Jump to content
Tomcraft

PC-Beratung -> Gebraucht-PC

Recommended Posts

Hallo Leute,

 

ich spiele mit dem Gedanken mir einen neuen PC zu holen, da mein PC mittlerweile gute 8 Jahre alt ist. Ich habe allerdings auch nicht vor unglaublich viel Geld zu zahlen und daher soll es ein Gebraucht-PC werden. Das Limit liegt bei etwa 400 €. Aktuelle Spiele wie z.B. Witcher 3 sollten schon noch spielbar sein sein, allerdings müssen sie nicht auf den allerhöchsten Einstellungen laufen. Es reicht mir, wenn das Spiel am Ende "ganz gut" aussieht und flüssig läuft.

 

Gefunden habe ich nun dieses Angebot aus meiner Umgebung.

http://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/gaming-gamer-pc-nvidia-as-rock-neuwert-700-!/417341319-228-2930

 

Prozessor AMD FX6 6100 Six-Core; 3,3GHz; Sockel AM3+; 6MB Cache; 95 Watt  FX 6100 3.3/3.9 GHz 6MB 8MB socket AM3+ 95W 32nm SOI

Speicher G.Skill RipJaws X 16 GB DDR3-1333 (PC10666); CL7 (2 x 8 GB)

Mainboard ASRock 970 PRO3 R2.0 Mainboard Sockel AM3+ (ATX, AMD SB950, DDR3 Speicher, SATA III)

Grafikkarte Gigabyte NVIDIA GeForce GTX 580 - PCI-e; 1,5 GB GDDR5 Speicher; Dual-DVI; HDMI; DirectX 11.0

 

Kann mir ein ausgewiesener Experte hierzu einen Rat geben? Passt es mit der Leistung? Sind 400€ zu viel für die Hardware? Die Festplatte fehlt zwar, allerdings habe ich eine 1TB Platte vorrätig (quasi das einzige neue an meinem aktuellen PC).

 

Vielen Dank!

Edited by Tomcraft
Link to post
Share on other sites

Die Grafikkarte ist 6 Jahre alt, damit wirst du nicht mehr so viel reißen auf längere Zeit, dann stell dir lieber nen PC mit neuen Teilen für 500€ zusammen. Damit fährst du besser und hast Garantie. Wenn du Hilfe brauchst wird dir hier gut geholfen.

  • Like 3
Link to post
Share on other sites

 

Ja und der Preis ist zudem eh zu hoch.
Das er da Links zu den Neupreisen beifügt ist sinnfrei, da sich Hardwarepreise idR kaum ändern bis ein Produkt einfach vom Markt verschwindet. Mittlerweile gibt es aktuellere (neue) Hardware für identisches Geld.  Dann auch noch das hier in dem Anzeigetext.:

"! ! ! Ganz wichtig ! ! !
Wärmeleitpaste muss vom Käufer VOR (!) Inbetriebnahme selbst neu aufgetragen werden!
! ! ! Ganz wichtig ! ! !
Des weiteren muss der Lüfter selbst wieder auf's Mainboard angeschlossen werden!
! ! ! Ganz wichtig ! ! !"


Ich sag da: Finger weg und mehr als 280 Euro würde ich dafür eh nicht ausgeben.
Das Geld was die Leute für Ihre gebrauchte Hardware haben wollen ist in 90% der Fälle sowieso zu hoch angesetzt, ist ja auch logisch, denn das Zeug ist nach ~1 Jahr nur noch die Hälfte wert und damit kann sich kaum ein Verkäufer anfreunden. Vor allem weiß man nie wie jemand mit dem alten Krempel umgegangen ist. Eine Grafikkarte zB. ist je nach Belastung nach ~4 Jahren einfach „durch“ (Lüfter ausgeleiert, Geräusche, wird zu heiß, etc.)

Lieber noch 150-200 Euro zusammen sparen und  was neues kaufen.

 

 

Edited by Underdog
  • Like 2
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.