Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Fisterminister

[Aufrüsten] Aufrüsten zum SLI-System sinnvoll?

Recommended Posts

Hallo Community!

Ich möchte meinen inzwischen zwei Jahre alten PC aufrüsten. Die Hardware habe ich unten aufgelistet.

Betriebssystem: MS Windows 7 64-bit SP1
CPU: Intel Core i5 2500 @ 3.30GHz Sandy Bridge 32nm Technologie
RAM: 8,00 GB Dual-Kanal DDR3 @ 668MHz (9-9-9-24)
Motherboard: ASUSTeK Computer INC. P8P67 PRO REV 3.1 (LGA1155)
Grafik: Gainwind GeForce GTX 580 (1536 MB)
Festplatten: 125GB M4-CT128M4SSD2 ATA Device (SATA-SSD)
488GB Western Digital WDC WD5000AAKS-00V6A0 ATA Device (SATA)
1954GB Seagate ST2000DM 001-1CH164 SCSI Disk Device (SATA)
Audio: Auzen X-Meridian 7.1 2G
Netzteil: Corsair 650 Watt

Mein Budget beträgt 800€.
Monitore habe ich zwei, beide 24Zoll mit einer Auflösung von 1920x1080.
Mein Anwendungsbereich sind hauptsächlich Spiele. Vorallem das im Mai erscheinende Watch Dogs möchte ich mit höchster Auflösung genießen können. Die Systemanforderungen hänge ich unten an. Ansonsten soll natürlich auch die Zukunft gut abgedeckt sein.

Ich möchte hauptsächlich meine Grafikkarte erneuern. Nun stellt sich die Frage, ob ein SLI-System sinnvoll wäre oder eine neue Karte reichen würde. Oder natürlich ein SLI-Verbund zweier neuer Karten?
Lohnt es sich eine zweite 580 anzuschaffen? Oder dann doch eine neue 770? Oder zwei 760/770? Ein neues Netzteil würde ich dann auf jeden Fall brauchen, oder? 
Habt ihr bestimmte Tipps für mich? Für Kritik und Vorschläge bin ich auf jeden Fall offen, habe mich seit 2 Jahre nicht mehr mit solchen Themen beschäftigt.
Vielen Dank!

Watch Dogs Systemanforderungen:

Minimale Systemanforderungen:
Betriebssystem: Windows Vista SP2 64 Bit, Windows 7 SP1 64 Bit, Windows 8 64 Bit
Prozessor: Intel Core 2 Quad Q8400 @ 2.66Ghz oder AMD Phenom II X4 940 @ 3.0Ghz
RAM: 6 GB
Grafikkarte: 1024 VRAM DirectX 11 mit Shader Model 5.0
Soundkarte: Kompatibel zu DirectX 9
Empfohlene Systemanforderungen:
Prozessor: Core i7 3770 @ 3.5Ghz oder AMD FX-8350 @ 4.0Ghz
RAM: 8 GB
Grafikkarte: 2048 VRAM DirectX 11 mit Shader Model 5.0 oder höher
Soundkarte: Surround Sound 5.1
Zum Release unterstützte Grafikkarten:
nVidia GeForce GTX460 oder besser, GT500, GT600, GT700 Serie
AMD Radeon HD5850 oder besser, HD6000, HD7000, R7 und R9 Serie
Intel Iris Pro HD 5200

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

2x 580er sind schneller als eine 770 aber man hat so oft Probleme mit SLI das es allein deswegen schon kaum lohnt (imho).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte lange 2 8800GT's verbaut.

Erst nur eine dann eine 2. zum aufrüsten dazu gekauft.
Würde im Nachhinein auch davon abraten.

Ist zwar eine ganz nette Spielerei aber eine Tatsächliche Leistungssteigerung habe ich nicht wirklich gemerkt.

 

Mittlerweile habe ich im gleichen System eine GTX560 verbaut.
Da hat man dann schon die Mehrleistung gemerkt.

Kauf dir lieber eine Neue! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zur SLI Lösung wurde ja schon viel gesagt, halte diese auch nur für bedingt sinnvoll.

 

Noch kurz zum Prozessor - ich denke, dass du hierbei immer noch auf der absolut sicheren Seite stehst. Investiere hier lieber Geld in eine große und hochwertige SSD-Platte und eine anständige Grafikkarte. Übrigens: den 2500k Prozessor kann man auch sehr einfach übertakten, falls du wirklich sehr CPU lastige Anwendungen ausführen willst. Die großen Vorteile der neueren Intel-Generation liegen in erster Linie beim Punkt Stromeinsparung, merke das bei meinem MacBook sehr deutlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

SSD's sind doch auch nur überbewertet. Das ist eher was für ungeduldige. Die paar Sekunden fürs hochfahren des PC's oder zum laden eines Levels wird man doch noch warten können. Und mit einem Budget von 800€ kannst du dir ne neue R9 Reihe holen. Von Nvidia würde ich jetzt persönlich mittlerweile abraten. Teurer als ATI's und weniger Funktionen. :okay:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

SSD's sind doch auch nur überbewertet. Das ist eher was für ungeduldige. Die paar Sekunden fürs hochfahren des PC's oder zum laden eines Levels wird man doch noch warten können. Und mit einem Budget von 800€ kannst du dir ne neue R9 Reihe holen. Von Nvidia würde ich jetzt persönlich mittlerweile abraten. Teurer als ATI's und weniger Funktionen. :okay:

 

SSDs sind sicher nicht die Offenbarung der Spielerechner, aber anstatt einen guten Prozessor mit einem sehr guten auszutauschen, wird er einen höheren Geschwindigkeitsschub merken, wenn er komplett auf SSDs umsteigt. Noch dazu sind sie lautlos :) und bei der Benutzung alltäglicher Programme ist halt nicht der i5-Quadcore von Intel der Flaschenhals, sondern eben die Zugriffszeiten der Festplatte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde in den PC ne dickere Grafikkarte (da is dein Netzteil völlig ausreichend) einbauen. ob ATI oder Nvidia ist letzendlich meiner Meinung nach Geschmackssache.

desweiteren würde ich den RAM auf 16 GB aufrüsten. je nach Lust und Bedarf und dem zwang geld auszugeben kann man sicher noch weitere SSDs einbauen :-P

der Prozessor sollte auch erstmal noch ausreichen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

16GB nutzt kein Programm. Ausser man nutzt professionelle Videoschnittprogramme. Ich hab 8GB und nicht einmal die werden ausgelastet.

 

Zum Thema SSD's: Nur um das nochmal kurz klarzustellen, ich wollte die SSD's natürlich in keinster Weise schlecht machen. die Teile sind nunmal super. Ich bin nur der Meinung, das sie "momentan" noch viel zu unnütz sind. Die sind, was ihre Kapazität angeht, einfach noch viel zu überteuert. Klar gibt es einen Geschwindigkeitsschub, aber ich persönlich kann dann doch noch die paar Sekunden länger warten. Denn für mehr sind die nunmal nicht gut... ;)

 

Also ich brauch im Moment noch keine SSD. Ich schau mir die Preise nochmal Ende diesen Jahres an :ugly:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
..

 

Hättest du selbst ne SSD, würdest du sicher anders reden ^^

Die machen sich im laufenden Betrieb ständig bemerkbar.. wie einfach jedes Programm sofort aufplöppt ist einfach nur traumhaft <3

Und die Preise sind schon sehr gut im Keller mittlerweile... 240gb für ~100€ sind einfach unschlagbar und jeden Ct. wert :)

  • Gefällt mir! 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich weiß, wie eine SSD arbeitet. Das ist also nicht das Problem. Es ist einfach das Preis/Kapazitätsverhältnis was mir persönlich noch zu hoch ist. Haben will ich ja eine. Bin sogar richtig heiß drauf, aber ich kann halt noch warten^^

bearbeitet von Th3Z0n3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Alles klar, ich bedanke mich für eure Antworten! :) 
 

Die Wahl der Grafikkarte ist mehr eine Glaubensfrage, kann das sein?  :kritisch: 

Eine SSD habe ich ja schon, bisher hatte ich da auch immer mein Primäres Spiel drauf, wollte ich mit Watch Dogs nicht ändern.

Allgemein komplett auf SSD umzusteigen scheint mir ein bisschen heftig, wo soll denn meine riesige Musiksammlung dann hin? Eine Spiele-SSD habe ich mir schon mal überlegt, bisher aber noch keinen besonderen Nutzen gesehen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×

Übrigens…

Wir verwenden übrigens auch Cookies. Aber: Wir tracken nichts sondern erleichtern dir damit das Leben. Mehr dazu findest du hier.