Jump to content

Archiviert

Dieses Theme ist nun archiviert und für weitere Antworten gesperrt.

-=Punkbuster=-

Wild, wild East - Unser Roadtrip zur EM

Recommended Posts

Heute Abend saß ich mit Kanti im TS und eher durch Zufall sind wir auf ein Thema gekommen, das ich gerne mit euch Teilen möchte. Es ist noch nicht alles in trockenen Tüchern, aber der Urlaub ist beantragt und die Zusage des Vermieters ist da. Wir machen einen Roadtrip. Vier Jungs, ein Wohnmobil und 5000 Kilometer Autobahn - oder was wir im Osten so finden werden. Das Ziel: die EM 2012 live und vor Ort zu erleben. Los gehen soll es am 7. Juni und innerhalb unserer zwei Wochen Urlaub wollen wir über L'viv (Lemberg) bis nach Kharkiv fahren und uns dabei alle Vorrundenspiele unserer Elf ansehen. Einfache Strecke bis Kharkiv: 2338km :ugly:

kharkiv.JPG

http://g.co/maps/fg66n

Ähnlich wie Kett damals die Arbeit an seinen Autos vorgestellt hat, habe ich mir überlegt über diesen Trip zu berichten. Hier im Forum und - wenn nichts mehr schiefgeht - wahrscheinlich in einem eigenen Blog. Anfangen möchte ich mit unseren Gedanken und Ideen, im nächsten Teil werde ich unser Mobil vorstellen. Sollten sich unter euch Wohnmobil- oder Osteuropa-Experten befinden, sind Tipps natürlich herzlich gerne gesehen.

Kapitel 1: Aufbruchsstimmung

Seit der ersten Idee für diese Fahrt ist bereits einige Zeit vergangen und langsam konkretisiert sich die Planung. Wir wissen, dass wir fahren, aber ansonsten relativ wenig. Wir brauchen Pässe und Tickets und... der Rest liegt völlig im dunkeln. Gibt es in der Ukraine ordentliche Stellplätze für Wohnmobile? Werden wir überfallen? Wie viele Polizisten müssen wir schmieren und wie läuft das mit vier Jungs, von denen keiner ein Wort russisch spricht?

Ordentliche Reiseinformationen gibt es nicht und eigentlich habe ich auch keine Lust zu suchen. Wir setzen uns in die Kiste, fahren los und schauen mal. Guter Plan eigentlich, aber so ein WoMo braucht ab und an mal frisches Wasser und einen Platz an dem der WC-Behälter geleert werden kann. Klar können wir das Ding auch einfach beim nächsten Halt in die Pampa schütten, allerdings kann das auch in die Hose gehen. Die Polizeikontrollen sollen ohnehin reichlich wahllos ablaufen und dann auch noch wegen sowas?

Ich habe das Bild fast schon plastisch vor Augen. Ein verranzter Streifenwagen und zwei abgehalfterte Bullen, die uns in gebrochenem Englisch deutlich machen, wer hier in der Scheiße steckt: "People say you shit in our countrrrry. This is going to be rrrrreally expensive". Was hilft mir in einer solchen Situation? Bargeld? Traveller Schecks? Vodka? Ich weiß es nicht, und irgendwie geht es mir auch schon wieder am Arsch vorbei. Ich bin wieder 18 und denke nicht über solche Nichtigkeiten nach. Ich zerbreche mir nicht den Kopf, was wohl passiert wenn wir mit unserem High-Tech-Untersatz irgendwo in der Pampa zum Schlafen bleiben. Ich denke an Hollywood, an Hangover und all die anderen Filme, wo am Ende alles gut wird. Und ich weiß eins ganz sicher: ich WILL diese Tour und ich werde sie auch fahren!

====

post-9286-1334870536_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

basti, einen rat geb ich dir ;)...parke niemals wild im ostblock

in polen ist es fast so dass dem das gehört was auf seinem acker steht...parkst du da bist du deinen camper los :D

nächtigt auf plätzen die vom adac geführt werden, das verhindert ärger. in polen z.b. sollte man auch nie mit geld wedeln- ruhig bleiben und nicht vorlaut argumentieren fügt immer die situation wenn sie sackig sind. ich hatte ja ne zeit lang polnische kollegen und kenne auch deren storys- der osten ist wild^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das nenn ich mal "Allesfahrer" :ugly:

:somuchwin:

=====

Ganz ehrlich: ich rechne mit allem. Dass sie uns mit K.O. Gas im Camper betäuben und ausrauben, das ganze Ding klauen... deshalb nehme ich auch nichts mit, das ich vermissen würde. Ich gehe vorher zu KICK und decke mich für 50 Euro mit einem Satz Klamotten ein, dazu ein altes Handy und ein gebrauchtes Trikot auf Ebay. Und dann Augen zu und Durch :D Kann ja auch sein, dass absolut gar nichts passiert und wir mit EM- und Touri-Bonus einfach ne geile Zeit haben. Was ich in jedem Fall dabei haben werde ist ein Mini-Camcorder und sollte ich Internetcafes finden, gibt es auch Reiseberichte :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann go Basti! :daumenhoch: Den wirklich harten Teil lasst Ihr ja zum Glück im Norden liegen - Weißrussland, das wäre wirklich wild :ph34r:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Bekannter ist letztes Jahr in dem Bereich (und zusätzlich noch weiter runter in den Süden) geinterrailed. Man hört zwar desöfteren mal wildeste Geschichten über den wilden Osten, aber mit 'nem bisschen gesunden Menschenverstand und einer menschlichen Kompnente ist man da glaube ich ganz gut auf der sicheren Seite.

Streckentechnisch solltet ihr das zu 4. ja locker bewältigt kriegen(nicht an einem Tag, klar, aber so prinzipiell ^^ ).

Hört sich jedenfalls interessant an :3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dann go Basti! :daumenhoch: Den wirklich harten Teil lasst Ihr ja zum Glück im Norden liegen - Weißrussland, das wäre wirklich wild :ph34r:

Du lebst?! :oo::)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klasse Idee - mitm Wohnmobil reisen hat immer Stil! :daumenhoch:

-----------

Und grüß dich Spinner, wo kommst du denn her? :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir dachten an RAL 7021 und Balkenkreuz, konnten mit dem Verleiher in diesem Punkt aber noch keine Einigung erzielen :ugly:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Durch Polen? D: Dann passt mal gut auf euer Wohnmobil auf :D

Aber im Ernst: Klingt nach einem kuhlen Plan :datass:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dann go Basti! :daumenhoch: Den wirklich harten Teil lasst Ihr ja zum Glück im Norden liegen - Weißrussland, das wäre wirklich wild :ph34r:

Du lebst?! :oo::)

Jo, ich leb noch :willkommen:

Klasse Idee - mitm Wohnmobil reisen hat immer Stil! :daumenhoch:

-----------

Und grüß dich Spinner, wo kommst du denn her? :)

Grad im Moment? Aus Duisburg... Nee, im Ernst: Nach der Arbeit hab ich oft keine Lust mehr, dann noch zuhause ewig vorm Rechner zu lesen und zu schreiben. Aber ich will mal versuchen, wieder regelmäßiger unregelmäßig reinzuschauen :)

Wir dachten an RAL 7021 und Balkenkreuz, konnten mit dem Verleiher in diesem Punkt aber noch keine Einigung erzielen :ugly:

Genau :bones: Und die Ketten nicht vergessen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke mal, die Idee nichts mitzunehmen, was man hinterher vermissen könnte ist schon mal nicht schlecht

Ist eurem Wohnmobilvermieter bekannt, wo ihr hinwollt? Die meisten Auto-/Wohnmobilvermieter haben echte probleme damit, wenn Du sagst, du willst damit in den Ostblock...

Wenn dann wirklich was passiert, bist Du ganz schnell ohne Versicherung nackt und allein...

Ihr fahrt zu viert, spricht wenigstens einer von euch eine Ortsübliche Sprache?? Wenn nicht, Wörterbuch besorgen!

Joa, ansonsten viel Spaß! So Wild ist der Osten nun schon lange nicht mehr, das meiste sind Urbane Mythen. Da sich die meisten bemühen in richtung EU zu kommen, hat auch dort die "Zivilisation" einzug gehalten...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine Sache noch, ich würde nicht unbedingt die Googlemaps-route bevorzugen...

Selber ADAC-Mitglied? Oder jemand in der Familie? Laßt euch doch von denen mal ne Wohnmobiltaugliche Route planen, die denken dabei an Sachen, da kommste im normalen Leben nie drauf...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

geile Idee! habe ich vor einer Woche auch gemacht nur mit meinem Auto und in die andere Richtung in die Normandie am Sonntag spontan vorgeschlagen und am Mittwoch mit einem Kollegen rausgefahren. natürlich an der gesamten Küste von Brügge bis nach Caen kein Hotel bekommen :D

nehmt nicht so viel Bargeld mit und wenn dann teilt es auf die Leute und Taschen auf. nehmt auch ruhig ein paar 20er und 50er mit um den einen oder anderen zu schmieren. nehmt aber auch etwas Kleingeld mit. zu dem Zeitpunkt wird es viele Bettler und Bettlerbanden geben. lieber einen Euro in die Dose schmeißen bevor die böse werden...

es ist schade, dass keiner von euch zumindest etwas russisch oder polnisch kann das wäre sehr nützlich. Wörterbuch ist Pflicht um zumindest Kleinigkeiten übersetzen zu können. englisch wird aber zum sprechen völlig ausreichen.

nehmt auf jeden Fall keine Anhalter mit! und parkt auch nur auf bewachten Plätzen auch wenn es teurer wird!

der Osten ist immer noch wild da kannst du sagen was du willst. vor allem wenn man mit einem Auto/Camper unterwegs ist und auch mal außerhalb der großen Touristenstädte hält.

Ansonsten wird schon alles gut gehen. nimm am besten deine Fahrradmasken mit, dann fällst du unter den einheimischen Hooligans gar nicht auf :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×

Übrigens…

Wir verwenden übrigens auch Cookies. Aber: Wir tracken nichts sondern erleichtern dir damit das Leben. Mehr dazu findest du hier.