Jump to content

Archiviert

Dieses Theme ist nun archiviert und für weitere Antworten gesperrt.

Sergio

Heilige Scheisse

Recommended Posts

Pfui! Nennt ihr das etwa sportlich?

Von wegen Fair-Play! Was sich die türkischen Gastgeber nach dem Schlusspfiff des EM-Qualifikationsspiels der U 21-Nationalmannschaften geleistet haben, ist eine Schande für den Fußball: Während die deutschen Spieler im Kabinengang Schutz vor niederprasselnden Feuerzeugen und Münzen suchten, wurden sie von Ordnungskräften und türkischen Polizisten verprügelt.

In den Schlussminuten des Spiels schaffte Deutschland durch Benjamin Auer den Ausgleich. Danach rasteten Zuschauer, Polizei und Ordner aus.

Die begleitenden Journalisten aus Deutschland erhielten nach der Partie zum Schutz in der Mannschaftskabine Unterschlupf. Für den Delegierten der Europäischen Fußball-Union (UEFA) gab es derweil viel zu notieren. Tom A. Restall (Malta) überzeugte sich in der deutschen Kabine von den Folgen der Ausschreitungen, ließ sich alles genau berichten und verfasste einen Schriftsatz an die UEFA. Die eröffnete ein Ermittlungsverfahren gegen den türkischen Verband und wird den Vorfall am 4. Dezember verhandeln. Das Strafmaß reicht von einer hohen Geldstrafe bis zur Platzsperre.

«Hier haben sich Dinge abgespielt, die nicht auf einen Sportplatz gehören», meinte Restall. Rund 50 000 türkische Zuschauer und das Ordnungspersonal hatten nach Auers Tor in der Nachspielzeit und dem unerwarteten Ausscheiden ihrer Mannschaft in der Enttäuschung völlig die Fassung verloren. Die türkischen Medien verteidigten nahezu einhellig die Entgleisungen. Die deutschen Spieler hätten mit «übertriebener Freude» und «beleidigenden Gesten» die türkischen Fans geradezu provoziert, so das Credo.

Das sportliche Geschehen geriet bei diesem Skandalspiel fast in den Hintergrund. Die Freude über den Einzug in die EM-Endrunde vom 27. Mai bis 8. Juni 2004, für die sich der DFB als Gastgeber beworben hat, und den Erhalt der Olympia-Chencen hielt sich bei Stielike deshalb auch in Grenzen: «Meine Mannschaft hat aber die Herausforderung bestanden. Das Glück des Tüchtigen war diesmal auf ihrer Seite.»

Ein dickes Lob bekam das Team vom extra angereisten Rudi Völler: «Der Erfolg der Mannschaft war hoch verdient. In ihr steckt Substanz. Sie hat zwei tolle Spiele gegen die Türkei abgeliefert und ist dafür belohnt worden. Die Spieler werden im Hinblick auf die WM 2006 weiter Fortschritte machen.» Er fügte hinzu: «Das war ein Highlight für den deutschen Fußball.» Besonders Philipp Lahm (VfB Stuttgart) hatte es dem Teamchef angetan. Der Abwehrspieler dürfte schon bald seine Premiere im A-Team feiern.

Nach dem 0:1 durch Hamit Altintop (69.) vom FC Schalke 04 schien alles für die Türken zu laufen. Sie hatten damit das 0:1 von Leverkusen egalisiert und wären mit einem weiteren Treffer für die EM-Endrunde qualifiziert gewesen. Der nach einer Stunde für Mike Hanke (FC Schalke 04) ins Spiel gekommene Auer machte aber in der dritten Minute der Nachspielzeit mit dem 13. Treffer für diesen Jahrgang das Weiterkommen für den DFB perfekt. «Ich hätte gern von Beginn an gespielt. Die Entscheidung des Trainers musste ich akzeptieren. Ich fühle mich aber nicht als Ergänzungsspieler», meldete Auer seine Ansprüche an.

Stielike indes richtete eine harsche Kritik an die Zuschauer. «Ich empfinde es als ungemein respektlos, wenn vor dem Spiel bei unserer Nationalhymne gepfiffen wird. Dabei sollte man bedenken, dass wir in Deutschland zwei Millionen Menschen aus der Türkei Arbeit geben. Da kann man doch verlangen, dass die Leute im Stadion sich in Ruhe die Hymne anhören», meinte der DFB-Trainer. Offizielle und Medien in der Türkei waren über die Aussage empört. Der türkische Trainer Rasit Cetiner forderte Stielike auf, beim Fußball zu bleiben und nicht die Politik ins Spiel bringen. Verbandschef Haluk Ulusoy nannte die Äußerungen des DFB-Trainers «hässlich».

"So etwas habe ich noch nie erlebt, in keinem Station der Welt." Uli Stielike, Trainer der U 21-Nationalmannschaft, versucht in Worte zu fassen, wie entsetzt und empört Spieler und Trainer angesichts der gestrigen Ereignisse im Hexenkessel von Istanbul sind.

Nach dem 1:1 im Rückspiel des Achtelfinal-Playoffs, das den Deutschen das Ticket zur EM-Teilnahme bescherte, spielten sich im "Sükrü-Saracoglu-Stadion" regelrechte Jagdszenen ab.

Enttäuscht und gefrustet, dass sie die U 21 aus dem Wettbewerb kickte, machten zahlreiche Zuschauer ihrem Ärger Luft, indem sie mit Münzen und Feuerzeugen auf die deutschen Spieler warfen. Benjamin Auer, Hanno Balitsch und Co. wussten nicht, wie ihnen geschah. Auf dem Weg zur Kabine wurden sie dann von einheimischen Polizisten und Sicherheitskräften geschlagen, die eigentlich für den Schutz der Spieler hätten sorgen müssen.

Trainer Uli Stielike sagte weiter: "Der Gedanke des Fair Play ist durch die Vorfälle nach Spielschluss mit Füßen getreten worden. Und es ist ungemein respektlos, dass wir zwei Millionen Menschen in Deutschland Arbeit geben und dann vor dem Spiel bei unserer Nationalhymne gepfiffen wird."

Jagdszenen nach dem EM-Thriller

19. November 2003 14:09 Uhr

Istanbul (dpa) - Dem Jubel auf dem Platz über das Erreichen der Europameisterschafts-Endrunde folgte für die deutschen Fußball-Junioren die wildesten Jagdszenen in ihrer sportlichen Laufbahn.

© 2003 DPA

Nach dem Spiel

Im Tunnel zu den Kabinen wurden die U21-Spieler nach dem 1:1 gegen die Türkei im Stadion von Fenerbahce Istanbul von Polizisten, Ordnungskräften und Sicherheitsbeamten geschlagen, getreten und übel beschimpft. «So etwas habe ich in Europa noch nicht erlebt. Hier wurde das Fair-Play mit Füßen getreten», ereiferte sich DFB-Trainer Uli Stielike. Schon während der Begegnung waren seine Akteure in der aufgeheizten Atmosphäre mit Münzen, Feuerzeugen und anderen Gegenständen beworfen worden.

Während sich Stielike nach Spielende noch bitter beklagte, wurden seine Spieler von der medizinischen Abteilung des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) im Umkleideraum bereits versorgt. Maik Franz (VfL Wolfsburg) hatte am linken Ohr eine Platzwunde erlitten, Torschütze Benjamin Auer (FSV Mainz 05) ließ sich nach einem Tritt gegen das Bein behandeln, und selbst Schiedsrichter Michael Benes (Tschechien) musste vom DFB-Arzt am Kopf mit zwei Stichen genäht werden.

Habsch grad bei freenet gefunden :huh::huh::huh::blink::blink::blink::blink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

tja verhältnisse wie im mittelalter,und die wollen in die EU!!! :angry:

ich glaub da muß man nicht viel zu sagen,ist einfach nur peinlich!!es ist echt traurig,daß fußballer angst um ihr leben haben müßen!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ach du kagge....hätt ich nie gedacht, dass man NUR wegen einer sportart so ausrasten kann. wo soll den das alles hinführen??? ich dachte immer beim sport geht es um den spaß an erster stelle....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mich kotzt der Türke an sich schn seit langem an.

Man darf nichts gegen sie sagen, wenn man es doch tut, is man ein Nazi...

Aber was die sich da in ihrem Stadion geleistet haben, is ja wohl das allerletzte...

Ich stell mir gerade vor ich bin son Spieler, ich hätte doch Todesangst.

Ne swas darf nicht sein.

Ein Platz cf verbot wäre gerechtfertigt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mich kotzt der Türke an sich schn seit langem an.

Man darf nichts gegen sie sagen, wenn man es doch tut, is man ein Nazi...

Aber was die sich da in ihrem Stadion geleistet haben, is ja wohl das allerletzte...

Ich stell mir gerade vor ich bin son Spieler, ich hätte doch Todesangst.

Ne swas darf nicht sein.

Ein Platz cf verbot wäre gerechtfertigt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Übel...

Hab ich noch gar nix von mitbekommen... Die UEFA muß da hart durchgreifen.

Weedo, hat schon recht... Noch ein Grund mehr warum ich dieses Volk nicht mag.

Die können sich doch echt nirgends benehmen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

eben gerade eben kam das spiel auf dsf noch einmal....man hat echt nicht viel mitbekommen...ausser wie zum schluss alle in die kabine gerannt sind....aber die sahen aus als hätten sie es sehr sehr eilig

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

is jetzt vieleicht etws off topic, aber wir hatten mal ne türkin in der klasse, die bekam von der schule nen pokal, weil sie so gut deutsch gelernt hatte.

"ich mich sehr freuen über das Pokal"

gut feind ein pokal... aber meint ihr wir würden sowas in der türkei bekommen? :gehtsnoch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das is natürlich gräßlich da kommt mir der alte mittelalterliche Türke in den Gedanken, der hat auch alles kurz und klein gehaun und mal eben besetzt (in Ungarn z.B.). Und Türkei und EU vertägt sich meiner Meinung nach nicht nur im politischen, sondern auch im geographischen und historischen Sinne nicht. Die gehörn einfach nich zu Europa!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab des gefühl die Türken können nich verlieren, Hab ma Boxen geguckt, da hat ein Türke gegen ne Australier glaub ich gekämpft, unn als ihr mann aufgerufen wurd ham die voll gejubelt, auch die "nichttürken" haben geklatscht (wie es sich gehört) unn als der Ausi in den ring stieg ham die den voll ausgebuht so dass man fast nichma mehr den stadionsprecher verstanden hat, glaub aber dass der Ausi gewonnen hat, weisses aber nit mehr so genau, iss schon ein weilchen her... auf jeden fall sehr unsportlich ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
is jetzt vieleicht etws off topic, aber wir hatten mal ne türkin in der klasse, die bekam von der schule nen pokal, weil sie so gut deutsch gelernt hatte.

"ich mich sehr freuen über das Pokal"

gut feind ein pokal... aber meint ihr wir würden sowas in der türkei bekommen? :gehtsnoch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
is jetzt vieleicht etws off topic, aber wir hatten mal ne türkin in der klasse, die bekam von der schule nen pokal, weil sie so gut deutsch gelernt hatte.

"ich mich sehr freuen über das Pokal"

gut feind ein pokal... aber meint ihr wir würden sowas in der türkei bekommen? :gehtsnoch:

Ach ja die dürfen hier auch Moschees hinfplanzen aber probier mal in der Türkei ne Kirche zu bauen :blink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
is jetzt vieleicht etws off topic, aber wir hatten mal ne türkin in der klasse, die bekam von der schule nen pokal, weil sie so gut deutsch gelernt hatte.

"ich mich sehr freuen über das Pokal"

gut feind ein pokal... aber meint ihr wir würden sowas in der türkei bekommen? :gehtsnoch:

Ach ja die dürfen hier auch Moschees hinfplanzen aber probier mal in der Türkei ne Kirche zu bauen :blink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Genauso isses wenn hier einer was klaut, Deen "ach gott, der arme kommt aus der türkei, ..." unn wenn du da unten was klaust oda so, denn hacken se dir die finger ab oder steinigen dich...

:bitte nicht alles Wortwörtlich nehmen, wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten...:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

am liebsten würd ich das ganze gesindel aus deutschland/österreich rauswerfen :angry:

zumindest die, die denken sie können sich benehmen als ob sie die herrscher wären.

ich bin kein rassist, aber was sich die türken teilweise leisten :angry:

einmal hat mich ein türke solange gereizt, bis ich ihn verprügelt habe, dann hat er seine großen brüder geholt, die mir dann eine morddrohng gemacht haben. :blink:

oder: unserer lehrer(allesamt linke) meinen, wir sollen tschechisch, türkisch, usw lernen damit wir mit den armen flüchtlingen reden können, wenn sie nach österreich/deutschland kommen :blink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×

Übrigens…

Wir verwenden übrigens auch Cookies. Aber: Wir tracken nichts sondern erleichtern dir damit das Leben. Mehr dazu findest du hier.