Jump to content
Guest buschhans

Ministerin Özkan würde gern Kirchenkreuze verbieten!

Recommended Posts

Guest buschhans

Deutschlands erste muslimische Ministerin, von Niedersachsens CDU-Ministerpräsident Wulff entdeckt und als neues modernes Gesicht der Partei angepriesen, hat die Union in mächtige Aufregung versetzt. So groß war die Empörung über das Interview der 38 Jahre alten Juristin Aygül Özkan, dass sich sogar die CDU-Vorsitzende Angela Merkel zum Eingreifen gezwungen sah.

Mit ihr sei ein Kruzifix-Verbot an staatlichen Schulen nicht zu machen, hat die Kanzlerin zur Beruhigung vieler Stammwähler klargestellt. Hätte Merkel geschwiegen, wäre die Debatte aus dem Ruder gelaufen und Wulffs vielgerühmter Coup zum Rohrkrepierer geraten. So aber wird sich die Aufregung bald wieder legen. Die Union hat sich offiziell von ihrer spektakulären Neuerwerbung Özkan distanziert, und die junge Frau weiß nun, dass sich die Union noch lange schwer tun wird mit den Ansichten einer türkischstämmigen, durch und durch laizistisch denkenden Frau.

Der Einstand Aygül Özkans mag misslungen, ihr weiterer Aufstieg ungewiss, ihre Berufung einstweilen nur ein geschicktes PR-Manöver sein: Auf längere Sicht wird die Union davon profitieren, dass sie – ausgerechnet sie – einer Muslimin den Weg in ein hohes Amt ebnet. Es ist ein Musterbeispiel für gelungene Integration. Und es erhöht die Chancen der Union, endlich auch im türkischen Wählerlager zu punkten. Mit ihrem Ruf nach einem Verbot religiöser Symbole an staatlichen Schulen hat Özkan ihrer Partei und einem großen Teil der Unionswähler mehr zugemutet, als diese hinzunehmen bereit sind. Aber man ist, bei Lichte betrachtet, nicht so weit auseinander, dass eine Zusammenarbeit unmöglich wäre. Im Grunde steht Frau Özkan ja auf dem Boden der Verfassung, die den Staat zur weltanschaulichen Neutralität verpflichtet.

Im lange währenden hitzigen Streit um das Kruzifix in Klassenzimmern und das Kopftuch islamischer Lehrerinnen hat das Verfassungsgericht wiederholt klargestellt, das der Staat Kruzifixe nicht anordnen darf und das Tragen von Kopftüchern verbieten kann. Die Rechtslage ist das eine, der praktische Umgang damit das andere. Kruzifixe sind nicht nur ein religiöses Symbol, sondern auch Ausdruck der christlichen Tradition unseres Landes. Das Grundgesetz hebt auf das christliche Menschenbild ab. Wer also – was Karlsruhe nicht getan hat – ein rigides Verbot von Kruzifixen fordert, verrät wenig Sensibilität für die Gefühle vieler Menschen und jene gewachsenen Überzeugungen, die ein Land im Innersten zusammenhalten. Der bayerische Weg, Kruzifixe in den Schulen zu belassen und sie nur im Einzelfall zu entfernen, hat sich bewährt und trägt sowohl der Neutralitätspflicht des Staates als auch der Religionsfreiheit Rechnung.

Wie denkt ihr darüber, stimmt ihr der Frau Ministerin zu?

Sind wir zu unmodern mit unserer Kultur?

(Quelle: Augsburger Allgemeine Zeitung)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe nichts dagegen wenn die Kruzifixe abgehängt werden, Religionsunterricht ist an unseren Schulen schließlich keine Pflicht, sondern eine Alternative zu Ethikunterricht.

Im Gegenzug würde ich aber auch darauf bestehen das die Lehrer ohne Kopftuch zum Unterricht kommen wenn die Dame schon Vergleiche zum türkischen Schulsystem zieht ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Witz ist doch eher, das es bei den konservativen RuckZuck aus ist mit der Toleranz, wenn die Quotentürkin mal was anderes sagt als den wischiwaschi Einheitsbrei. Das ist doch der Witz bei der Sache.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie, die ist in der Christlich Demokratischen Union?

Mit Abstand, das lächerlichste, was in der CDU jemals angesprochen wurde. Aber der Name der Partei is ja auch Wurscht, man muss nehmen, was man kriegt. Wenn eben bei den Grünen kein Platz mehr zum Dummschwätzen ist, die FDP schon genug davon hat und dich in der SPD von vornherein keiner Ernst nimmt, gehe halt zur CDU. Irgend ein überbezahlter Posten findet sich auch für dein dummes Gelaber.

:gehtsnoch:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wie, die ist in der Christlich Demokratischen Union?

Mit Abstand, das lächerlichste, was in der CDU jemals angesprochen wurde. Aber der Name der Partei is ja auch Wurscht, man muss nehmen, was man kriegt. Wenn eben bei den Grünen kein Platz mehr zum Dummschwätzen ist, die FDP schon genug davon hat und dich in der SPD von vornherein keiner Ernst nimmt, gehe halt zur CDU. Irgend ein überbezahlter Posten findet sich auch für dein dummes Gelaber.

:gehtsnoch:

u made my day :rofl:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Irgendwie hat die Frau ja nicht ganz unrecht. Allerdings, CDU und gegen christliche Symbole sein? :gehtsnoch:

Wenn die nicht die Quotentürkin wäre, wäre die schon längst geflogen.

Sorry, nicht missverstehen, ich hab nix gegen Türken, aber eine andere Rolle hat die Frau hier nicht.

Die hat schon recht, weil katholische Religionslehre ist an Schulen hier a) eine Option und B) eine von vielen Religionslehren. An meiner ehemaligen Schule gabs Ethik,Katholisch,Evangelisch und später in der Oberstufe dazu noch Philosohpie und auf Probezeit Islamistik als Zusatzkurs und wir hatten auch nur hier und da ein Kreuz hängen. Also ich finde da sollte man das echt neutral halten und nix aufhängen bei diesem Spektrum an Nationalitäten und Religionen der Schüler.

Vielleicht spricht da der Ignostiker aus mir, aber ich finde was die Frau sagt, da ist schon ein Stück Wahrheit drin und garantiert keinen "Skandal" wert, wie die Sache hier und da hochstilisiert wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sie ist keine "Quotentürkin" sondern eine "Wahlkampf-Türkin". Wullf hat sie aus Hamburg bestellt, um noch schön punkten zu können. Daher waren auch ne Menge Leute extra sauer, als sie sich damit aus dem Fenster gelehnt hat, inklusve ihm selbst.

Letzlich ist es doch piep-egal wie viele Kruzifixe im Klassenraum hängen. Die Inhalte im Unterricht entscheiden.

So, wie Mucki im Religion vs Verstand-Thema sagt...

Und ein SKandal ist das Thema nicht. Die Dame wurde vereidigt, mit "So wahr mir Gott helfe..." (muss man bei Verbeamtung noch auf Gott schwören? Weiß das jemand?) und alles is wieder gut.

E: "" & f

Edited by KwanzaBot

Share this post


Link to post
Share on other sites

die sollen mal nicht so scheinheillig tuen... in der cdu/csu...

kirche und staat ist getrennt... bin auch dafvür das die kreuze wegkommen...

das sollte ein muss sein...!!!

gerade jetzt wo weltweit über 4000 fälle von missbrauchsfällen rausgekommen sind....!!!!!!!

genauso wie das kopftuchverbot an öffentlichen schulen...

die frau hat mum... und die cdu is ein heuschler verein..

mal sehen ob sie das jetzt verstanden hat...

Edited by Ale42er

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich habe nichts dagegen wenn die Kruzifixe abgehängt werden, Religionsunterricht ist an unseren Schulen schließlich keine Pflicht, sondern eine Alternative zu Ethikunterricht.

Im Gegenzug würde ich aber auch darauf bestehen das die Lehrer ohne Kopftuch zum Unterricht kommen wenn die Dame schon Vergleiche zum türkischen Schulsystem zieht ;)

Eigentlich ist meiner Meinung nach Ethik ja die Alternative zu Religionsunterricht und nicht andersrum. Naja wie auch immer, Kreuze müssten nicht unbedingt sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meiner Meinung nach müsste eigentlich Ethik Pflicht sein und Religion wahlfrei.

Alles andere ist Volksverdummung. Kaum einer weiß doch überhaupt was Ethik eigentlich ist...

Christlich geprägte Tradition, haha, seit wann genau?

Die Menschheit hat ne 50000 jährige heidnische Tradition (aus Sicht der Kirche).

pwnd.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Und ein SKandal ist das Thema nicht. Die Dame wurde vereidigt, mit "So wahr mir Gott helfe..." (muss man bei Verbeamtung noch auf Gott schwören? Weiß das jemand?) und alles is wieder gut.

E: "" & f

Gerhard Schröder war doch der erste und bisher einzige Bundeskanzler der auf diese Schwurformel verzichtet hat, soweit ich weiß.

Meiner Meinung nach müsste eigentlich Ethik Pflicht sein und Religion wahlfrei.

Alles andere ist Volksverdummung. Kaum einer weiß doch überhaupt was Ethik eigentlich ist...

Christlich geprägte Tradition, haha, seit wann genau?

Die Menschheit hat ne 50000 jährige heidnische Tradition (aus Sicht der Kirche).

pwnd.

Ich weiß nicht ob man das so vereinfacht dargestellen kann. Aber 1. Religion vs. Verstand ^_^ und 2. kann ich grad leider nicht drauf eingehen, Altgriechisch zieht schon Ressourcen.

Außerdem hatte ich heute sogar meine EPG Veranstaltung *lol*

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da haengt eine Leiche am Kreuz! Und sowas wird Kindern zugemutet. Das sind Landmienen fuer die Seele!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kreuze und Kopftücher weg. So würde mir die Welt gleich viel besser gefallen.

Edited by Devilkiller

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.