Jump to content

Recommended Posts

Aus aktuellen Anlass habe ich mir mal die Freiheit genommen für das Thema ein eigenen Thread zu eröffnen.

Die Autobombe in der Innenstadt war ja schon heftig aber als ich heute morgen vom Massaker auf der Insel Utøya gehört habe wo mind. 84 Junge Sozies erschossen wurden war ich leicht erschrocken.Mal schauen wie seine Aussage über das Attentat ausfällt was seine Beweggründe waren etc.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,776075,00.html

bearbeitet von C.D.R.:Montana:.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin auch mal gespannt, ob sie aus ihm heraus bekommen, was einen Menschen dazu antreibt, 80 wehrlose politisch interessierte jugendliche einfach niederzumetzeln. Der muss ja stundenlang gewütet haben auf der Insel, wenn der 80 Leute erschossen hat. Hatte scheinbar ne Glock und nen Automatikgewehr. Hmm.

Aber ich fands echt wieder interessant zu sehen, wie die Medien gleich wieder alle am munkeln waren, nach dem motto, "der war bestimmt Islamist!". Wär er das jetzt gewesen würd jetzt wieder ne neue Terrorwelle angekündigt und nach dem Überwachungsstaat gebettelt. Für mich ist das hier einfach ein kranker Spinner. Bin echt auf die Motive gespannt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man muss nicht gleich zum Islamisten werden, um seinen augestauten Frust über unsere Gesellschaft in Gewalt als letzten verzweifelten Ausweg zu kanalisieren. Siehe RAF.

Man muss den Tätern natürlich juristisch die Schuld geben und sie bestrafen, um Nachahmer ein wenig abzuschrecken.

Aber wie schon in vielen anderen Threads sollten wir uns von dem Rachegedanken lossagen, da das die Gewaltspirale nur noch weiter anheizt.

">
bearbeitet von NordicViking

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
der täter war übrigens nen blonder rechtsnatonalist, keine ahnung warum alle den islam bashen :hmm:

Reflexhandlung... :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@NordicViking

Ganz ehrlich? Egal wie ungerecht die Welt ist, das ist KEIN GRUND wehrlose Jugendliche abzuschlachten, die sich vielleicht aus gerade dem Ideal der Gerechtigkeit in einer Partei engagieren. Das ist doch kontraproduktiv. Wahrscheinlich haben diese Jugendliche dort darüber geredet, wie man die Welt ein kleines Stück besser machen kann, und dann passiert sowas.

Ja, an den Parteispitzen hört dann irgendwo die Gerechtigkeit auf und jeder denkt nur an seine Brieftasche. Aber trotzdem.

Die Insel war übrigens nur 500 Meter lang, das war ne Todesfalle. Kein Weg sich zu verstecken.

01-01-RTR2P67S.jpg

Aber noch was anderes: Es wird schon wieder die Killerspieldebatte angefacht. Wenn man das jetzt nicht auf den Islamismus schieben kann, muss man halt was anderes verwerfliches in der Gesellschaft suchen, was man verteufeln kann. Irgendne sau muss ja durchs Dorf getrieben werden.

Die Zeit schreibt folgendes:

Er sei der Leiter eines Bio-Bauernhofs, Junggeselle und interessiere sich für die Jagd sowie für Computer-Kriegsspiele wie World of Warcraft und Modern Warfare 2.

Wenn jetzt die Medien Wind von diesem Flughafenlevel in dem letzten Call of Duty bekommen, in dem man wehrlose Zivilisten am Flughafen abschlachtet, will ich mir gar nich ausmalen wohin das wieder führen könnte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@stoner: lass mich raten, ein amerikaner? ^^

Die Zeit schreibt folgendes:

Er sei der Leiter eines Bio-Bauernhofs, Junggeselle und interessiere sich für die Jagd sowie für Computer-Kriegsspiele wie World of Warcraft und Modern Warfare 2.

Wenn jetzt die Medien Wind von diesem Flughafenlevel in dem letzten Call of Duty bekommen, in dem man wehrlose Zivilisten am Flughafen abschlachtet, will ich mir gar nich ausmalen wohin das wieder führen könnte.

oh klasse... wieder futter für die idiotenpresse und -politiker

vor allem ist WoW ja voll das kriegsspiel :facepalm:

bearbeitet von pnshr

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die Zeit schreibt folgendes:

Er sei der Leiter eines Bio-Bauernhofs, Junggeselle und interessiere sich für die Jagd sowie für Computer-Kriegsspiele wie World of Warcraft und Modern Warfare 2.

@NV: Der Täter kommt aber nicht aus Deutschland, deswegen kannst du es nicht vergleichen. Norwegen ist ein Land, welches sich extrem für Menschenrechte einsetzt und diese auch vorlebt. Das wird auch nach außen hin repräsentiert. (Libyeneinsatz, Afghanistan). Zudem ist Norwegen der Vorreiter in ganz Europa wenn es um solche Sachen geht. Laut OECD sind die Menschen in Norwegen die zufriedensten auf der ganzen Welt. Ebenfalls ein sehr gutes BIP. Und das Norwegen toll ist, zeigt die Aussage von dem Ministerpräsidenten:

We will stand by our democracy. The answer to violence is more democracy, more humanity

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@NordicViking:

Es wäre wünschenswert wenn du zumindest in dem Thread hier deine Kritik am Deutschen Gesellschafts- und Wirtschaftssystem außen vor lässt, anstatt die Tat in Norwegen dafür auszuschlachten.

Kein Mensch weiß bisher um die Motive des Täters und abgesehen davon gibt es Menschen die einfach nur die Welt brennen sehen wollen oder schlicht Geistesgestört sind. In den nächsten tagen wird sich wohl klären was den nun für die tat ausschlaggebend war. Alles andere ist nur spekulativer natur.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zu dem Bio-Bauernhof den er betrieben hat - war scheinbar lange geplant die Tat, er hat nämlich aus den Düngemitteln die er dadurch beziehen konnte seinen Sprengstoff für die Bombe hergestellt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@NordicViking

Ganz ehrlich? Egal wie ungerecht die Welt ist, das ist KEIN GRUND wehrlose Jugendliche abzuschlachten, die sich vielleicht aus gerade dem Ideal der Gerechtigkeit in einer Partei engagieren. Das ist doch kontraproduktiv. Wahrscheinlich haben diese Jugendliche dort darüber geredet, wie man die Welt ein kleines Stück besser machen kann, und dann passiert sowas.

Ja, an den Parteispitzen hört dann irgendwo die Gerechtigkeit auf und jeder denkt nur an seine Brieftasche. Aber trotzdem.

Die Insel war übrigens nur 500 Meter lang, das war ne Todesfalle. Kein Weg sich zu verstecken.

Wenn du meinen Beitrag genau gelesen hast, dann müsste dir aufgefallen sein, dass ich das so auch nicht gemeint habe, sondern genauer differenziere. Für den Täter war es jedenfalls Grund genug.

Warum fragt kaum jemand, wie jemand zum Gewalttäter wird? Man wird dazu schließlich nicht dazu gebohren.

Wenn ein ein frustrierter Gewalttäter in unseren Genen stecken würde, dann müssten ja an die 80% Gewalttäter unter uns rumlaufen.

NEIN, wir sollten uns lieber die Frage stellen,

1. welche psychischen Erlebnisse dazu führen können, dass jemand Gewalt anwendet

2. wie man von seiten der Gesellschaft dagegen intervenieren kann.

Ich bin überzeugt, dass das bloße Wegsperren jeder potentiellen Gefahr nicht unbedingt die richtige Maßnahme ist in einer Freien Gesellschaft. Wir brauchen ein nötiges Maß Risiko um uns weiterzuentwickeln.

Vor allem kann es nicht sein, dass (Beispiel USA;) Sträflinge als billige Arbeitskräfte ausgebeutet werden, um so normal bezahlte Jobs zu verdrängen. Wie gut, dass immer mehr Gefängnisse privatisiert werden, und dem Profit huldigen müssen. Da kann man ja als Ami ja gleich russisch Roulette spielen, wenn man vor die Tür geht. Man könnte jederzeit einer Straftat bezichtigt werden. Die korrupte Justiz erledigt dann den Rest.

Ich schweife zu sehr ab, sorry. Den Gedanken wollte ich schon länger mal loswerden.

bearbeitet von NordicViking

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×

Übrigens…

Wir verwenden übrigens auch Cookies. Aber: Wir tracken nichts sondern erleichtern dir damit das Leben. Mehr dazu findest du hier.