Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
renesweb74

THQ - Pleite

Recommended Posts

THQ ist bei meiner Firma ums Eck. Zumindest ein Haus davon.

Schade verdammt! Darksiders war und ist richtig cool!

Company of Heroes war doch auch ein Megaseller!!

Teil 2 kommt doch auch bald... Versteh ich manchmal nicht wieso die Schmieden down gehen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tja ist halt ein hartes Geschäft - aber einige wünschen sich immer noch kostenlose DLC´s und Spiele, die auf einen persönlich zugeschnitten sind!

Dann gibt es noch Schmiergelder, so dass alte uninnovative Spiele hochgehypt werden von der Presse und andere innovative in den Dreck gestampft werden.

bearbeitet von renesweb74

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bevor es hier jetzt heißt, dass die Raubkopierer schuld sind. Ich denke eher, dass es daran liegt, dass die Preise für PC Games einfach zu hoch sind, die ganzen Spielschutzmaßnahmen stören und die DLC Politik mittlerweile einfach nur dreist ist.

Man bezahlt ~60€ für ein neues Spiel. Aber, es gibt nicht nur eine Version, es sind -mindestens- drei. Die normale, die "Ub0rh4xx0r0r0r0r Special Badass, pwnemall Edition" mit -OMG, MUST HAVE! GIMMEDAT!- einem zusätzlichen Skin und zwei zusätzlichen Waffen! :omg: und die Pre Order Edition, in der man einen zusätzlichen Skin bekommt.

Das bedeutet, dass Spieler, die sich erst spät entschließen oder auf ein Schnäppchen warten, zwar nicht benachteiligt werden aber halt doch irgendwie anders dastehen. Und die meisten Spiele kommen buggy auf den Markt, müssen also erstmal wie irre gepatcht werden.

Durch die ganzen Trends ist leider vieles Einheitsbrei geworden, bzw. kommt jedes Jahr irgendwas Ähnliches raus. Call of Duty XYZ, Battlefield XYZ, Generischer Ego-Shooter XYZ, Rennspiel XYZ, FUßballspiel XYZ, etc. Innovationen sind kaum noch vorhanden. Da ist es nicht wirklich verwunderlich, dass die Spieleschmieden langsam, eine nach der anderen, das Handtuch werfen oder insolvent sind. :okay:

Und zum Thema THQ: Metro 2033 fand ich richtig geil. Saints Row war auch ziemlich epic. Was hab ich stellenweise gefeiert. Das Genki-Manapult oder der Penetrator. Die Oktopuskanone oder die Schrotflinte, die den Hai auf den Plan ruft. :somuchwin:

Sowas findet man heute leider nur wenig.

Klar, es gibt Kracher wie Skyrim, Borderlands, Far Cry 3, GTA, Red Dead Redemption, Fallout 3 und Fallout New Vegas und sowas. Aber viele Games sind einfach nur lauwarme Aufgüsse oder haben wenig Innovationen. :/

bearbeitet von Chuck Norris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Man bezahlt ~60€ für ein neues Spiel. Aber, es gibt nicht nur eine Version, es sind -mindestens- drei. Die normale, die "Ub0rh4xx0r0r0r0r Special Badass, pwnemall Edition" mit -OMG, MUST HAVE! GIMMEDAT!- einem zusätzlichen Skin und zwei zusätzlichen Waffen! omg.gif und die Pre Order Edition, in der man einen zusätzlichen Skin bekommt.

^This

Ich kenn mich da nicht ganz so aus... was ist denn nun mit Sachen wie Coh 2 und vorallem Metro: Last light? :panic:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke auch heutzutage ein Spiel zu entwickeln, was günstig, brilliant und fehlerfrei ist, ist kaum noch möglich.*1 (bezogen auf einen Umfang von BF3 - ein "Machinarium" ist auch ein geiles Game benötigt aber wesentlich weniger Entwicklungsaufwand)

Die Entwickler brauchen viel mehr Enwicklungszeit - neue Engine´s, viel komplexere Vorgänge - das würde kosten, aber siehe oben - *1keiner würde es zahlen wollen so etwas!!! Und so kommt es wie es gekommen ist - man sucht einen Mittelweg!!! Hinzukommt, dass es fast alles auf irgendeine Art und Weise schon gibt. Theoretisch brauchen wir keine neuen Spiele. Siehe unsere Diskussionen wegen BF. Alle mögen doch das alte BF. Also warum BF3, damit alle nur nörgeln? Wenn es weiter so geht - wird wie es schon einmal so aussah - die Spielindustrie den Bach runtergehen.

Ich meine ich brauche mich selber nur zu beobachten, ich hätte an Spielen so viel, was ich noch nicht mal angespielt habe. Warum sollte ich also unbedingt neue kaufen...

bearbeitet von renesweb74

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

THQ hat viele gute Games gemacht die leider auch von der Presse runter geschrieben wurden (Warhammer Space Marine) bzw einfach zu früh rauskammen (Metro 2033). Die Ankündigung eines Level Systems inklusive Shop im Hoffnungsträger CoD2 taten ihr übriges.

Ich denke auch heutzutage ein Spiel zu entwickeln, was günstig, brilliant und fehlerfrei ist, ist kaum noch möglich.

Das ist absoluter Blödsinn, dieses Märchen höre ich seit 10 Jahren von der IT Industire. Das wird bloß erzählt um die Scheiße die regelmäßig abgeliefert wird zu realtiverien.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
THQ hat viele gute Games gemacht die leider auch von der Presse runter geschrieben wurden (Warhammer Space Marine) bzw einfach zu früh rauskammen (Metro 2033). Die Ankündigung eines Level Systems inklusive Shop im Hoffnungsträger CoD2 taten ihr übriges.

Ich denke auch heutzutage ein Spiel zu entwickeln, was günstig, brilliant und fehlerfrei ist, ist kaum noch möglich.

Das ist absoluter Blödsinn, dieses Märchen höre ich seit 10 Jahren von der IT Industire. Das wird bloß erzählt um die Scheiße die regelmäßig abgeliefert wird zu realtiverien.

Dieser Absatz steht im konsens zum zweiten!!!!!!!! Der Bezahlbarkeit/Bezahlwillens!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bevor es hier jetzt heißt, dass die Raubkopierer schuld sind. Ich denke eher, dass es daran liegt, dass die Preise für PC Games einfach zu hoch sind, die ganzen Spielschutzmaßnahmen stören und die DLC Politik mittlerweile einfach nur dreist ist.

DLCs gibt es mittlerweile deswegen so oft, weil die Bandbreite höher ist, und man deswegen öfters kleinen Content für weniger Geld raushauen kann, statt einem größeren Addon für mehr Geld auf CD im Laden. Es ist letztenendes das selbe - man bekommt mehr Content und zahlt dafür ein gewisses Entgeld.

Die Preise für Computerspiele sind völlig in Ordnung, wenn du dir mal die Entwicklungskosten in Millionenhöhe anschaust, IMO.

Klar, es gibt Kracher wie Skyrim, Borderlands, Far Cry 3, GTA, Red Dead Redemption, Fallout 3 und Fallout New Vegas und sowas. Aber viele Games sind einfach nur lauwarme Aufgüsse oder haben wenig Innovationen. :/

War früher nicht anders. Guck dir die Spiele an, die meinetwegen der Angry Videogame Nerd durchspielt - durch die Bank weg alles reinster Müll, verbuggt, abgekupfert, unfertig, meistens aber alles zusammen. Das war früher genau so wie heute. Nur dass es vor 20 Jahren eben noch funktioniert hat, mit neuer Technik neue Maßstäbe zu setzen. Das erste 2D Spiel, das erste 3D-Spiel, das erste Spiel mit 128-bit Grafiken, das waren alles mal Meilensteine. Unter heutigen Maßstäben sind die Dinger alle durchweg der reinste Müll(typische Klassiker mal ausgenommen).

Es ist immer so, dass die momentane Generation sich über den Müll auf dem Markt beschweren wird und nix mehr weiß, von dem Krempelkram, den es vor 20 Jahren noch gab - das ist nur natürlich, weil Nostalgie einen gerne den Blick auf das wesentliche verschleiert. Deswegen darf man sich aber nicht zu so verallgemeinern Aussagen hinreißen lassen. Du hast selbst ein paar gute Spiele aufgezählt(auch wenn ich jetzt nicht unbedingt selbst mit allen übereinstimme). Und da gibt es noch mehr. Natürlich können nicht jedes Jahr 5 TrippleA Titel rauskommen, die allesamt musthave sind und in die Geschichte eingehen - so funktioniert Innovation halt aber auch nicht. Muss man eben auch einsehen.

Zu THQ: Schade, aber tbh, außerhalb des THQ-Humble Bundles habe ich von denen keinerlei Titel gekauft in den letzten 5 oder 6 Jahren, afair. War's mir oft nicht wert, für das, was geboten wurde. So kann's gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
WoW, THQ scheint es richtig schlecht zu gehen wenn sie schon sowas machen müssen...

Hab ich doch gesagt. :whistling:

Grund für die Pleite ist das THQ immer noch auf ca. 1,2 Millionen Stück von denen hier sitzt:

qmrje.jpg

Und so Sachen wie Homefront waren auch nicht Bombe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Und so Sachen wie Homefront waren auch nicht Bombe.

Stimmt ich hatte ganz vergessen das Frontline & Homefront auch von THQ waren. Die hatten sich ja echt einen CoD Killer erhofft. Und jetzt soll Crytek es richtigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich seh das alles weniger dramatisch. Es ist in Grunde nur die natürliche Konsequenz aus der derzeitigen Entwicklung. Andere Genres haben das mit steigendem Erfolg und Verbreitung auch durchgemacht. Eigentlich ist es nur so das es einfach immer weniger kleine bis mittelgroße Studios gibt. So Ähnlich lief es doch in der Automobil -oder auch der Filmindustrie ab.

Bei dem was heutzutage ein gutes Spiel inkl. Werbung und Vertrieb kostet können nur noch große Konzerne wie EA & Co. die Kosten überhaupt erst stemmen. Von Flops ganz zu schweigen. Wobei es nicht mal ein offensichtlicher Flop sein muss damit in einem mittleren Studio die Lichter ausgehen. Es reicht manchmal schon aus wenn ein Spiel einfach nicht ganz so erfolgreich ist wie geplant. Die Konsequenz daraus ist natürlich das es immer weniger mutige Entwickler gibt die was neues versuchen, weil das die Gefahr für einen Flop erhöht....und bei Kosten in zigfacher Millionenhöhe kann man sich das einfach nicht mehr leisten. Kurzum, die weiterentwicklung stagniert und man bekommt immer nur noch einen weiteren Abklatsch vorgesetzt.

Oder warum wohl sind generische 08/15 Shooter wie Call of Duty so ein Riesenerfolg? Ein Spiel bei dem der Werbeetat 4mal höher ist als die eigentliche Entwicklung des Spiels. Die Leute wollen doch berieselt werden und kaufen dann auch das was die beste Werbung hatte. Kleine Studios können da nicht mithalten.

Letztendlich sind es also nicht die großen „bösen“ Spieleschmieden wie EA die für diese Entwicklung verantwortlich sind, sondern die Kunden selber, denn die kaufen schließlich das entsprechende Produkt und das ist das einzige was zählt.

Ich denke auch heutzutage ein Spiel zu entwickeln, was günstig, brilliant und fehlerfrei ist, ist kaum noch möglich.*1 (bezogen auf einen Umfang von BF3 - ein "Machinarium" ist auch ein geiles Game benötigt aber wesentlich weniger Entwicklungsaufwand)

Das war auch früher nicht möglich.

Dazu ganz Interessant.:

...

Womit wir bei den Spielen angekommen sind die fast jeder X beliebige Spieler durchspielen kann. Somit wurden Spiele einer breiteren Masse zugänglich. Eine Freude für viele, für etwas weniger aber der Verlust von schwierigen Herrausforderungen.

Das ist allerdings war. Richtig harte Spiele sind eine Seltenheit geworden. Man denke nur mal an den "Bossfight" aus Mass Effect 2... :rolleyes: Nicht das ein Spiel dadurch unbedingt schlechter werden würde, aber wenn es zu einfach wird ist das auch Murks.

Sachen wie Ninja Gaiden Sigma findet man kaum noch, oder Spiele die aufgrund der Einarbeitungszeit "schwer" sind, wie es zB. X3 Reunion war. Realistische Simulationen kann man auch mit der Lupe suchen. Und was haben diese Verbrecher erst neulich aus Final Fantasy gemacht... Alles in allem wird mir die Spielelandschaft viel zu "Casual" und gleich.

Wer sich mal einen Überblick über die alte Zeit verschaffen will, findet hier (legale) Scans und Testberichte von Spielmagazine wie der Power Play & Co. Sind einige ganz Interessante Sachen dabei. :

Kultpower.de

PS: Ich wusste gar nicht das Final Fantasy 3 für das Super NES 200 DM (!) gekostet hat :blink: .

(Der komplette Test steht auch bei Kultpower.)

EDIT:

Ein wirklich gut geschriebener Rückblick und Vergleich zu der Thematik: Gestern und Heute von Krawall.de.

Sind 3 Teile:

Die nicht ganz so schreckliche Wahrheit

Preis-Leistung im Keller?

Mega-Bug vs. Killer-Kopierschutz

Der Schlussabsatz ist vermutlich auch ein Stück weit die Wahrheit. :kritisch: :

...Der Grund, warum einem die heutigen Zustände oft vorkommen wie Sodom und Gomorrha, ist tatsächlich ein ganz anderer: die Art, wie das menschliche Gehirn funktioniert. Da ist zum einen unsere Erinnerung, die nun mal die Angewohnheit hat, nicht jede kleine, nervige Minute abzuspeichern, die wir mit dem Konfigurieren von Bootdisketten verbracht haben. Stattdessen erinnern wir uns an den Spaß, den wir mit all diesen Spielen hatten. Da funktioniert die graue Masse zwischen unseren Ohren wie eines dieser Highlight-Reels, in denen jedes Fußballspiel so aussieht, als bestünde es nur aus irren Dribblings, Torchancen, Fallrückziehern und Glanzparaden.

...Der Grund, warum einem die heutigen Zustände oft vorkommen wie Sodom und Gomorrha, ist tatsächlich ein ganz anderer: die Art, wie das menschliche Gehirn funktioniert. Da ist zum einen unsere Erinnerung, die nun mal die Angewohnheit hat, nicht jede kleine, nervige Minute abzuspeichern, die wir mit dem Konfigurieren von Bootdisketten verbracht haben. Stattdessen erinnern wir uns an den Spaß, den wir mit all diesen Spielen hatten. Da funktioniert die graue Masse zwischen unseren Ohren wie eines dieser Highlight-Reels, in denen jedes Fußballspiel so aussieht, als bestünde es nur aus irren Dribblings, Torchancen, Fallrückziehern und Glanzparaden.

Generation Videospiel

bearbeitet von Underdog

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tja ist halt ein hartes Geschäft - aber einige wünschen sich immer noch kostenlose DLC´s und Spiele, die auf einen persönlich zugeschnitten sind!

Shame on us! :yiiiiha:

Keine Abzocke und keine Einheitsbreispiele waren das Ende dieses Publishers, oh je, ich hoffe andere ziehen da nicht die gleichen Schlüsse.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×

Übrigens…

Wir verwenden übrigens auch Cookies. Aber: Wir tracken nichts sondern erleichtern dir damit das Leben. Mehr dazu findest du hier.