Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Underdog

Die Türkei nach dem gescheiterten Putsch

Recommended Posts

Da es in der Türkei demokratisch (-und imo auch menschlich) jetzt rapide weiter abwärts geht, bzw. Erdogan den Putschversuch einiger Militärs rigoros dazu ausnutzt um seine Allmacht weiter auszubauen, hier mal ein extra Thread zu dem ganzen.

Der Ablauf dürfte ja soweit bisher klar sein.
Erdogan war schon vor dem Putsch dabei die Türkei in eine Art Diktatur zu führen, aber seit dem Putschversuch kennt er nun offenbar gar kein halten mehr und setzt nun wirklich alles daran um mögliche Gegner schon von vornherein auszuschalten. Den Putsch benutzt er dabei lediglich als Rechtfertigung für jegliches vorgehen gegen Bevölkerung & Co. und zudem hat das ganze seine Paranoia nur noch verstärk. Die entsprechenden Personenlisten lagen dabei offenbar schon länger bereit. 

Zehntausende Richter, Polizisten und andere Beamten wurden bereits entlassen und darüber hinaus sind zudem über 6.000 Menschen direkt verhaftet worden. Aktuell sind auch die Akademiker allgemein dran...

Quote

Türkei verbietet Akademikern die Ausreise
Die "Säuberung" geht weiter. Tausende Menschen sind in Haft, Zehntausende Lehrer entlassen. Der neueste Schlag der türkischen Regierung gegen die angeblichen Drahtzieher des Militärputsches: Wissenschaftler, die im Ausland arbeiten, müssen sofort zurückkommen.
...
http://www.n-tv.de/politik/Tuerkei-verbietet-Akademikern-die-Ausreise-article18232026.html

Der Ablauf ist dabei in fast allen Diktaturen ähnlich....quasi "SchemaF". Erst politische Gegner ausschalten, dann das Militär unter seine Kontrolle bringen, danach den gesamten Verwaltungsapparat "bereinigen"...und später gehts halt u.a. auch  gegen das eigene Volk. Aber dann ist es idR eh zu spät, da die Machtstrukturen eines Regimes zu dem Zeitpunkt schon viel zu gefestigt sind, als das wieder der Rückwärtsgang eingelegt werden könnte. 

Schlimm auch was teilweise in den Straßen passiert, wo dann ein aufgestachelte Lynchmob wütet und niemand einschreitet. Besonders bedrückend ist auch, dass offenbar viele der jüngeren Soldaten die am Putsch beteiligt waren gar nicht wussten was vor sich ging und lediglich die Befehle ihrer Kommandeure befolgt haben. Den Rekruten wurde zB. gesagt das es sich nur um eine Übung o.ä. handelt.

Alles in allem eine sehr besorgniserregende Entwicklung und leider ein guter Indikator dafür was nach wie vor in den Menschen steckt wenn ihnen nur von stattlicher Seite aus eine Art Erlaubnis erteilt wird um zu wüten wie wilde Tiere.    

bearbeitet von Underdog
  • Gefällt mir! 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab auf Reddit nen interessanten Thread gefunden, quote das hier einfach mal. :P

Ok, für einige der Punkte kenn ich jetzt auch keine Belege, aber irgendwie halt schon fast zu offensichtlich, was da abging. Entweder Erdogan wusste Bescheid, weit im Voraus, und hat es krass ausgenutzt - oder er hat die ganze Sache mit seinem Geheimdienst oder sonst wie inszeniert. Naja, raus aus der Nato mit denen, die modernen Türken können nach Europa auswandern, die anderen Erdogan-Fans aus Europa können dann ja gern wieder in die Türkei verschwinden, dann sind doch alle happy :ugly: 

Quote
  • The coup: too much coincidence, how can we not suspect Erdogan of having organised it?

  • Coup troops arrive right after he left the vacation resort, how convenient

  • Coup shelling on the vacation resort right after he left, how convenient

  • The amount of conflicting reports about what happened in Marmaris related to the attack on the resort where Erdogan stayed is simply astounding. So apparently the coup troops bombed and attacked with soldiers at the same time where Erdogan was staying? Yeah because you're totally gonna bombard your own troops... There's also statements that troops rapelled down from helicopters, while video and witnesses only saw 1 helicopter firing at the resort.

  • Marmaris helicopter firing randomly for show rather than to hit anything (similar to the parliament bombing):https://www.youtube.com/watch?v=ODobIVfcIRw

  • Coup fighter jets don't shoot down Erdogan, how convenient

  • Erdogan escort jets don't shoot down the coup jets, how convenient

  • Anti-aircraft system not utilized to shoot down the coup jets who alledgedly locked onto Erdogan's escort jets..., how convenient. While out of all the coup troops, the jet fighters would be the easiest ones to take out.

  • Coup jets magically disappeared right after to never be heard of again, how convenient

  • Erdogan is known to be very paranoid when it comes to his own safety...takes plane to one of the 2 besieged cities...

  • And even worse: to an airport that was shortly before announced to have been under control of coup troops... "Hey let's take a plane to an airport under coup control in a city attacked by coupers and with coup jets flying arround", sounds legit.

  • 10 hours before the coup a press statement was made that they were aware of a coup plot

  • Yet they blame the US for knowing about the coup but not communicating it, while the Turkish government clearly already knew about the coup... So why blame the US?

  • Right after the coup they also immediately closed down the base the US uses to launch attack from against ISIS. Erdogan has been supporting ISIS as most people probably already know.https://www.reddit.com/r/Turkey/comments/4tl77u/conflict_the_coup_too_much_coincidence_how_can_we/d5i8wfn

  • The turkish government demanding the extradition of Gülen, eventhough they're well aware that the US won't extradite him without proof to get executed by Erdogan. Where's the proof that Gülen is behind it? Maybe because there is no proof because he wasn't behind it...

  • So eventhough they knew about the coup beforehand, they didn't seem to know who'd potentially be behind it as they didn't make arrests.

  • Then suddenly after the coup they know every single person involved and immediately arrest them all? Yeah right...

  • Lists for arrest were clearly made before the coup, it's completely impossible to make such extensive list within a few hours.

  • Turkey denies the lists were already prepared beforehand (which is completely unbelievable).

  • Turkish media weren't captured during the coup. Most media were still live, except for some...anti-government newsstations...how convenient.

  • They did "capture" some other media outlets too...but only for like 15 minutes before leaving again...

  • Why the fuck would they randomly bomb the outskirts of the parliament instead of capturing it... Video of 2 bombs on the street next to the parliament rather than on the parliament itself:https://www.thesun.co.uk/uncategorized/1467583/sickening-moment-turkish-civilians-are-blown-up-by-a-rebel-airstrike-in-coup-horror-outside-erdogans-presidential-palace/

  • Within hours after the coup more people who weren't in any way involved in the coup got arrested than people actually involved in the coup in any way...

  • Military coup: "oh lets arrest and fire thousands of judges", sounds legit, what a prioritizing.

  • Turkish officials stating "Military coup was well planned and very nearly succeeded", while anybody else is laughing / crying their ass off on how amateuristic and small scaled the coup was. One must not be very smart to figure out that the coup failed in every single way it possibly could.

  • Plenty of reports about Berat Erdogan having lots of fun during the coup:http://s.wsj.net/public/resources/images/BN-OY229_ERDOGA_GR_20160715224350.jpg

  • Who's the person who obviously benefited the most from the coup? Erdogan in every possible way.

  • Uses the Coup to pressure the US & Europe. Erdogan can now create this "we against the rest of world" sentiment just like many dictatorships do (for example Hitler, Kim Jong-Un, Putin), to unite the country in the fight against the evil outside world and to centralize power.

  • The timing of the coup: why the fuck wouldn't they do it at night when there's the least obstacles in their way and when it takes longer for a response to come? But nooo, let's do a coup at the time when most people are watching television and allow Erdogan to broadcast a call to the public to support him right at that television prime time...what a coincidence. How "lucky" is Erdogan with all those "lucky" timings during the coup...

  • With such a small scale coup: why wouldn't they focus on taking over the main targets instead of so much useless show? Capture erdogan > capture parliament > capture / destroy communications > capture media ...none happened. It was more like "hey look we're doing a coup" (lots of show) instead of actually doing a coup.

  • The soldiers taking part in the coup didn't know they were, but were told it were exercices. (yeah, you're really going to do such a small scale coup with troops that might not even support your cause)

  • Erdogan now has an excuse to reinstate the death penalty and permanently get rid of opponents.

  • The people arrest for the coup aren't allowed to get lawyers (no defence), at best they get a lawyer assigned en masse when they're already in court. A fair trial is also extremely unlikely, certainly after thousands of judges (how coincidentally) got fired right after the coup. With the mass arrests there also won't be time for proper trials, so most likely there will be show trials where in a few hours time at best a group of men get sentenced.

  • The result of the coup is in lign with what Erdogan has been doing for a long time: dismantling the power of the army and putting his own puppets to lead it.

  • Multiple media reported that ex-commander of the Turkish Air Force Akin Ozturk had pleaded guilty to organizing the coup attempt: "I started to act aiming to stage a coup" but later all those got removed and replaced with him denying his complicity. And then they blamed Gülen: they found a better scapegoat.

  • Erdogan already talked about reintroducing the death penalty before the couphttp://www.reuters.com/article/us-turkey-erdogan-deathpenalty-idUSBRE8AB0K620121112

  • Erdogan has on multiple occasions applouded Hitler's ruling, which is also where seems to have gotten a lot of inspiration for a lot of things he does. Many people also compare the coup to the "Reichstag fire", which the Nazi's used to stage a similar powergrab as Erdogan did with the coup. "President Recep Tayyip Erdogan uses Hitler's Germany as a positive role model for his constitutional reforms"http://www.telegraph.co.uk/news/worldnews/europe/turkey/12077703/Turkeys-president-says-all-he-wants-is-same-powers-as-Hitler.html

  • Erdogan states that he wants the same power as Hitler and he has stated he wants to give himself the same powers as Hitler had. A lot of the power of Hitler came from the "Reichtag fire", which Erdogan knows. So in order to get the same power, something similar must occur...

  • Cengiz Çandar: "More surprising for me is the amateurishness of the attempted coup on the night of July 15. As a veteran observer of military coups and coup attempts in Turkey, I have never seen any with this magnitude of such inexplicable sloppiness." ... - talks about previous coups - ... "Neither one of those occasions seemed so unprofessionally executed and really bizarre as this one."

  • Ministry of education suspends 15,200 people

  • 9,000 workers attached to the Interior Ministry fired

  • 30 governors fired

  • 8000 police officers fired

  • Plenty more in other fields

  • Curfews in Turkish villages

  • Many academics and people in positions of power aren't allowed to leave their city or the country.

  • Anybody in Turkey can now get arrested / fired on claims of being connected to the coup

  • I'm sure there's plenty more that I've missed.

I general: did you notice how many things that were done after the coup already were things prepared / things Erdogan already wanted to do in the past? How coincidentally that all these happened right after the coup...it's almost as if he planned it. So many coincidences... Really what are the chances of all of these being coincidental? If you add these up you almost cannot conclude anything else than that the coup was orchestrated by Erdogan.

 

bearbeitet von Pedder

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Theorie die ich für glaubhafter halte ist, das die Putsch-Führer von den bevorstehenden Verhaftungen (aka bereitstehende Listen) erfahren haben und kurzfristig in Panik den Putschversuch gestartet haben. 

  • Gefällt mir! 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Angstman, vor 18 Minuten:

Die Theorie die ich für glaubhafter halte ist, das die Putsch-Führer von den bevorstehenden Verhaftungen (aka bereitstehende Listen) erfahren haben und kurzfristig in Panik den Putschversuch gestartet haben. 

+1

Evtl. könnten auch die Recht haben, die vemuten, dass der Putsch auch deswegen so dilletantisch endete, weil noch Unterstützer in letzter Minute abgesprungen sind.

Es heißt zwar "2 is coincidence, 3 is a pattern". Allerdings kann eben ein Muster auch immer noch Zufall oder eine indirekte Verbindung von verschiedenen Umständen sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Angstman, vor 51 Minuten:

Die Theorie die ich für glaubhafter halte ist, das die Putsch-Führer von den bevorstehenden Verhaftungen (aka bereitstehende Listen) erfahren haben und kurzfristig in Panik den Putschversuch gestartet haben. 

in Panik den Putschversuch gestartet haben? keine Ahnung aber dann haben die da auch sehr Fahrlässig gehandelt sind ja immerhin Menschenleben mit denen die da hantieren. Für mich riecht das gewaltig nach einem Inszenierten Putschversuch, denn die Putschisten würden ja auch wissen falls sie scheitern, dass sie die Situation nur derbst verschlimmern und erdogan damit die chance geben sich eine Diktatur nach seinen Wünschen aufbauen zu können. Selbst wenn sie "entlarvt" wurden und die Pläne bekannt waren, wäre es weitaus klüger gewesen gerade deshalb keinen Putschversuch zu starten(dann wäre die Säuberungsaktion von Erdogan jetzt auch nicht in diesem Ausmaß möglich), ich mein die Putschisten wussten ja mit wie wenig Leuten und Militärschlagkraft sie das versuchen. Und dann aus "Panik" heraus es trotzdem, entgegen jeglicher chancen zu versuchen würd ich nicht verstehen, es waren ja immerhin Generäle involviert, die werden schon in etwa wissen ob das was sie tun erfolg haben kann oder nicht, vor allem dann nicht wenn sie ja selber wissen dass der Feind von den Plänen was weis.

bearbeitet von Master AP

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Master AP, vor 1 Stunde:

in Panik den Putschversuch gestartet haben? keine Ahnung aber dann haben die da auch sehr Fahrlässig gehandelt sind ja immerhin Menschenleben mit denen die da hantieren. Für mich riecht das gewaltig nach einem Inszenierten Putschversuch, denn die Putschisten würden ja auch wissen falls sie scheitern, dass sie die Situation nur derbst verschlimmern und erdogan damit die chance geben sich eine Diktatur nach seinen Wünschen aufbauen zu können. Selbst wenn sie "entlarvt" wurden und die Pläne bekannt waren, wäre es weitaus klüger gewesen gerade deshalb keinen Putschversuch zu starten(dann wäre die Säuberungsaktion von Erdogan jetzt auch nicht in diesem Ausmaß möglich), ich mein die Putschisten wussten ja mit wie wenig Leuten und Militärschlagkraft sie das versuchen. Und dann aus "Panik" heraus es trotzdem, entgegen jeglicher chancen zu versuchen würd ich nicht verstehen, es waren ja immerhin Generäle involviert, die werden schon in etwa wissen ob das was sie tun erfolg haben kann oder nicht, vor allem dann nicht wenn sie ja selber wissen dass der Feind von den Plänen was weis.

Ich glaube wenn du auf der anderen Seite bist, auf Erdogans Abschussliste, dann fühlt sich die Situation sehr bedrohlich an. Du weißt, dass Erdogan dich absägen will. Aber hört es damit auf? Du hast Angst, dass du den Rest deines Lebens hinter Gitter musst. Vllt. hast du sogar Angst um dein Leben? Wie schnell hier die Todesstrafe wieder ins Bild gekommen ist spricht Bände. Und da warst du eh schon dabei diesen Putsch vorzubereiten, nur hast du jetzt genau einen Versuch. Wenn du scheiterst bist du erledigt. Aber wenn du es nicht versuchst, denkst du du bist es so wie so. Ich glaube, das ist ein Putsch, auch wenn er hastig vorgezogen wurde, gar nicht so unwahrscheinlich.

Vllt. war der Putsch ja auch mit mehr Unterstützung geplant? Ich halte die Idee für gar nicht mal so abwegig. Aber in der Eile steigt eben auch die Gefahr, dass wichtige Hintermänner von Bord gehen, es sich doch nochmal überlegen.

Außerdem, der Putsch mag dilletantisch gewesen sein, aber füge 1, 2 weitere Elemente hinzu, und vllt. scheitert er nicht? vllt. ist er dann auch gar nicht so dilletantisch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gomez verlässt Istanbul wegen "politischer Situation"

"Der Grund dafür ist ausschließlich die politische Situation. Weder sportliche noch andere Gründe haben mich dazu bewegt. Einzig und allein die schrecklichen Geschehnisse der letzten Tage. Ich hoffe, dass diese politischen Probleme bald friedlich gelöst werden",

http://www.sueddeutsche.de/sport/fussball-gomez-verlaesst-besiktas-istanbul-wegen-politischer-situation-1.3088048

 

Interessant das nun auch Meldungen aus Umfeldern kommen, mit denen man nicht auf den ersten Blick gerechnet hat.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Noch ein Paar Zahlen die das Ausmaß der Säuberung deutlich machen.

a8b3dccf2547ddec.jpg

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geht übrigens fröhlich weiter mit der Gleichschaltung....
Nun werden auch den Radio und Fernsehsendern die Lizenzen entzogen die "angeblich" Gülen freundlich sind. ~30 Sender sind schon weg vom Fenster. Dann 20.000 Lehrer, 1500 Dekane, 15.000 Mitgliedern des Bildungsministeriums...etc.pp

http://derstandard.at/2000041392203/TuerkeiMehr-als-15-000-Beamte-des-Bildungsministeriums-suspendiert

 

bearbeitet von Underdog

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hui...der Mann verliert keine Zeit. Also das ist wirklich eine Gleichschaltung in einem Tempo, in dem Herr Goebbels Tränen vor Glück geweint hätte. Also wirklich, sind die Paralellen gegenüber Deutschland nach dem Reichstagsbrand soweit hergeholt ? Ich glaube kaum... und Europa betreibt dieselbe Appeasement-Politik, wie damals die die Entande (schreibt man das so?).....

 

Die näcshten Schritte der Türkei wären demnach Erdogan als Präsident und Premierminister....und dann verleibt man sich das erste Stück eines anderen Territoriums ein...in diesem Falle bieten sich doch der Irak oder Syrien an.....

 

Die Frage lautet, wie will man dem begegnen...auf der einen Seite ist die Türkei im Militärbündnis der NATO eingebunden, weil sie Geostrategisch einen guten Zugang zum Nahen Osten bildet. Zudem hält uns Hr Erdogan die unlibesame Flüchtlingswelle vom Hals...

Aber wie weit lassen wir Ihn gewähren ?

Die Kernfrage lautet: was können und wollen wir in Europa dagegen tun? Man muss sich nur mal umsehen, welchen Lebensstil wir wollen und von wem wir umgeben sind. Im Osten Putin, auch quasi totalitär, im Südosten Erdogan, im Süden totalitäre Systeme und Gotteskrieger....da bleibt nicht viel.

Frankreich, GBR, Italien, Spanien, wir und der große Bruder am anderen Ende des grossen Teichs.....sieht echt nicht gut aus, oder ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt wurde auch noch der Ausnahmezustand aka "Notstandsgesetze" ausgerufen. Von Hitler lernen heißt siegen lernen. :derb:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was bedeutet das in der Türkei ? Gesetzte ohne Parlament ? Leute das ist so genau der Fahrplan von 1933 ....ich glaub ich träume mit offenen Augen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Notstandsgesetze? Ich dachte von Frankreich lernen heißt siegen lernen :fox: 

 

Habe Arbeitskollegen in der Türkei, hoffe mal, dass die nichts abbekommen :( 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Leute....die Türkei ist nicht Nazi Deutschland und Erdogan ist nicht Hitler.  Das ist einfach nur ein 08/15 Dikator in Spe ala Gaddafi & Co. Es gibt zwar immer Parallelen im Fall von Diktaturen, dass liegt in der Natur der Sache, aber einen Bogen von der Türkei zum 1933er Deutschland zu spannen ist was für die Tonne. Das passt hinten und vorne nicht.

PS: Mir ist natürlich klar das ich mit dem Wort "Gleichschaltung" ein paar Stellen weiter oben selber in diese Kerbe gehauen hab und ich bereue es schon jetzt:fox:. War auch eher unbewusst und ändert natürlich nichts daran das Erdogan atm dabei ist einen Unrechtsstaat aufzubauen, mit ihm als obersten Generalissimus auf Lebenszeit(?). 

bearbeitet von Underdog
  • Gefällt mir! 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×

Übrigens…

Wir verwenden übrigens auch Cookies. Aber: Wir tracken nichts sondern erleichtern dir damit das Leben. Mehr dazu findest du hier.