Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Underdog

Das langsame aus für Gebrauchtspiele?

Recommended Posts

Das Thema Gebrauchtspiele wird in Zeiten von Steam, neu zu aktivierendem Multiplayer und exklusiven Inhalten für Erstkäufer immer mehr zum Thema. Dazu mal ein Artikel auf Krawall.de:

http://www.krawall.de/web/Spielemarkt/special/id,55679/

Ich finde es schlicht eine Unverschämtheit das man es Erstkäufern unmöglich machen will ein gekauftes Produkt weiter zu veräußern und den Gebrauchtkäufern Steine in den Weg legt wo es nur geht. Sätze von den Entwicklern ala Zitat: „Händler mit Gebrauchtspielesortiment sind Parasiten“ sind ja wohl das allerletzte.

Da lass ich auch nicht das Fadenscheinige Argument gelten das Spiele, anders als andere Güter, keinem Verschleiß unterzogen sind, denn das ist schlichtweg falsch. Alleine die Tatsache das zB. beim Multiplayer je nach Spiel schon nach relativer kurzer Zeit nicht mehr viel los ist und/oder Server nach wenigen Jahren abgeschaltet werden ist auch ein Anzeichen von Verschleiß.

Die Videospielindustrie ist sicher gebeutelt was Raubkopien angeht und muss dann auch noch mit Verärgerung hinnehmen das sie vom Gebrauchtspielekuchen nichts abbekommt. Aber schlussendlich treffen die ganzen Maßnahmen ala Steamgebunde Accounts und Goodies für Erstkäufer imho wieder nur den ehrlichen Käufer und der wird ein ums andere mal in die Tauschbörsen getrieben, weil er seine alte Spiele nicht mehr los wird und keine Lust hat sich 50 Tacken zum Ansehen ins Regal zu stellen.

In Zeiten wo Spiele wie Mafia 2 und Co. mit Ihrem Steamshit schon nach 1/2 Tag in der Warezscene mit geknacktem Schutz zu finden sind, sollte man als Entwickler lieber nicht damit anfangen noch mehr Anreize zu schaffen ein Spiel NICHT zu kaufen. Das die ganze Raubkopiererei am Ende eine Spirale nach unten werden kann (Die schon den Amiga dahingerafft hat) ist klar. Wobei es im Fall des PC vermutlich eher so aussehen wird das immer mehr Titel als das jetzt schon der Fall ist, erst auf Konsolen veröffentlicht werden und sehr viel später (falls überhaupt) dann für den PC erscheinen. Aber das ist eine andere Geschichte.

bearbeitet von Underdog

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Alles mir dazu einfällt ist das, das immer mehr Spiele illegal gedownloaded werden, zumindest im Freundeskreis. Das hat nicht unbedingt was mit dem Unterbinden des wiederverkaufs zu tun, sondern mit der sinkenden Qualität der Spiele und damit die Lustlosigkeit noch Geld für was auszugeben.

Das mit dem Wiederverkaufen finde ich nicht so schlimm, da ich persönlich keine von meinen Spielen verkaufe.

bearbeitet von Striker-Smith

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich auf ein neues Spiel aufmerksam werde und es mir zusagt versuche ich an der Beta teilzunehmen oder warte auf die Demo. Falls es nichts von beidem gibt zieh ich's mir zuerst aus'm Netz bevor ich 50€ dafür zahle.

Das mit dem Wiederverkaufen von spielen interessiert mich eigentlich überhaupt nicht.

Weil ich weder Spiele verkaufe noch gebrauchte Spiele kaufe.

Ist mir zu riskant das dann noch jmd. mit meinem Key spielt.

Wir könnten ja mal eine Umfrage starten ob es wirklich so viele Leute gibt die das Regelmäßig machen, ich glaube nicht.

Vorallem Regelmäßig, und nicht alle Schaltjahr mal weil's Inet gerade nicht geht ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, zumindest früher hab ich ziemlich viele Spiele auch wieder verkauft. Mehr als 1x (höchstens 2x) hab ich nichts durchgespielt und danach lag es als totes Kapital im Regal. Hin und wieder setze ich aber auch heute noch bei allgemeinen Aufräumsessions Spiele mit anderem Kram den ich nicht mehr brauche bei Ebay rein.

Geht mir aber auch mehr ums Prinzip. Ich hab etwas gekauft und will mir nicht verbieten lassen das auch wieder zu verkaufen. Aber ganz generell finde ich Gängeleien wie Steamzwang & Co., die zu einem Teil auch für diesen Zweck gedacht sind, zum kotzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ibpapcp!

es sollte im threadtitel noch erwähnt werden das es um pc-spiele geht.

ein gewisser konsolen-assi kommt bestimmt noch vorbei und erzählt rum wie er ständig seine alten spiele verkauft.

bearbeitet von Jonez

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Qualität und Inhalt sind in der Tat entscheidende Kaufargumente. Ist beides nicht voll geboten, warte ich entweder, bis das Spiel billiger wird, kaufe es gebraucht oder lasse einfach die Finger von. Es reut mich einfach, wenn ich 50,- für einen Titel ausgebe, der mir nur wenige Stunden Spaß bringt (zuletzt geschehen bei Operation Flashpoint Dragon Rising).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Find ich gut mit den Codes bzw. Steam. So können die ganzen Raubkopierer das Spiel nicht online spielen ;)

Hoffentlich weiten die das aus. :daumenhoch:

Ideal für die "PC assis" :facepalm:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da hat einer noch nix von Steamfreien Versionen gehört... :rolleyes: Onlinespielen ist da auch möglich, weil es dazu auch noch geknackte Server gibt. Das Problem löst so etwas nicht, da bislang kein Kopierschutz wirklich hielt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Da hat einer noch nix von Steamfreien Versionen gehört... :rolleyes: Onlinespielen ist da auch möglich, weil es dazu auch noch geknackte Server gibt. Das Problem löst so etwas nicht, da bislang kein Kopierschutz wirklich hielt.

und? Der Spielspaß bleibt trotzdem weg ;) siehe WoW Private Server

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Da hat einer noch nix von Steamfreien Versionen gehört... :rolleyes: Onlinespielen ist da auch möglich, weil es dazu auch noch geknackte Server gibt. Das Problem löst so etwas nicht, da bislang kein Kopierschutz wirklich hielt.

und? Der Spielspaß bleibt trotzdem weg ;) siehe WoW Private Server

Nö, selber Spielspaß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...und dazu noch nahezu kostenloser Spielspaß. Für Spiele, die sowieso nur eine Verweildauer von wenigen Stunden haben, ist das eine enorme Gefahr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab bisher sowieso noch nie Spiele verkauft, von daher tangiert mich das Thema nicht sonderlich. Vor allem da ich sowieso öfter mal so Phasen hab, wo ich irgendwas wieder rauskram.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich finde es schlicht eine Unverschämtheit das man es Erstkäufern unmöglich machen will ein gekauftes Produkt weiter zu veräußern und den Gebrauchtkäufern Steine in den Weg legt wo es nur geht. Sätze von den Entwicklern ala Zitat: „Händler mit Gebrauchtspielesortiment sind Parasiten“ sind ja wohl das allerletzte.

Zwar verkaufe ich meine gebrauchten Spiele nicht,aber ich stimme dir da 100 % zu.Und das Zitat ist einfach nur eine Frechheit.Da sollten sich die Händler gegen wehren.

Illegal ein Spiel downloaden würde ich zwar auch nicht,aber Spiele mit so agressiven Anti-Kopiersystemen a la Ubis Anti-Spiel Schutz oder Rockstars "Windows Live" Installationspflicht,kaufe ich eben einfach nicht.

Das trifft auch für alle anderen Publisher zu die meinen das sie ihre Spiele mit solchen Maßnahmen sichern müssen,oder die meinen sie müssten Spielmodi oder dedizierte Serverfiles gar nicht oder erst später nachliefern.

Alles in allem ist die Spieleindustrie mit ihrer Abzockmentalität in meinen Augen ziemlich runtergekommen. Es zählt nur noch der schnelle Profit und es werden immer mehr Spielserien jedes Jahr aufs neue(mit minimalen Verbesserungen) für viel Geld verkauft.

Ich überlege mir heutzutage zweimal ob ich ein Spiel kaufen werde oder nicht.Sind bestimmte Programme Pflicht oder besteht eine Onlinepflicht um ein Singleplayerspiel zu spielen wird es nicht gekauft.

Und letztlich kann man die Spielepublisher nur da treffen wo es ihnen am meisten weh tut. Bei den Verkaufszahlen.

Aber ein Großteil der heutigen Spieler sind schon soweit indocktriniert das sie alles kaufen was nur irgendwie gut aussieht.

Da passt dann der Begriff"Konsum-Zombi"wie die Faust aufs Auge.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich finde es schlicht eine Unverschämtheit das man es Erstkäufern unmöglich machen will ein gekauftes Produkt weiter zu veräußern und den Gebrauchtkäufern Steine in den Weg legt wo es nur geht. Sätze von den Entwicklern ala Zitat: „Händler mit Gebrauchtspielesortiment sind Parasiten“ sind ja wohl das allerletzte.

Zwar verkaufe ich meine gebrauchten Spiele nicht,aber ich stimme dir da 100 % zu.Und das Zitat ist einfach nur eine Frechheit.Da sollten sich die Händler gegen wehren.

Illegal ein Spiel downloaden würde ich zwar auch nicht,aber Spiele mit so agressiven Anti-Kopiersystemen a la Ubis Anti-Spiel Schutz oder Rockstars "Windows Live" Installationspflicht,kaufe ich eben einfach nicht.

Das trifft auch für alle anderen Publisher zu die meinen das sie ihre Spiele mit solchen Maßnahmen sichern müssen,oder die meinen sie müssten Spielmodi oder dedizierte Serverfiles gar nicht oder erst später nachliefern.

Alles in allem ist die Spieleindustrie mit ihrer Abzockmentalität in meinen Augen ziemlich runtergekommen. Es zählt nur noch der schnelle Profit und es werden immer mehr Spielserien jedes Jahr aufs neue(mit minimalen Verbesserungen) für viel Geld verkauft.

Ich überlege mir heutzutage zweimal ob ich ein Spiel kaufen werde oder nicht.Sind bestimmte Programme Pflicht oder besteht eine Onlinepflicht um ein Singleplayerspiel zu spielen wird es nicht gekauft.

Und letztlich kann man die Spielepublisher nur da treffen wo es ihnen am meisten weh tut. Bei den Verkaufszahlen.

Aber ein Großteil der heutigen Spieler sind schon soweit indocktriniert das sie alles kaufen was nur irgendwie gut aussieht.

Da passt dann der Begriff"Konsum-Zombi"wie die Faust aufs Auge.

komisch ich muß schon für den BF2 einzelspieler online sein :) und jetz guck mal was du noch alles in deiner spieleliste hast :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×

Übrigens…

Wir verwenden übrigens auch Cookies. Aber: Wir tracken nichts sondern erleichtern dir damit das Leben. Mehr dazu findest du hier.