Jump to content
Osis

Rauchverbot?!?

Rauchverbot sinnvoll?  

122 members have voted

You do not have permission to vote in this poll, or see the poll results. Please sign in or register to vote in this poll.

Recommended Posts

Die Diskussion tobt, als so ziemlich letztes Land in Europa kriegen wir das nicht gebacken. Übrigens einer größten Kritikpunkte ausländischer Devisenbringer wärend der WM war das Rauchverhalten in Deutschland. es störte viele Besucher, wie Umfragen auch zeigten. Erste Studien zeigen das sich sogar kurzfristig Effekte abzeichnen, wie sinkende Todesraten: http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,456419,00.html

Viele plädieren ja auch für ein freiwilliges Rauchverbot in der Gastronomie. Aber das funktioniert auch nicht, das endet dann so wie in dem Flyer der mir heute in die Hände fiel. :daumenrunter:

Raucher sind generell in der Lage, auszuweichen aus den Räumen. Nichtraucher nicht. Der Logik folgend grenzen aktuell Raucher Nichtraucher aus, die sich dieser Gesundheitsbelastung nicht stellen wollen aus. Überall. Sprich ein Nichtraucher hat dann die wahl zwischen sozialen Kontakten und Gesundheitsschutz.

Zumal erwiesener Maßen Zigarettenrauch mehr Feinstaub freisetzt als Autos... :rolleyes: Der bekanntermaßen Krebserregend ist.

Wann also akzeptieren wir endlich das NICHTrauchen Normalzustand sein sollte. Und das Rauchen in einen privaten Genussrahmen gehört, der so ausegführt werden sollte, dass er andere NICHT belästigt. Von mir aus auch mit entsprechenden Örtlichkeiten.

Genauso wie NICHTbetrunken. ( bevor jetzt wieder einer Anfängt mit dem Alkohol).

raucherqr0.jpg

Link to comment
Share on other sites

Wer Rauchen will soll es machen. In Kneipen usw stört es mich als Nichtraucher net, aber beim essen oder in der Wohnung ist Rauchen tabu.

Link to comment
Share on other sites

Wer Rauchen will soll es machen. In Kneipen usw stört es mich als Nichtraucher net, aber beim essen oder in der Wohnung ist Rauchen tabu.

Jop.

Link to comment
Share on other sites

gegen eingriffe des staates in privatangelegenheiten.

gegen rauchverbot.

das ist imho ohnehin nur ein eigennütziger versuch der krankenkassen und des staates als ganzes seine bienchen möglichst gesund zu halten damit sie fein und fleißig arbeiten können...

Edited by ET
Link to comment
Share on other sites

Wer Rauchen will soll es machen. In Kneipen usw stört es mich als Nichtraucher net, aber beim essen oder in der Wohnung ist Rauchen tabu.

Ganz Deiner Meinung.

Link to comment
Share on other sites

Ist mir piep-egal, ob andere rauchen oder nicht. Ist ja deren Leben, dass sie zerstören... Jetzt kommt ihr bestimmt mit passivrauchen, aber ich denke die Mengen sind relativ gering (wenn man nicht jeden Tag 3 Stunden in der Kneipe sitzt) und mich persönlich störts auch eigentlich nicht bei wenigem Rauch in der Luft.

Link to comment
Share on other sites

Was ist das Leben denn ohne die Zigarette beim Bier, ohne einen schönen Zigarrenabend, einen Schnaps, eine Packung Chips, oder zu Weihanchten die Zimtsterne? Mal ehrlich, solange man es in Maßen zu sich nimmt ist nichts von den gerade genannten Sachen tödlich. Wenn ich auf alles Krebserregende verzichten würde dürfte ich garnicht auf dieser Erde umherwandern. Die Steuern sind eh schon in astronomischen Höhen und Rauchen ist längst nicht mehr so populär wie noch vor 20 Jahren, da ist es echt nichtmehr notwendig Raucher aus der Gesellschaft auszuschließen.

Link to comment
Share on other sites

Was ist das Leben denn ohne die Zigarette beim Bier, ohne einen schönen Zigarrenabend, einen Schnaps, eine Packung Chips, oder zu Weihanchten die Zimtsterne? Mal ehrlich, solange man es in Maßen zu sich nimmt ist nichts von den gerade genannten Sachen tödlich. Wenn ich auf alles Krebserregende verzichten würde dürfte ich garnicht auf dieser Erde umherwandern. Die Steuern sind eh schon in astronomischen Höhen und Rauchen ist längst nicht mehr so populär wie noch vor 20 Jahren, da ist es echt nichtmehr notwendig Raucher aus der Gesellschaft auszuschließen.

Vollkommen an der Diskussion vorbei. Wer sagt denn das Zigarrenrauch für ALLE ein genuss darstellt? Es geht hier auch nicht um den Privaten Raum, da darf jeder mit seinen Freunden anstellen wozu er Lust hat.

Und auch nicht um banale Totalverbote. Sondern um Schutz für Leute die sich dem nicht aussetzen wollen, aber trotzdem es müssen. Wie in der Gastronomie z.B., die ich mit dem gleichen Recht beusche wie Raucher, die mir aber mein "Genusserlebnis" verrringern. ( Rauch wirkt sich negativ auf die Geschmackssinne aus. Nachgewiesen).

Das schließt nicht aus, das es auch Orte gibt wo man gezielt mit anderen "freiwilligen" weiterhin Tabak geniessen kann. ;)

Link to comment
Share on other sites

Natürlich sollten Nichtraucher auch geschützt werden, aber das werden sie meiner Meinung nach schon ausreichend. Ich bin auch nur Gelegenheitsraucher bzw Partyraucher und kann es auch nicht ab wenn im Restaurant am Nachbartisch die Gäste rauchen, jedoch ist mir das so auch noch nie passiert. Es gibt schon viele freiwillige Rauchverbote in Restaurants, selbst in FastFood Restaurants hat sich das Nichtrauchen schon durchgestzt. Solang man nicht gerade in eine Kneipe geht gibt es eigentlich keine Probleme. Man kann nicht einfach den Gastronomiebesitzern ein totales Rauchverbot aufzwingen, Ich denke das sollte jedem selbst überlassen sein. Und wenn dochmal jemand meinen sollte am Nachbartisch zu rauchen kann man ihn auch freundlich darauf hinweisen dies einzustellen. Es muss nicht immer direkt ein Verbot her, den da würden sich dann die Raucher auf den Schlips getreten fühlen.

Link to comment
Share on other sites

Natürlich sollten Nichtraucher auch geschützt werden, aber das werden sie meiner Meinung nach schon ausreichend. Ich bin auch nur Gelegenheitsraucher bzw Partyraucher und kann es auch nicht ab wenn im Restaurant am Nachbartisch die Gäste rauchen, jedoch ist mir das so auch noch nie passiert. Es gibt schon viele freiwillige Rauchverbote in Restaurants, selbst in FastFood Restaurants hat sich das Nichtrauchen schon durchgestzt. Solang man nicht gerade in eine Kneipe geht gibt es eigentlich keine Probleme. Man kann nicht einfach den Gastronomiebesitzern ein totales Rauchverbot aufzwingen, Ich denke das sollte jedem selbst überlassen sein. Und wenn dochmal jemand meinen sollte am Nachbartisch zu rauchen kann man ihn auch freundlich darauf hinweisen dies einzustellen. Es muss nicht immer direkt ein Verbot her, den da würden sich dann die Raucher auf den Schlips getreten fühlen.

Fragen denn die mich immer als Nichtraucher ob sie rauchen dürfen? Denke da steht mindestens eine Gleichberechtigung im Raum. Warum muß ich darum bitten das sie aufhören? ;) Müßten sie nicht eigentlich fragen ob sich mich belästigen dürfen? ;)

Link to comment
Share on other sites

Immer fragen sie bestimmt nicht, gibt einfach ein paar die es nicht tun, doch der Großteil der Raucher fragt, wenn er sich in einer Nichtraucher Gesellschaft befindet.

Link to comment
Share on other sites

Fragen denn die mich immer als Nichtraucher ob sie rauchen dürfen? Denke da steht mindestens eine Gleichberechtigung im Raum. Warum muß ich darum bitten das sie aufhören? ;) Müßten sie nicht eigentlich fragen ob sich mich belästigen dürfen? ;)

die frage war wohl eher ob das gesetzt es einem vorschreiben darf.

das es zur höfflichkeit gehört vorher zu fragen ist ohnehin klar.

Link to comment
Share on other sites

Ich hab keine Probleme mit Rauchern. Obwohl ichs im Restaurant auch nicht gerne habe. Jedoch ist dort bei 90-95% der Läden schon ein Rauchverbot verhängt. Aber sonst isses mir schnuppe und auf ner Party gehörts einfach dazu. Bin nur Gelegenheitsraucher.

Und obs gefährlich ist oder nicht is mir sowas von Schnuppe. Die Chance dass ich morgen von nem Laster überollt werde ist wirklich so hoch, dass ich mir übers rauchen keine Gedanken mache. Ich rauche ja nicht viel und das bisschen passiv wird auch nicht schaden. Ist meiner Meinung nach dasselbe wie mit irgendwelchen giftigen Lebensmitteln. Sind Chips jetzt schädlich? Ist die Vogelkrippe besiegt? Was ist mit BSE? Ja kein zu hohen Cholesterinwert. Nicht zu viel Fleisch. Den richtigen Sprudel gekauft? Viele Vitamine essen. Und bla bla bla. Solange ich kein Kettenraucher werde, was nicht abzusehen ist ^^, isses mir egal.

Link to comment
Share on other sites

Was die Angestellten in Bars und Restaurants angeht. Klar haben die ein Recht auf einen rauchfreien Arbeitsplatz. Allerdings hat auch ein Kohlekumpel ein Recht auf einen Kohlestaub-freien Arbeitsplatz und ein Strassenarbeiter ein Recht auf einen CO2/CO/Feinstaub-freien Arbeitsplatz. Man muss einfach mal ehrlich sein. Tabak ist nun mal ein integraler Bestandteil der deutschen Wirtschaft ( 14,8 Milliarden) und des deutschen Steueraufkommens. Der einzige Grund weshalb er in der Diskussion steht, ist der seit Jahren anhaltende Kampf zwischen Rauchern und Nichtrauchern. Sprich: Das Thema "Tabak" wird schon lange nicht mehr rational behandelt, sondern ist zu einem Glaubenskrieg ausgewachsen. Irrelevant ob man Raucher ist oder nicht - ich denke mal, daß allein die Steuerausfälle jedem Bürger den Angstschweiß vor der nötigen Ersatzsteuer (die dann sowohl Raucher wie auch Nichtraucher zahlen müssten) aus den Poren treibt. Von den durch die Strasse ziehenden Angestellten der Tabakindustrie die um ihre Jobs fürchten mal ganz abgesehen.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now


  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.