Jump to content
Dr_Kuh

Minarettverbot - die Onlinewahl

Minarettverbot  

197 members have voted

You do not have permission to vote in this poll, or see the poll results. Please sign in or register to vote in this poll.

Recommended Posts

warum auch nicht, man muss schließlich nicht alles akzeptieren und hinnehmen. Das volk hat gesprochen und basta.

Mir persönlich ist die sache in der schweiz aber ziemlich egal.

Ich könnte mir hier in deutschland, bei uns im dorf sowas aber auch nicht vorstellen. Das würde einfach nicht ins bild passen.

Link to comment
Share on other sites

Wenn wir wirklich so eine offene, humanistische, und gegenüber Religionen tolerante Gesellschaft sein wollen, versteht es sich von selbst, dass auch muslimische Mitbürger die Freiheit haben ihre religion auszuüben. Dazu gehören Kirchen mit Türmen im Christentum und Moscheen mit Minaretten im Islam.

Die Mehrzahl der Muslime im deutschsprachingen Europa hat genauso viel mit religösen Eiferern zu tun wie die Mehrzahl der Deutschen mit Rechtsextremismus. Ich habe ein seeehr ungutes Gefühl wenn Ängste geschürt werden und auf deren Basis Teile der Geselschaft in ihren Freiheiten eingeschränkt werden, die wir eingentlich so leidenschaftlich verteidigen wenn es um uns selbst geht.

Die Umsetzung von Moscheen und Minaretten sollte dabei unbedingt im Sinne der Toleranz auf christlicher wie muslimischer Seite geschehen um die jeweilige andere Seite nicht in ihren Freiheiten zu beschneiden. Es wird die zweifellos vorhandenen Probleme und Spannung nicht lösen, wenn die Grundrechte nicht für alle gleichermassen angewendet werden.

Link to comment
Share on other sites

Och ne. Komm. Es ging doch gar nicht wirklich um die Minarette.

Genauso wenig, wie es hier um die Moscheen geht: "kölner Initiative" oder wie der faschistoide Verein heißt.

Überfremdung und Leitkultur: darum geht es doch eigentlich. Wie gesag: durch unnötige Diskussionen über Minarette werden doch die wichtigen und wahrhaftigen Probleme bei Seite geschoben.

Zwei Jahre Pflichtkindergarten und mehr Engagement in Problemvierteln ist meine Ansage.

Wenn mehr Offenheit und gegenseitiger Austausch herrschen würde (beiderseits), könnte jeder so viele Minarette bauen,

wie er wollte.

:daumenhoch: Keldysh

Ich wüsst auch nich, was es mehr dazu zu sagen gäbe, außer Ressentiments beider Seiten gegeneinander auszutauschen.

Aber gut. Macht mal.

e: da es mir egal is, wer seine religiösen Duftmarken wo setzt, hab ich entsprechend gestimmt.

Das gilt nur, so lang mir kein Muezzin ins Ohr quäkt. Die Kirche nebenan nervt schon genug.

Aber was soll das mit "Was woll die ganze rassistische Umfrage?" ?

Die Umfrage ist doch nicht rassistisch? Wie soll das denn gehen?

[...]

was ist an so einem blöden turm denn so schlimm? :confused:

Is doch ganz klar: Die Minarette sind Ausdruck des Herrschaftsanspruchs des Islam über alle Schweizer und sowieso jeden.

:rolleyes:

Außerdem sehen die Dinger ja auch aus wie, naja, wie n Phallós halt. Das geht ja mal gar nich... :rofl:

Optische Überfremdung quasi.

Wäre ja auch an sich nicht das Ding, wenn nicht gleichzeitig Rüstungsexporte weiter voll unterstützt würden.

Irgendwie merkwürdig, dass Bergvölkchen.

Aber die Abstimmung würde wohl hier nicht wirklich anders aussehen, vermute ich mal.

Ich glaub, da hat Underdog leider Recht.

Aber zu

1. Die gibts nich. Wenn, dann kritisierst du einzelne Staaten un deren Umgang mit der Religionsfreiheit, wenn es die dort überhaupt gibt. Hier und in der Schweiz gibt es sowas und dann hat man sich gefälligst mit Phallü abzufinden. Albern sowas.

2. Leben hier und in der Schweiz bei weitem mehr Muslime, als umgekehrt z.B. in der Türkei.

Die Türkei allerdings ist ja kein islamischer Staat sondern ein laizistischer.

Das es dort dennoch mit der Religionsfreiheit nich weit her is, brauch man kaum erwähnen.

Das liegt auch nur offiziell am Laizismus. Schon klar.

3. Sag noch grad: wer hat denn so alles verhindern versucht, dass die Christen den gesamten Orient plätten?

Es ist wohl einfach kein Argument, dass die Osmanen mal durch Europa geritten sind.

Zumal man selten auf Minaretten reitet...

Du klingst einfach wie alle islamophoben Angsthasen. Die mit ihren Minaretten legen auch nur Bomben statt sich ordentlich per Wahl gegen irgendwas auszusprechen. Das man aber gegen manche Entwicklungen wirklich was tun sollte, verliert dann wieder jeder aus dem Blickfeld.

Und ich sach das, weil ich in Berlin/Neukölln wohne. In Großstätten in der Türkei sieht man nicht so viele Kopftuchmamas rumflitzen, wie hier... Naja. Whatever.

Hauptsache ihr vergesst nicht Banken zu bauen.

Edited by KwanzaBot
Link to comment
Share on other sites

Die Abstimmung hat zuviele Optionen, Dafür, dagegen enthaltung sind die einzigen die es braucht.

Sowas verfälscht die Statistik nur und stiftet nur Verwirrung.

Du hast glaub noch nie was von "Umfragen erstellen" gehört.

Edited by AdA ORFK
Link to comment
Share on other sites

Solange die Türkei zulässt das es eine aktive Christenverfolgung gibt... Solange sollte man darüber überlegen, ob man das hier akzeptiert... Ein bischen biblisch als "Auge um AUge,..."

Ich sehe aber auch das Problem, dass wir eine besser Integration erzwingen sollten...

Link to comment
Share on other sites

Minarettverbot? Meines Wissens gibt es in der GANZEN Schweiz eh nur 4 Minaretten bisher...

:ugly:

naja, einerseits scheiße, weil : umso größer die Menschenmenge = umso kleiner scheint der Gehirnanteil zu werden...Menschen sind halt scheiße

das gute daran; immerhin GAB es einen Volksentscheid...

Link to comment
Share on other sites

also ich bin nicht für ein generelles verbot...

aber ich denke die ganze zeit daran was los wäre wenn wir in islamistische länder fahren und dort kirchen bauen, da wäre ziemlich sicher rambazamba, und was für welches...

generelles verbot nein, aber ein bau sollte schon immer bedacht werden und nicht einfach hier und da und überall

Link to comment
Share on other sites

Solange die Türkei zulässt das es eine aktive Christenverfolgung gibt... Solange sollte man darüber überlegen, ob man das hier akzeptiert... Ein bischen biblisch als "Auge um AUge,..."

Ich sehe aber auch das Problem, dass wir eine besser Integration erzwingen sollten...

seit wann wird in deutschland gleiches mit gleichem bekämpft..

na zum glück is das hier nicht so wie in der schweiz und die paar die sich so aufregen...

die gehen eh mit den typischen pauschalisierungen mit und stimmen auch noch dieser desinformation zu...

peinlich ,peinlich in einer kultur zu leben wo man täglich sehen kann das es auch anders is..

das sehen die dorfbewohner und kurzichtigen städter, natürlich nich.

na am ende sieht man nur das was man sehen will...wenn einem die argumente ausgehen oder man bemerkt,das die eigenen argumente zu jeder zeit,auseinander genommen werden können...

übrigens wieder so ein tolles thema, für die elustre streitkultur im internet...

Link to comment
Share on other sites

Den Schlussatz in dem Artikel halte ich für übertrieben und Aktionistisch.

Die Schweizer haben am Sonntag offenbar mehrheitlich die Idee der Freiheit und das Prinzip der Menschenrechte mit

Füßen getreten. Sie haben die Weltsicht Osama bin Ladens übernommen, der zufolge ein gedeihliches Zusammenleben von Christen und Muslimen kaum möglich ist. Und sie haben einer monotheistischen Weltreligion den Kampf angesagt. Es ist ein schwarzer Tag für Europa, für den Westen und die Freiheit.

Besonders der Hitler bin Laden Vergleich hinkt extrem...:rolleyes:

stimmt schon, dass es vllt. etwas weit hergeholt ist, aber im kern stimmt es doch. man geht damit genau auf die pläne dieser leute ein, zwietracht und misstrauen und offenen hass zu säeen.

Link to comment
Share on other sites

Den Schlussatz in dem Artikel halte ich für übertrieben und Aktionistisch.

Die Schweizer haben am Sonntag offenbar mehrheitlich die Idee der Freiheit und das Prinzip der Menschenrechte mit

Füßen getreten. Sie haben die Weltsicht Osama bin Ladens übernommen, der zufolge ein gedeihliches Zusammenleben von Christen und Muslimen kaum möglich ist. Und sie haben einer monotheistischen Weltreligion den Kampf angesagt. Es ist ein schwarzer Tag für Europa, für den Westen und die Freiheit.

Besonders der Hitler bin Laden Vergleich hinkt extrem...:rolleyes:

stimmt schon, dass es vllt. etwas weit hergeholt ist, aber im kern stimmt es doch. man geht damit genau auf die pläne dieser leute ein, zwietracht und misstrauen und offenen hass zu säeen.

aber genau so is es...

die viele schweizer haben nichts begriffen..naja mit dem hitler gold und den zahlenkonten...haben sie ja schon bewiesen...

das sie sich gern eigenbrödlerich verhalten...

aber so kommen sie auch nicht weiter...das war 45' schon so und wird 2009 nicht anders sein...

irgendwann müssen sie ja doch ihre fehler eingestehen... ;)

edit->

jetzt muss ich selber aufpassen ,nicht zu pauschalisieren..natürlich nicht alle schweizer ..daher editiert.

Edited by Ale42er
Link to comment
Share on other sites

Die Abstimmung hat zuviele Optionen, Dafür, dagegen enthaltung sind die einzigen die es braucht.

Sowas verfälscht die Statistik nur und stiftet nur Verwirrung.

Du hast glaub noch nie was von "Umfragen erstellen" gehört.

Danke fürs konstruktive Feedback =)

P.S.: Vielleicht waren die vielen Möglichkeiten Absicht? =)

Link to comment
Share on other sites

Na Ja,jetzt kann man davon ausgehen das im Iran Schweizer Flaggen verbrannt werden. US Flaggen und Israel Flaggen müßten ja auch langsam aus sein :ugly:

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now


  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.