Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Guest buschhans

Die Massenproduktion von Lebensmitteln

Recommended Posts

Guest buschhans

Dieser Bericht hat mich total erzörnt!

Wie kann man es zulassen,dass eine Tierasse so gequält wird?

Jungen Schweinen werden einfach die Eier wortwörtlich rausgerissen,da kommen dir fast die tränen wenn man sowas grausames sieht!

Da sollte eine Tierwürdige Lösung her!

bearbeitet von buschhans
Youtube Link gelöscht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann friss gefälligst Bio-Fleisch!

Verdammt! Ich hab mir das nicht angeschaut, weil ich es nicht sehen will.

Ich kann auch deine Wut verstehen aber das ist wirklich kein Thema für Gesellschaft und Politik.

Tierquälerei zur Nahrungsmittelgewinnung vielleicht.

Aber doch nicht ein Youtube-Vid incl. Tierquälerei.

http://www.dradio.de/dlf/

http://www.tagesschau.de/

http://www.heute.de/

http://www.heise.de/tp/default.html

http://www.fr-online.de/

http://www.sueddeutsche.de/

http://www.zeit.de/index

http://www.gulli.com/news/

http://www.taz.de/

http://www.greenpeace.de/

http://foodwatch.de/

mal so als Inspiration für die Zukunft. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Guest Da_Baleno

Wie grausam das Thema auch ist, finde ich trotzdem das solche Videos hier nichts zu suchen haben.

Es kann gerne drüber diskutiert werden mit Links zu Berichten oder dergleichen.

Bei uns haben auch mal Tierschützer Mittags um 14:00 Uhr mitten in der Innenstadt ne Leinwand aufgestellt und Videos gezeigt wie Kühe geschlachtet werden. Da, wo kleine Kinder mit ihren Eltern durchlaufen und sich sowas ansehen müssen.

Link erstmal bitte draussen lassen, mal sehen was der Rest des Teams morgen dazu meint.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Guest buschhans

Das war ein Bericht aus dem ZDF oder so. Bei You Tube untergebracht.

Wenn man das Video nicht zeigen dürfte wäre es weder im frühen Abend Programm der dritten,noch bei youtube zu sehen/gewesen,die achten neuerdings sehr auf den Inhalt der Videos!

Ihr könnt ja selbst mal youtuben unter:

Betäubungslose-Ferkelkastration Betäubungslose Kastration

Man muss nicht mit Tierschutz Verbänden sympathisieren, um so ein Vorgehen zu verachten!

Finde es schrecklich,muss man gesehen haben,was hier falsch läuft.

Das ist kein Thema wie überbelegung eines Stalls oder Massentierhaltung.

Hier geht es um Tierquälerei bevor die Tiere als Mahlzeit auf den Tisch kommen!

bearbeitet von buschhans

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sag mal...?

Was willst du erreichen? Du kannst doch nicht einfach ein Ekel-Thema raushauen

und dann dabei zuschauen, was passiert? - siehe Gen-Kartoffel.

Wenn es dir um die Sache geht, dann informier dich.

Es gibt genug freie Quellen.

Aber da dass hier anscheinend kein Thema wie "Massentierhaltung" ist, wie du sagst,

geht es eventuell dann doch nur um den Schock-Faktor?

Und eigentlich ist es eben doch genau das gleiche Thema.

Eigentlich geht es doch um gedankenlosen Konsum auf der einen Seite

und offenbar skrupellose Produzenten auf der anderen Seite.

Wenn es dein Anliegen ist, darauf aufmerksam zu machen, dann bitte gerne.

Aber es ist doch wohl nicht zuviel verlangt, sich vorher n paar Gedanken zu machen

und Infos zu besorgen, um das dem geneigten Leser auch näher zu bringen.

Wenn du allerdings haften Sprüche provozieren willst,

geht dass natürlich so. Aber dann ist auch eher was fürs Off-Topic, oder?

http://www.3sat.de/dynamic/sitegen/bin/sit...5578/index.html

Um Antwort gebeten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bei uns haben auch mal Tierschützer Mittags um 14:00 Uhr mitten in der Innenstadt ne Leinwand aufgestellt und Videos gezeigt wie Kühe geschlachtet werden. Da, wo kleine Kinder mit ihren Eltern durchlaufen und sich sowas ansehen müssen.

Dieses Fleisch wird nunmal auch jeden Tag konsumiert.

Warum sollte man dann nicht die "Herstellung" offen zeigen dürfen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Guest Da_Baleno

Ich glaube nicht dass ich mit dir darüber Diskutieren soll, ob es ok ist wenn 6 Jährige Kinder zusehen wie Rinder, Schweine etc. geschlachtet werden und natürlich mit Absicht in einer brutalen Art und Weise damit die Leute auch ganz sicher geschockt sind wenn sie dass sehen!

Und wenn die Leinwand nunmal mitten auf dem grossen Platz bei uns steht lässt sich sowas nicht vermeiden dass die Kleinen dass mitbekommen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

in afrika verhungern menschen,damit wir unseren schweinebraten, auf dem teller bekommen. ;)

und sonst nichts besseres zu tuen,als sich über sowas zu wundern?

die bauern werden schon ihren grund haben...

@baleno

in italien und auch sonst geh ich mal von aus das kinder von bauern,soetwas gewohnt sind..

da dies seit tausenden von jahren so stattfindet.,..scheint es uns ja nicht gestört zu haben. :)

ich musste auch mal ein huhn einfangen,was dan geschlachtet wurde...da war ich aber noch jung..

das huhn wollte ich anschliessend aber nicht essen..ich war einfach noch zu entsetzt vom hals umdrehen und mirt einer rostigen schere abschneiden. :D

so als stadtkind... ^^

vielleicht schau ich mir ja deswegen keine horrorfilme mehr an.

das gurgelnde geräusch, beim festhalten des halses,dann ein kurzes knack und ein rostiges schnipp und zu guter letzt ,dass plätchern des blutsees was sich am boden des eimers wiedergibt danach, naja :shifty:

bearbeitet von Ale42er

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

tja ... da werden noch viel schlimmere sachen mit unseren schlachtvieh getrieben. wer ein reines gewissen haben will der soll entweder vegetarier werden oder zum lokalen bauern seines vertrauens gehen.

ich kann hier absolut ohne gewissensbisse fleisch essen, da wirs direkt von einem bauern kaufen dessen schweine 3km weiter aus ner graswiese toben können :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bei uns haben auch mal Tierschützer Mittags um 14:00 Uhr mitten in der Innenstadt ne Leinwand aufgestellt und Videos gezeigt wie Kühe geschlachtet werden. Da, wo kleine Kinder mit ihren Eltern durchlaufen und sich sowas ansehen müssen.

Dieses Fleisch wird nunmal auch jeden Tag konsumiert.

Warum sollte man dann nicht die "Herstellung" offen zeigen dürfen?

Jeden Tag sterben Menschen, sie verhungern oder werden erschossen. Tagtäglich.

Warum sollte man das dann nicht den kleinen Kindern zeigen? Das ist doch die Realität.

@massentierhaltung

das ist schon schlimm was da manchmal abgeht.... ich habe mal ein Film über Hühner in einer Massentierhaltung geguckt.... der kam mal beim ZDF oder ARD. Ich guck mal, ob ich den noch finde.

Allerdings muss man das Volk ja auch ernäheren (obwohl wir , in Deutschland, eigentlich Nahrung im Überfluss haben :rolleyes: )

Ob man das Volk auch mit "normalen" Bauernhöfen ernäheren könnte, weiß ich nicht, aber Massentierhaltung bringen halt mehr Profit und das ist eigentlich in jedem Wirtschaftszweig/ jeder Firma/Unternehmen das Ziel, viel Profit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jeden Tag sterben Menschen, sie verhungern oder werden erschossen. Tagtäglich.

Warum sollte man das dann nicht den kleinen Kindern zeigen? Das ist doch die Realität.

Schonmal auf die Idee gekommen das die "Realität" auf Kinder anders wirkt als auf einen Erwachsenen?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Über 50% der jenigen die sich über die Tierhaltung beschweren wären aber nicht bereit mehr Geld fürs Fleisch auszugeben

Auf der einen Seite gehts: "Is ja wahnsinn was die mit den Armen Tieren anstellen"

und auf der anderen: "Ich zahl doch nicht doppelt so viel für ein Kilo"

Entweder oder, ihr müsst selbst wissen was ihr tut

@video:

Man will zwar essen, aber nichts mit dem Essen zu tun haben

Aufklärung sollte hier schon sein, Realität ist nicht immer super

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Bullet

Den Film/die Doku-Serie, den/die du wahrscheinlich meinst hab ich oben verlinkt:

Ware Tier

So sieht der ganz normale Wahnsinn in der Nahrungsproduktion aus: vollautomatische Schlachtanlagen mit tödlichen Elektrobädern, Hähnchenmasteinrichtungen in riesigen Ausmaßen, hocheffiziente und menschenleere Molkereien, gigantische Fischzuchtlanlagen im offenen Meer. Bei der Herstellung von Rinder-, Schweine- oder Hühnerfleisch geht es nicht zimperlich zu. Der Autor Christian Rohde hat die Entstehung unserer tierischen Nahrungsmittel recherchiert. In einer dreiteiligen Reihe zeigt er Dimensionen der industriellen Lebensmittelproduktion, die dem Verbraucher unbekannt und kaum vorstellbar sind.

In meiner Kindheit war es nicht ungewöhnlich auf Bauernhöfen frisch geschlachtete Schweine zu sehen.

Ich empfand das zwar irgendwie schon erschreckend aber im Rahmen eines gewöhnlichen Bauernhofs auch nicht unnatürlich.

Seit wann die kommerzielle Verarbeitung von hausgeschlachtetem Fleisch verboten ist (EU), weiß ich nicht.

Lebensmittelhygiene und -sicherheit war wohl das Ziel.

Einerseits mag das sinnvoll sein, andererseits finde ich es aber auch grotesk, wie und wie weit Tiere heutzutage zu Schlachtbetrieben gekarrt werden. Wer mal ne Ladung Schweine vor den Toren eines Schlachtbetriebs gesehen hat,

weiß wie Todesangst aussieht. Das allein ist schon Horror. Wie es in großen Schlachtbetrieben zugeht,

kann man in der verlinkten Doku sehen.

Was die Massentierhaltung angeht: Natürlich geht es um den Profit. Eine Melkanlage für fünfzig Kühe ist nicht so rentabel, wie eine für eintausend.

Die Preise für Fleisch bei Discountern sind außerdem wirklich ein Verbrechen.

Meiner Meinung nach müsste jeder Käufer nachweisen, dass er weiß, wie das Fleisch hergestellt wird,

bevor er kaufen darf. Es ist einfach nicht nötig, jeden Tag Fleisch zu essen.

Schlachtung kann auf Kinder, die nur in der Stadt aufwachsen, sicher traumatisierend wirken.

Aber nur, weil sie schon jeden Bezug zur Natur verloren haben.

@Bösewicht. Das mit den 50% ist keine belastbare Zahl, oder? Es geht dir darum, auf die Doppelmoral vieler hinzuweisen, richtig?

Ich wäre übrigens dafür, dass mal ein Moderator den Threadtitel ändert. :kritisch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die Preise für Fleisch bei Discountern sind außerdem wirklich ein Verbrechen.

Meiner Meinung nach müsste jeder Käufer nachweisen, dass er weiß, wie das Fleisch hergestellt wird,

bevor er kaufen darf. Es ist einfach nicht nötig, jeden Tag Fleisch zu essen.

WORD

@Bösewicht. Das mit den 50% ist keine belastbare Zahl, oder? Es geht dir darum, auf die Doppelmoral vieler hinzuweisen, richtig?

Ja,

wie ich schon sagte, viele Personen wollen zwar Fleisch von Tieren und können es nicht mit ansehen wie diese gehalten werden, sind aber nicht dazu bereit ein paar Euro mehr hinzulegen damit die Tiere nicht in solchen verachtenswerten Zuständen aufwachsen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×

Übrigens…

Wir verwenden übrigens auch Cookies. Aber: Wir tracken nichts sondern erleichtern dir damit das Leben. Mehr dazu findest du hier.