Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Prinz Eugen von Savoyen

Wegschauen, Wegschauen und nochmals Wegschauen

Recommended Posts

Einmal ein paar Zitate von berühmten Politikern:

"Herbert Wehner, Fraktionsvorsitzender (SPD): "Wenn wir uns weiterhin einer Steuerung des Asylproblems versagen, dann werden wir eines Tages von den Wählern, auch unseren eigenen, weggefegt. Dann werden wir zu Prügelknaben gemacht werden. Ich sage euch - wir sind am Ende mitschuldig, wenn faschistische Organisationen aktiv werden. Es ist nicht genug, vor Ausländerfeindlichkeit zu warnen - wir müssen die Ursachen angehen, weil uns sonst die Bevölkerung die Absicht, den Willen und die Kraft abspricht, das Problem in den Griff zu bekommen." am 15.2.1982 in einer Sitzung des SPD-Vorstandes, Spiegel 22/1993"

"Heinz Kühn (SPD), Bundestagsabgeordneter:

"Unsere Möglichkeiten, Ausländer aufzunehmen sind erschöpft."

"Übersteigt der Ausländeranteil die Zehn-Prozent-Marke, wird jedes Volk rebellisch." Quick, 15.1.1981"

"Bundespräsident von Weizsäcker, CDU, vor seiner Wahl zum Regierenden Bürgermeister von Berlin: "Die Zahl der Türken in Berlin muß kleiner werden" CDU EXTRA, 3/1980"

""Eine multikulturelle Gesellschaft führt zu gesellschaftlichen Disharmonien, Egoismus bis hin zum Gruppenhaß." Dr. Friedhelm Farthmann, Ex-Fraktionsvorsitzender der SPD im Düsseldorfer Landtag, Frankfurter Rundschau vom 16.4.1992 auf Seite 2 "

Das sind nur ein paar sehr wenige Beispiele WIE lange die Diskussion schon geht ohne das es Lösungen gibt oder Lösungen überhaupt gewollt werden.

Sind die oben zitierten Herren alle "Faschisten" deren Meinung keine ist, sondern ein Verbrechen?

Im Volke grummelt es schon lange.

Die Lösungen der Linken sind meiste "Bildung und Geldverteilung"

Die der Rechten ein schlichtes "Raus".

Wie sähe eine konstruktive Lösung des Problemes aus?

Es geht ja immer nur um eine Gruppe der Migranten, keine Japaner oder Spanier, sondern Türken und Araber.

bearbeitet von Prinz Eugen von Savoyen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Es geht ja immer nur um eine Gruppe der Migranten, keine Japaner oder Spanier, sondern Türken und Araber.

Sag mal, kennst du Türken oder Araber? Ich meine damit nicht, ob du weisst wie die aussehen oder heissen? Ich meine, kennst du die als Nachbarn übern Gartenzaun, denen man ab und an einfach mal `Hallo`sagt, oder warst du mal zum Essen eingeladen?

Oder kennst du die nur von RTL und Explosiv?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Es geht ja immer nur um eine Gruppe der Migranten, keine Japaner oder Spanier, sondern Türken und Araber.

Sag mal, kennst du Türken oder Araber? Ich meine damit nicht, ob du weisst wie die aussehen oder heissen? Ich meine, kennst du die als Nachbarn übern Gartenzaun, denen man ab und an einfach mal `Hallo`sagt, oder warst du mal zum Essen eingeladen?

Oder kennst du die nur von RTL und Explosiv?

Ich habe jahreland Tür an Tür mit solchen Leuten gewohnt, ich denke das ich mir da ein Urteil drüber erlauben kann.

DIE Araber und Türken mit denen man leicht ins gespräch kommt, sind auch nicht das Problem, sondern die abgekapselte Masse derjenigen die "bildungsfern" sind und unsere Kultur ablehnen.

Und selbst Türkenfunktionäre wie "Kenan Kolat" müssen zähneknirschend zugeben das 80% der hier eingesickerten Moslems "bildungsfern" sind und viel dazu beitragen das sie und ihre Sprößlinge dies auch bleiben.

In die "richtigen" türkischen Kreise kommen Typen wie Du und ich gar nicht rein, da ist ne eisenbetonierte "kulturelle" Bunkertür vor.

Wir Deutsche werden da rundeheraus abgelehnt. Diese Ablehnung habe ich schon oft genug zu spüren bekommen.

Frag dich mal warum es gerade Türken wie Necla Kelek und andere sind die den deutschen Gutmenschen Michel vehement vor seiner Naivität warnen.

In die Parallelwelt des Türken- oder Moslemtums in Deutschland kommst DU nicht rein.

Du kannst an den Randbereichen herumkratzen und dann aus dem dünnen Lack der unter deinen Fingernägeln haften bleibt naiv schließen "die sind ja nicht alle so".

Nein, Türken und Arabs kenne ich nicht aus Explosiv und ich habe Leute kennengelernt und deren Meinung unverblümt an den Kopft bekommen an die sich so ein Explosiv-Reporter-Pisserlein gar nicht erst rantrauen würde.

Und im übrigen habe ich in diesem Viertel Dinge erlebt die mich wirklich derart schockiert haben, das ich sagen muß das mich das vom (unfreiwilligem) Zusehen traumatisiert hat, ich rede hier über den Umgang mit "Nutztieren" aka Frauen.

so und nun mal eine lösung wie man diese menschen so sozialisiert das sie in die moderne deutsche Gesellschaft reinpassen ohne zu versuchen diese zu unterwandern, zu islamisieren oder einfach nur aus neid den Kids die Zähne rauszudreschen und dafür nichtmal ne ernstzunehmende strafe zu erwarten haben.

Oder wär es nicht besser ganz ehrlich so manchen zu sagen "sorry, geht nicht, was zu viel ist ist zu viel, da ist die Tür, raus, aber schnell"ß

bearbeitet von Prinz Eugen von Savoyen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Es geht ja immer nur um eine Gruppe der Migranten, keine Japaner oder Spanier, sondern Türken und Araber.

*Achtung Ironie*Stimmt die anderen Immigranten benehmen sich vorbildlich,und alle Deutsche sind selbsvertändlich ausschließlich Muster Bürger.Wie können die Türken und Araber es wagen das Christliche Reich dermaßen respektlos zu behandeln *Achtung Ironie ende*

Für mich ist es damit *closed* wenn ich jetzt als Linker gelte meinet wegen mir doch schnuppe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

NordicViking schreibt genauso. zählt "Probleme" auf und will dann ne Lösung wissen

eigen ideen hast wohl nicht.

Oder tangiert es dich nur, weils bei dir vor deiner haustür passiert?

in den herkunftsländern is das nunmal gang und gebe.

da kommts her und wenn du dorthin ziehen würdest, würdest du dich dem anpassen? wohl kaum, weil es nicht deiner überzeugung entspricht. genau diese situation haben einwanderer hier auch.

also, willst du was gegen die nutztierhaltung in deiner nachbarschaft machen, gründe ne frauenrechtsbewegung in der türkei.

aber nerv nicht mit "Was würdet ihr machen, wenn..."

Davon haben wir schon einen spaßvogel genug hier

bearbeitet von Com.Sordan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Solche Threads enden hier immer gleich, es ist einfach das falsche Forum für so etwas.

Es sind immer die gleichen Leute die ein paar Antworten schreiben und nach wenigen Tagen haben wir einen weiteren Thread der mithilft das Forum zuzumüllen um unsere Gehirne mit reizen zu überfordern und uns zu Sklaven der Regierung zu machen. *Verschwörungstheorie*

Mal ehrlich, wie oft hatten wir das Thema Ausländer hier schon?

Naja, vllt. wird es einfach mal wieder Zeit für einen Battle zwischen Rechts und Links, solange bis Punk kommt und den Thread wegen schlägen unter die Gürtellinie schließen muss. :whistling:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
NordicViking schreibt genauso. zählt "Probleme" auf und will dann ne Lösung wissen

eigen ideen hast wohl nicht.

Oder tangiert es dich nur, weils bei dir vor deiner haustür passiert?

in den herkunftsländern is das nunmal gang und gebe.

da kommts her und wenn du dorthin ziehen würdest, würdest du dich dem anpassen? wohl kaum, weil es nicht deiner überzeugung entspricht. genau diese situation haben einwanderer hier auch.

also, willst du was gegen die nutztierhaltung in deiner nachbarschaft machen, gründe ne frauenrechtsbewegung in der türkei.

aber nerv nicht mit "Was würdet ihr machen, wenn..."

Davon haben wir schon einen spaßvogel genug hier

Eigene Ideen habe ich schon.

Aber mir wird ja immer vorgeworfen "ausser blablabla" kannste ja nix, das sind doch keine lösungen blafasel..

Nein, ich möchte gerne mal wissen wie es sich die ganzen linken Gutmenschlein vorstellen das Problem zu lösen, vorallem gegenüber einer gut abgeschotteten Paralellgesellschaft der diese Lösungen schlicht egal sind und in die man erstmal überhaupt REINKOMMEN muß um auch nur den leisesten Ansatz zu bekommen,

Tja, und die "Nutztierhaltung", böses Wort, ne, da blieb mir die Satire leider fast selbst im Halse stecken, tja, diese Frau-Nutztiermentalität bekommen immer mehr deutsche Frauen zu spüren, sind eben bei vielen Jungs aufgrund ihrer deutschen Herkunft allenfalls "Spermaeimer" zum abspritzen üben, ohne Würde, ohne Ansehen.

Da haben sich schon viele Girls verrechnet.

Aber das ist Typen wie dir scheinbar scheißegal.

Weißt du ich hab mal miterlebt wie ne Türkin versuchte ihrer Ehehölle zu entfliehen, auf die wurde Jagd gemacht und sie wurde von 5 kräftigen Kerlen (den eigenen Brüdern und dem Ehemann und dessen Bruder) an den Haaren über die ganze Strasse unter Fußtritten, Drohungen und Flüchen zurückgeschliffen, an den HAAREN.

Ich hab schon viel gesehen, aber SO ein Verhalten, das habe ich nichtmal bei den schlimmsten deutschen Assis gesehen.

Das waren Tiermenschen!

Wie will der typische linke Guthansel mit seinen netten "du mal ne tasse tee trinken und drüber reden" methoden in SOLCHEN Gesellschaften was verändern?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wohnst du im Slum? Im Viertel für gescheiterte Existenzen? Ich frag nur :whistling:

Aber mal was zum Thema:

Ich glaube, wer hier Ausländer als Ursache ansieht, liegt absolut falsch.

Das Verhalten einiger Ausländer ist eher das Symptom denn die Ursache. Als Ursache könnte man Perspektivlosigkeit sehen. Woher die kommt, steht auf einem ganz anderen Blatt. Auch mangelnde Toleranz der Deutschen gegen absolut alles, was irgendwie fremd, anders oder ungewohnt ist, spielt da eine Rolle mit.

Überspitzt möchte der Durchschnittsdeutsche 2bis 3 Neger, welche irgendwann, möglichst ungesehen seinen Dreck wegräumen und dann unaufgefordert wieder verschwinden. Natürlich hat der Neger vorschriftsmässig in Lederhose und Trachtenhemd zu erscheinen und nach Feierabend mindestens 3Mass zu saufen.

ABER:

So funktioniert das nunmal nicht. Wir reden hier über verschiedene Kulturen. Man kann seine Kultur nicht innerhalb weniger Generationen ablegen. Siehe manche Deutsche, die denken immernoch, wir wären die Herrenrasse.

Meiner Meinung nach kann man auch niemanden verbieten, an den Ort seiner Wahl auf diesem Planeten zu gehen. Aber das gehört mehr in den Philosophie-Thread.

Wenn man dieser(m.M. jetzt schon gescheiterten) Disskusion tatsächlich eine Chance geben will, muss man die Ursachen herausarbeiten und nicht an den Symptomen herumdoktorn.

Das Grundübel ist ein in Deutschland gewachsener Vorbehalt gegen alles Fremde. Daraus resultieren für die Betroffenen soziale sowie auch wirtschaftliche Nachteile, welche unter anderem eben o.g. Perspektivlosigkeit entstehen lassen.

bearbeitet von ProfAbsurdis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wohnst du im Slum? Im Viertel für gescheiterte Existenzen? Ich frag nur :whistling:

ah, ausser persönlich beleidigend werden haste nicht viel drauf.

ich habe in meinen jungen wilden jahren eine preiswerte wohnung bevorzugt, nun lebe ich weit ab vom schuß, in eine wohnung die locker das 8 fache meiner alten kostet und habe einen wunderbaren ausblick über die ganze stadt und im umkreis von locker 5 km wohnt kein einziger muselmann.

dafür musste ich aber auch einiges tun.

los, ich möchte von euch gutmenschen die alle als faschisten abstempeln die auch für "zupackende" lösungen was abgewinnen können mal was tolles hören wie man die festgefahrene integrationsscheiße lösen kann, los.

bearbeitet von Prinz Eugen von Savoyen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ich habe in meinen jungen wilden jahren eine preiswerte wohnung bevorzugt, nun lebe ich weit ab vom schuß, in eine wohnung die locker das 8 fache meiner alten kostet und habe einen wunderbaren ausblick über die ganze stadt und im umkreis von locker 5 km wohnt kein einziger muselmann.

dafür musste ich aber auch einiges tun.

Hitler auch

bearbeitet von Com.Sordan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Herje, Anti Muselmann Eugen ist doch nur ein Troll. Lasst euch doch nicht von ihm in so eine Diskussion ziehen. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:guns: Es geht wieder los, mal wieder ein spannender Kampf im bf-games-Forum... nicht nur im Spiel wird gekämpft...

.

.

.

.

.

:lol:

bearbeitet von Devilkiller

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×

Übrigens…

Wir verwenden übrigens auch Cookies. Aber: Wir tracken nichts sondern erleichtern dir damit das Leben. Mehr dazu findest du hier.