Jump to content
-=Punkbuster=-

Politiker lässst Wikipedia.de sperren

Recommended Posts

Eben durch Zufall gelesen:

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,590643,00.html

und dann selbst überprüft. Was sagt ihr dazu? Das ganze ist in soweit spannend, als dass Wikipedia sich ja strikt weigert Benutzerkonten zu löschen und auf das amerikanische Recht verweist. In Deutschland ist das anders. Wenn hier jemand ankommt und sagt: Mein Account soll weg, muss er weg. Beiträge in Foren sind noch einmal etwas anderes. Aber Back-Topic. Wie lächerlich ist diese Aktion denn ingesamt?

http://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Hauptseite

ist weiterhin erreichbar und damit auch der Eintrag, gegen den geklagt wurde. Den verlinke ich einfach mal. Vielleicht werden wir ja auch dafür verklagt.

http://de.wikipedia.org/wiki/Lutz_Heilmann...taatssicherheit

Ohne diese Klage hätte sich sicherlich kein Furz für die Pasage interessiert. So rückt sich Herr Heilmann selbst in den Mittelpunkt des Interesses. Nicht sehr intelligent, meine ich.

Link to comment
Share on other sites

tz, da macht der extra nen neuen thread auf. Wird doch schon im intresant - aber nicht weltbewegend fred (oder wars doch ein anderer? :kritisch:) diskutiert ^^

ist aber trotzdem eine sauerrei hoch 10. Find ich unter aller sau

Edited by meinereiner
Link to comment
Share on other sites

Okay, dann schiebe ich es dort rüber. Habe ich nicht gesehen / darauf geachtet. Scheint aber zumindest vom Titel her einige zu interessieren ^^

Link to comment
Share on other sites

kannst es aber auch hier lassen, vielleicht schreiben dann auch leute die sich die anderen freds nicht immer anschauen. Der name ist ja schon recht aussagekräftig

Link to comment
Share on other sites

Am 14. November erreichte Lutz Heilmann durch eine einstweilige Verfügung beim Landgericht Lübeck, dass die automatische Weiterleitung von wikipedia.de auf die weiterhin erreichbare Internet-Adresse de.wikipedia.org abgeschaltet werden muss, solange dort bestimmte Äußerungen über ihn vorgehalten werden.

Ist schon wieder weg....

Link to comment
Share on other sites

Oh man.

Und das solche Leute wirklich gewählt werden. Die Geschichte dieser Partei grenzt ja schon an eine Katastrophe.

KPD, SPD/KPD=SED, PDS, WASG+PDS=Die Stin..ähh, Linke.

Und Menschen mit so viel Dreck am Stecken sitzen im Bundestag. :daumenhoch:

Link to comment
Share on other sites

Oh man.

Und das solche Leute wirklich gewählt werden. Die Geschichte dieser Partei grenzt ja schon an eine Katastrophe.

KPD, SPD/KPD=SED, PDS, WASG+PDS=Die Stin..ähh, Linke.

Und Menschen mit so viel Dreck am Stecken sitzen im Bundestag. :daumenhoch:

Die halbe CDU bestand zur Gründung der Bundesrepublik aus ehemaligen Nazischergen. Die Bundeswehr wurde mit ehemaligen Wehrmachtsgenerälen aufgebaut und deine geliebte Marine sowieso... Also denk mal nach was du da schreibst

Edited by Wurstfuchs
Link to comment
Share on other sites

Ich mein gut, Hand auf Herz, auf Wikipedia steht auch viel Mist. Aber es ist schließlich die größte und inovativste Encyclopedie. Ist ne Sauerei!

Link to comment
Share on other sites

das geile ist ja:

ohne diese aktion wüsst ich bis heute nich, dass es diesen lutz heilmann gibt

irgendwie hat er sich damit ja selber ne grube gegraben ^^

Link to comment
Share on other sites

Die halbe CDU bestand zur Gründung der Bundesrepublik aus ehemaligen Nazischergen. Die Bundeswehr wurde mit ehemaligen Wehrmachtsgenerälen aufgebaut und deine geliebte Marine sowieso... Also denk mal nach was du da schreibst

So wie du denkst, bestand ganz Deutschland nach '45 aus Nazischergen.

... Also denk mal nach was du da schreibst
:daumenhoch: Edited by hawKKK
Link to comment
Share on other sites

So wie du denkst, bestand ganz Deutschland nach '45 aus Nazischergen.

:daumenhoch:

Irgendwer muss die Herren in Braun ja gewählt haben oder nicht? :rolleyes: Und da die meisten Oppositionellen bereits ausgewandert oder umgebracht worden waren denke ich kann man das so sagen. Ja nach 1945 bestand Deutschland zum großen Teil aus ehemaligen Nazis. Und weil die Amis damals nicht so viel von Kommunisten hielten und diese in Deutschland ja eh keine große militärische oder politische Erfahrung sammeln konnten griff man halt lieber auf Parteimitglieder der NSDAP und die Jungs zurück die Panzertaktiken vor Stalingrad und Moskau lernen konnten. Ein Teil davon mag seine Anschauung etwas überdacht haben nachdem ihnen der Arsch ab 43 auf Grundeis ging.

1966 bis 1969 hatten wir einen Bundeskanzler der seine politische Karriere in der NSDAP begonnen hat und enge Kontakte zum Propagandaminsterium unter Goebbels hatte.

Edited by Wurstfuchs
Link to comment
Share on other sites

Na, bleibt mal beim Thema.

Ich denke mal, so blöd kann der nicht sein. Das er eine Stasi Vergangenheit hat ist seit 2005 bekannt (Spiegel). Und das eine Sperrung der de-Domain einen Aufschrei in jedem Online-Nachrichten-Magazin verursachen kann, wird ihm auch bekannt sein.

Aber lest euch mal das durch, ist ganz interessant:

http://de.wikipedia.org/wiki/Streisand-Effekt

Link to comment
Share on other sites

@The Wraith: Beitrag gelöscht. Und wenn ich noch einmal einen so unqualifizierten Flame lese, setze ich nach dem Löschen 14 Tage Posting-Sperre.

@All: Es geht hier um die öffentlichkeitswirksame Sperrung eines Online-Lexikons und die Folgen / Reaktionen, die daraus erwachsen. Diskussionen über Kommunismus und Staatsformen könnt ihr gerne in anderen Threads führen. Es wäre wünschenswert, wenn nicht jede Diskussion in Zickerei abdriften würde. Ich habe übrigens mit Absicht "Politiker" und nicht "Linker Politiker" in den Titel geschrieben. Die Stasi-Vergangenheit ist sicherlich ein Aspekt der Diskussion, aber es könnte genausogut ein CDUler sein, dem man Verbindung zur Waffen SS nachweist. Ich denke diesen Strang der Diskussion müssen wir nicht zum 100. Mal ausdiskutieren.

Es ist doch viel wichtiger, welche Mittel und Weg inzwischen beschritten werden um den freien Informationsfluss im WWW zu behindern und wie darauf reagiert wird. Zum Beispiel die Aktion mit dem Abschiedsbrief des Attentäters Bastian B., das Polizei und Behörden nachweislich versucht haben aus dem Netz bekommen. Löschung des Google Cache, Blockierung und Abschaltung von Sites auf denen der Brief gespiegelt wurde. Und und und. Natürlich sollte man dabei auch immer die Balance wahren. Ist schon scheiße wenn auf Wikipedia irgendwas steht, das so nicht stimmt, und Du kannst nichts dagegen machen.

Link to comment
Share on other sites

ja gut aber wiki is doch garnicht wichtig....

es stehen zwar eine menge nützliche informationen zur verfügung,jedoch wurde diese seite auch sehr oft verwendet um falsche bzw. manipulative informationen zu verbreiten...

von daher können die das ruhig komplett schliessen...da diese seite keinerlei schutz gegen desinformation bietet.

von daher hat der politiker das richtige gemacht....

Edited by Ale42er
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now


  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.