Jump to content
NordicViking

Kernenergie und Atomkraftwerke - der Thread

Recommended Posts

03%20IMG_0122%20Kopie.preview.jpg

Obwohl es bereits tendenziell 2 Threads zum Thema gibt, möchte ich das an dieser Stelle noch mal gesondert behandelt, denn wie man heute wieder sehen kann, scheint die BRD das einzige Land weltweit zu sein, dessen Bevölkerung und selbst Regierung halbwegs sensibilisiert für das Thema ist.

AKW mit 3.000 Sicherheitsmängeln

Im indischen Jaitapur will der französische Konzern Areva mitten im Erdbebengebiet das weltgrößte AKW bauen. Gegner des Projekts werden schikaniert und verfolgt.

http://www.taz.de/1/zukunft/umwelt/artikel...erheitsmaengel/

Bin momentan sprachlos, mir fällt da absolut nichts mehr zu ein. Hoffe ihr könnt Worte für meine Ohnmacht finden. :fever:

Edited by NordicViking
Link to comment
Share on other sites

Sehr schön. Aber wie wärs, statt dem TAZ-Link, sich einfach mal die Mühe zu machen, erstmal ne Aufstellung der Fakten zu präsentieren. Die Kür wäre, die offiziellen Pro- und Contra-Argumente aufzulisten. Hatte ich wohl schon mal geschrieben. ^_^

Nein. Ein Link zu einem dämlichen AKW-Bau... Genügt ja als Grundlage.

E: Ich halte eine gesonderte Diskussion für sehr sinnvoll aber nicht auf der Basis von so nem Link. Worüber sollen wir jetzt hier speziell quatschen, was nich in den anderen Threads ginge? Ich wüsste da einiges.

Edited by KwanzaBot
Link to comment
Share on other sites

Ich weiß doch, dass zur Kür schreibfreudigere User wie du da sind, das sehr kompetent aufzuschlüsseln.

Ich wollte erst mal nen Threat eröffnen, weil wir bisher noch keinen eigenständigen haben.

Link to comment
Share on other sites

Der einfachste Anfang wäre doch einfach mal zu fragen, wer hier im Forum für Atomenergie ist, und warum.

Höchstwahrscheinlich wird dann das Schreckgespenst mit zu wenige Energie in Germanien kommen, was man immer noch mit Beweisen gegenargumentieren könnte.

Weil wenn du Keinen hast, der dafür ist, kommt ganz schlecht ´ne Disskusion zustande. ;)

Link to comment
Share on other sites

Ich als Laie versteh einfach nicht warum man aufgrund der Umweltverschmutzung durch die Endlagerung einfach die AKW Betreiber kaputtklagen kann.

Ausserdem verstößt ein AKW gegen Paragraph 1 des fukkin GG. Nicht nur das Kernspaltung für mich persönlich eine Vergewaltigung der Natur ist.

Edited by Trinità
Link to comment
Share on other sites

...

Ausserdem verstößt ein AKW gegen Paragraph 1 des fukkin BGB. Nicht nur das Kernspaltung für mich persönlich eine Vergewaltigung der Natur ist.

BGB?

Die Rechtsfähigkeit des Menschen beginnt mit der Vollendung der Geburt.

Ich glaube du willst aufs GG hinaus, oder?

Link to comment
Share on other sites

Ich glaube du willst aufs GG hinaus, oder?

Natürlich, hab das Schildbürgerliche Gesetzbuch mal editiert :whistling::trollface:

Link to comment
Share on other sites

Ich als Laie versteh einfach nicht warum man aufgrund der Umweltverschmutzung durch die Endlagerung einfach die AKW Betreiber kaputtklagen kann.

...

Wer soll klagen und warum?

Mit welcher handhabe?

Wer soll diese "Klage" bezahlen?

Link to comment
Share on other sites

Wer soll diese "Klage" bezahlen?

N24Reporter latürnich, der zieht das Ding allein durch :trollface:

Geld: Rechtsschutzversicherung

Zeit: Mein Anwalt.

Link to comment
Share on other sites

Ich wußte das keiner souverän an meine Frage rangeht ;)

Lediglich berechtigte Fragen, oder sind wir hier bei "Wünsch dir was"?

Edited by Underdog
Link to comment
Share on other sites

Wer kontrolliert die Kontrolleure??

TÜV Süd und die Atomkonzerne

Keine eigenen Messungen

Eigentlich muss in Deutschland der Staat beurteilen, ob ein Atomkraftwerk sicher ist. Tatsächlich entscheidet oft ein atomfreundlicher Konzern.

http://www.taz.de/1/zukunft/schwerpunkt-an...enen-messungen/

Habe das auch letztens in irgend einer Doku gesehen, dass der TÜV einem Verein gehört, dessen Vorstand zu ca. 75% aus der Atomlobby stammt. Oder so ähnlich, korrigiert mich gerne, wenn ich was durcheinander gebracht habe.

Link to comment
Share on other sites

Greenpeace hat nen detaillierten Ausstiegsplan vorgelegt.

http://www.heise.de/tp/r4/artikel/34/34540/1.html

http://www.greenpeace.de/fileadmin/gpd/use...gie/DerPlan.pdf

http://www.greenpeace.de/fileadmin/gpd/use...ieg_2015_02.pdf

Wünschte unsere Regierung würde mal so gewissenhaft arbeiten und länger als eine Legislaturperiode planen.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now


  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.