Jump to content
Underdog

Der Rasur Thread -gut&gründlich-

Recommended Posts

Ich mach mal einen neuen Thread zum Thema Rasur auf, im „gerade gekauft“ Thread geht das ja ansonsten alles unter. :fox:

Ich rede in diesem Eröffnungspost zwar in erster Linie über den Hobel, aber hier kann natürlich auch alles andere rein das mit Rasur&Co. zu tun hat. Alles was ich schreibe und sage ist logischerweise nur meine Erfahrung mit der Sache, ich erhebe also keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit Wobei sich dennoch die Tipps und Produkte die ich anspreche an anderen Stellen als recht gut heraus gestellt haben (-und sie haben halt auch bei mir funktioniert).

Ok, dann also zum Hobel.
Einerseits wollte ich von den Systemrasierern weg weil die Dinger bei mir immer Hautprobleme verursacht haben und natürlich auch weil die Preise mittlerweile einfach eine absolute Frechheit sind. Gillette nutzt da eindeutig seine Vormachtstellung schamlos aus und ich sehe nicht ein das ich für Pfennigartikel ein Schweinegeld bezahle und das Zeug dann noch nicht mal richtig funktioniert. Also musste was anderes her.

Faustregel.
Es gibt im Grunde zwei Grundmodelle von Hobeln, nämlich die mit "offenem" Zahnkamm und die mit "geschlossenem". Die offenen Hobel, wie zB. ein Mühle R41 oder ein Fatip Grande, sind etwas aggressiver, dafür aber gründlicher. Zudem sind sie besser für längere Haare zu gebrauchen. Die Hobel mit geschlossenen Zahnkamm wie der Edwin Jagger, oder Mühle R89 sind zwar sanfter, aber nicht ganz so gründlich und nachhaltig wie die offenen Hobel. Wobei da teilweise die Meinungen auseinander gehen.

Was jetzt besser funktioniert muss man selber raus finden, denn jede Haut ist anders. Ich bin jedenfalls am Ende bei einem offenen Fatip Grande Hobel gelandet. Der Einstieg ist aber in jedem Fall mit einem geschlossenen Hobel einfacher, da dieser u.a. auch mehr Fehler verzeiht.    

Hier auch mal eine Liste der Sachen die ich so verwende/kenne.:

Rasierhobel

Edwin Jagger Safety Razor DE86 (~25 Euro)
Perfekt für Anfänger geeignet, aber auch Fortgeschrittene schwören drauf (-siehe auch Video weiter unten). Er ist im Grunde ein Mühle R89 Klon, bietet aber imo eine bessere Verarbeitung und ist dabei sogar noch etwas günstiger. Den Jagger gibt es btw. in vielen Ausführungen, auch komplett goldene Versionen sind erhältlich. 
 
Mir gefällt der hier mit dem schwarzen Griff am besten (DE86bl Ebony).:

EDJ086-4.thumb.jpeg.356194500d2d94fc382f9e9a2aca63ec.jpeg

-----

Fatip Grande OC (Open Comp / offener Zahnkamm)
Mittlerweile bin ich komplett beim Fatip Grande OC gelandet. Das ist ein offener Zahnkamm Hobel, der zwar etwas mehr Erfahrung benötigt und vor allem aggressiver zur Sache geht als der handzahmere Jagger, aber die Gründlichkeit des Fatip ist einfach genial und wenn man weiß wie man mit dem Hobel umgehen muss ist er absolut unproblematisch. Ein großer Vorteil des Fatip ist aber in jedem Fall das dieser aus Messing besteht und nicht wie der Jagger oder fast alle anderen aktuellen Hobel aus Zinkdruckguss. Messing ist weitaus widerstandsfähiger, denn wenn ein Zinkdruckguss Hobel runter fällt, kann es schon mal passieren das an den Schwachpunkten wie am Gewinde etwas abbricht, beim Fatip ist das quasi ausgeschlossen. Er hat zwar nicht so ein perfektes Finish wie ein Mühle Hobel, aber beim Fatip steckt die Qualität eindeutig unter der Oberfläche.

Fatip-Grande-Chrome-Finish-DE-Safety-Razor-1.thumb.jpg.068de921e6fc69527426fc51cc80eeb7.jpg 

-----

Fatip Testina Gentile CC (Closed Comp / geschlossener Zahnkamm)
Den Fatip gibt es übrigens auch in einer geschlossenen Version, den kenne ich aber nicht selber. Er dürfte aber ein guter Mittelweg zwischen dem Jagger und den offenen Zahnkamm Hobeln sein.

Fatip-Gentile-Classic-Chrome-3.thumb.jpg.9d767890248947e97a9616c6c109ca40.jpg

-----

Feather Popular
Einer der besten Einsteiger Hobel der zudem viele Fehler verzeiht ist der Feather Popular. Der Hobel ist nicht offiziell in Deutschland erhältlich und so muss man ihn entweder über ebay oder auch Amazon kaufen. Im Schnitt kostet er nur ~12 Euro. Am besten funktioniert er mit den hauseigenen Feather Klingen. Er ist zwar bis auf den Hobelkopf aus Kunststoff, aber dennoch sehr gut verarbeitet und langlebig. Der Hobel ist wirklich extrem sanft und komfortabel, allerdings konstruktionsbedingt nicht ganz so gründlich wie ein Fatip & Co., aber die sind natürlich auch weitaus aggressiver als der Popular.

rz-fea-00112.thumb.jpg.74bfbe3ece5cecb8ecf02163fab2ea32.jpg

-----

Klingen

Astra Superior Platinum Double Edge (50St. ~3,50 Euro)
Mit den grünen Derby Klingen die dem Jagger Rasierer bei lagen konnte ich leider nicht viel anfangen, daher musste was anderes her. Da gibt es aber viele Hersteller, muss man mit der Zeit mal testen was einem gefällt, bzw. womit man gut klar kommt. In Rasierer Foren werden diesbezüglich auch immer wieder Klingen von Personna und Feather erwähnt, die ebenfalls sehr gut sind. Die Astra Klingen haben durch die Bank weg super Rezensionen.

Guter Link dazu (Klingen Übersicht + Test).: http://www.gut-rasiert.de/forum/index.php?topic=3494.0

5-Astra-Superior-scheermesjes.jpg.1f0aada076d8c51b17e0e836e210bef2.jpg

 

Hier auch mal ein guter Tip für die Klingen allgemein.:
Vor der ersten Benutzung die Rasierklinge von beiden Seiten zweimal leicht durch einen Korken ziehen. Einfach aufsetzen und ohne viel Druck die Klinge durch den Korken gleiten lassen. Das hat den Zweck ungewünschten Grat an der Klinge zu entfernen und macht die nachfolgenden Rasuren sanfter. 

Funktioniert bei mir sehr gut und ich mache das jetzt nur noch so. 

-----

Rasierpinsel

Was den Pinsel angeht, so tut es für den Anfang ein normaler Dachshaarpinsel ab ~10 Euro. Die kosten nicht die Welt und sind allgemein recht brauchbar. Die günstigen Pinsel leiden aber mit der Zeit gerne unter "Haarausfall", was ich gar nicht mag...daher bin ich ziemlich schnell auf etwas hochwertigeres umgestiegen. In meinem Fall habe ich einen alten Griff mit einem neuen Dachs Silberspitz Aufsatz besetzen lassen. Da gibt es eine Werkstatt für die Super Arbeitet leistet und auch einige schöne fertige Pinsel im Angebot hat.: http://wunschpinsel.de/

Ansonsten muss man halt zur Stangenware greifen. Aber über kurz oder lang empfehle ich jedem in einen qualitativ hochwertigen Pinsel zu investieren. So ein Teil sieht einfach schicker aus und hält bei pfleglichem Gebrauch zudem viele Jahre. Mühle hat was das aneght ein paar schöne Pinsel, aber die kosten halt je nach Modell etwas mehr. 

Leider muss man noch dazu sagen das für echte Dachshaar und Silberspitz Pinsel oft Haare von Tiere aus Asien verwendet werden, die unter beschissenen Bedingungen gehalten werden. Von daher sollte man lieber über einen syntetischen Pinsel nachdenken, denn die sind mittlerweile eine echte Alternative zu Naturhaar.


Edwin Jagger Pure Badger Dachshaar-Rasierpinsel (~16 Euro)
(Aus der Einsteiger Sparte)


41Q3AfvIFYL._SY355_.jpg.67739cb614941a5f1f13d22a0b122a2f.jpg

-----

MÜHLE - Rasierpinsel Silvertip Fibres (~30 Euro)
Das ist ein besagter Synthetischer Pinsel, der fast genauso gut wie ein echter Dachs Silberspitz sein soll und dabei noch länger hält, günstiger ist  und natürlich dem Tierschutz zugute kommt.

41coRTSErBL._SY355_.jpg.b1566f513c9d9b7f2788733a71368e1a.jpg

----- 

Dann gibt es auch noch Schweineborsten Rasierpinsel, die sind am billigsten aber auch ziemlich hart und piksig, manche sagen sie würde die Haut massieren. Muss man einfach selber testen was einem besser gefällt. Ich kann damit jedenfalls nicht soviel anfangen.  

hjm Rasierpinsel aus reiner Borste (~6 Euro)

41kTEtqAxbL.jpg.d75e0813bea9bc6719d7db65bea51344.jpg

-----

Rasierseife

Es gibt unzählige und wie üblich ist es in dem Afll oft eine Sache des persönlichen Geschmacks. Wobei eine Rasierseife nbatürlich dennoch einige grundsätzlichen Dinge mitbringen sollte. Hier werden einige Seifen vorgestellt.:http://www.gut-rasiert.de/forum/index.php/topic,7572.0.html Persönlich kenne ich aber nur die folgenden.:

Proraso (grün) im Tiegel (~4,50 Euro)
Von den Rasur Eigenschaften ganz weit vorne. Wird auch in einschlägigen Foren immer wieder empfohlen und auch ich bin sehr zufrieden. Eine sehr ergiebige Rasierseife mit der man schnell einen schönen Schaum bekommt. Hat einen leichten Kühleffekt wie viele der Proraso Produkte.

71KLQKceLkL._SY355_.jpg.28ab82de350c04258a01dcceb4f9cc8a.jpg

-----

Valobra - Crema di sapona - Rasierseife Mandel (~10 Euro)
Für den Winter hatte ich mir noch zusätzlich diese Seife gekauft, ein Geheimtipp. Riecht nach Marzipan/Mandeln und hat ebenfalls sehr gute Rasureigenschaften. Man benötigt allerdings noch einen passenden Tiegle, denn anders als die Proraso kommt diese Seife nur im Papier an.

valobra-crema-di-sapone-purissima-150g-rasierseife.jpg.716c1046c97ea3a139a359508c5658de.jpg

-----

Tabac Rasierseife Im Tiegel (mit Tiegel ~14 Euro, ohne Tiegel ~7 Euro)
Auch eine 1A Seife ist die von Tabac. Der Tabac Geruch mag zwar etwas altbacken sein, aber er ist nach der Rasur ja wieder weg. Außerdem ist der Tiegel super und perfekt zum wieder verwenden für andere Seifen. Die Kritiken zu der Tabak Seife sind jedenfalls ausgezeichnet und sie gehört mit zu den besten überhaupt.

tabac-original-rasierseife-im-tiegel-125-ml.thumb.jpg.f8641cdb79397e25784b02b0b9942afc.jpg

-----

Proraso „rot“ mit Sandelholzöl, Kokosnussbutter und Sheabutter
Absolute Kaufempfehlung. Nicht nur das die Seife sehr günstig ist, sie übertrifft in ihren Eigenschaften viele weitaus teureren Produkte um Längen. Vor allem die Leute denen die grüne Proraso mit dem Menthol zu frisch ist und die weiße zu neutral, sollten sich unbedingt mal die rote ansehen.

58d1612318dde_l_prorasorasierseifetiegelrotbarbedurestarkebarthaare150ml.jpg.bf6735e69b5be1263a3c2a1bbd761257.jpg

-----

Calani Rasierseife
Calani bietet tolle und auch exotische Seifen an. Sorten wie "Oriental Plum" oder "Terracotta" sind einfach genial. Aber auch die anderen Sorten sind der Hit. Da Calani Seife noch komplett handgemacht wird ist sie auch etwas teurer, aber es lohnt sich. Calani Homepage: http://www.calani-seifenmanufaktur.de/epages/62164854.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/62164854/Categories/Rasierseifen

5514725.jpg.0713d41fca28f09e96aacaec62d3adc5.jpg

-----

Rasurstein

Sehr empfehlenswert, verhindert effektiv Rasurbrand und beruhigt die Haut. Es gibt viele Hersteller dafür, Osma gehört zu den etwas teureren Vertretern. Im Grunde tut es auch eine Alum Kristall Deostick, ist vom material her alles dasselbe.  

Osma Alum Block 75g (~6 Euro) 
Auch als "Rasurstein" bekannt. Stillt einerseits kleinere Blutungen und Mikrcuts und andererseits desinfiziert er die Haut. Mein persönliches Wundermittel gegen Rasurbrand. Ich benutze ihn jedes mal nach der Rasur. Bei der Benutzung ziept es zwar hin und wieder ein bisschen, aber das ist absolut kein Problem und zeigt einem lediglich auf wo es zu Mikrocuts gekommen ist. Denn jede Rasur, egal ob mit Hobel, Systemrasierer oder Messer durchgeführt, verursacht mikroskopische Verletzungen und diese werden von dem Alumstein sozusagen "versiegelt" und gleichzeitig desinfiziert. 
 
osm-69069-alum-bloc-01.thumb.jpg.afa9f4ba17e16fd90324ab3d91d49033.jpg
 

Zum Thema After Shave, Alumstein & Co. noch ein weiteres gutes Video.:

-----

After Shave

Proraso - Pre Shaving Cream (~8 Euro) >>Benutze ich als After Shave Creme
Persönlich mag ich keine After Shaves auf Alkohol Basis, weil Alkohol einerseits nicht gut für die Haut ist und andererseits die desinfizierende Wirkung (in meinem Fall) schon mit dem Alumstein passiert ist. Es empfiehlt sich in so einem Fall also eher ein Alkoholfreies After Shave. Ich benutze die Creme von Proraso als After Shave und diese Creme wurde früher auch als solche verkauft. Sie wird von Proraso jetzt lediglich aus Marketing technischen Gründen nicht mehr als Pre UND After Shave Creme angeboten (das ist sie aber nach wie vor). Ein weiterer Vorteil ist der sehr dezente Duft der schnell verfliegt, die Creme verursacht also keinen Duftmix, wenn man sich zB. später noch ein Eau de Toilette oä. verwendet.

Bringt einen heftigen (-aber sehr angenehmer) frische Kick nach der Rasur und sie pflegt die Haut. Vorteil ist auch das es geruchsneutral ist und man nacher noch Problemlos ein Eau de Toilette o.ä. verwenden kann.
 
proraso-pre-shave-cream__41154_zoom__93333__57453.1375572040_500_659.jpg.2c33ee3479c673725300d4fc2890de40.jpg

Wer die doch recht frische Wirkung der grünen Creme nicht mag und lieber etwas neutraleres will, sollte sich mal die sensitive Variante genauer ansehen. Diese enthält kein Eucalyptus/Menthol (-bzw. die angesprochene Frische Kick Wirkung), bietet aber ansonsten den gleichen pflegenden Effekt.

MTI3MzM1NjQyMDU2MTM1OTU0.jpg.51b095b72825995598c6aef0fde245b2.jpg

----- 

Proraso After Shave Balsam Sensitiv.
Ebenfalls Alkoholfrei und laut vielen Quellen sehr empfehlenswert (selber kenne ich es aber nicht) .

proraso-after-shave-balsam-sensitive-100ml-detail-01.jpg.dbaf8d23bb3ed9b52ac609da156e06df.jpg

-----

Da mir die Frischewirkung der grünen Proraso Creme für den Winter etwas zu heftig ist, bin ich nach einem Tip aus dem Nassrasur Forum für die kalte Jahreszeit auf die folgende Creme umgestiegen.: 

NIVEA Soft Creme (~2,50 Euro)
Hat einerseits den Vorteil das sie sehr schnell einzieht, nicht schmiert und darüber hinaus die Haut hervorragend pflegt. Vor allem im Winter macht das viel aus, da die Haut auch in der Kälte viel geschmeidiger bleibt. Kann man btw. auch gut als Pre Shave Creme verwenden. Einfach vor der Rasur etwas damit eincremen und kurz einziehen lassen, dann ganz normal einseifen. Klappt super und die Rasur ist nochmal etwas sanfter. 

2172005.JPG.ac996ec28686cdc5c215f6283a32046e.JPG

Einen ähnlichen Effekt hat auch diese Creme hier, die allerdings noch schneller einzieht als die Nivea Soft.:

Neutrogena -schnell einziehende Feuchtigkeitscreme- (~3,50 Euro)
Die hatte ich noch zufällig im Vorratsraum stehen und auch die ist super als Pflege nach der Rasur geeignet.  Wie gesagt benutze ich vorher (-also direkt nach der Rasur) den Alumstein um die Haut zu desinfizieren und Mikrocuts zu schließen.

neutrogena-sofort-einziehende-feuchtigkeitscreme--10002819_B_P.jpg.ed8b5b448cc34d204c8f037443c57b71.jpg

-----

Summa Summarum komme ich bei einer kompletten Ausrüstung und der Beschränkung auf eine Seife und ein After Shave auf ca. 50 Euro und das ist halt alles hochwertiges Qualitätszeug, wo sich zudem die laufenden Kosten im Centbereich abspielen. Die Seife hält fast ewig, die Klingen kosten quasi nix und selbst von der Pre Shave Creme braucht man jedes Mal nur einen Tupfer...und die Rasur ist halt nicht nur sanfter, sondern gleichzeitig auch gründlicher als mit einem System 5 Klingen Wunder, von der astronomischen Kostenersparnis ganz zu schweigen. Einmal ein Big Pack Fusion Klingen gekauft, ist so als wenn man sich eine komplette Hobelausrüstung inkl. After Shave & Co. anschafft und das ganze Zeug hält dann auch noch ewig und 3 Tage. 

Was die Zeit angeht, die ich für eine komplette Hobelrasur inkl. 2 Durchgängen brauche, würde ich sagen das ich alles in allem im Vergleich zum Systemrasierer+Dosenschaum nicht ganz 5 Minuten länger benötige und das ist es allemal wert, wenn man mal das Ergebnis vergleicht. Wenn es Superflott gehen soll, weil man zB. verschlafen hat, reicht auch ein schneller Durchgang quer zum Strich und selbst das bringt ein sehr gutes Resultat.

Somit in jeder Hinsicht eine klare Empfehlung zum Hobel.
 
---
 
Der tägliche Ablauf sieht bei mir mittlerweile so aus.:

- Gesicht mit Pinsel einseifen (ohne dabei den Schaum jetzt groß einwirken zu lassen).

- 1x quer zum Strich rasieren.

- Gesicht erneut einseifen.

- 1x gegen den Strich rasieren.

- Gesicht mit kaltem Wasser abspülen.

- Kurz mit dem Alumstein über das noch feuchte Gesicht gehen und danach erneut kurz abspülen.

- Mit der Proraso Aftershave Creme oder einer der Feuchtigkeits Creme eincremen.

 

Hört sich zwar etwas aufwendig an, aber wenn man das ganze drauf hat geht es flott von der Hand und das Ergebnis ist dann auch entsprechend glatt wie ein Hühnerei und zumindest bei mir bis in den Abend hinein nachhaltig. Wenn es mal schnell gehen soll reichen allerdings auch zwei Durchgänge (1x mit & 1x quer zum Strich).

 

Zur Hobelrasur auch ein paar allgemeine Tips.:

  • Rasierseife oder Tubencreme mit Pinsel benutzen. KEINEN Dosenschaum verwenden, da ist der PH Wert zu neutral und die Haare werden nicht richtig eingeweicht. Sollte man btw. generell, auch bei einem normalen Sytemrasierern wie zb. Fusion & Co. so machen.
  • Gute Klingen benutzen. Astra oder Persona werden da immer wieder erwähnt. Muss man aber einfach mal selber ein paar Marken testen.
  • Nicht zu fest aufdrücken, der Hobel sollte mit seinem Eigengewicht schon fast die ganze Arbeit erledigen. <<Sehr wichtig!
  • Nur einmal über die Haut fahren und nicht mehrere male über ein und dieselbe Stelle. Erst wieder nach dem nächsten einseifen drüber rasieren. << Sehr wichtig!
  • Bei mir hat sich der Alaunstein sehr bewährt, damit habe ich keinerlei Rasurbrand mehr. (Selbst bei einer Rasur gegen den Strich).
  • Zum Schluss mit kaltem Wasser das Gesicht abspülen um die Poren zu schließen

 

Wen es dennoch zu Haut Irritationen bei einer Rasur gegen den Strich kommt, ist es eventuell besser im zweiten Durchgang nur quer zum Strich zu rasieren. Bei mir hat es sich zudem als kontraproduktiv erwiesen wenn das Gesicht zu stark eingeweicht ist (zB. nach dem Duschen) ich rasiere mich daher immer vor dem Duschen und lasse die Seife auch nicht all zulange einwirken. Das kann aber bei bei jedem unterschiedlich sein, gibt Leute die schwören auf die Rasur gleich nach der Dusche. Muss man halt testen.

Wie gesagt, die Hautprobleme nach der Rasur die ich mit den Systemrasieren immer hatte sind verschwunden. Kann allerdings sein das sich bei dem ein oder anderen die Haut erst an die Hobel Rasur gewöhnen muss und es anfänglich etwas unangenehm ist, bzw. die Haut leicht brennt und gerötet ist. Das geht aber vorbei.

Hier auch ein lehrreiches Video zum Thema:
 


 
 
PS: Der relativ bekannte Wilkinson Classic Plastikhobel hier: http://www.amazon.de/Wilkinson-Rasierapparat-Classic-Metall-Klingen/dp/B0012Y1FCK/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1408632711&sr=8-1&keywords=wilkinson+classic … den man für ein paar Euro inkl. Klingen bekommt ist imo NICHT empfehlenswert um das ganze mal zu testen. Ich hatte mir mal einen zum direkten Vergleich gekauft und es war absolut kein Vergleich zu dem Jagger Hobel mit Qualitätsklingen.

Wer damit anfängt wird schnell das Handtuch werfen. Im Fall der Hobelrasur gilt ganz eindeutig „Das passende Werkzeug macht den Unterschied“. Also auch für den Anfang lieber etwas mehr investieren.

PPS: Weiterführende deutsche Foren zum Thema.:

http://www.gut-rasiert.de/forum/index.php
http://forum.nassrasur.com/

bearbeitet von Underdog
  • Gefällt mir! 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab mir für den Anfang mal diesen Dachshaar hier gekauft und bin auch ganz zufrieden damit. http://www.amazon.de/Fantasia-Rasierpinsel-Dachs-Havanna-Kunststoffgriff/dp/B003NSECHS/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1408635588&sr=8-2&keywords=Fantasia+pinsel

Allgemein werden allerdings Pinsel aus dem teuren Silberspitz Dachsfell empfohlen, aber für den Anfang und darüber hinaus tut es imo auch ein normaler Discount Dachshaar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Werde mir den wohl auch zulegen, hab auch oft Hautprobleme nach dem rasieren. Blöde Frage, hab ich noch nie gemacht. Wie funktioniert das mit dem Rasierschaum und dem Pinsel? :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, Bestellung ist raus. Mal gespannt ob sich das mit den Hautproblemen nach der Rasur legt. :)

 

 

Zur Seife-Pinsel Frage, so wie ich das verstanden habe:

Wenn Seife aus der Tube, dann kleinen Klecks ins Schälchen geben und mit dem leicht angefeuchteten Pinsel "steif" schlagen und auftragen.

Bei diesen Seifen aus dem Tigel, den Pinsel anfeuchten, paar mal über den Seifenblock kreisen, dann im Schälchen abstreifen und ebenfalls schaumig schlagen.

 

Da wird Underdog aber sicher noch was zu erzählen.

bearbeitet von JaNeK

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach, das mach ich ganz simpel. :fox:

Pinsel nass machen, etwas das Wasser ausschlagen, dann im Seifentiegel ein paar Mal  rumkreisen, Pinsel ins Gesicht und schäumen. Eventuell den Pinsel nochmal ganz kurz unter Wasser halten wenn der Schaum zu dick ist. Dann kurz 1-2 Minuten den Schaum einwirken lassen und los rasieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, Hobel und Klingen sind bestellt :D

 

Das restliche Equipment werde ich kaufen, wenn ich so weit zufrieden bin!

 

 

E: Körperrasur macht ihr aber nicht mit denen, oder? :P

bearbeitet von PFLO

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

An meine Juwelen gehe ich grundsätzlich nur mit Rasiermesser.

bearbeitet von JaNeK

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

An meinen meine Juwelen gehe ich grundsätzlich nur mit Rasiermesser.

tumblr_m51kguhKeK1r4ydzn.jpg

  • Gefällt mir! 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja mit nem Hobel kannste dir auch nich mehr weh tun, als mit nem Einwegrasierer von Rewe oder was auch immer.

bearbeitet von arturo33

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
...

E: Körperrasur macht ihr aber nicht mit denen, oder? :P

 

46nuhjidd52e.jpg

 

Ok, ernsthaft. An glatte Stellen die man gut erreicht spricht eigentlich nichts dagegen auch da den Hobel einzusetzen.

 

An unübersichtlichen Stellen von eher unebener Natur....schon. :fox:

 

of5946xccz.gif

 

Für einige Dinge solltest du also lieber nach wie vor auf den Systemrasierer setzen *lol* .

bearbeitet von Underdog
  • Gefällt mir! 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für einige Dinge solltest du also lieber nach wie vor auf den Systemrasierer setzen *lol* .

Die richtig Mutigen benutzen Enthaarungscreme am Sack :fox:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×

Übrigens…

Wir verwenden übrigens auch Cookies. Aber: Wir tracken nichts sondern erleichtern dir damit das Leben. Mehr dazu findest du hier.