Jump to content

Recommended Posts

Ich möchte gerne im G&P eine Diskussion mit der Thematik der Fußball Ultras. Also eigentlich über die Ultra Bewegung allgemein.

Vor allem im Bezug auf die Vorfälle auf der A3 zwischen den Kölner Hooltras und dem Gladbacher Fanbus

Gerade weil ich denke das ein Teil der Jugendlichen hier sich bestimmt in der Szene auskennt bzw. mitmacht. Ultras sind ja mehr oder weniger die jüngeren Fussballanhänger so ab 16 - 25

Ich sehe mich zwar ehr als Ultra Sympathisant (Fussballfans sind keine Verbrecher oder Pyrotechnik legalisieren!)bin aber gegen solche Gewaltaktionen wie die auf der Autobahn.

Das Thema brennt mir schon länger unter den Nägeln,da ich bekennender "Fussball Fan" bin

bearbeitet von Corsair
Titel geändert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab das Gefühl das so eine Diskussion doch ziemlich interessant werden könnte. Vor allen nach dem jetzt die

Hamburger Polizei dem FC St. Pauli verboten hat Tikets an Hansa Rostok Fans zu verkaufen.

Ich meine das gerade die Rostoker eine große AnzahlChaoten in ihren Reihen haben, Aber das die Förster dem Verein so einfach den Kartenverkauf verbieten geht meines Erachtens einfach zu weit.

Hat irgendwie was von ner Diktatur finde ich .......

Und der FC St. Pauli hat auch nicht so dicke das die auf rund 5000 - 6000 Tikets verzichten können

Nochn Link zu einem weiteren Artikel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie wäre es denn, wenn wir den Thread einfach so in G&P schieben, wie er ist? Also einfach den Thread nehmen, so wie Du die Sache empfindest: als schwierig zu diskutierendes Thema.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schwieriges Thema.

Was da gerade abgeht ist hart, aber nicht wirklich eine neue Stufe. Ich war schon auf Spielen, bei denen Backsteine auf Straßenbahnen und Busse geflogen sind. Und in einem ganz dunklen Jahr für unseren Verein sind sogar einmal welche auf unseren Mannschaftsbus geflogen. War also alles schonmal da und in den 90ern noch viel, viel härter als jetzt. Hier bei uns betraf (und betrifft es teilweise immer noch) SGE vs. OFC vs. SVD vs. Waldhof. In den 90ern ging es zwischen allen Vereinen gut zur Sache. Der Höhepunkt war dabei sicherlich die "Schlacht am Bieberer Berg", dokumentiert unter anderem hier

Das Problem an der Sache ist heute allerdings, dass der DFB immer härtere Strafen für solche Aktionen verhängt, die alle Fans betreffen. Die fühlen sich wiederum ungerecht bestraft und radikalisieren sich. Und heute eben nicht mehr als Hools, die sich selbst zumindest ein paar grundlegende Regeln gegeben haben, sondern sehr oft im Sinne der Ultras, die mit solchen Schwachsinnsaktionen auf sich aufmerksam machen. Und auch hier kann ich ein Lied von singen. Letztes Jahr im Oktober wurde einer unserer Fanbusse von Mannheimer Ultras überfallen. In dem Bus saßen "normale" Fans. Keine C-ler, keine Ultras, nur Auswärtsfahrer

http://t.bf-g.de/Avg7J6

Sowas hätte es früher nicht gegeben...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Schwieriges Thema.

Was da gerade abgeht ist hart, aber nicht wirklich eine neue Stufe. Ich war schon auf Spielen, bei denen Backsteine auf Straßenbahnen und Busse geflogen sind. Und in einem ganz dunklen Jahr für unseren Verein sind sogar einmal welche auf unseren Mannschaftsbus geflogen. War also alles schonmal da und in den 90ern noch viel, viel härter als jetzt. Hier bei uns betraf (und betrifft es teilweise immer noch) SGE vs. OFC vs. SVD vs. Waldhof. In den 90ern ging es zwischen allen Vereinen gut zur Sache. Der Höhepunkt war dabei sicherlich die "Schlacht am Bieberer Berg", dokumentiert unter anderem hier

ich finde dass sone scheiße in keine sportart gehört.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab ja auch schon so einiges erlebt. Einmal mußte ich mein Auto nach nem Spiel in der Grotenburg später abholen weil die "Fans"damals wie Vieh von der Polizei in die Straßenbahn getrieben wurde. Das meine Kumpels und ich (wir waren zu fünft)mit meinem Auto nach Krefeld gefahren waren hat die gar nicht interessiert.

Ich konnte dann vom D´dorfer Hfb von mal 1 1/2 Stunden nach Krefeld fahren um meinen Ascona abzuholen :(

Und auch im"dem Kessel von der Kastanie" sind wir nur nicht gelandet weil wir den Wagen diesmal am Freiligrath Platz abgestellt hatten.

">
" type="application/x-shockwave-flash" wmode="transparent" width="640" height="360" allowscriptaccess="always" allowfullscreen="true" />

Mittlerweile ist es hier ja richtig friedlich geworden,auch weil die Polizei dazu übergegangen ist die Fans der Auswärtsmannschaft nach dem Spiel in Sonderbussen zum ICE Bahnhof am Flughafen bringt von wo aus der Sonderzug in die betreffende Heimatstadt umgeleitet wird.

Und wohl auch weil die Polizei nach der oberigen Aktion nen neuen Einsatzleiter bekam der scheinbar nicht mehr auf die Konfrontation setzt sondern ehr auf Deeskalation

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Ganz ehrlich wenn sie sich Prügeln wollen dann sollen sie sich auf einem Feld treffen. Sowas gehört nicht in das Umfeld einer Sportveranstaltung. Diese Diskussion ist einfach überflüssig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es soll nicht um"das prügeln"gehen sondern um so Aktionen wie jetzt die Hamburger Polizei durchzieht

Für mich hat dieses Verkaufsverbot was von Diktatur ! Wo die Staatsmacht ohne richterliche Verfügung oder Unterstützung des DFB sowas auf Teufel komm raus durchzieht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Warum wird denn sowas überhaupt gemacht ?

Weil die Fans einiger Vereine nur zu Spielen fahren um sich in die Fresse zu hauen. Da muss es eine 0 Toleranz Politik geben. Die sollen die Leute die sich bei solchen Veranstaltungen prügeln / auffallen gleich für 5 Jahre ohne Bewährung weg sperren. Hilft das nichts die Vereine die besonders Stark betroffen sind dicht machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wird doch bereits seit Monaten umgesetzt. Die Leute, die erwischt werden, erhalten konsequent bundesweite Stadionverbote. Sowohl bei Köln/Gladbach als auch bei HRO/SGE könnt ihr davon ausgehen, dass die Höchstrafe verhängt wird. Das Problem ist aber, dass auch die Vereine Strafen oder Auflagen erhalten. Und darum geht es. Darf die Polizei wie im Fall von Pauli/Rostock in der Form eingreifen? Ist es legitim alle Fans von Dynamo Dresden zu betrafen, weil sich ein paar daneben benehmen?

Nochmal kurz zusammengefasst: wer sich im Stadion oder außerhalb daneben benimmt, der wird bestraft. Brauchen wir gar nicht drüber diskutieren. Aber präventiv ganze Blöcke oder Spiele leer machen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×

Übrigens…

Wir verwenden übrigens auch Cookies. Aber: Wir tracken nichts sondern erleichtern dir damit das Leben. Mehr dazu findest du hier.