Jump to content
arturo33

SSD vs. Hybrid HDD

Recommended Posts

Moin Leute!

Ich hab letzte Woche bei nem Kumpel ne M4 von Crucial eingebaut. Ich mein die Dinger sind zwar echt extrem schnell, aber nehmen die sich Leistungstechnisch was gegenüber einer Hybrid Festplatte? Langlebigkeit wäre auch interessant. Vllt. hat ja einer von Euch schon ausreichend Erfahrung mit den Dingern. Ich persönlich finde das Hybrid Konzept ganz interessant. Eventuell kann man ja auch nen Vergleichsthread draus machen. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mMn. nichts halbes und nichts ganzes, da du keinen Einfluss darauf hast was wohin gespeichert wird. Der flash Teil der "hybrit" Platte wird ja mehr oder weniger als Cache für häufig verwendete Dateien verwendet.

Da ist mir die Konstellation aus SSD und HDD als separate Geräte lieber.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das mit der kurzen Lebenszeit ist mMn nur ein Mythos. Bis die SSD nicht mehr funktioniert ist diese entweder veraltet oder du hast sowieso schon einen neuen PC.

In der Regel werden für jede Zelle 10000 Zyklen angegeben wobei mehrere Tests gezeigt haben das jede Zelle viel mehr aushält (teilweise bis in den millionen Bereich).

Ich hab eine SSD (80GB) nur für mein System und häufig benutzte Programme (Browser etc.). Wenn ich meinen Rechner jetzt 365 Tage im Jahr nutze und jeden Tag 5 GB schreibe (was sehr viel ist für ne System Platte) sind das 1825 GB pro Jahr. 1825 / 80 sind 22,8125 Zyklen pro Jahr oder knapp 440 Jahre Lebensdauer im schlechtesten Fall.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das mit der kurzen Lebenszeit ist mMn nur ein Mythos.

Bei den allerersten SSD's und mit OS'es die noch kein Trim Command konnten war das schon noch ein Problemchen.

Aber bei den aktuellen muss man sich da keine Sorgen mehr machen.

PS @arturo33 deine HDD schaltet defekte Bereiche/Sektoren auf der Platte ebenso ab ("blacklist") wie eine SSD. ;-)

Heißt also, theoretisch is es Latte wie wie doll ich die SSD belaste (lesen/schreiben)? :kritisch:

Eine HDD kannst du auch nur endlich oft beschreiben. Als normaler Enduser musst du dir da keinen Kopf drum machen.

Aber um Datensicherung gibt es trotzdem KEINEN WEG HERUM! Wollte ich nur nochmal gesagt haben. ;-)

bearbeitet von sid6.5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Solang sie so funktioniert wie ne HDD is mir des alles Wurscht. :D Weil bei der SSD die ich da eingebaut hab, hab ich da so n paar Windows Dienste ausgemacht, wäre also nicht notwendig gewesen? :kritisch: Jaja die Datensicherung, aus dem Fehler lern ich nie...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Heißt also, theoretisch is es Latte wie wie doll ich die SSD belaste (lesen/schreiben)? :kritisch:

Hab mir gerade ne größere gekauft und bei der Recherche irgendwo gelesen, dass einer mal eine tot geschrieben hat - dabei hat er wohl 400 TB geschrieben!!!

Ich hab jetzt keinen Bock dir auszurechnen, wie viel Du am Tag schreiben könntest um die irgendwann ins Nirvana zu schicken.

Ich hab auch einige Dienste auf manuell gesetzt, z.B. Acronis, Defrag aus, was man halt so macht ... lieber etwas vorsichtiger als dann dumm aus der Wäsche zu schauen UND kein BaUp zu haben ;)

bearbeitet von renesweb74

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jut, dachte schon ich hätt wieder sinnfrei Zeit geopfert. *lol* Packt ihr eure Spiele auch auf die SSD?

Wird bei den meisten Spielen nicht viel bringen. Evtl. kannst du bei Spielen die ständig irgendwelche Level neu laden (Online Shooter oder so) ein paar Sekunden sparen. Aber während man zockt liegt dann eh alles im RAM und die Festplattenzugriffe sind minimal. (Wenn das Spiel nicht sch... Programmiert ist)

Und da die meisten Games heute in den 2stelligen GB Bereich reinkommen, knallst du dir eine SSD damit ratz fatz voll.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jut, dachte schon ich hätt wieder sinnfrei Zeit geopfert. *lol* Packt ihr eure Spiele auch auf die SSD?

Momentan nicht

1. SSD (128GB): Windows (Userfiles auf HDD ausgelagert), systemkritische Apps/Tools (AcronisTrueImage, etc.)

2. SSD (256GB): Tempfiles (AfterEffects, Premiere, etc.), DxTory captures, .... alles was "schnell" gehen muss

1. HDD (512GB): UserFiles, Apps, Games

2. HDD (2TB): Videoschnitt

3. HDD (2TB extern): Backup (AlwaySync + Acronis TrueImage)

bearbeitet von sid6.5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jut, dachte schon ich hätt wieder sinnfrei Zeit geopfert. *lol* Packt ihr eure Spiele auch auf die SSD?

Ich hab:

1. SSD (128GB)System und systemnahe Tools + Battlefield (bald 256GB, wg. BF4 und BF3 so groß)

2. SSD (256GB)Programme

3. HD (3TB) Daten + Spiele

4. HD (2TB) Daten + Userdaten(Eigene Dateien, Desktop etc.)

aber du hast ja bereits gestern auf meinem Sysprofile gestöbert ;)

bearbeitet von renesweb74

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
1. SSD (128GB)System und systemnahe Tools + Battlefield (bald 256GB, wg. BF4 und BF3 so groß)

BF4? :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×

Übrigens…

Wir verwenden übrigens auch Cookies. Aber: Wir tracken nichts sondern erleichtern dir damit das Leben. Mehr dazu findest du hier.