Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
arturo33

Steel Division: Normandy 44

Recommended Posts

 

Paradox hat ein neues RTS- Spiel von Eugen Systems angekündigt. Soll wohl auch 10vs10 Matches geben. Ich bleib gespannt. :D

 

Quote

We are proud to announce Steel Division: Normandy 44, our brand new Tactical RTS that will put you in command of historically accurate units at the height of WorldWar II. You’ll measure your tactical skills against other players in exciting multiplayer battles or against enemies in a challenging single-player campaign.

Steel Division: Normandy 44 will allow you to take control over legendary military divisions from six different countries, such as the American 101st Airborne, the German armored 21st Panzer or the 3rd Canadian Division, during the invasion of Normandy in 1944.

Over 400 Historically Accurate Units
Whether fighting for control in intense multiplayer battles with up to 10-vs-10 players going head-to-head, playing alone or working with friends in ranked matches, players will need to coordinate their selection of historically accurate infantry, tanks, aircraft, and support vehicles to counter enemy units in this Tactical RTS game.

Real-world Tactics
Battles rage over Three Distinct Phases, where different units unlock over time, mimicking the movements of real-world armies and adding variety to the ever-changing theatre of war. The Dynamic Front Line illustrates the ebb and flow of the conflict. Pin down your opponent’s infantry to gain the advantage and force a retreat, or push through with a perfectly executed plan.

Outplan, Outsmart, Outgun
From battlegroup customization to troop positioning and maneuvering, winning battles requires cunning and strategy, not just raw firepower. Each unit lost presents a growing tactical disadvantage, and players will need to fight to gain — and keep — the upper hand.

Stay tuned!

 

 

Steel_Division_Normandy_44_Screenshot_01

Steel_Division_Normandy_44_Screenshot_02

Steel_Division_Normandy_44_Screenshot_03

Steel_Division_Normandy_44_Screenshot_04

 

Eugen Systems Blog: http://www.eugensystems.com/steel-division-normandy-44/

bearbeitet von arturo33

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habs gespielt, kann aber nach den 6 Stunden die ich mit dem "Bootcamp" und dem zweimaligen duchspielen der ersten Kampagnenmission verbracht habe noch kein Fazit ziehen.

Insgesamt spielt es sich sehr ähnlich wie die anderen Spiele der Wargame-Reihe (Ich habe davon AirLandBattle gespielt). Vom schwierigkeitsgrad ist es eher auf der anspruchsvollen Seite, aber ohne das es einen überfordern sollte. Man möchte ja auch mal ne Herausforderung haben. ;) Ist als Neuling recht stressig die Einheiten zu befehligen und gleichzeitig neue Einheite zum Spawnen auszuwählen. Aber diesen Stress hat man ja so ähnlich in jedem RTS-Game.

Mir gefällt die realistische Anmutung beim Spielen. Während der Kampagnenmission dachte ich mir so, die Kämpfe könnten so ähnlich stattgefunden haben. Die Balance wird allerdings von manchen stark kritisiert. Sie sollen die Alliierten wohl übervorteilen. Kann selbst dazu nichts sagen.

Die Abschussmechanik ist nicht HP-bassiert. Wenn ein Panzer getroffen wird kann der zehnte Treffer immer noch kein Schaden gemacht haben oder der erste kann tödlich sein. Die Güte der Panzerung und die Stärke der schiessenden Waffe bestimmt die Wahrscheinlichkeit für das Schadensergebnis bei Treffer (nach meinem Verständnis). Kann auch passieren das der Fahrer oder Schütze fürn par Sekunden ausgeknockt ist oder das Getriebe Schaden nimmt. Diese "erster-Treffer-KANN-tödlich-sein-muss-aber-nicht-Mechanik" führt sicher bei manchem zu Frust.

Den Multiplayer (welchen ich selbst noch nicht gespielt, aber auf Twitch, in YT-Videos und einem Ingame-Replay gesehen habe) finde ich vom Konzept ganz interessant: Es gibt 3 Phasen A, B und C. Die ersten beiden sind 10 Minuten lang, Phase C dauert bis Spielende. In Phase A kann man nur Einheiten der Phase A spawnen, in Phase B Einheiten der Phasen A+B und in Phase C alle Einheiten.

592c39afe6fd3_SteelDivisions.thumb.jpg.34b3dacf454c22a7565f1b19b03954a9.jpg

Weiter gibt es verschiedene Divisionen (9 allierte und 10 deutsche). Zum Beispiel 101st Airborn, 3rd Canadian Infantry oder Panzer-Lehr, 3. Fallschirmjäger. Diese habe Zugriff auf unterschiedliche Waffen. Einige sind infantrielastig, einige haben schwere Panzer und wieder andere können schwere Schiffsartillerie einsetzen. Zudem verfügen die verschiedenen Division in den Schlachphasen A, B und C über unterschiedliche Einkommen and Spawnressourcepunkte, die benötigt werden um neue Einheiten zu spawnen. Es gibt also ausgewiesene Earlygame-Rush-Divisionen und andere die erst im Lategame richtig stark werden. Oder welche die sich in Phase A und B sehr schwer mit der Panzerabwehr tun.

Ich habe 26,89 € fürs Spiel gezahlt, habe es bisher nicht bereut und werde wahrscheinlich noch viel Spass mit dem Spiel haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr gute Zusammenfassung, die ich so unterschreibe!

 

Vielleicht erwähnenswert, dass man auch eigene Divisionen aus den jeweiligen Decks erstellen kann, dadurch wird das ganze im Multiplayer noch undurchschaubarer und interessanter.

Das Spiel mutet recht realistisch an, hat super Atmo, gute Sounds und ist eher anspruchsvoll, kein Vergleich zum schnöden CoH beispielsweise.

Und da Sudden Strike 4 bis auf weiteres verschoben wurde, zuschlagen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habs auch, hab bisher keinerlei Erfahrung mit Wargame spielen und bin komplett überfordert. Hab einfach total die Schwierigkeiten, von allen Einheiten eines Decks die Stärken und Schwächen im Kopf zu haben. Ist teilweise echt frustrierend.^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube die Kampgne ist kein ganz so schlechter Einstieg, auch wenn ich mir vorstellen kann, dass Du Dich da auch überfordert fühlst. Ich selbst habe bisher keine Kampagnenmission beim ersten Mal geschafft (habe 2 Wins und 6 Niederlagen in der Kampagne xD).

Die Kampagne empfehle ich Dir trotzdem, weil diese Missionen immer mit gleichen Vorraussetzungen starten und man sich auf Youtube ansehen kann wie andere Spieler mit genau derselben Situation und sehr ähnlichen Einheiten umgehen (ob und welche Einheiten man von der vorherigen Mission mitnehmen konnte ergibt sich aus dem Schlachtverlauf). Ich finde diesen Youtuber ganz gut:
 

 

Ich habe auch mit der Boston-Kampagne angefangen weil sie laut Spiel den einfachsten Schwierigkeitsgrad hat. Falls Du dies auch machst empfehle ich Dir für Deine ersten Skirmish-Battles die 101st Airborne Division, denn die ist der Division aus der Boston-Kampagne am ähnlichsten und dann solltest Du die meisten Einheiten mittlerweile kennen.    ;)
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×

Übrigens…

Wir verwenden übrigens auch Cookies. Aber: Wir tracken nichts sondern erleichtern dir damit das Leben. Mehr dazu findest du hier.