223 -j DROP

# girlfriend blocken und loggen

-A FORWARD -p tcp -i eth0 --dport 21544 -j DROP

# prosiak blocken und loggen

-A FORWARD -p tcp -i eth0 --dport 22222 -j DROP

# masters paradise blocken und loggen

-A FORWARD -p tcp -i eth0 --dport 40426 -j DROP

# delta source blocken und loggen

-A FORWARD -p udp -i eth0 --dport 47262 -j DROP

# sockets de troie blocken und loggen

-A FORWARD -p tcp -i eth0 --dport 50505 -j DROP

# school bus blocken und loggen

-A FORWARD -p tcp -i eth0 --dport 54321 -j DROP

# subseven blocken und loggen

-A FORWARD -p tcp -i eth0 --dport 6711:6713 -j DROP

# netbus blocken und loggen

-A FORWARD -p tcp -i eth0 --dport 12345:12346 -j DROP

-A FORWARD -p tcp -i eth0 --dport 20034 -j DROP

# trojaner subseven blocken und loggen

-A FORWARD -p tcp -i eth0 --dport 1243 -j DROP

# back orifice blocken un loggen

-A FORWARD -p tcp -i eth0 --dport 31337 -j DROP

# finger blocken und loggen

-A FORWARD -p tcp -i eth0 --dport 79 -j DROP

# RIP forwad blocken

-A FORWARD -p udp -o etho --dport 520 -j DROP

** eth0 ist hier die LAN Schnittstelle............

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein Port, der nicht von einer Firewall blockiert wird, stellt für sich alleine keine Gefahr dar. Problematisch wird´s erst, wenn über diesen Port ein Prozess/Programm über´s Netzwerk kommuniziert UND dieser Prozess/Programm selbst anfällig für Angriffe aus dem Netzwerk ist (zum Beispiel ein durch einen Programmierfehler nicht abgefangener Buffer Overflow).

Also: potenziell gefährlich sind nicht die Ports (die ja eigentlich nur Teil der IP-Adresse sind), sondern Programme, die im Netzwerk kommunizieren können/wollen

Share this post


Link to post
Share on other sites

An die EU senden? Die lachen euch höchstens aus. In der Anleitung vom Game steht drin welche Ports es braucht, da brauchst keine Geheimesache raus machen. Wenn diese euch nicht gefallen, dann gebt das Game zurück oder verkauf es bei Ebay.

Edited by Dee

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.